Cookie-Einstellungen
Fussball

Elversberg vs. TSV 1860 München, 3. Liga - Das 4:1 zum Nachlesen im Liveticker

Von SPOX
Der TSV 1860 München und Kapitän Stefan Lex sind Tabellenzweiter in der 3. Liga.

Der SV Elversberg hat sich im Spitzenspiel der 3. Liga gegen Tabellenführer TSV 1860 München klar mit 4:1 durchgesetzt. Hier könnt Ihr die Partie im Liveticker nachlesen.

SV Elversberg vs. TSV 1860 München - 4:1: Statistik zum Spiel

SV Elversberg vs. TSV 1860 München - 4:1

Tore

1:0 Rochelt (13.), 2:0 Pinckert (27.), 3:0 Jacobsen (34./FE), 4:0 Schnellbacher (71.), Boyamba (78.)

Aufstellung SV Elversberg

Kristof - Fellhauer, Correia, Conrad, Neubauer - S. Sahin (82. Dürholtz), Jacobsen, Feil (89. Mustafa), Rochelt (76. Koffi) - Pinckert (89. Menke), Schnellbacher (76. Woltemade)

Aufstellung TSV 1860 München

Hiller - Lannert (46. Tallig), Morgalla, Verlaat (76. Moll), Greilinger (60. Wein) - Rieder, Lex (86. Kobylanski), Y. Deichmann, Vrenezi, Boyamba - Lakenmacher

Gelbe Karten

Sahin (55.), Neubauer (63.) / Deichmann (33.), Moll (87.)

Elversberg vs. TSV 1860 München, 3. Liga - Das 4:1 zum Nachlesen im Liveticker

90.: Abpfiff!

90.: 'Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey!', tönt es durch das Stadion an der Kaiserlinde. Unfassbar, was die SV 07 Elversberg als Aufsteiger in der 3. Liga abzieht.

90.: Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3

89.: Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Lukas Finn Pinckert, Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Luca Menke

89.: Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Manuel Feil, Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Valdrin Mustafa

88.: Koffi lässt sich diese Chance nicht nehmen, verzieht aber etwas und setzt das Leder aus 19 Metern mit rechts deutlich über den Querbalken im Torwarteck.

87.: Gelbe Karte für Quirin Moll (TSV 1860 München)

87.: Gute Freistoßmöglichkeit für Elversberg! Woltemade erobert auf der linken Außenbahn den Ball zurück, zieht nach innen und lässt dort zwei Verteidiger stehen. Halblinks vor der Box wird der Stürmer mit Bundesligaerfahrung gefällt.

86.: Auswechslung bei TSV 1860 München: Stefan Lex, Einwechslung bei TSV 1860 München: Martin Kobylanski

84.: Riesenchance für die SVE! Wieder ist die letzte Kette der Löwen an der Mittellinie überwunden, diesmal läuft Koffi alleine auf Hiller zu. Kurz hinter der Sechzehnerlinie schiebt der Stürmer den Ball flach in Richtung der linken Ecke und hat Pech. Vom linken Innenpfosten trudelt das Leder zum rechten Pfosten und wird dann geklärt.

84.: Die Elv bleibt weiterhin hungrig und spielt munter auf den nächsten Treffer.

82.: Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Semih Sahin, Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Luca Dürholtz

81.: Kurz danach ist eine flache Hereingabe an den Elfmeterpunkt von der rechten Seite etwas zu lang für den Rekordtorschützen der SVE Koffi. Vermutlich wäre es aber ohnehin Abseits gewesen.

80.: Elversberg kontert, Sahin setzt den noch vor der Mittellinie startenden Woltemade in Szene. Der ist aber nicht unbedingt der geborene Sprinter und wird vom starken Morgalla eingeholt sowie abgekocht.

Elversberg vs. TSV 1860 München: 3. Liga JETZT im Liveticker - Tor 1860 München

78.: Tooor für TSV 1860 München, 4:1 durch Joseph Boyamba Sie kommen doch noch zu ihrem Treffer! In einem schnellen Gegenangriff schickt Kobylanski aus dem Zentrum heraus den links startenden Boyamba auf die Reise und erwischt Innenverteidiger Correia dabei auf dem falschen Fuß. Der schnelle Sechziger sprintet alleine von links in die Box, bleibt aus kurzer Entfernung und spitzem Winkel cool und schiebt die Kugel rechts an Kristof vorbei ins lange Eck.

76.: Auswechslung bei TSV 1860 München: Jesper Verlaat, Einwechslung bei TSV 1860 München: Quirin Moll

76.: Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Jannik Rochelt, Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Jean Romaric Kevin Koffi

76.: Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Luca Schnellbacher, Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Nick Woltemade

74.: Was für eine Ansage der Elversberger an die Liga. Ist das nur ein Höhenflug, oder ziehen die das womöglich die ganze Saison durch? Einen breiten Kader haben sie zumindest, was der sich anbahnende Wechsel unter Beweis stellt.

Elversberg vs. TSV 1860 München: 3. Liga JETZT im Liveticker - Tor Elversberg

71.: Tooor für SV 07 Elversberg, 4:0 durch Luca Schnellbacher Schnellbacher macht den Deckel drauf! Die sind einfach supereffizient. Die SVE schiebt beim Münchner Aufbauspiel wieder hinten raus und profitiert von einem schlechten Zuspiel der Innenverteidigung. Correia fängt den Ball ab, zieht einige Meter nach vorne und links und hat dann das Auge für Schnellbacher. Mit einem schönen Steckpass nach halblinks an die Box bedient der Innenverteidiger den Top-Scorer, dessen erster Kontakt gar nicht mal so gut ist. Trotzdem hat die Verteidigung keine Chance und aus halblinker Position und ungefähr 15 Metern zimmert der Angreifer das Leder hoch ins kurze Eck. Hiller darf dabei nicht ganz von der Schuld befreit werden.

70.: Unterdessen erkämpft sich die Heimmannschaft wieder mehr Spielanteile. Die Münchner Hoffnung wird von Minute zu Minute geschmälert.

68.: Die Köllner-Elf ist zwar bemüht und kommt immer wieder an und in den gegnerischen Sechzehner, es fehlt aber weiterhin an Torgefahr.

66.: Elversberg kontert und Feil steckt wunderschön auf den lauernden Rochelt durch. Der schiebt aus 18 Metern und halbrechter Position mit rechts unhaltbar in die linke Ecke, wieder ertönt aber der Abseitspfiff - diesmal zu Recht.

65.: Nach diesen hitzigen und emotionalen Minuten hat sich das Geschehen wieder etwas beruhigt.

63.: Gelbe Karte für Maurice Neubauer (SV 07 Elversberg) Neubauer schießt nach einem Foulpfiff auf der linken offensiven Außenbahn die Kugel weg und wird dafür verwarnt.

61.: Kuriose Bilder am Seitenrand. Köllner schubst wohl den Sicherheitsbeauftragten vom DFB von seinem Trainerbereich mehrmals weg. Was dort vorgefallen war, wurde nicht ersichtlich.

60.: Auswechslung bei TSV 1860 München: Fabian Greilinger, Einwechslung bei TSV 1860 München: Daniel Wein

59.: Tor für Sechzig! Dachten zumindest alle, dann nimmt der Schiedsrichter den Treffer aber doch aufgrund einer Abseitsposition zurück. Lex bringt von der rechten Seite eine Flanke, die vor dem Fünfer von einem Sechziger nochmal verlängert wird. Boyamba schaltet am schnellsten, sprintet nach links in den Fünfer zur Kugel und schiebt sie mit links rechts am Keeper vorbei. Nach Betrachten der Wiederholung lässt sich sicher sagen, dass das eine Fehlentscheidung war.

57.: Das Bild hat sich nun komplett gewandelt. Es spielt nur noch der TSV, die SVE kommt aber immer wieder durch Konter gefährlich nach vorne.

55.: Im Anschluss an diese Situation hat Horst Steffen den ersten Wutausbruch und muss vom Schiedsrichter beruhigt werden.

52.: Das Stadion schreit auf - die Heimfans fordern Elfmeter, und im ersten Moment sah es auch danach aus. Die Löwen drücken die Hausherren nun tief in deren Hälfte, wodurch sie letzteren aber Kontermöglichkeiten bieten. Rochelt nimmt an der Mittellinie den Ball und das Tempo auf, lässt einen Verteidiger stehen und ist dann nur noch im Laufduell mit Vrenezi. Körper an Körper sprinten die beiden bis in die Box, wo Rochelt plötzlich klar in der Wade getroffen wird und zu Boden geht. Alles rechnet mit dem Fingerzeig auf den Punkt, stattdessen gibt es aber Offensivfoul. Zuvor zog der Angreifer am Trikot seines Gegners - vertretbare Entscheidung.

51.: Gelbe Karte für Semih Sahin (SV 07 Elversberg) Sahin weiß sich im rechten Halbraum nur mit einem taktischen Foul zu helfen und sieht dafür zu Recht die Gelbe Karte. Der anschließende Freistoß wird aber nicht gefährlich.

50.: Guter Abschluss von Sechzig! Na also, so kann das doch gehen für den Tabellenführer. Lakenmacher schaltet sich im Rückraum ein und spielt flach nach rechts in die Box zu Boyamba. Der zieht einmal nach links innen auf und schließt dann mit seinem starken Linken aus 15 Metern ab. Den scharfen Torschuss sieht Keeper Kristof erst spät, kann aufgrund der fehlenden Präzision aber noch reagieren und den Ball über den Querbalken lenken.

50.: Die anschließende Ecke von der rechten Seite ist viel zu lang und bringt keine Gefahr.

49.: Rochelt wird tief in der eigenen Hälfte auf der linken Seite unter Druck gesetzt, versucht aber trotzdem, sich mit einer Körpertäuschung aus der Fesselung zu befreien. Das gelingt ihm auch zunächst, dann braucht er bei der Klärung aber zu lange und das Ball wird abgefälscht. Zentral am Sechzehner muss sein Mitspieler zur Ecke klären, um Schlimmeres zu verhindern.

48.: Die Neongelben kommen zumindest mal mit einer gesteigerten Aggressivität aus der Kabine.

47.: Köllner kann mit dem Auftreten seiner Elf in Halbzeit Nummer eins einfach nicht zufrieden sein und nimmt zur Halbzeit schon den ersten Wechsel vor. Für Lannert ist nun Tallig mit vom Geschehen.

46.: Weiter geht's.

Elversberg vs. TSV 1860 München: 3. Liga JETZT im Liveticker - Beginn 2. Halbzeit

46.: Auswechslung bei TSV 1860 München: Christopher Lannert, Einwechslung bei TSV 1860 München: Erik Tallig

Halbzeitfazit: Was für eine Überraschung: Zur Halbzeit der Begegnung zwischen der SV Elversberg und dem TSV 1860 München führt der Aufsteiger mit 3:0 und ist damit im Moment alleiniger Tabellenführer. Nach einem kurzen anfänglichen Abtasten fanden die Hausherren, die insgesamt viel aggressiver und spielfreudiger agierten, besser in die Partie und belohnten sich direkt mit der ersten Gelegenheit in der 13. Minute mit einem Treffer durch Rochelt. Auch im Anschluss war die Elv viel aktiver und drückender und so kam es nicht von ungefähr, dass sie in der 27. Minute durch einen wunderschönen Treffer von Pinckert nachlegten. Durch einen ziemlich glücklichen Handelfmeter-Pfiff stellte Jacobsen kurz danach sogar auf 3:0. Im Anschluss schien Sechzig aufgewacht zu sein, blieb aber weiterhin relativ ungefährlich. Um aus dem Saarland noch einen Punkt mitzunehmen und die große Überraschung abzuwenden, sollten sich Köllner und seine Mannen in der Pause etwas einfallen lassen.

Elversberg vs. TSV 1860 München: 3. Liga JETZT im Liveticker - Halbzeitpause

45.: Halbzeit.

45.: An der Seitenlinie hat sich Chefcoach Michael Köllner wohl etwas zu sehr aufgeregt und sieht nun den Gelben Karton.

45.: Mit zwei rüden Fouls an der Mittellinie unterbindet die Heimmannschaft einen Angriff der Löwen. Keines davon wird mit einer Verwarnung geahndet.

45.: Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2

45.: Nach dem kurzen Aufbäumen der Gäste scheinen die Hausherren aber wieder alles im Griff zu haben.

43.: Die Jungs aus Giesing scheinen nun aufgewacht zu sein - besser spät als nie. Bis auf den angesprochenen Kopfball wurden sie aber noch nicht gefährlich.

40.: Die erste Möglichkeit für die Löwen, die SV-Hüter Kristof aber ohne Probleme entschärfen kann. Einen Boyamba-Freistoß von der linken Außenbahn köpft Lakenmacher kurz vor dem Fünfer im Rückwärtslaufen auf den Kasten, der Abschluss ist aber viel zu zentral.

39.: Gute Chance für Elversberg! Den anschließenden Freistoß bringt Rochelt gefährlich.

37.: Gelbe Karte für Jesper Verlaat (TSV 1860 München) Im halbrechten Mittelfeld muss Verlaat den vorbeiziehenden Rochelt mit einem taktischen Foul stoppen, er zieht ihn zu Boden. Unstrittige Gelbe Karte.

Elversberg vs. TSV 1860 München: 3. Liga JETZT im Liveticker - Tor Elversberg

34.: Tooor für SV 07 Elversberg, 3:0 durch Thore Jacobsen. Die mitgereisten Sechzig-Fans pfeifen zwar bei Jacobsens Anlaufen, doch der bleibt ganz cool:

33.: Gelbe Karte für Yannick Deichmann (TSV 1860 München) Für das Foul sieht Deichmann die Gelbe Karte.

32.: Elfmeter für Elversberg! Nur fünf Minuten nach dem 2:0 zeigt Schiedsrichter Aarnink auf den Punkt - Elfmeter für die SVE! Diese Entscheidung ist allerdings etwas fragwürdig. Neubauer ist links im Sechzehner durchgebrochen und spielt den Ball mit links flach in die Mitte. Dabei wird er von Deichmann etwas bedrängt, was der Unparteiische wohl als Schubsen interpretiert. Doch der Pfiff kann nicht zurückgenommen werden. Die Riesenchance für Elversberg, auf 3:0 zu stellen.

30.: Was ist nur mit dieser Sportvereinigung aus dem Saarland los. Sogar der große TSV 1860 München scheint kein Gegenmittel gegen das nur so vor Spielfreude strotzende Elversberg.

Elversberg vs. TSV 1860 München: 3. Liga JETZT im Liveticker - Tor Elversberg

27.: Tooor für SV 07 Elversberg, 2:0 durch Lukas Pinckert. Da wirst du doch bekloppt. Lukas Pinckert stellt auf 2:0! Halblinks, kurz hinter der Mittellinie, spielt Kevin Conrad die Kugel per Diagonalball hoch nach rechts in den Sechzehner zu Pinckert und was der dann macht, ist Weltklasse. Er gewinnt das Kopfballduell gegen seinen Gegenspieler und legt sich mit diesem Kontakt den Ball selbst zu einem zweiten Kopfstoß vor. Sechzig-Keeper Hiller eilt aus seinem Kasten, verschätzt sich aber und trifft mit seiner Faustabwehr nur noch den Schädel von Pinckert, der das Spielgerät bereits über den Hüter auf den Kasten drückte. Ein Verteidiger versucht noch, auf der Linie zu klären, da ist es aber schon zu spät und Elversberg kann zum zweiten Mal jubeln. Unglaublich!

25.: Und dann taucht die SVE plötzlich wieder gefährlich vor Hillers Kasten auf. Mit einem Steckpass aus dem halbrechten Mittelfeld wird Schnellbacher rechts in der Box auf die Reise geschickt, lässt Verlaat hinter sich und schließt aus spitzem Winkel und knapp zehn Metern hoch auf das kurze Eck ab. Hiller ist noch mit den Fingerspitzen dran und verhindert den Führungsausbau, dennoch entscheidet der Referee auf Abstoß.

24.: Auf der rechten Seite bedient Lex den bemühten Lakenmacher. Bezeichnend für den bisherigen Verlauf der Dinge verliert großgewachsene Stürmer dann den Zweikampf gegen den energisch per Grätsche eingreifenden Conrad.

23.: Schnellbacher will sich halbrechts vor der Box mit einem Doppelpass mit Feil durch die Abwehrreihe kombinieren, wird im letzten Moment aber noch gestoppt.

21.: Die Steffen-Truppe ist den berühmten Schritt schneller und gewinnt deutlich mehr Zweikämpfe. Sechzig wirkt weiterhin irgendwie nicht wach und gewährt der gegnerischen Offensivreihe immer wieder größere Räume am eigenen Sechzehner.

19.: Die Saarländer agieren im Spiel gegen den Ball aber weiterhin giftig und diszipliniert. Jacobsen gewinnt im gegnerischen halbrechten Mittelfeld das Leder, das nach rechts zu Pinckert springt. Wieder sucht der den Flachpass in die Mitte zu Feil, der erneut aufdrehen kann. Danach zieht er nach links, wird beim Linksschuss aus gut 20 Metern aber geblockt.

17.: Nach dem Gegentor versuchen die Gäste nun, mehr am Spiel teilzunehmen und sind nun öfter und länger in Ballbesitz.

15.: Der Treffer hatte sich zwar nicht angedeutet, wie erwähnt wurde die Heimmannschaft in den letzten Minuten aber drückender. Die Löwen finden noch nicht so recht in die Partie, wirken etwas antriebs- und ideenlos.

Elversberg vs. TSV 1860 München: 3. Liga JETZT im Liveticker - Tor Elversberg

13.: Tooor für SV 07 Elversberg, 1:0 durch Jannik Rochelt. Sind die abgezockt! Mit der ersten Torchance geht der Aufsteiger in Führung. Auf der rechten Seite wird Pinckert freigespielt, der das Leder flach nach schräg links vorne an den Sechzehner zu Feil gibt. Der Kreativspieler kann sich dort in aller Ruhe drehen, den Kopf hochnehmen und vor den Kasten flanken. Auf Höhe des zweiten Pfosten steht Rochelt sträflich frei und köpft das Spielgerät aus sechs Metern unhaltbar flach ins linke Ecke.

13.: Das Geschehen verlagert sich zunehmend in die Hälfte der Gäste, die im Moment eher auf Konter setzen.

11.: Der TSV erobert halblinks tief in der eigenen Hälfte die Kugel und dann geht es schnell nach vorne. Mit einem hohen Pass mit links schickt Boyamba Lakenmacher auf der linken Außenbahn auf die Reise. Der zieht nochmal auf und spielt die Kugel mit rechts dann halbhoch an den Elfmeterpunkt. Dort findet er allerdings nur einen Verteidiger.

10.: Die anschließende kurz ausgeführte Ecke wird zwar erneut hoch in die Box gegeben. Dort ist aber wieder die Verteidigung zur Stelle und köpft das Spielgerät aus dem Gefahrenbereich.

9.: Nach einer schönen Kombination im eigenen linken Mittelfeld findet ein hoher Diagonalball auf der rechten Außenbahn den frei stehenden Pinckert. Dessen gefährliche Flanke mit rechts klärt ein Verteidiger zur Ecke, bevor es gefährlich werden kann.

8.: Rochelt bringt diesen mit rechts kontrolliert und unscharf lang an den Sechzehner. Die Idee war, den Ball von dort wieder in die Mitte zu verlängern. Stattdessen ist aber ein Verteidiger zur Stelle und klärt.

7.: Auf der rechten Seite läuft Pinckert energisch seinen Gegner Greilinger an, der bei einem hohen Ball Probleme mit der Annahme hat, spielt das Leder in die Mitte weg und wird vom Sechziger dann am Fuß getroffen. Es gibt den ersten Freistoß im rechten Halbfeld.

5.: Mittlerweile haben auch die in Weiß Gekleideten den Druck erhöht und laufen die Abwehrkette der Münchner sehr früh an.

4.: Elversberg will es sich aber nicht nehmen lassen, selbst den Ton anzugeben und kann sich meist spielerisch befreien.

3.: Die Gäste schieben von Beginn an aggressiv nach vorne, um früh zu pressen. Sie wollen die Kugel in den eigenen Reihen haben.

2.: Die Heimmannschaft tritt wie gewohnt komplett in Weiß auf. 1860 hält im neongelben Auswärtsdress dagegen.

1.: Der Ball rollt.

Elversberg vs. TSV 1860 München: 3. Liga JETZT im Liveticker - Anpfiff

Vor Beginn: Man darf gespannt sein auf dieses vielversprechende Aufeinandertreffen. Kann sich der Aufsteiger auch gegen den weiß-blauen Favoriten beweisen und möglicherweise sogar durchsetzen? Die kommenden 90 Minuten halten die Antwort parat!

Vor Beginn: Sein Berufskollege auf der anderen Seite ist sich der Qualitäten der Sechziger bewusst - selbstverständlich. Gleichzeitig freut er sich auf ein tolles Spiel, auf viele Zuschauer und eine Mannschaft, die der SVE sicherlich alles abverlangen werde.

Vor Beginn: 1860-Trainer Köllner erwartet auch heute von der Elv, dass sie sich nicht hinten reinstellen, sondern vorne mit vielen Spielern attackieren werden. Seiner Meinung nach wird seine Elf unfassbar viel marschieren müssen, um zum Erfolg zu kommen.

Vor Beginn: Neben den besten Offensiven der Liga stellen die beiden Klubs auch jeweils eine sehr starke Defensive. Während die Gastgeber bisher sieben Gegentore zuließen, waren es bei den Löwen nur sechs. Die Fans beider Teams dürfen sich auch heute wieder auf ihre Top-Scorer freuen: Mit fünf Treffern und drei Vorlagen führt der Elversberger Luca Schnellbacher die Scorerliste sogar an. Bei den Weiß-Blauen ist Stoßstürmer Fynn-Luca Lakenmacher mit drei Toren und zwei Assists der gefährlichste Akteur.

Vor Beginn: Auch Sechzig-Trainer Michael Köllner sieht nach dem 4:1-Heimerfolg gegen Duisburg keinen Grund für große Veränderung an seiner Anfangself. Lediglich der von seiner Rot-Sperre zurückkehrende Rieder ersetzt Wein (Bank) auf der zentralen defensiven Mittelfeldposition.

  • Hiller - Lannert, Morgalla, Verlaat, Greilinger - Rieder, Lex, Y. Deichmann, Vrenezi, Boyamba - Lakenmacher

Vor Beginn: Werfen wir einen Blick auf die Aufstellungen der beiden Teams, die in der 3. Liga aktuell den Ton angeben. Im Vergleich zum 0:0 beim SV Meppen am vergangenen Spieltag nimmt SVE-Coach Steffen zwei Veränderungen vor. Für Menke und Koffi (beide Bank) rücken Conrad, der nach einer Gelb-Rot-Sperre wieder einsatzbereit ist, und Pinckert in die Startformation, was auch eine Änderung der taktischen Ausrichtung mit sich bringt: Anstelle des zuletzt gespielten 4-4-2 werden die Schwarz-Weißen heute wohl in einem 3-4-2-1- System auftreten.

  • Kristof - Fellhauer, Correia, Conrad, Neubauer - S. Sahin, Jacobsen, Feil, Rochelt - Pinckert, Schnellbacher

Vor Beginn: Heute bietet sich den Elversbergern eine weitere vorzügliche Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen, denn heute bekommen sie es mit dem noch ungeschlagenen Aufstiegsfavoriten 1860 München zu tun, der in der letzten Spielzeit nur knapp den Relegationsplatz für die 2. Bundesliga verpasste. 'Münchens Große Liebe' ist die einzige Mannschaft, die bislang öfter traf als die SVE (18 mal).

Vor Beginn: Auch wenn die Elv in der ersten Runde des DFB-Pokals für eine Riesenüberraschung sorgte, die Werkself aus Leverkusen aus dem Wettbewerb schmiss und dabei mit ihrem unerschrockenem, disziplinierten und fußballerisch hochklassigen Auftreten für Aufsehen sorgte, hätten wohl die wenigsten damit gerechnet, dass sie diese Leistung auch in der neuen Spielklasse so konstant abrufen kann. Lediglich gegen den Revier-Konkurrenten Saarbrücken mussten sich die Saarländer geschlagen geben, was gleichzeitig wettbewerbsübergreifend die einzige Niederlage in diesem Jahr darstellt.

Vor Beginn: Was war und ist das für ein bemerkenswerter Saisonstart der SV Elversberg, die als Aufsteiger aus der Regionalliga Südwest auch nach sieben absolvierten Partien weiterhin nur eine Niederlage zu verzeichnen hat. Mit 16 Punkten und einem beachtlichen Torverhältnis von 17:7 steht das Team von Trainer Horst Steffen auf dem zweiten Platz und liegt damit nur drei Zähler hinter dem Tabellenführer und heutigen Gegner aus München Giesing.

Vor Beginn: Was gibt es Besseres im Fußball, als wenn der Tabellenerste auf den Tabellenzweiten trifft? Genau dies ist heute der Fall in der 3. Liga. Die Löwen führen die Tabelle mit 19 Punkten an und sind noch ungeschlagen. Aufsteiger Elversberg ist jedoch dicht dahinter und hat 16 Zähler.

Vor Beginn: Die Begegnung wird um 14 Uhr angepfiffen und in der Ursapharm-Arena an der Kaiserlinde (Elversberg) ausgetragen.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zur Partie am 8. Spieltag der 3. Liga zwischen dem SV Elversberg und dem TSV 1860 München.

Elversberg vs. TSV 1860 München: 3. Liga heute im TV und Livestream

Die Partie der 3. Liga wird heute bei Magenta Sport im Pay-TV und im Livestream übertragen. Um 13.45 Uhr geht die Übertragung los, Tobi Schäfer kümmert sich um die Moderation, Julian Engelhard um den Kommentar. Auch bei OneFootball lässt sich das Spiel live und in voller Länge verfolgen. Dafür braucht Ihr jedoch kein Abo, sondern müsst einmal 2,99 Euro bezahlen.

Elversberg vs. TSV 1860 München, 3. Liga: Offizielle Aufstellungen

  • Elversberg: Kristof - Fellhauer, Correia, Conrad, Neubauer - S. Sahin, Jacobsen, Feil, Rochelt - Pinckert, Schnellbacher
  • TSV 1860 München: Hiller - Lannert, Morgalla, Verlaat, Greilinger - Rieder, Lex, Y. Deichmann, Vrenezi, Boyamba - Lakenmacher

3. Liga: Die aktuelle Tabelle

PlatzMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1TSV 1860 München761018:61219
2SV 07 Elversberg751117:71016
3SC Freiburg II75119:4516
41. FC Saarbrücken73408:4413
5Waldhof Mannheim741212:12013
6SV Wehen Wiesbaden733116:9712
7Dynamo Dresden740314:9512
8FC Ingolstadt 04732210:6411
9MSV Duisburg732211:9211
10Viktoria Köln73229:7211
11SV Meppen723211:1109
12VfL Osnabrück82339:10-19
13VfB Oldenburg72239:11-28
14Hallescher FC721411:12-17
15FSV Zwickau72145:14-97
16Rot-Weiss Essen81349:17-86
17SC Verl71156:12-64
18SpVgg Bayreuth71154:11-74
19Borussia Dortmund II71153:13-104
20Erzgebirge Aue70344:11-73
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung