Cookie-Einstellungen

United-Attacke und BVB-Coup: Diese Transfers könnten noch passieren

 
Am 1. September schließt das Sommer-Transferfenster 2022. Welche Top-Stars könnten bis dahin noch den Verein wechseln?
© getty
Am 1. September schließt das Sommer-Transferfenster 2022. Welche Top-Stars könnten bis dahin noch den Verein wechseln?
In diesem Sommer gab es bereits einige hochkarätige Transfers, darunter der von Erling Haaland zu City oder jener von Robert Lewandowski zum FC Barcelona. Dennoch gibt es immer noch große Namen auf dem Markt und mehrere Klubs bemühen sich um ihre Dienste
© getty
In diesem Sommer gab es bereits einige hochkarätige Transfers, darunter der von Erling Haaland zu City oder jener von Robert Lewandowski zum FC Barcelona. Dennoch gibt es immer noch große Namen auf dem Markt und mehrere Klubs bemühen sich um ihre Dienste
SPOX zeigt zahlreiche Topspieler, die noch vor Schließung des Transferfensters am 1. September für viel Geld wechseln könnten …
© getty
SPOX zeigt zahlreiche Topspieler, die noch vor Schließung des Transferfensters am 1. September für viel Geld wechseln könnten …
FRENKIE DE JONG: Der geplante Wechsel zu United ist eine der längsten Transfersagas des Sommers. Wie SPOX und GOAL berichteten, hat sich Barca mit United auf eine Ablöse von 74,5 Mio. Euro geeinigt, die um weitere 9,6 Mio. aufgestockt werden soll.
© getty
FRENKIE DE JONG: Der geplante Wechsel zu United ist eine der längsten Transfersagas des Sommers. Wie SPOX und GOAL berichteten, hat sich Barca mit United auf eine Ablöse von 74,5 Mio. Euro geeinigt, die um weitere 9,6 Mio. aufgestockt werden soll.
De Jong befindet sich jedoch noch immer im Streit mit dem katalanischen Klub über ausstehende Gehälter. Er würde lieber im Camp Nou bleiben und Barca-Präsident Joan Laporta hat betont, dass man nicht unter finanziellem Druck stehe, ihn zu verkaufen.
© getty
De Jong befindet sich jedoch noch immer im Streit mit dem katalanischen Klub über ausstehende Gehälter. Er würde lieber im Camp Nou bleiben und Barca-Präsident Joan Laporta hat betont, dass man nicht unter finanziellem Druck stehe, ihn zu verkaufen.
Da De Jong zwar zu den wertvollsten Spielern des Vereins gehört, aber kein sicherer Stammspieler ist, ist es wahrscheinlich, dass er Barca verlassen wird.
© getty
Da De Jong zwar zu den wertvollsten Spielern des Vereins gehört, aber kein sicherer Stammspieler ist, ist es wahrscheinlich, dass er Barca verlassen wird.
United ist gewillt, bis zum Ende des Transferfensters zu warten, da Erik ten Hag seinen ehemaligen Ajax-Spieler holen will. Aber bei United wächst die Angst, dass de Jong, wenn er geht, zum FC Chelsea wechselt, da die Londoner in dieser Saison CL spielen
© getty
United ist gewillt, bis zum Ende des Transferfensters zu warten, da Erik ten Hag seinen ehemaligen Ajax-Spieler holen will. Aber bei United wächst die Angst, dass de Jong, wenn er geht, zum FC Chelsea wechselt, da die Londoner in dieser Saison CL spielen
CALLUM HUDSON-ODOI: Es ist noch gar nicht so lange her, dass der FC Chelsea mit allen Mitteln um Callum Hudson-Odoi kämpfen musste, da der FC Bayern München den Engländer unbedingt in die Allianz Arena holen wollte.
© getty
CALLUM HUDSON-ODOI: Es ist noch gar nicht so lange her, dass der FC Chelsea mit allen Mitteln um Callum Hudson-Odoi kämpfen musste, da der FC Bayern München den Engländer unbedingt in die Allianz Arena holen wollte.
Nun aber ist der Flügelspieler im Westen Londons überflüssig geworden und Hudson-Odoi könnte bei einem akzeptablen Angebot gehen. Sowohl Borussia Dortmund als auch Newcastle wurden als mögliche Ziele genannt.
© getty
Nun aber ist der Flügelspieler im Westen Londons überflüssig geworden und Hudson-Odoi könnte bei einem akzeptablen Angebot gehen. Sowohl Borussia Dortmund als auch Newcastle wurden als mögliche Ziele genannt.
SERGEJ MILINKOVIC-SAVIC: Es vergeht kein Sommer, in dem Sergej Milinkovic-Savic nicht mindestens einmal mit United oder Juventus in Verbindung gebracht wird. Dieses Jahr gibt es gleich Gerüchte zu beiden Teams.
© getty
SERGEJ MILINKOVIC-SAVIC: Es vergeht kein Sommer, in dem Sergej Milinkovic-Savic nicht mindestens einmal mit United oder Juventus in Verbindung gebracht wird. Dieses Jahr gibt es gleich Gerüchte zu beiden Teams.
Juve scheint weniger Bedarf am Mittelfeldspieler von Lazio zu haben, da es gerade Pogba zurück geholt hat. Nun aber fällt der Franzose verletzungsbedingt einige Monate aus, sodass die Alte Dame nun doch noch einen Mittelfeldspieler benötigen könnte.
© getty
Juve scheint weniger Bedarf am Mittelfeldspieler von Lazio zu haben, da es gerade Pogba zurück geholt hat. Nun aber fällt der Franzose verletzungsbedingt einige Monate aus, sodass die Alte Dame nun doch noch einen Mittelfeldspieler benötigen könnte.
Bei United hängt alles von De Jong ab. Falls der Niederländer bei Barca bleibt - oder, was aus Uniteds Sicht noch schlimmer wäre, stattdessen zu Chelsea wechselt - könnten die Red Devils ein Angebot für Milinkovic-Savic abgeben.
© getty
Bei United hängt alles von De Jong ab. Falls der Niederländer bei Barca bleibt - oder, was aus Uniteds Sicht noch schlimmer wäre, stattdessen zu Chelsea wechselt - könnten die Red Devils ein Angebot für Milinkovic-Savic abgeben.
ADRIEN RABIOT: United will wohl noch vor Ende des Monats mindestens einen Mittelfeldspieler verpflichten. Mit Juve hat man sich bereits auf einen Deal für Rabiot verständigt. Allerdings muss sich der Klub noch mit der Mutter und Agentin Rabiots einigen.
© getty
ADRIEN RABIOT: United will wohl noch vor Ende des Monats mindestens einen Mittelfeldspieler verpflichten. Mit Juve hat man sich bereits auf einen Deal für Rabiot verständigt. Allerdings muss sich der Klub noch mit der Mutter und Agentin Rabiots einigen.
Da scheint es aber Probleme zu geben. Aufgrund der horrenden Gehaltsvorstellungen des Franzosen nehmen die United-Verantwortlichen nach Informationen von SPOX und GOAL aktuell Abstand von einer Verpflichtung.
© getty
Da scheint es aber Probleme zu geben. Aufgrund der horrenden Gehaltsvorstellungen des Franzosen nehmen die United-Verantwortlichen nach Informationen von SPOX und GOAL aktuell Abstand von einer Verpflichtung.
Sollte es aber doch noch zu einer Einigung kommen, wäre er wohl eine Verbesserung gegenüber fast jedem anderen Mittelfeldmann, der derzeit bei United spielt. Sein Ruf als Unruhestifter ist ungerechtfertigt.
© getty
Sollte es aber doch noch zu einer Einigung kommen, wäre er wohl eine Verbesserung gegenüber fast jedem anderen Mittelfeldmann, der derzeit bei United spielt. Sein Ruf als Unruhestifter ist ungerechtfertigt.
LEANDRO PAREDES: Rabiot soll in Turin umgehend durch Leandro Paredes ersetzt werden, eines der langfristigen Transferziele von Juve.
© getty
LEANDRO PAREDES: Rabiot soll in Turin umgehend durch Leandro Paredes ersetzt werden, eines der langfristigen Transferziele von Juve.
Der neue PSG-Trainer Christophe Galtier wird dem Argentinier sicher nicht im Weg stehen, da er sein Mittelfeld in diesem Sommer bereits mit Vitinha und Renato Sanches verstärkt hat.
© getty
Der neue PSG-Trainer Christophe Galtier wird dem Argentinier sicher nicht im Weg stehen, da er sein Mittelfeld in diesem Sommer bereits mit Vitinha und Renato Sanches verstärkt hat.
Die einzige Frage, die sich stellt, ist, ob ein anderer Verein Juve bei der Verpflichtung von Paredes zuvorkommen wird. "Leandro hat viele Angebote, und ich weiß nicht, was bis zum Ende des Transfermarkts noch passieren wird", sagte Galtier am Wochenende
© getty
Die einzige Frage, die sich stellt, ist, ob ein anderer Verein Juve bei der Verpflichtung von Paredes zuvorkommen wird. "Leandro hat viele Angebote, und ich weiß nicht, was bis zum Ende des Transfermarkts noch passieren wird", sagte Galtier am Wochenende
FABIAN RUIZ: Ein PSG-Abgang von Paredes ist zudem wahrscheinlich, weil Fabian Ruiz bald von Napoli in die französische Hauptstadt wechseln könnte.
© getty
FABIAN RUIZ: Ein PSG-Abgang von Paredes ist zudem wahrscheinlich, weil Fabian Ruiz bald von Napoli in die französische Hauptstadt wechseln könnte.
Der spanische Nationalspieler wird seit langem mit Barcelona und Real Madrid in Verbindung gebracht, aber in diesem Sommer wurde United als ernsthafter Kandidat für ihn gehandelt.
© getty
Der spanische Nationalspieler wird seit langem mit Barcelona und Real Madrid in Verbindung gebracht, aber in diesem Sommer wurde United als ernsthafter Kandidat für ihn gehandelt.
Nun steht PSG angeblich kurz vor einer Einigung mit Napoli. Die Lücke, die ein Ruiz-Abgang hinterließe, könnte laut Gerüchten von Tottenhams Tanguy Ndombele gefüllt werden.
© getty
Nun steht PSG angeblich kurz vor einer Einigung mit Napoli. Die Lücke, die ein Ruiz-Abgang hinterließe, könnte laut Gerüchten von Tottenhams Tanguy Ndombele gefüllt werden.
NICOLO ZANIOLO: Sollten die Spurs ein angemessenes Angebot für Ndombele erhalten, könnte Trainer Antonio Conte sein Interesse an Nicolo Zaniolo von der Roma bekräftigen.
© getty
NICOLO ZANIOLO: Sollten die Spurs ein angemessenes Angebot für Ndombele erhalten, könnte Trainer Antonio Conte sein Interesse an Nicolo Zaniolo von der Roma bekräftigen.
Der italienische Nationalspieler ist nicht unumstritten und seine Verletzungshistorie gibt Anlass zur Sorge (zwei Kreuzbandrisse im Alter von 23 Jahren). Sein Talent und sein Potenzial sind jedoch unbestritten.
© getty
Der italienische Nationalspieler ist nicht unumstritten und seine Verletzungshistorie gibt Anlass zur Sorge (zwei Kreuzbandrisse im Alter von 23 Jahren). Sein Talent und sein Potenzial sind jedoch unbestritten.
Erfreulicherweise scheint er nichts von seiner Agilität und Schnelligkeit eingebüßt zu haben. Obwohl er als wichtiger Bestandteil einer aufregenden Sturmreihe gilt, könnte die Roma über ein hohes Angebot für den Offensivspieler nachdenken.
© getty
Erfreulicherweise scheint er nichts von seiner Agilität und Schnelligkeit eingebüßt zu haben. Obwohl er als wichtiger Bestandteil einer aufregenden Sturmreihe gilt, könnte die Roma über ein hohes Angebot für den Offensivspieler nachdenken.
CRISTIANO RONALDO: Kehrte am vergangenen Wochenende beim Debakel in Brentford in die Startformation von Manchester United zurück, doch seine Leistung und seine Körpersprache machten deutlich, dass er noch immer gehen will.
© getty
CRISTIANO RONALDO: Kehrte am vergangenen Wochenende beim Debakel in Brentford in die Startformation von Manchester United zurück, doch seine Leistung und seine Körpersprache machten deutlich, dass er noch immer gehen will.
Der Portugiese hat nicht die Absicht, in diesem Stadium seiner Karriere auf ein Jahr CL zu verzichten. Er hat seinen Bossen auch klargemacht, dass er nicht glaubt, dass United in dieser Saison um den Titel in der PL mitspielen kann.
© getty
Der Portugiese hat nicht die Absicht, in diesem Stadium seiner Karriere auf ein Jahr CL zu verzichten. Er hat seinen Bossen auch klargemacht, dass er nicht glaubt, dass United in dieser Saison um den Titel in der PL mitspielen kann.
CR7 hat Juventus im Vorjahr auch kurz vor Ende des Transferfensters verlassen. Diesmal gibt es aber kaum Interesse an ihm. Die meisten Topklubs haben ihre Sturmreihen schon besetzt oder sehen Probleme, Ronaldo taktisch einzubinden.
© getty
CR7 hat Juventus im Vorjahr auch kurz vor Ende des Transferfensters verlassen. Diesmal gibt es aber kaum Interesse an ihm. Die meisten Topklubs haben ihre Sturmreihen schon besetzt oder sehen Probleme, Ronaldo taktisch einzubinden.
In der spanischen Presse wurde behauptet, dass der Rekordtorschütze von Real Madrid bereit wäre, zum Stadtrivalen Atletico zu wechseln, doch Klubpräsident Enrique Cerezo hält einen Wechsel für "praktisch unmöglich".
© getty
In der spanischen Presse wurde behauptet, dass der Rekordtorschütze von Real Madrid bereit wäre, zum Stadtrivalen Atletico zu wechseln, doch Klubpräsident Enrique Cerezo hält einen Wechsel für "praktisch unmöglich".
Ronaldo läuft die Zeit davon. Er muss so schnell wie möglich einen Käufer finden, denn nur dann hätte United wiederum noch Zeit, einen etwaigen Ersatz zu präsentieren. Und Sturm ist generell derzeit keine Stärke der Red Devils.
© getty
Ronaldo läuft die Zeit davon. Er muss so schnell wie möglich einen Käufer finden, denn nur dann hätte United wiederum noch Zeit, einen etwaigen Ersatz zu präsentieren. Und Sturm ist generell derzeit keine Stärke der Red Devils.
ANTONY: Unabhängig davon, ob Ronaldo im Old Trafford bleibt oder nicht, hofft ten Hag natürlich, dass sein ehemaliger Schützling von Ajax, Antony, bei United einsteigt.
© getty
ANTONY: Unabhängig davon, ob Ronaldo im Old Trafford bleibt oder nicht, hofft ten Hag natürlich, dass sein ehemaliger Schützling von Ajax, Antony, bei United einsteigt.
Nach unseren Infos haben die Niederländer bereits mehrere Angebote für den Brasilianer abgelehnt, darunter eins über 80 Mio. Euro. Doch sollte Ronaldo noch gehen, ist es zumindest denkbar, dass United gewillt wäre, eine noch höhere Summe zu berappen.
© getty
Nach unseren Infos haben die Niederländer bereits mehrere Angebote für den Brasilianer abgelehnt, darunter eins über 80 Mio. Euro. Doch sollte Ronaldo noch gehen, ist es zumindest denkbar, dass United gewillt wäre, eine noch höhere Summe zu berappen.
"Wird Ten Hag mich anrufen? Keine Ahnung", gab sich Antony am Wochenende unentschlossen gegenüber NOS. "Er muss das mit meinen Beratern besprechen, ich konzentriere mich auf Ajax. Was kommen wird, wird kommen, wir werden sehen."
© getty
"Wird Ten Hag mich anrufen? Keine Ahnung", gab sich Antony am Wochenende unentschlossen gegenüber NOS. "Er muss das mit meinen Beratern besprechen, ich konzentriere mich auf Ajax. Was kommen wird, wird kommen, wir werden sehen."
LUCAS PAQUETA: Sein Wechsel von San Paolo zu Milan verlief nicht nach Plan, da der Brasilianer den Kaka-Vergleichen nicht standhielt. In Lyon hat er jedoch seinen Ruf als einer der talentiertesten Mittelfeldspieler der Selecao wiederhergestellt.
© getty
LUCAS PAQUETA: Sein Wechsel von San Paolo zu Milan verlief nicht nach Plan, da der Brasilianer den Kaka-Vergleichen nicht standhielt. In Lyon hat er jedoch seinen Ruf als einer der talentiertesten Mittelfeldspieler der Selecao wiederhergestellt.
Edu, der technische Direktor der Gunners, ist ein großer Bewunderer Paquetas und der Präsident von Lyon, Jean-Michel Aulas, ist offen für einen Deal - allerdings nur zu einem angemessenen Preis.
© getty
Edu, der technische Direktor der Gunners, ist ein großer Bewunderer Paquetas und der Präsident von Lyon, Jean-Michel Aulas, ist offen für einen Deal - allerdings nur zu einem angemessenen Preis.
Aulas wird wahrscheinlich viel Geld für einen Spieler verlangen, der noch zwei Jahre Vertrag hat und von vielen anderen Vereinen umworben wird.
© getty
Aulas wird wahrscheinlich viel Geld für einen Spieler verlangen, der noch zwei Jahre Vertrag hat und von vielen anderen Vereinen umworben wird.
YOURI TIELEMANS: Arsenal ist seit langem zudem an Youri Tielemans interessiert , dessen Vertrag bei Leicester noch weniger als ein Jahr läuft. Das Problem ist die Preisvorstellung der Foxes, die bei über 35 Millionen Euro liegen soll.
© getty
YOURI TIELEMANS: Arsenal ist seit langem zudem an Youri Tielemans interessiert , dessen Vertrag bei Leicester noch weniger als ein Jahr läuft. Das Problem ist die Preisvorstellung der Foxes, die bei über 35 Millionen Euro liegen soll.
Nachdem Arsenal in diesem Sommer bereits viel Geld ausgegeben hat, könnte es durchaus sein, dass man einen Spieler verkaufen muss, um den Transfer zu realisieren.
© getty
Nachdem Arsenal in diesem Sommer bereits viel Geld ausgegeben hat, könnte es durchaus sein, dass man einen Spieler verkaufen muss, um den Transfer zu realisieren.
Es heißt sogar, dass Leicester bereit ist, das Risiko einzugehen, Tielemans im nächsten Sommer umsonst zu verlieren, und Arsenal bereit ist, bis dahin zu warten, um ihn ins Emirates zu holen.
© getty
Es heißt sogar, dass Leicester bereit ist, das Risiko einzugehen, Tielemans im nächsten Sommer umsonst zu verlieren, und Arsenal bereit ist, bis dahin zu warten, um ihn ins Emirates zu holen.
Diese Situation könnte sich jedoch sehr schnell ändern, da der Trainer der Foxes, Brendan Rodgers, frustriert ist, weil er im Sommer keine neuen Spieler verpflichten konnte.
© getty
Diese Situation könnte sich jedoch sehr schnell ändern, da der Trainer der Foxes, Brendan Rodgers, frustriert ist, weil er im Sommer keine neuen Spieler verpflichten konnte.
Er könnte seinen Arbeitgeber dazu drängen, Geld zu beschaffen, um seinen Kader zu verstärken. Zudem wird dem zahlungskräftigen Newcastle United ein Interesse am Belgier nachgesagt.
© getty
Er könnte seinen Arbeitgeber dazu drängen, Geld zu beschaffen, um seinen Kader zu verstärken. Zudem wird dem zahlungskräftigen Newcastle United ein Interesse am Belgier nachgesagt.
BERNARDO SILVA: Strebte im vergangenen Sommer einen Abschied an, der Verein war bereit, ihn gehen zu lassen. Der Portugiese wollte unbedingt nach Spanien wechseln, da sowohl Barcelona als auch Atletico Madrid an ihm interessiert waren.
© getty
BERNARDO SILVA: Strebte im vergangenen Sommer einen Abschied an, der Verein war bereit, ihn gehen zu lassen. Der Portugiese wollte unbedingt nach Spanien wechseln, da sowohl Barcelona als auch Atletico Madrid an ihm interessiert waren.
Das Problem: City wollte ihn nicht unter seinem Marktwert gehen lassen, so dass er für beide Vereine zu teuer war. Gut für City, denn Silva spielte eine entscheidende Rolle beim Titelgewinn in der Premier League in der vergangenen Saison.
© getty
Das Problem: City wollte ihn nicht unter seinem Marktwert gehen lassen, so dass er für beide Vereine zu teuer war. Gut für City, denn Silva spielte eine entscheidende Rolle beim Titelgewinn in der Premier League in der vergangenen Saison.
Für Barca ist Bernardo jedoch nach wie vor eine Traumverpflichtung, und man hat das Gefühl, dass man im Falle eines Wechsels von De Jong zu United über genügend Geld verfügt, um den offensiven Mittelfeldspieler nachträglich ins Camp Nou zu holen.
© getty
Für Barca ist Bernardo jedoch nach wie vor eine Traumverpflichtung, und man hat das Gefühl, dass man im Falle eines Wechsels von De Jong zu United über genügend Geld verfügt, um den offensiven Mittelfeldspieler nachträglich ins Camp Nou zu holen.
NEYMAR: Es mag seltsam erscheinen, wenn man bedenkt, dass es sich um zwei der talentiertesten Spieler der Welt handelt, aber Neymar befindet sich in einer ähnlichen Situation wie Ronaldo: Er fühlt sich im Moment ein wenig unerwünscht.
© getty
NEYMAR: Es mag seltsam erscheinen, wenn man bedenkt, dass es sich um zwei der talentiertesten Spieler der Welt handelt, aber Neymar befindet sich in einer ähnlichen Situation wie Ronaldo: Er fühlt sich im Moment ein wenig unerwünscht.
Nachdem PSG viel Geld in die Hand genommen hat, um Kylian Mbappe, den unbestrittenen Anführer des neuen Projekts im Parc des Princes, zu halten, hat der Klub durchblicken lassen, dass er sich Angebote für seinen Sturmkameraden Neymar anhören wird.
© getty
Nachdem PSG viel Geld in die Hand genommen hat, um Kylian Mbappe, den unbestrittenen Anführer des neuen Projekts im Parc des Princes, zu halten, hat der Klub durchblicken lassen, dass er sich Angebote für seinen Sturmkameraden Neymar anhören wird.
Allerdings können nur wenige Klubs Neymar unterbringen - finanziell und taktisch. Der einzige Unterschied zu Ronaldos besteht darin, dass Neymar eigentlich bleiben möchte, da der Selecao-Star vor der WM in Katar so wenig Ablenkung wie möglich wünscht.
© getty
Allerdings können nur wenige Klubs Neymar unterbringen - finanziell und taktisch. Der einzige Unterschied zu Ronaldos besteht darin, dass Neymar eigentlich bleiben möchte, da der Selecao-Star vor der WM in Katar so wenig Ablenkung wie möglich wünscht.
Dennoch wird behauptet, dass er sich nicht mehr gut mit Mbappe versteht. Man darf also gespannt sein, was passiert, sollte einer der neureichen europäischen Klubs - vielleicht Newcastle - vor dem Ende des Transferfensters ein akzeptables Angebot vorlegen
© getty
Dennoch wird behauptet, dass er sich nicht mehr gut mit Mbappe versteht. Man darf also gespannt sein, was passiert, sollte einer der neureichen europäischen Klubs - vielleicht Newcastle - vor dem Ende des Transferfensters ein akzeptables Angebot vorlegen
MAURO ICARDI: Natürlich ist ein Verbleib von Neymar im Parc des Prince angesichts seines beeindruckenden Starts in die neue Saison kein großes Problem für PSG. Dagegen besteht kein Zweifel daran, dass der Verein Mauro Icardi gerne loswerden würde.
© getty
MAURO ICARDI: Natürlich ist ein Verbleib von Neymar im Parc des Prince angesichts seines beeindruckenden Starts in die neue Saison kein großes Problem für PSG. Dagegen besteht kein Zweifel daran, dass der Verein Mauro Icardi gerne loswerden würde.
Nach einigen guten Jahren in Frankreich hat der Stürmer in der letzten Saison nur fünf Tore in allen Wettbewerben erzielt, und man hoffte, dass er im Sommer weiterziehen würde.
© getty
Nach einigen guten Jahren in Frankreich hat der Stürmer in der letzten Saison nur fünf Tore in allen Wettbewerben erzielt, und man hoffte, dass er im Sommer weiterziehen würde.
Doch Icardi, dem 2019 sensationell das Kapitänsamt bei Inter entzogen wurde und der wegen öffentlicher Äußerungen seiner Agentin und Ehefrau Wanda für Unruhe sorgte, lehnte Berichten zufolge eine Rückkehr in die Serie A zu Aufsteiger Monza ab.
© getty
Doch Icardi, dem 2019 sensationell das Kapitänsamt bei Inter entzogen wurde und der wegen öffentlicher Äußerungen seiner Agentin und Ehefrau Wanda für Unruhe sorgte, lehnte Berichten zufolge eine Rückkehr in die Serie A zu Aufsteiger Monza ab.
Interessanterweise gibt es nun Gerüchte über ein Interesse von Manchester United, das offensichtlich gerade verzweifelt nach einer Nummer 9 sucht. Zudem gibt es Gerüchte über einen Wechsel zu Galatasaray.
© getty
Interessanterweise gibt es nun Gerüchte über ein Interesse von Manchester United, das offensichtlich gerade verzweifelt nach einer Nummer 9 sucht. Zudem gibt es Gerüchte über einen Wechsel zu Galatasaray.
CODY GAKPO: Cody Gakpo scheint im Moment eine wahrscheinlichere Verpflichtung für United zu sein als Icardi. Ten Hag sucht in der Eredivisie nach neuen Offensivspielern, und der Flügelspieler des PSV ist derzeit einer der Stars der Liga.
© getty
CODY GAKPO: Cody Gakpo scheint im Moment eine wahrscheinlichere Verpflichtung für United zu sein als Icardi. Ten Hag sucht in der Eredivisie nach neuen Offensivspielern, und der Flügelspieler des PSV ist derzeit einer der Stars der Liga.
Gakpo erzielte in der vergangenen Saison in allen Wettbewerben 21 Tore und steuerte 15 Assists bei und wäre wahrscheinlich für eine geringere Ablösesumme zu haben als der bereits erwähnte Antony.
© getty
Gakpo erzielte in der vergangenen Saison in allen Wettbewerben 21 Tore und steuerte 15 Assists bei und wäre wahrscheinlich für eine geringere Ablösesumme zu haben als der bereits erwähnte Antony.
Der PSV-Boss und ehemalige United-Stürmer Ruud van Nistelrooy betonte jedoch, dass Eindhoven kein Angebot für den niederländischen Nationalspieler erhalten hat. "Wir werden erst über einen Transfer sprechen, wenn es etwas Konkretes gibt", sagte er.
© getty
Der PSV-Boss und ehemalige United-Stürmer Ruud van Nistelrooy betonte jedoch, dass Eindhoven kein Angebot für den niederländischen Nationalspieler erhalten hat. "Wir werden erst über einen Transfer sprechen, wenn es etwas Konkretes gibt", sagte er.
MEMPHIS DEPAY: Es ist offensichtlich, dass Memphis Depay in Barcelona überflüssig ist. Robert Lewandowski wird in dieser Saison Xavis Angriffsreihe anführen. Daneben sind Raphinha, Ferran Torres und Ousmane Dembele die heißesten Kandidaten.
© getty
MEMPHIS DEPAY: Es ist offensichtlich, dass Memphis Depay in Barcelona überflüssig ist. Robert Lewandowski wird in dieser Saison Xavis Angriffsreihe anführen. Daneben sind Raphinha, Ferran Torres und Ousmane Dembele die heißesten Kandidaten.
Mit seinen 28 Jahren und der bevorstehenden Weltmeisterschaft möchte Memphis natürlich regelmäßig spielen und nicht nur auf der Bank im Camp Nou Platz nehmen. Barca hingegen möchte offensichtlich Geld mit einem Spieler verdienen, den es nicht braucht.
© getty
Mit seinen 28 Jahren und der bevorstehenden Weltmeisterschaft möchte Memphis natürlich regelmäßig spielen und nicht nur auf der Bank im Camp Nou Platz nehmen. Barca hingegen möchte offensichtlich Geld mit einem Spieler verdienen, den es nicht braucht.
Eine Rückkehr in die Premier League schien für den ehemaligen United-Spieler eine reale Möglichkeit zu sein. Wahrscheinlicher ist allerdings aktuell ein Transfer zu Juventus.
© getty
Eine Rückkehr in die Premier League schien für den ehemaligen United-Spieler eine reale Möglichkeit zu sein. Wahrscheinlicher ist allerdings aktuell ein Transfer zu Juventus.
PIERRE-EMERICK AUBAMEYANG: Memphis könnte nicht der einzige hochkarätige Angreifer sein, der Barca kurz vor Schließung des Fensters den Rücken kehrt. Auch Aubameyang könnte das Camp Nou verlassen - und das, obwohl er erst im Januar gekommen ist.
© getty
PIERRE-EMERICK AUBAMEYANG: Memphis könnte nicht der einzige hochkarätige Angreifer sein, der Barca kurz vor Schließung des Fensters den Rücken kehrt. Auch Aubameyang könnte das Camp Nou verlassen - und das, obwohl er erst im Januar gekommen ist.
Der Nationalspieler Gabuns möchte bleiben, aber Chelsea braucht dringend einen Torjäger und Barca wäre natürlich dankbar für jedes Geld, das in die Verpflichtung von Bernardo Silva gesteckt werden könnte.
© getty
Der Nationalspieler Gabuns möchte bleiben, aber Chelsea braucht dringend einen Torjäger und Barca wäre natürlich dankbar für jedes Geld, das in die Verpflichtung von Bernardo Silva gesteckt werden könnte.
ARMANDO BROJA: Sollte Aubameyang tatsächlich an die Stamford Bridge kommen, könnte Chelsea Armando Broja verkaufen.
© getty
ARMANDO BROJA: Sollte Aubameyang tatsächlich an die Stamford Bridge kommen, könnte Chelsea Armando Broja verkaufen.
Der albanische Nationalspieler hat dank seiner beeindruckenden Leihe nach Southampton in der vergangenen Saison viele Verehrer, wobei Everton besonders interessiert sein soll, was in Anbetracht der Probleme der Toffees vor dem Tor kaum überrascht.
© getty
Der albanische Nationalspieler hat dank seiner beeindruckenden Leihe nach Southampton in der vergangenen Saison viele Verehrer, wobei Everton besonders interessiert sein soll, was in Anbetracht der Probleme der Toffees vor dem Tor kaum überrascht.
Der FC Chelsea will den 20-Jährigen angesichts seines enormen Potenzials nicht verkaufen, könnte aber versucht sein, ihn als Gegenleistung für einen seiner Wunschspieler abzugeben.
© getty
Der FC Chelsea will den 20-Jährigen angesichts seines enormen Potenzials nicht verkaufen, könnte aber versucht sein, ihn als Gegenleistung für einen seiner Wunschspieler abzugeben.
ANTHONY GORDON: Everton hat bereits ein Angebot in Höhe von 50 Millionen Euro für Anthony Gordon abgelehnt. Es wird erwartet, dass Chelsea mit einem höheren Angebot antwortet.
© getty
ANTHONY GORDON: Everton hat bereits ein Angebot in Höhe von 50 Millionen Euro für Anthony Gordon abgelehnt. Es wird erwartet, dass Chelsea mit einem höheren Angebot antwortet.
Oder der eben erwähnte Broja könnte in den Deal einbezogen werden, da Everton nach dem Verkauf von Richarlison an die Spurs und dem verletzungsbedingten Ausfall von Dominic Calvert-Lewin in der Offensive noch nach Verstärkungen sucht.
© getty
Oder der eben erwähnte Broja könnte in den Deal einbezogen werden, da Everton nach dem Verkauf von Richarlison an die Spurs und dem verletzungsbedingten Ausfall von Dominic Calvert-Lewin in der Offensive noch nach Verstärkungen sucht.
Trainer Thomas Tuchel ist der Meinung, dass der vielseitige Gordon, der zu Beginn der neuen Saison von Frank Lampard im Sturm eingesetzt wurde, in der von ihm bevorzugten Dreierkette oder als offensiver Außenverteidiger spielen könnte.
© getty
Trainer Thomas Tuchel ist der Meinung, dass der vielseitige Gordon, der zu Beginn der neuen Saison von Frank Lampard im Sturm eingesetzt wurde, in der von ihm bevorzugten Dreierkette oder als offensiver Außenverteidiger spielen könnte.
VICTOR OSIMHEN: Napoli besteht darauf, dass Osimhen nicht zum Verkauf steht, und der nigerianische Nationalspieler betont, er wolle bleiben. Allerdings haben die Vereinslegenden Insigne, Mertens und Koulibaly den Verein bereits in diesem Sommer verlassen
© getty
VICTOR OSIMHEN: Napoli besteht darauf, dass Osimhen nicht zum Verkauf steht, und der nigerianische Nationalspieler betont, er wolle bleiben. Allerdings haben die Vereinslegenden Insigne, Mertens und Koulibaly den Verein bereits in diesem Sommer verlassen
Ob Neapel in der neuen Saison nun noch um den Scudetto mitspielt, ist fraglich - und Osimhens Ansprüche sind hoch.
© getty
Ob Neapel in der neuen Saison nun noch um den Scudetto mitspielt, ist fraglich - und Osimhens Ansprüche sind hoch.
Ein ernsthaftes Angebot eines Spitzenklubs würde einen Verbleib des 23-Jährigen auf die Probe stellen. Napoli-Präsident Aurelio De Laurentiis, der sich noch nie gescheut hat, unpopuläre Entscheidungen zu treffen, würde dies zweifellos in Erwägung ziehen.
© getty
Ein ernsthaftes Angebot eines Spitzenklubs würde einen Verbleib des 23-Jährigen auf die Probe stellen. Napoli-Präsident Aurelio De Laurentiis, der sich noch nie gescheut hat, unpopuläre Entscheidungen zu treffen, würde dies zweifellos in Erwägung ziehen.
MILAN SKRINIAR: Beppe Marotta wurde erneut als Meister des Transfermarkts gefeiert, nachdem es ihm gelungen war, Lukaku ein Jahr nach seinem Verkauf an Chelsea (119 Millionen Euro) auf Leihbasis zurückzuholen..
© getty
MILAN SKRINIAR: Beppe Marotta wurde erneut als Meister des Transfermarkts gefeiert, nachdem es ihm gelungen war, Lukaku ein Jahr nach seinem Verkauf an Chelsea (119 Millionen Euro) auf Leihbasis zurückzuholen..
Tatsache ist jedoch, dass der Geschäftsführer von Inter Wunder vollbringen muss, da die finanzielle Situation des Vereins nach wie vor prekär ist.
© getty
Tatsache ist jedoch, dass der Geschäftsführer von Inter Wunder vollbringen muss, da die finanzielle Situation des Vereins nach wie vor prekär ist.
Man hatte sich mit Torino wegen Bremer geeinigt, doch als Juve auf den Plan trat, war Inter finanziell nicht konkurrenzfähig. Außerdem verlor man den ablösefreien Dybala an Rom, weil man vergeblich versuchte, Budget für den Argentinier zu finden.
© getty
Man hatte sich mit Torino wegen Bremer geeinigt, doch als Juve auf den Plan trat, war Inter finanziell nicht konkurrenzfähig. Außerdem verlor man den ablösefreien Dybala an Rom, weil man vergeblich versuchte, Budget für den Argentinier zu finden.
Die große Sorge besteht nun darin, dass Inter trotz der beiden verpassten Transfers einen seiner wertvollsten Spieler verkaufen muss, um sich anderweitig zu verstärken, und Skriniar wird immer wieder mit einem Wechsel zu PSG in Verbindung gebracht.
© getty
Die große Sorge besteht nun darin, dass Inter trotz der beiden verpassten Transfers einen seiner wertvollsten Spieler verkaufen muss, um sich anderweitig zu verstärken, und Skriniar wird immer wieder mit einem Wechsel zu PSG in Verbindung gebracht.
Die bereits verzweifelten Fans wünschen sich, dass der slowakische Innenverteidiger im San Siro bleibt, doch angesichts der pandemiebedingten wirtschaftlichen Probleme der chinesischen Eigentümer ist derzeit nicht abzusehen, wie es bei Inter weitergeht.
© getty
Die bereits verzweifelten Fans wünschen sich, dass der slowakische Innenverteidiger im San Siro bleibt, doch angesichts der pandemiebedingten wirtschaftlichen Probleme der chinesischen Eigentümer ist derzeit nicht abzusehen, wie es bei Inter weitergeht.
Die Spekulationen häufen sich, dass PSG sich auf einen Wechsel vorbereitet.
© getty
Die Spekulationen häufen sich, dass PSG sich auf einen Wechsel vorbereitet.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung