Cookie-Einstellungen

Bayern knackt Real-Rekord: Warum PSG trotzdem ein Albtraum ist

 
Der FC Bayern München hat einen Champions-League-Rekord aufgestellt: Gegen Viktoria Pilsen blieb der deutsche Rekordmeister zum 31. Mal in Serie in einem Gruppenspiel unbesiegt. 28 Siege und drei Unentschieden holten die Münchner.
© imago images
Der FC Bayern München hat einen Champions-League-Rekord aufgestellt: Gegen Viktoria Pilsen blieb der deutsche Rekordmeister zum 31. Mal in Serie in einem Gruppenspiel unbesiegt. 28 Siege und drei Unentschieden holten die Münchner.
Damit knackten sie die Serie von Real Madrid, die zwischen 2012 und 2017 30 Gruppenspiele ungeschlagen waren. Doch wer erinnert sich noch an alle Niederlagen des FC Bayern in der Gruppenphase? SPOX natürlich. Hier kommen sie!
© getty
Damit knackten sie die Serie von Real Madrid, die zwischen 2012 und 2017 30 Gruppenspiele ungeschlagen waren. Doch wer erinnert sich noch an alle Niederlagen des FC Bayern in der Gruppenphase? SPOX natürlich. Hier kommen sie!
14.09.1994 0:2 PSG (A): In den Neunzigern waren die Bayern oft gar nicht erst in der Königsklasse vertreten. Bei der ersten Teilnahme an der 1992 reformierten Champions League gab es zwei Niederlagen gegen Paris.
© getty
14.09.1994 0:2 PSG (A): In den Neunzigern waren die Bayern oft gar nicht erst in der Königsklasse vertreten. Bei der ersten Teilnahme an der 1992 reformierten Champions League gab es zwei Niederlagen gegen Paris.
23.11.1994 0:1 PSG (H): Im Hinspiel trafen George Weah und Daniel Bravo. In München komplettierte Weah in der 80. Minute dann den Doppelsieg für die Franzosen. Sechs Punkte und auf dem Weg zum Angstgegner, denn …
© getty
23.11.1994 0:1 PSG (H): Im Hinspiel trafen George Weah und Daniel Bravo. In München komplettierte Weah in der 80. Minute dann den Doppelsieg für die Franzosen. Sechs Punkte und auf dem Weg zum Angstgegner, denn …
05.11.1997 1:3 PSG (A): Auch bei der nächsten Teilnahme gab es eine Niederlage in Paris. Immerhin ging diesmal das Hinspiel 5:1 für die Roten aus. Markus Babbel erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich, ein Tarnat-Eigentor ebnete den Weg zur Niederlage.
© imago images
05.11.1997 1:3 PSG (A): Auch bei der nächsten Teilnahme gab es eine Niederlage in Paris. Immerhin ging diesmal das Hinspiel 5:1 für die Roten aus. Markus Babbel erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich, ein Tarnat-Eigentor ebnete den Weg zur Niederlage.
10.12.1997 0:1 IKF Göteborg (H): Wenige Wochen später war es dann Babbel, der ein Eigentor erzielte. Kurz nach der Pause brachte er Göteborg in Führung. Mehmet Scholl vergab die Ausgleichschance vom Punkt.
© getty
10.12.1997 0:1 IKF Göteborg (H): Wenige Wochen später war es dann Babbel, der ein Eigentor erzielte. Kurz nach der Pause brachte er Göteborg in Führung. Mehmet Scholl vergab die Ausgleichschance vom Punkt.
16.09.1998 1:2 Bröndby IF (A): Ein Jahr später kamen die Bayern bis ins Finale, das sie auf dramatische Art und Weise gegen United verloren. Kurios: Im ersten Saisonspiel bei Bröndby verloren die Münchner ebenfalls durch zwei späte Gegentore.
© getty
16.09.1998 1:2 Bröndby IF (A): Ein Jahr später kamen die Bayern bis ins Finale, das sie auf dramatische Art und Weise gegen United verloren. Kurios: Im ersten Saisonspiel bei Bröndby verloren die Münchner ebenfalls durch zwei späte Gegentore.
26.10.1999 1:2 PSV Eindhoven (A): Bei der nächsten Niederlage standen beim Gegner unter anderem Mark van Bommel und Ruud van Nistelrooy auf dem Platz. Letzerer traf auch zum 1:0 für PSV. Am Ende flog Jens Jeremies noch vom Platz.
© getty
26.10.1999 1:2 PSV Eindhoven (A): Bei der nächsten Niederlage standen beim Gegner unter anderem Mark van Bommel und Ruud van Nistelrooy auf dem Platz. Letzerer traf auch zum 1:0 für PSV. Am Ende flog Jens Jeremies noch vom Platz.
22.03.2000 0:2 Dynamo Kiew (A): In die nächste Runde kamen die Bayern dennoch. In der damaligen zweiten Gruppenphase gab es ebenfalls eine Niederlage: Bei den Ukrainern. Kakhaber Kaladze und Giorgi Demetradze erzielten die Tore.
© getty
22.03.2000 0:2 Dynamo Kiew (A): In die nächste Runde kamen die Bayern dennoch. In der damaligen zweiten Gruppenphase gab es ebenfalls eine Niederlage: Bei den Ukrainern. Kakhaber Kaladze und Giorgi Demetradze erzielten die Tore.
26.09.2000 0:1 PSG (A): In der darauffolgenden Saison ließ es sich Paris Saint-Germain nicht nehmen, den späteren Champions-League-Sieger abermals zu ärgern. Laurent Leroy machte das goldene Tor erst in der 89. Minute.
© getty
26.09.2000 0:1 PSG (A): In der darauffolgenden Saison ließ es sich Paris Saint-Germain nicht nehmen, den späteren Champions-League-Sieger abermals zu ärgern. Laurent Leroy machte das goldene Tor erst in der 89. Minute.
06.03.2001 0:3 Olympique Lyon (A): In der darauffolgenden Zwischenphase gab es dann einen legendären Moment: Mit 0:3 gingen die Bayern bei Lyon baden. Franz Beckenbauer beschimpfte das Team als "Uwe-Seeler-Traditions-Mannschaft".
© getty
06.03.2001 0:3 Olympique Lyon (A): In der darauffolgenden Zwischenphase gab es dann einen legendären Moment: Mit 0:3 gingen die Bayern bei Lyon baden. Franz Beckenbauer beschimpfte das Team als "Uwe-Seeler-Traditions-Mannschaft".
18.09.2002 2:3 Deportivo La Coruña (H): Da ahnte Beckenbauer wohl noch nicht, was gut anderthalb Jahre später passieren würde. Vier Niederlagen kassierten die Bayern in der Gruppenphase, die das Aus bedeuteten.
© getty
18.09.2002 2:3 Deportivo La Coruña (H): Da ahnte Beckenbauer wohl noch nicht, was gut anderthalb Jahre später passieren würde. Vier Niederlagen kassierten die Bayern in der Gruppenphase, die das Aus bedeuteten.
01.10.2002 1:2 AC Mailand (H): Gegen Milan waren die Bayern vor allem mit Filippo Inzaghi überfordert, der in München doppelt traf und auch im Rückspiel das entscheidende Tor zum 2:1 machte.
© getty
01.10.2002 1:2 AC Mailand (H): Gegen Milan waren die Bayern vor allem mit Filippo Inzaghi überfordert, der in München doppelt traf und auch im Rückspiel das entscheidende Tor zum 2:1 machte.
23.10.2002 1:2 AC Mailand (A): Die Ergebnisse waren knapp, der Klassenunterschied dennoch spür- und sichtbar. Mitunter präsentierte sich der Champions-League-Sieger von 2001 desolat.
© getty
23.10.2002 1:2 AC Mailand (A): Die Ergebnisse waren knapp, der Klassenunterschied dennoch spür- und sichtbar. Mitunter präsentierte sich der Champions-League-Sieger von 2001 desolat.
29.10.2002 1:2 Deportivo La Coruña (A): Das wurde gerade gegen die Spanier deutlich. Überragender Mann war ein gewisser Roy Makaay, der in München dreimal traf und im Rückspiel spät den 2:1-Siegtreffer erzielte.
© getty
29.10.2002 1:2 Deportivo La Coruña (A): Das wurde gerade gegen die Spanier deutlich. Überragender Mann war ein gewisser Roy Makaay, der in München dreimal traf und im Rückspiel spät den 2:1-Siegtreffer erzielte.
05.11.2003 1:2 Olympique Lyon (H): Auch im Jahr darauf tat sich der FCB schwer in der Gruppenphase. Bei der Niederlage gegen Lyon war es ausgerechnet der durch Makaay ersetzte Giovane Élber, der das 2:1 für die Franzosen besorgte.
© getty
05.11.2003 1:2 Olympique Lyon (H): Auch im Jahr darauf tat sich der FCB schwer in der Gruppenphase. Bei der Niederlage gegen Lyon war es ausgerechnet der durch Makaay ersetzte Giovane Élber, der das 2:1 für die Franzosen besorgte.
19.10.2004 0:1 Juventus Turin (A): In der darauffolgenden Saison übernahm dann Juventus Turin die Rolle des Bayern-Schrecks. Pavel Nedved traf im Hinspiel für die Italiener …
© getty
19.10.2004 0:1 Juventus Turin (A): In der darauffolgenden Saison übernahm dann Juventus Turin die Rolle des Bayern-Schrecks. Pavel Nedved traf im Hinspiel für die Italiener …
03.11.2004 0:1 Juventus Turin (H): … in München dauerte es dann bis zur 90. Minute, ehe Alessandro del Pierro die Niederlage der Bayern besiegelte. Immerhin: Zlatan Ibrahimovic konnte einigermaßen verteidigt werden. Er traf zumindest nicht.
© getty
03.11.2004 0:1 Juventus Turin (H): … in München dauerte es dann bis zur 90. Minute, ehe Alessandro del Pierro die Niederlage der Bayern besiegelte. Immerhin: Zlatan Ibrahimovic konnte einigermaßen verteidigt werden. Er traf zumindest nicht.
02.11.2005 1:2 Juventus Turin (A): Im Jahr darauf gab es das Duell wieder. In München gewannen die Bayern mit 2:1, in Turin gab es eine 1:2-Niederlage, weil David Trézéguet doppelt traf. Und Ibra? Der flog am Ende mit Gelb-Rot vom Platz.
© getty
02.11.2005 1:2 Juventus Turin (A): Im Jahr darauf gab es das Duell wieder. In München gewannen die Bayern mit 2:1, in Turin gab es eine 1:2-Niederlage, weil David Trézéguet doppelt traf. Und Ibra? Der flog am Ende mit Gelb-Rot vom Platz.
21.10.2009 1:2 Girondins Bordeaux (A): Anschließend dauerte es vier Jahre bis zur nächsten Niederlage in der Gruppenphase. Gegen Bordeaux gingen die Bayern dafür gleich zweimal baden und verspielten so fast das Achtelfinalticket.
© getty
21.10.2009 1:2 Girondins Bordeaux (A): Anschließend dauerte es vier Jahre bis zur nächsten Niederlage in der Gruppenphase. Gegen Bordeaux gingen die Bayern dafür gleich zweimal baden und verspielten so fast das Achtelfinalticket.
03.11.2009 0:2 Girondins Bordeaux (H): Aber nach Siegen gegen Maccabi Haifa und Juventus Turin ging es dann doch in die K.-o.-Phase und sogar bis ins Finale. Bordeaux sei Dank, die den Münchnern einige Schwächen aufzeigten.
© getty
03.11.2009 0:2 Girondins Bordeaux (H): Aber nach Siegen gegen Maccabi Haifa und Juventus Turin ging es dann doch in die K.-o.-Phase und sogar bis ins Finale. Bordeaux sei Dank, die den Münchnern einige Schwächen aufzeigten.
23.11.2010 2:3 AS Rom (A): Gegen die Roma rotierten die Bayern nach vier Siegen etwas. Trotzdem gingen sie dank Doppelpack von Mario Gómez mit einer 2:0-Führung in die Pause. Marco Borriello, Daniele de Rossi und Francesco Totti drehten aber die Partie.
© getty
23.11.2010 2:3 AS Rom (A): Gegen die Roma rotierten die Bayern nach vier Siegen etwas. Trotzdem gingen sie dank Doppelpack von Mario Gómez mit einer 2:0-Führung in die Pause. Marco Borriello, Daniele de Rossi und Francesco Totti drehten aber die Partie.
07.12.2011 0:2 Manchester City (A): Rotation war auch im letzten Gruppenspiel der Saison 2011/12 das Stichwort. Und City nutzte das eiskalt aus. David Silva und Yaya Touré trafen beim 2:0-Erfolg der Skyblues.
© getty
07.12.2011 0:2 Manchester City (A): Rotation war auch im letzten Gruppenspiel der Saison 2011/12 das Stichwort. Und City nutzte das eiskalt aus. David Silva und Yaya Touré trafen beim 2:0-Erfolg der Skyblues.
02.10.2012 1:3 BATE Borisov (A): Oft verloren die Bayern im Triple-Jahr nicht, aber der Kollaps bei Borisov blieb vielen im Gedächtnis. Der Ehrentreffer von Franck Ribéry reichte nicht mehr. Am Ende wurden die Münchner dennoch CL-Sieger.
© getty
02.10.2012 1:3 BATE Borisov (A): Oft verloren die Bayern im Triple-Jahr nicht, aber der Kollaps bei Borisov blieb vielen im Gedächtnis. Der Ehrentreffer von Franck Ribéry reichte nicht mehr. Am Ende wurden die Münchner dennoch CL-Sieger.
10.12.2013 2:3 Manchester City (H): Unter Pep Guardiola demonstrierten die Bayern fünf Spiele lang ihre Stärke. Im letzten Spiel war die Luft aber offenbar raus. Trotz frühen Toren von Thomas Müller und Mario Götze verlor man noch.
© getty
10.12.2013 2:3 Manchester City (H): Unter Pep Guardiola demonstrierten die Bayern fünf Spiele lang ihre Stärke. Im letzten Spiel war die Luft aber offenbar raus. Trotz frühen Toren von Thomas Müller und Mario Götze verlor man noch.
25.11.2014 2:3 Manchester City (A): Nachdem Medhi Benatia in der 20. Minute die rote Karte sah, wurde es schwer für die Bayern. Dennoch drehten sie einen 0:1-Rückstand, um dann doch mit 2:3 zu verlieren.
© getty
25.11.2014 2:3 Manchester City (A): Nachdem Medhi Benatia in der 20. Minute die rote Karte sah, wurde es schwer für die Bayern. Dennoch drehten sie einen 0:1-Rückstand, um dann doch mit 2:3 zu verlieren.
20.10.2015 0:2 FC Arsenal (A): Ja, es gab sie: Die eine Niederlage gegen den FC Arsenal, der sonst in aller Regelmäßigkeit abgeschossen wurde. Olivier Giroud und Mesut Özil brachten die Gunners auf die Siegerstraße.
© getty
20.10.2015 0:2 FC Arsenal (A): Ja, es gab sie: Die eine Niederlage gegen den FC Arsenal, der sonst in aller Regelmäßigkeit abgeschossen wurde. Olivier Giroud und Mesut Özil brachten die Gunners auf die Siegerstraße.
28.09.2016 0:1 Atlético Madrid (A): Gegen die Spanier war im Halbfinale der Vorsaison Schluss und auch im nächsten Aufeinandertreffen gab es eine Niederlage. Yannick Carrasco machte das einzige Tor des Abends.
© getty
28.09.2016 0:1 Atlético Madrid (A): Gegen die Spanier war im Halbfinale der Vorsaison Schluss und auch im nächsten Aufeinandertreffen gab es eine Niederlage. Yannick Carrasco machte das einzige Tor des Abends.
23.11.2016 2:3 FK Rostov (A): Und auch in Rostov gab es für das Team von Carlo Ancelotti eine weitere Gruppen-Niederlage. Die Tore von Douglas Costa und Juan Bernat reichten nicht.
© getty
23.11.2016 2:3 FK Rostov (A): Und auch in Rostov gab es für das Team von Carlo Ancelotti eine weitere Gruppen-Niederlage. Die Tore von Douglas Costa und Juan Bernat reichten nicht.
27.09.2017 0:3 PSG (A): Die bisher letzte Niederlage in der Gruppenphase kassierten die Bayern in Paris. Da schließt sich doch mit Blick auf die ersten Duelle in den Neunzigern ein Kreis. Das 0:3 kostete Ancelotti schließlich den Job.
© getty
27.09.2017 0:3 PSG (A): Die bisher letzte Niederlage in der Gruppenphase kassierten die Bayern in Paris. Da schließt sich doch mit Blick auf die ersten Duelle in den Neunzigern ein Kreis. Das 0:3 kostete Ancelotti schließlich den Job.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung