Cookie-Einstellungen
Fussball

DFB-Team, News und Gerüchte - Werner: "Sonst brauchen wir nicht anzutreten"

Von SPOX
Der frisch gebackene Champions-League-Sieger Timo Werner forciert bei der Europameisterschaft den nächsten Titelgewinn.

Der frisch gebackene Champions-League-Sieger Timo Werner forciert bei der Europameisterschaft den nächsten Titelgewinn. Matthias Ginter spricht über sein gutes Verhältnis zu Bundestrainer Joachim Löw. Alle News und Gerüchte zum DFB-Team im Überblick.

News und Gerüchte zum DFB-Team vom Vortag findet Ihr hier.

DFB-Team: Werner forciert nächsten Titelgewinn

Timo Werner plant nach seinem Champions-League-Sieg mit dem FC Chelsea mit der deutschen Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft gleich den nächsten Titel-Coup.

"Wir wollen gewinnen, sonst brauchen wir nicht anzutreten", sagte der 25-Jährige (Dienstag, 21 Uhr) bei MagentaTV über die Turnierambitionen der DFB-Elf. Durch den Triumph in der Königsklasse mit den Blues habe Werner noch einmal ordentlich Selbstvertrauen getankt.

"Die Brust ist breiter dadurch", sagte der Stürmer: "Das gibt einem Rückenwind für die nächsten Jahre." Auf dem Weg ins Achtelfinale trifft Deutschland in Gruppe F noch auf Titelverteidiger Portugal (19. Juni) und Ungarn (23. Juni).

DFB-Team: Ginter bedauert Löw-Abschied

Abwehrspieler Matthias Ginter bedauert den Abschied von Joachim Löw nach der Europameisterschaft. "Jogi Löw hat einen sehr großen und wichtigen Teil meiner Karriere geprägt. Und auch privat hatten wir bislang immer einen engen Draht", erklärte Matthias Ginter vor dem Auftakt in die EM in einem Interview mit dem kicker.

Löw habe ihm beispielsweise telefonisch zur Geburt meines Sohnes gratuliert: "Das hat mich sehr gefreut und mir gezeigt, was für ein Mensch er ist. Er kümmert sich. Ich bin ihm für alles sehr dankbar."

Ginter, der bereits 39-mal unter Löw zum Einsatz gekommen war und in der Dreierkette bei der EM voraussichtlich gesetzt ist, "finde es schade, dass er aufhört. Aber auf der anderen Seite hat er es sich verdient, nach 15 Jahren als Bundestrainer selbst zu bestimmen, wann er aufhören möchte. Er hat sich einen tollen Abschied verdient. Ich hoffe, wir können ihm den bereiten".

Löw, so der Gladbacher, sei "ehrgeizig, sehr direkt, sehr erfolgsorientiert". Der 27-Jährige betonte, dass man dem scheidenden Bundestrainer anmerke, "dass er es noch mal allen zeigen und etwas Großes erreichen will. Und wir wollen das auch".

DFB-Team: Drei Spieler nicht im Kader gegen Frankreich

Joachim Löw muss gleich drei Spieler aus dem Kader für den deutschen EM-Auftakt gegen Frankreich streichen. Die UEFA hat aufgrund der Corona-Umstände zwar einen 26-Mann-Kader erlaubt, jedoch sind nur 23 Spieler auf dem Spielberichtsbogen zugelassen (darunter drei Torhüter).

Von den drei Feldspielern, die gestrichen werden müssen, ist einer Jonas Hofmann von Borussia Mönchengladbach. Der 28-Jährige hat sich in dieser Woche im Training am Knie verletzt, seine Rückkehr ist noch offen.

Neben Hofmann dürfte auch für Bayern Münchens Leon Goretzka kein Platz sein. Nach seinem berstandenen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel wollen die DFB-Ärzte aller Voraussicht nach kein Risiko beim Mittelfeldspieler eingehen. Goretzka soll für das Portugal-Spiel zurückkehren.

Sollte Goretzka überraschend im Kader stehen, müssten wohl Robin Koch (Leeds United), Jamal Musiala (FC Bayern) und Kevin Volland (AS Monaco) um ihren Platz auf der Bank zittern.

Marcel Halstenberg (RB Leipzig) und Christian Günter (SC Freiburg) streiten sich wohl ebenfalls um eine Kadernominierung. Die Linksverteidiger gelten als Backup für den gesetzten Robin Gosens.

DFB-Team: Hummels und Koch werben für Blutspenden

Mats Hummels und Robin Koch werben im Rahmen der bundesweiten Kampagne "#missingtype - erst wenn's fehlt, fällt's auf" zusammen mit zahlreichen anderen Sportlern, Vereinen und Organisationen für Blutspenden.

"Es ist ein großer Gewinn für die Blutspende in Deutschland, den Sport in seiner ganzen Vielfalt mit Athleten, Verbänden und Vereinen unterstützend an unserer Seite zu wissen", sagte Bernd Anders, Vorstand Arbeitsgemeinschaft der DRK Blutspendedienste. Weitere Informationen findet Ihr hier.

DFB-Team: Schiedsrichter gegen Frankreich aus Spanien

Carlos del Cerro Grande wird das Auftaktspiel des DFB-Teams bei der EM 2021 gegen Frankreich leiten.

In der abgelaufenen Saison hatte er beispielsweise das Viertelfinal-Rückspiel des BVB gegen Manchester City (1:2) gepfiffen und dabei für viel Diskussionen gesorgt hatte.

Der Spanier entschied nach einem Handspiel von Can im Strafraum auf Elfmeter für ManCity, dabei war der Ball dem 27-Jährigen zunächst an den Kopf und dann erst an den Arm geprallt, weshalb Riyad Mahrez vom Punkt zum zwischenzeitlichen 1:1 traf.

Für del Cerro Grande ist es die erste Teilnahme an einem großen internationalen Turnier.

DFB-Team: EM-Kader 2021

PositionSpielerVerein
TorhüterBernd LenoFC Arsenal
Manuel NeuerFC Bayern München
Kevin TrappEintracht Frankfurt
AbwehrMatthias GinterBorussia M'Gladbach
Robin GosensAtalanta Bergamo
Christian GüntherSC Freiburg
Marcel HalstenbergRB Leipzig
Mats HummelsBorussia Dortmund
Lukas KlostermannRB Leipzig
Robin KochLeeds United
Antonio RüdigerFC Chelsea
Niklas SüleFC Bayern München
MittelfeldEmre CanBorussia Dortmund
Leon GoretzkaFC Bayern München
Ilkay GündoganManchester City
Kai HavertzFC Chelsea
Jonas HofmannBorussia M'Gladbach
Joshua KimmichFC Bayern München
Toni KroosReal Madrid
Florian NeuhausBorussia M'Gladbach
AngriffSerge GnabryFC Bayern München
Thomas MüllerFC Bayern München
Jamal MusialaFC Bayern München
Timo WernerFC Chelsea
Leroy SaneFC Bayern München
Kevin VollandAS Monaco
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung