Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München: Manuel Neuer erklärt Patzer gegen Mainz

Von SPOX
Keeper Manuel Neuer vom FC Bayern München hat seinen Patzer bei Jonathan Burkardts 1:0 für den FSV Mainz 05 erklärt.
© getty

Keeper Manuel Neuer vom FC Bayern München hat seinen Patzer bei Jonathan Burkardts 1:0 für den FSV Mainz 05 erklärt. Mit seinem Fehler leitete Neuer die 1:2-Niederlage seiner Mannschaft ein.

In der 3. Spielminute köpfte David Alaba eine Flanke von links zunächst vor den Sechzehner auf Burkardt, der aus 17 Metern zentraler Position aus der Drehung abzog. Neuer reagierte zu spät und ließ den mittig platzierte Schuss passieren.

"Ich habe den Ball gesehen, als er hinter David war. Es war ein Flatterball. Ich habe versucht, eine stabile Hand zu haben, der Ball ist aber knapp daneben drinnen gelandet", sagte Neuer nach dem Spiel bei Sky. "Bei der Situation habe ich Pech gehabt." Eine Frage, ob er dabei von der Sonne geblendet wurde, verneinte er.

Durch die Niederlage verpasste es der FC Bayern, den 31. Meistertitel der Klubgeschichte frühzeitig zu fixieren.

Neuer analysierte: "Wir haben uns viel mehr vorgenommen. Gerade was in der ersten Halbzeit passiert ist, war zu wenig von uns. So kannst du das Spiel nicht angehen und gewinnen. Wir haben uns zu wenige Möglichkeiten herausgespielt und wurden bei unseren Fehlern bestraft. In der ersten Halbzeit war das, was die Körpersprache angeht, zu wenig. Diese Niederlage trifft uns schwer."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung