Cookie-Einstellungen
Fussball

Nach Spuckattacke vor drei Jahren: U21 will Niederlande "auf den Sack gehen"

Von Ulli Ludwig
Nach der Spuckattacke gegen Salih Özcan vor drei Jahren trifft Deutschland bei der U21-EM am Samstag erneut auf den ewigen Rivalen Niederlande.
© getty

Nach der Spuckattacke gegen Salih Özcan vor drei Jahren trifft Deutschland bei der U21-EM am Samstag erneut auf den ewigen Rivalen Niederlande. Mittelfeld-Motor Vitaly Janelt kündigte an, die richtige Antwort geben zu wollen.

"Wir hatten heute ein bisschen Training und da ist Salih nochmal auf mich zugekommen und hat gefragt, ob ich das in Erinnerung habe", sagte Janelt am Donnerstag auf einem DFB-Pressetermin im Gespräch mit SPOX und Goal.

2018 spuckte Niederlandes Jordan Teze in einem U20-Länderspiel dem damaligen deutschen Kapitän Salih Özcan ins Gesicht, nachdem dieser den möglichen Siegtreffer per Elfmeter vergeben hatte. "Ich war selber nicht dabei, hab's aber im Fernsehen gesehen", sagte Janelt weiter.

Erinnerungen an eine legendäre Szene wurden wach: Im Achtelfinale der WM 1990 spuckte Frank Rijkaard Rudi Völler ins lockige Haar und wurde anschließend mit Rot vom Platz gestellt - im Kabinengang flogen später sogar die Fäuste. Am Samstag kommt es bei der U21-EM in Slowenien und Ungarn zur erneuten Auflage dieser Rivalität, die bei den Herren zuletzt nicht mehr so groß im Fokus stand.

"Ich habe gegen Holland glaube ich mit der U19 mal gespielt, das war ein sehr körperliches Spiel, würde ich mal sagen", fügte Deutschlands Rechtsverteidiger Josha Vagnoman schmunzelnd hinzu und erwartet, dass seine Mannschaft die nötige Mentalität für das zweite Gruppenspiel mitbringt: "Natürlich werden wir Salih bei sowas unterstützen, das gehört ja dazu zur Mannschaft."

Hier geht's zum anderen Skandalspiel 1988 zwischen Deutschland und Holland!

Vitaly Janelt: Die Atmosphäre im Team ist "überragend"

Für die Niederlande steht nach dem überraschenden 1:1 gegen Rumänien zum Turnierauftakt bereits alles auf dem Spiel. Eine Niederlage wäre womöglich das Turnieraus für den Topfavoriten. "Das ist natürlich eine spielstarke Truppe, die werden versuchen zu zocken", meint Janelt und gibt den möglichen Weg zum Sieg vor: "Ich denke, dass wir denen auf den Sack gehen müssen. Mit einem Sieg sind wir durch, jeder weiß das!"

Gegen Ungarn feierte Deutschland einen Turnierauftakt nach Maß. Einen entscheidenden Faktor dabei spielte wohl auch die Atmosphäre im Team, die Janelt als "überragend" beschreibt. "Jeder weiß, wenn wir herkommen sind wir so etwas wie eine Familie. Jeder weiß, worauf er sich freuen kann und dass das Team hinter dem Team Bock hat", sagte Janelt.

Zudem sei das Team von Stefan Kuntz trotz der geringen Vorbereitungszeit von zwei Tagen bereits eine gute Einheit: "Wir sind auf Platz 9 Marktwert-technisch, aber jeder, der Deutschland kennt, weiß, dass es ein Team ist und die Jungs mit Kopf und Herz spielen."

Jenes Herz braucht Deutschland nun auch wieder gegen die Elftal, die Erinnerung an die Spuckattacke von 2018 scheint für Janelt ein Ansporn zu sein: "Die Antwort müssen wir am Samstag liefern - und sollten wir gewinnen, ist das Antwort genug."

U21-EM: Die deutschen Spiele in der Vorrunde

BegegnungErgebnisAnstoß
Ungarn vs. Deutschland0:3 (0:0)Mittwoch, 21.00 Uhr
Deutschland vs. Niederlande-:-Samstag, 21.00 Uhr
Deutschland vs. Rumänien-:-Dienstag, 18.00 Uhr
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung