Cookie-Einstellungen
Fussball

Drei Erkenntnisse zur Pleite des FC Bayern in Mainz: Ein kaputter Maschinenraum und ein Lichtblick

© getty

 

3. In dieser Form bleibt Mainz 05 erstklassig

Man erinnere sich nur an den Saisonstart des FSV Mainz 05 zurück, als ein von Routinier Adam Szalai angeführter Streik der Mannschaft zum Aus von Trainer Achim Beierlorzer führte und das Chaos plötzlich Einzug bei den Nullfünfern hielt. Es folgten bis zum Ende der Hinrunde zwei weitere Trainerwechsel und ein Führungsbeben mit dem Aus von Sportvorstand Rouven Schröder. Die Ausbeute nach 17 Spieltagen lag bei sieben Punkten. Es roch nach Abstieg. Doch das ist knapp fünf Monate später vergessen.

Durch den Triumph über die Bayern - den ersten im heimischen Stadion seit 2011 - ist das Abstiegsgespenst in Mainz fürs Erste vertrieben. Der seit Anfang Januar als Trainer fungierende Bo Svensson hat eine aus vielen Eigenbrötlern bestehende Truppe zu einer geschlossenen Einheit geformt, die füreinander arbeitet. Kluges Angriffspressing, aggressive Zweikampfführung, sichere Konterabsicherung und der Mut zu Spielwitz - all das hat dem Rekordmeister am Samstagnachmittag den Schneid abgekauft.

"So wie er mit dem Team arbeitet und die Mannschaft einstellt, ist er sicher ein ganz großer Schlüssel zum Erfolg", sagte Sportdirektor Martin Schmidt am Samstag über Svensson. Der Däne definiert sich als der Typ Trainer, der von seiner Mannschaft stets die höchste Wachsamkeit fordert: "Mein Verständnis von Fußball ist, dass es keine Pausen gibt. Das bedeutet nicht, dass du immer laufen musst, aber du musst dir immer Gedanken darüber machen, welche Position sich für dich in diesem Moment am meisten lohnt."

In dieser Verfassung ist ein Sieg am kommenden Spieltag gegen Hertha BSC - und damit der nächste wichtige Schritt zur endgültigen Zementierung des Klassenerhalts - möglich. In der Rückrunden-Tabelle belegen die Mainzer mittlerweile den vierten Platz.

Mainz 05 auf Platz vier: Die Rückrunden-Tabelle der Bundesliga

PlatzMannschaftSp.S.U.N.ToreDif.Pk.
1Bayern München14102237:152232
2Eintracht Frankfurt1492332:211129
3VfL Wolfsburg1491428:131528
41. FSV Mainz 051383218:13527
5Borussia Dortmund1482433:201326
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung