Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern - News und Gerüchte: Benjamin Pavard wurde mehreren Vereinen angeboten

Von Marcus Blumberg
Die Zukunft von Benjamin Pavard beim FC Bayern ist weiterhin unklar.

Was passiert mit Benjamin Pavard beim FC Bayern? Offenbar wurde er bereits mehreren Vereinen angeboten. Ein Youngster möchte weg, während ein anderer in höchsten Tönen gelobt wird. Die News und Gerüchte aus München gibt es hier.

Für noch mehr News und Gerüchte rund um den FC Bayern - hier entlang!

FC Bayern - Gerücht: Benjamin Pavard wurde zwei Klubs angeboten

Die Zukunft von Benjamin Pavard beim FC Bayern ist weiter offen. Der Spieler möchte künftig lieber in der Innenverteidigung spielen, nach der Ankunft von Matthijs de Ligt herrscht dort jedoch ein Überangebot mit Lucas Hernandez und Dayot Upamecano. Und so könnte es noch zu einem Verkauf des Franzosen kommen.

Wie Sport1 berichtet, soll Pavard in den vergangenen Tagen sogar zwei Premier-League-Klubs angeboten worden sein - Chelsea und Manchester United. Dem Bericht zufolge ist Pavard bei United keine Option, während sich Chelsea und Thomas Tuchel Pavard durchaus vorstellen könnten, zumal sich die Abwehrkette der Blues ohnehin im Umbruch befindet. Darüber hinaus soll Pavard auch bei Atletico Madrid ins Spiel gebracht worden sein - ohne Erfolg.

Allerdings herrsche Uneinigkeit in der Führungsspitze der Bayern, ob ein Verkauf von Pavard zum jetzigen Zeitpunkt überhaupt Sinn hätte. Von konkreten Verhandlungen sei man derweil ohnehin noch ein gutes Stück entfernt, heißt es weiter.

FC Bayern - News: Serge Gnabry spricht über Doppelspitze

Beim FC Bayern bahnt sich ein Systemwechsel nach dem Abgang von Robert Lewandowski an. Allem Anschein nach wird Julian Nagelsmann künftig mit einer Doppelspitze im Sturm agieren. Für den bisher hauptsächlich auf dem Flügel eingesetzten Serge Gnabry sei dies aber kein Problem.

Das verriet der Nationalspieler im Gespräch mit der Website des FC Bayern: "Im Zwei-Spitzensystem fühle ich mich sehr wohl, das haben wir in der Nationalmannschaft häufig gespielt und auch damals in Hoffenheim. Ich mag es generell, zentral zu spielen, aber es ist abhängig davon, was für ein System der Trainer spielen will."

Gnabry betonte, dass die Münchner "ohnehin sehr flexibel" seien und viele Spieler haben, "die die Position miteinander tauschen können. Solange wir uns untereinander verstehen und die Laufwege stimmen, ist es kein Problem, wenn einer aus dem Zentrum mal auf den Flügel wechselt oder andersrum."

FC Bayern - Gerücht: Stürmer Joshua Zirkzee will gehen

Stürmer Joshua Zirkzee tendiert offenbar zu einem Abgang vom FC Bayern. Durch den Transfer von Nachwuchs-Juwel Mathys Tel von Stade Rennes zum FCB sieht Zirkzee kaum noch Chancen auf genügend Einsatzzeit, um sich weiter zu entwickeln. Speziell das Vorjahr beim RSC Anderlecht habe ihm dahingehend sehr gefallen. Das berichtet Sport1.

Bereits am Donnerstag hatte der kicker vermeldet, dass die Bosse bereit seien, Zirkzee abzugeben und ihm bei einem entsprechenden Angebot keine Steine in den Weg zu legen.

Und auch ein paar Interessenten soll es bereits geben, darunter wohl auch Ajax Amsterdam, das einen Nachfolger für Sebastien Haller sucht, der zum BVB gewechselt ist. Zudem sollen auch Klubs aus England und Italien Interesse am Niederländer haben, selbst ein Wechsel innerhalb Deutschlands ist denkbar.

FC Bayern - Sadio Mane von Youngster Paul Wanner begeistert

Paul Wanner ist eines der größten Talente des FC Bayern. Und das blieb auch den Neuzugängen des FC Bayern nicht verborgen. Speziell Sadio Mane soll begeistert sein von Wanner, wie die tz berichtet.

Einem Bericht der Zeitung zufolge konnten Mane und auch Noussair Mazraoui zunächst gar nicht glauben, dass Wanner erst 16 sei. Mane soll Wanner sogar gesagt haben, dass jener viel reifer wirke als er selbst in dem Alter. Dem Senegalesen zufolge könne Wanner mit 20 bereits ein Weltklassespieler sein.

Was Wanners genaue Position im Spiel der Münchner angeht, könnte es derweil zu einer Überraschung kommen. Die tz berichtet nämlich, dass Trainer Julian Nagelsmann mit dem Youngster auch auf der linken Abwehrseite plane, gewissermaßen als Backup hinter Alphonso Davies. Dies sei auch der Grund, warum der bisherige Ersatzmann Omar Richards verkauft wurde und kein Ersatz für ihn geplant sei.

FC Bayern vs. RB Leipzig heute im Supercup

Der FC Bayern tritt am heutigen Samstag im Supercup bei RB Leipzig an (20.30 Uhr im LIVETICKER). Es wird der erste Härtetest für die Münchner nach der US-Tour und die erste Chance auf einen Titel gegen den aktuellen Pokalsieger.

Gespannt sein darf man, wie viele Neue Nagelsmann bereits jetzt von Beginn an bringen wird. Sicher ist davon auszugehen, dass Offensiv-Star Sadio Mane von Beginn an auflaufen wird - womöglich in einem variablen Zweier-Sturm neben Serge Gnabry. In der Abwehr hingegen wird wohl zunächst alles beim Alten bleiben und selbst Neuzugang Matthijs de Ligt nach Trainingsrückstand noch von der Bank zusehen müssen.

Im TV zu sehen ist das Spiel sowohl im Free-TV bei Sat.1 als auch im Pay-TV bei Sky.

FC Bayern vs. RB Leipzig - die voraussichtlichen Aufstellungen

FC Bayern: Neuer - Pavard, Upamecano, Hernandez, Davies - Kimmich, Sabitzer - Müller, Coman - Gnabry, Mane.

RB Leipzig: Gulacsi - Simakan, Orban, Halstenberg - Henrichs, Haidara, Kampl, Angelino - Olmo - Silva, Nkunku.

FC Bayern: Sommerfahrplan im Überblick

DatumGegnerAustragungsortWettbewerbErgebnis
Mittwoch, 20. JuliD.C. UnitedAudi Field, Washington D.C. (USA)Testspiel6:2
Samstag, 23. JuliManchester CityLambeau Field, Green Bay (USA)Testspiel0:1
Samstag, 30. JuliRB LeipzigRed Bull Arena, LeipzigSupercup, Finale-
Freitag, 5. AugustEintracht FrankfurtDeutsche Bank Park, FrankfurtBundesliga, 1. Spieltag-
Sonntag, 14. AugustVfL WolfsburgAllianz Arena, MünchenBundesliga, 2. Spieltag-
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung