Cookie-Einstellungen

Transfers: Wieder Gerüchte um Gnabry - Spurs jagen offenbar Leipzig-Star

 
Im Juli öffnet das Sommer-Transferfenster in den europäischen Ligen. Schon jetzt kocht die Gerüchteküche. Wer geht wohin? Welche Transfers stehen fest? Welche Gerüchte gibt es? Die News und Gerüchte vom 26. Juni.
© getty
Im Juli öffnet das Sommer-Transferfenster in den europäischen Ligen. Schon jetzt kocht die Gerüchteküche. Wer geht wohin? Welche Transfers stehen fest? Welche Gerüchte gibt es? Die News und Gerüchte vom 26. Juni.
JARRAD BRANTHWAITE: Der FC Schalke 04 ist offenbar am Innenverteidiger vom FC Everton interessiert. Der 19-Jährige spielt beim FC Everton, könnte aber verliehen werden. Allerdings gibt es viele Interessen wie PSV, Middlesbrough und Co.
© getty
JARRAD BRANTHWAITE: Der FC Schalke 04 ist offenbar am Innenverteidiger vom FC Everton interessiert. Der 19-Jährige spielt beim FC Everton, könnte aber verliehen werden. Allerdings gibt es viele Interessen wie PSV, Middlesbrough und Co.
Der FC Schalke hat mit Leihspielern aus Everton zuletzt übrigens gute Erfahrungen gemacht. In der Saion 2019/2020 kam Rechtsverteidiger Jonjoe Kenny und hinterließ einen starken Eindruck. Nun wechselt Kenny fest zu Hertha BSC.
© getty
Der FC Schalke hat mit Leihspielern aus Everton zuletzt übrigens gute Erfahrungen gemacht. In der Saion 2019/2020 kam Rechtsverteidiger Jonjoe Kenny und hinterließ einen starken Eindruck. Nun wechselt Kenny fest zu Hertha BSC.
HAMZA SAKHI: Wie die L'Équipe berichtet, gehört Eintracht Frankfurt zu den Klubs, die Interesse am Mittelfeldspieler von AJ Auxerre haben. Der 26 Jahre alte Marokkaner ist im Mittelfeld zuhause und gilt als technisch äußerst versiert.
© imago images
HAMZA SAKHI: Wie die L'Équipe berichtet, gehört Eintracht Frankfurt zu den Klubs, die Interesse am Mittelfeldspieler von AJ Auxerre haben. Der 26 Jahre alte Marokkaner ist im Mittelfeld zuhause und gilt als technisch äußerst versiert.
CESAR AZPILICUETA: Der FC Barcelona arbeitet weiter am Transfer des Verteidigers vom FC Chelsea. Aber nun wird es kompliziert, da durch Azpilicuetas über 30 Einsätze eine Klausel in Kraft getreten ist.
© getty
CESAR AZPILICUETA: Der FC Barcelona arbeitet weiter am Transfer des Verteidigers vom FC Chelsea. Aber nun wird es kompliziert, da durch Azpilicuetas über 30 Einsätze eine Klausel in Kraft getreten ist.
Wie die Marca meldet, hat Chelsea nun die Möglichkeit, 15 Millionen Euro für seinen Kapitän zu fordern. So viel wird Barca nicht zahlen und Chelsea scheint auch nicht auf die Klausel zu pochen, will aber dennoch eine Entschädigung. Fortsetzung folgt.
© getty
Wie die Marca meldet, hat Chelsea nun die Möglichkeit, 15 Millionen Euro für seinen Kapitän zu fordern. So viel wird Barca nicht zahlen und Chelsea scheint auch nicht auf die Klausel zu pochen, will aber dennoch eine Entschädigung. Fortsetzung folgt.
DODI LUKEBAKIO: 20 Millionen Euro Ablöse zahlte Hertha BSC vor fast drei Jahren für den Belgier. Und was kam dabei heraus? Eher wenig. Auch beim VfL Wolfsburg konnte er sich bei der Leihe nicht für eine Weiterbeschäftigung empfehlen.
© getty
DODI LUKEBAKIO: 20 Millionen Euro Ablöse zahlte Hertha BSC vor fast drei Jahren für den Belgier. Und was kam dabei heraus? Eher wenig. Auch beim VfL Wolfsburg konnte er sich bei der Leihe nicht für eine Weiterbeschäftigung empfehlen.
Wie geht es weiter? Ein sofortiger Verkauf scheint eher unwahrscheinlich, weil Hertha kein Minusgeschäft machen will und die aktuelle Angebotslage wohl eher schwach aussieht. Möglich, dass Lukebakio sich unter Trainer Sandro Schwarz probiert.
© getty
Wie geht es weiter? Ein sofortiger Verkauf scheint eher unwahrscheinlich, weil Hertha kein Minusgeschäft machen will und die aktuelle Angebotslage wohl eher schwach aussieht. Möglich, dass Lukebakio sich unter Trainer Sandro Schwarz probiert.
XAVI SIMONS: Der Niederländer gilt immer noch als sehr aufregendes Talent, aber der Vertrag des 19 Jahre alten Spielmachers läuft bei Paris Saint-Germain in ein paar Tagen aus. Wohin geht nun die Reise des ewigen Wunderkinds?
© getty
XAVI SIMONS: Der Niederländer gilt immer noch als sehr aufregendes Talent, aber der Vertrag des 19 Jahre alten Spielmachers läuft bei Paris Saint-Germain in ein paar Tagen aus. Wohin geht nun die Reise des ewigen Wunderkinds?
Fabrizio Romano schreibt, dass der Youngster seinen Vertrag bei PSG nun verlängern soll, aber dann auch sofort verliehen werden soll. Als Abnehmer wird die PSV Eindhoven gehandelt, wo Simons Spielpraxis bekommen soll.
© getty
Fabrizio Romano schreibt, dass der Youngster seinen Vertrag bei PSG nun verlängern soll, aber dann auch sofort verliehen werden soll. Als Abnehmer wird die PSV Eindhoven gehandelt, wo Simons Spielpraxis bekommen soll.
CRISTIANO RONALDO: Viele Gerüchte um den Superstar in den letzten Tagen und schließlich die Meldung, dass Manchester United seinen 37 Jahre alten Angreifer überhaupt nicht verkaufen will. Als Abnehmer galt auch Sporting Lissabon.
© getty

CRISTIANO RONALDO: Viele Gerüchte gab es um den Superstar in den letzten Tagen und schließlich die Meldung, dass Manchester United seinen 37 Jahre alten Angreifer überhaupt nicht verkaufen will. Als Abnehmer galt auch Sporting Lissabon.

Doch vom Stammverein Ronaldos kam nun die Ansage, dass es keine Rückkehr geben wird: "Ich glaube nicht, dass das möglich ist. Ich glaube nicht, dass das jetzt möglich ist", sagte Sporting-Chef Hugo Viana. Einen späteren Wechsel schloss er aber nicht aus.
© getty
Doch vom Stammverein Ronaldos kam nun die Ansage, dass es keine Rückkehr geben wird: "Ich glaube nicht, dass das möglich ist. Ich glaube nicht, dass das jetzt möglich ist", sagte Sporting-Chef Hugo Viana. Einen späteren Wechsel schloss er aber nicht aus.
JOSKO GVARDIOL: Bei RB Leipzig ist der Kroate zum Dauerbrenner und zum absoluten Leistungsträger avanciert und natürlich hat die Leistung des Youngsters auch im Ausland Aufmerksamkeit erzeugt. So soll nun Tottenham Hotspur interessiert sein.
© getty
JOSKO GVARDIOL: Bei RB Leipzig ist der Kroate zum Dauerbrenner und zum absoluten Leistungsträger avanciert und natürlich hat die Leistung des Youngsters auch im Ausland Aufmerksamkeit erzeugt. So soll nun Tottenham Hotspur interessiert sein.
Wie Nabil Djellit von France Football berichtet, habe sich der englische Klub bereits Informationen über den Leipziger besorgt. Allerdings hat Gvardiol noch Vertrag bis 2026 und als Leistungsträger wird man ihn kaum so schnell verkaufen.
© getty
Wie Nabil Djellit von France Football berichtet, habe sich der englische Klub bereits Informationen über den Leipziger besorgt. Allerdings hat Gvardiol noch Vertrag bis 2026 und als Leistungsträger wird man ihn kaum so schnell verkaufen.
SERGE GNABRY: Bei Manchester United ist der Durchbruch noch nicht gelungen, einen großen Transfer für die neue Saison zu präsentieren. Vor allem die Offensive soll verstärkt werden. Die Manchester Evening News hat den Bayern-Star ins Spiel gebracht.
© getty
SERGE GNABRY: Bei Manchester United ist der Durchbruch noch nicht gelungen, einen großen Transfer für die neue Saison zu präsentieren. Vor allem die Offensive soll verstärkt werden. Die Manchester Evening News hat den Bayern-Star ins Spiel gebracht.
Im Fokus der Engländer steht eigentlich Ajax-Star Anthony, mit dem Neu-Trainer Erik ten Hag erfolgreich zusammenarbeitete. Aber der Außenbahnspieler hat viele Interessenten. Sollte es nicht klappen, wäre laut MEN Gnabry eine Alternative für ManUnited.
© getty
Im Fokus der Engländer steht eigentlich Ajax-Star Anthony, mit dem Neu-Trainer Erik ten Hag erfolgreich zusammenarbeitete. Aber der Außenbahnspieler hat viele Interessenten. Sollte es nicht klappen, wäre laut MEN Gnabry eine Alternative für ManUnited.
SAMUEL UMTITI: Der Verteidiger könnte den FC Barcelona bald verlassen, spielt er bei den Katalanen eh schon längst keine Rolle mehr. Doch wohin? Die L’Equipe bringt den FC Girona als möglichen Abnehmer ins Spiel.
© getty
SAMUEL UMTITI: Der Verteidiger könnte den FC Barcelona bald verlassen, spielt er bei den Katalanen eh schon längst keine Rolle mehr. Doch wohin? Die L’Equipe bringt den FC Girona als möglichen Abnehmer ins Spiel.
Umtiti selbst würde am liebsten zu Olympique Lyon zurückkehren. Weil dort Jerome Boateng keine Perspektive mehr hat und Jason Denayer vor dem Weggang steht, wäre da Platz, aber OL hat offenbar kein Interesse.
© getty
Umtiti selbst würde am liebsten zu Olympique Lyon zurückkehren. Weil dort Jerome Boateng keine Perspektive mehr hat und Jason Denayer vor dem Weggang steht, wäre da Platz, aber OL hat offenbar kein Interesse.
MARCELO: Nach dem Ende seiner Laufbahn bei Real Madrid wurde der Brasilianer mit vielen Klubs schon in Verbindung gebracht – und weil es so lustig ist, geht die Raterunde einfach weiter. Nun wurde der FC Getafe ins Spiel gebracht.
© getty
MARCELO: Nach dem Ende seiner Laufbahn bei Real Madrid wurde der Brasilianer mit vielen Klubs schon in Verbindung gebracht – und weil es so lustig ist, geht die Raterunde einfach weiter. Nun wurde der FC Getafe ins Spiel gebracht.
Die gleiche Nummer wie Gareth Bale, wo das Argument hergenommen wurde, dass Bale nicht umziehen müsste. Das wird nun auch über Marcelo gesagt. Ob das wirklich so ein wichtiger Grund ist? Eher nicht. Einen Umzug kann er sich sicher leisten.
© getty
Die gleiche Nummer wie Gareth Bale, wo das Argument hergenommen wurde, dass Bale nicht umziehen müsste. Das wird nun auch über Marcelo gesagt. Ob das wirklich so ein wichtiger Grund ist? Eher nicht. Einen Umzug kann er sich sicher leisten.
DECLAN RICE: Der Anführer von West Ham United ist weiter äußerst beliebt bei den englischen Topklubs und weil der FC Chelsea nun einen noch reicheren Eigentümer hat, will man sich offenbar neu probieren.
© getty
DECLAN RICE: Der Anführer von West Ham United ist weiter äußerst beliebt bei den englischen Topklubs und weil der FC Chelsea nun einen noch reicheren Eigentümer hat, will man sich offenbar neu probieren.
Allerdings wohl ohne Erfolg, weil West Ham nicht verkaufen will und wird. Bei Chelsea sei man schon frustriert darüber, dass man den englischen Nationalspieler nicht bekommt. Auch Manchester United ist an Rice interessiert. Eigentlich alle Klubs.
© getty
Allerdings wohl ohne Erfolg, weil West Ham nicht verkaufen will und wird. Bei Chelsea sei man schon frustriert darüber, dass man den englischen Nationalspieler nicht bekommt. Auch Manchester United ist an Rice interessiert. Eigentlich alle Klubs.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung