Cookie-Einstellungen
Fussball

EM 2021: Ikea reagiert auf Cristiano Ronaldos "Fehde" mit Coca Cola

Von SPOX
Die "Fehde" zwischen Cirstiano Ronaldo und Coca Cola geht in die nächste Runde - und diesmal mischt ein weiterer großer Konzern mit: Ikea.

Die "Fehde" zwischen Cirstiano Ronaldo und Coca Cola geht in die nächste Runde - und diesmal mischt ein weiterer großer Konzern mit: Ikea.

Der kanadische Ableger des multinationalen Einrichtungskonzerns gab via Instagram bekannt, dass eine Wasserflasche im Sortiment nun den Namen "Cristiano" trägt und für 1,99 Dollar erhältlich ist.

"Wiederverwendbare Flasche, nur für Wasser", lautet die Produktbeschreibung. Das Posting versah Ikea Kanada mit einem Aufruf an den portugiesischen Superstar selbst: "Trink Wasser, aber nachhaltig, Cristiano."

Der 36-Jährige hatte eine auf einer Pressekonferenz im Rahmen der laufenden Europameisterschaft Flaschen des Turniersponsors Coca Cola aus dem Fernsehbild gestellt und gesagt: "Trinkt Wasser!" Anschließend war der Aktienkurs des Unternehmens um 1,6 Prozent und vier Milliarden Dollar eingebrochen.

Dem Beispiel von Ronaldo folgte wenig später auch Paul Pogba, der eine Flasche von Sponsor Heineken während einer Pressekonferenz beiseite stellte.

Anders hielten es da der Ukrainer Andriy Yarmolenko, der russische Trainer Stanislav Cherchesov und der österreichische Coach Franco Foda. Während Yarmolenko Heineken- und Cocoa-Cola-Flaschen proaktiv ins Bild stellte und lachend die Sponsoren um Kontakt bat, tranken Cherchesov und Foda auf ihren Pressekonferenz jeweils eine Flasche Cola.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung