Cookie-Einstellungen
Fussball

Pep Guardiola wollte wohl Isco von Real Madrid zu Manchester City holen

SID
Guardiola wollte wohl Isco holen

Nach einigen Wochen Vereinslosigkeit steht Isco inzwischen beim FC Sevilla unter Vertrag. Einst wollte ihn wohl auch Pep haben.

Pep Guardiola hatte als Trainer von Manchester City vor einigen Jahren offenbar Interesse an einer Verpflichtung des spanischen Mittelfeldspielers Isco. Das verriet Transferexperte Fabrizio Romano in seiner aktuellen Kolumne für Caught Offside.

Demnach hätten sich die Cityzens "vor mehr als drei Jahren" nach Isco erkundigt, der damals noch bei Real Madrid unter Vertrag stand. Allerdings sei Isco zum damaligen Zeitpunkt für die Königlichen unverkäuflich gewesen.

Vertragsende bei Real Madrid: Isco unterschreibt beim FC Sevilla

Inzwischen unterschrieb Isco beim FC Sevilla, nachdem sein Vertrag in Madrid Ende Juni nach neun Jahren ausgelaufen und nicht verlängert worden war. Bei Real spielte der Edeltechniker in der abgelaufenen Saison unter Trainer Carlo Ancelotti keine Rolle mehr, wettbewerbsübergreifend kam er nur auf 17 meist kurze Einsätze.

Interesse von Manchester City habe es in diesem Sommer nicht mehr gegeben, ohnehin sei Sevilla stets der klare Favorit auf eine Verpflichtung gewesen. "Es gab diesen Sommer keine Verhandlungen mit Arsenal, Tottenham oder irgendeinem anderen englischen Klub. Sevilla führte das Rennen stets an", so Romano.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung