Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern, News und Gerüchte: Herbert Hainer berichtet von Rummenigge-Ausraster

Von SPOX
Karl-Heinz Rummenigge

Bayern-Präsident Herbert Hainer hat erklärt, warum ihn Karl-Heinz Rummenigge vor einigen Jahren "eine Stunde lang zusammengefaltet" hat. Während Hasan Salihamidzic eine mehrjährige Vertragsverlängerung winkt, verlässt ein Abwehrtalent den Klub auf die Insel - unter besonderen Bedingungen. News und Gerüchte zum FCB gibt es hier.

Hier findet Ihr weitere Nachrichten zum deutschen Rekordmeister vom Vortag.

FC Bayern, News: Hainer berichtet von Rummenigge-Ausraster

Karl-Heinz Rummenigge, im Jahr 2014 Vorstandsvorsitzender des FC Bayern, war überhaupt nicht erfreut darüber, als Adidas zum damaligen Zeitpunkt einen lukrativen Ausrüstervertrag mit Manchester United abschloss. Dies erklärte der heutige Bayern-Präsident und damalige Vorstandsvorsitzende von Adidas, Herbert Hainer, am Mittwoch bei der DFL-Generalversammlung in Dortmund, bei der er eine Laudatio auf Rummenigge hielt. Diesem wurde die Ehrenmitgliedschaft der DFL verliehen.

Eine Milliarde Euro kassierte United ab 2014 über zehn Jahre von Adidas. Hainer, der neben seiner Funktion bei Adidas Uli Hoeneß aufgrund dessen Gefängnisstrafe als Aufsichtsratsvorsitzenden des FCB vertrat, tauschte sich im Anschluss mit Rummenigge aus: "Ich wollte ihm nach meiner Rückkehr aus England erklären, wie es zu diesem Deal mit Manchester United kam. Aber das war keine gute Idee.

Stattdessen sei er von Rummenigge "eine Stunde lang zusammengefaltet" worden. "Es waren nicht nur zehn Minuten, die auch gereicht hätten. Karl-Heinz war wenig begeistert, dass wir mit einem Konkurrenten einen solchen Vertrag ausgehandelt haben." Im Anschluss habe sich Rummenigge aber auch wieder beruhigt, was "für seine Professionalität" spreche.

Wie es sich für eine Laudatio gehört, gab es folglich auch lobende Worte: "Nur so erreicht man diese Erfolge, die Karl-Heinz Rummenigge erreicht hat. Er hat permanent dazugelernt. Und wenn er sich etwas vorgenommen hat, dann setzte er das auch durch. Er ist ein perfekter Vertreter des deutschen Fußballs."

FC Bayern, Gerücht: Neuer Dreijahresvertrag für Salihamidzic?

Hasan Salihamidžić steht beim FC Bayern München wohl vor einer Verlängerung seiner 2023 auslaufenden Beschäftigung als Sportvorstand um drei Jahre. Wie der kicker berichtet, hat das bisher sehr erfolgreiche aktuelle Transferfenster dazu geführt, dass sich die Entwicklungen dahingehend beschleunigt haben.

Besonders angetan seien die Bayern-Bosse davon, dass es dem Team rund um Salihamidžić gelang, kleine Namen für viel Geld zu verkaufen. Obwohl der Rekordmeister in diesem Sommer 137,5 Millionen Euro für Sadio Mané, Matthijs de Ligt, Mathys Tel und Ryan Gravenberch ausgegeben hat (ohne Bonuszahlungen), konnte ein großes Minus vermieden werden.

Hier erfahrt Ihr mehr zu dem Thema.

FC Bayern, News: Sané und Gnabry verraten besten Mitspieler

Im GOAL-Videoformat Simply The Best haben sich Serge Gnabry, Leroy Sané und Josip Stanisic dem Fragenhagel gestellt und sich zu zahlreichen Fragen geäußert - darunter auch der nach dem besten Mitspieler ihrer Laufbahn.

Während die Antwort von Sané auf David Silva fiel, der "einfach ein unglaublicher Spieler" sei ("Die Art und Weise, wie er den Ball laufen lässt, ist einfach fantastisch"), entschied sich Gnabry für Mesut Özil, der mit seinem "Passspiel und Dribbling so viele Chancen kreiert" habe.

Weitere Antworten wie die nach dem härtesten Gegenspieler oder dem schönsten Tor seht Ihr hier.

FC Bayern, News: Gnabry muss mit Training aussetzen

Serge Gnabry hat das Bayern-Training am Mittwoch verpasst. Grund dafür ist eine Blessur am Handgelenk, die er sich beim 2:0-Sieg gegen den VfL Wolfsburg zugezogen hat. Das bestätigte der FC Bayern auf seiner Homepage.

Der 27-Jährige trainierte individuell im Leistungszentrum. Dies berichtete neben der Bild auch der kicker. Demzufolge habe sich Gnabry einen Knochen an der Hand abgesplittert und werde auch am Donnerstag und Freitag nur dosiert trainieren.

Sein Einsatz im Bundesligaspiel gegen Bochum soll jedoch nicht gefährdet zu sein, denkbar sei allerdings zunächst eine Reservistenrolle. Bei den bisherigen drei Pflichtspielen stand Gnabry stets in der Startelf und steuerte zwei Tore und zwei Vorlagen bei.

FC Bayern, News: Nianzou wechselt zum FC Sevilla

Der FC Bayern hat Abwehr-Talent Tanguy Nianzou an den FC Sevilla abgegeben und sich dabei eine "Rückhol-Option" gesichert. Das teilten die Münchner am Mittwoch mit. Der 20 Jahre alte Innenverteidiger unterschrieb bei den Andalusiern einen Fünfjahresvertrag und bringt den Bayern Medienberichten zufolge eine Ablösesumme von rund 16 Millionen Euro.

"Vielen Dank für die letzten Jahre, die ich hier in diesem tollen Klub und dieser tollen Stadt verbringen durfte. Ich habe jeden einzelnen Moment mit meinem Team, dem Staff, den Mitarbeitern und natürlich den Fans genossen", schrieb Nianzou auf Instagram.

Weitere Informationen bekommt Ihr hier.

FC Bayern: Der Saisonstart des FCB

DatumGegnerAustragungsortWettbewerbErgebnis
Samstag, 30. JuliRB LeipzigRed Bull Arena, LeipzigSupercup, Finale5:3
Freitag, 5. AugustEintracht FrankfurtDeutsche Bank Park, FrankfurtBundesliga, 1. Spieltag6:1
Sonntag, 14. AugustVfL WolfsburgAllianz Arena, MünchenBundesliga, 2. Spieltag2:0
Sonntag, 21. AugustVfL BochumVonovia Ruhrstadion, BochumBundesliga, 3. Spieltag-
Samstag, 27. AugustBorussia MönchengladbachAllianz Arena, MünchenBundesliga, 4. Spieltag-
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung