Cookie-Einstellungen
Fussball

Mailbag zum Wechsel von Julian Nagelsmann zum FC Bayern München

Jose Mourinho hat in der Champions League schon seine Erfahrungen mit Leipzig gemacht.
© imago images

Julian Nagelsmann wechselt im Sommer zum FC Bayern München. Wir haben Euch bei Instagram um Fragen gebeten - SPOX-Bayern-Reporter Kerry Hau beantwortet sie.

 

gerryholiday: Warum ging jetzt doch alles so schnell?

Hau: Die Gespräche liefen gut. Julian Nagelsmann hat auf der Pressekonferenz nochmal bestätigt, dass er sich mit den Bayern-Verantwortlichen zum ersten Mal nach dem Spiel zwischen Leipzig und Hoffenheim zusammengesetzt hat. Julian Nagelsmann bekam einen Anruf vom FC Bayern und ist daraufhin zu Oliver Mintzlaff, dem Geschäftsführer von RB Leipzig, gegangen. Später haben sich noch die Berater von Nagelsmann eingeschaltet. Nach dem vergangenen Bundesliga-Spieltag haben sich beide Parteien endgültig geeinigt.

vincentjuessen: Zahlen die Bayern eine Ablösesumme. Wenn ja, wie viel?

Hau: Darüber lässt sich nur spekulieren, ich habe den Kontoauszug nicht vorliegen, aber wenn man mit den Leuten auf beiden Seiten spricht, dann werden immer wieder von 20 bis 25 Millionen Euro gesprochen. Oliver Mintzlaff wollte diese Summe auf der Pressekonferenz auch nicht dementieren. Die ursprüngliche Forderung von 30 Millionen Euro waren es wohl nicht, da hat Bayern womöglich die Ablösesumme etwas drücken können. Aber wir wissen auch nicht, ob Bayern eventuell noch etwas nachzahlen muss, zum Beispiel über Bonuszahlungen.

dh_habubi: Ist eine derart hohe Ablösesumme für einen Trainer berechtigt?

Hau: Ich denke schon. Wir sprechen von einem Top-Trainer, der RB Leipzig zu einem Top-Team geformt hat. Ich glaube, das ist auch eine Investition in die Zukunft. Nagelsmann ist keine Übergangslösung und Bayern wollte Kontinuität auf dieser Position. Über den ethischen Aspekt dieser Geldsumme, vor allem in Corona-Zeiten, kann man auf jeden Fall diskutieren. Auf der anderen Seite schützt man den Trainer dadurch auch, da sich der Verein nun deutlich besser überlegen muss, ob er ihn schnell wieder entlässt. Ich persönlich halte das für eine gerechte Sache. Julian Nagelsmann ist sehr jung, er kann noch einige Jahre in München arbeiten und möglicherweise kann er bei den Bayern auch eine Ära einleiten.

pippo_257: Verzichtet Bayern München dafür auf eine Ablöse für Hansi Flick?

Hau: Das muss man abwarten. Der DFB hat klargestellt, dass sie keine Ablösesumme für Hansi Flick zahlen wollen. Aber vielleicht wird es zu einem Freundschaftsspiel zwischen der DFB-Elf und Bayern München kommen, um Einnahmen zu generieren. Denn wir dürfen nicht vergessen: Der DFB kassiert für ein Länderspiel rund zehn Millionen Euro Fernsehgelder.

philipp.g.2004: Passt Julian Nagelsmann zum FC Bayern und welchen Fußball wird er spielen lassen?

Hau: Die Stile von Nagelsmann und Flick sind gar nicht so unterschiedlich. Hoffenheim und Leipzig sind nicht Bayern München, aber auch Nagelsmann liebt hohes Pressing, lässt direkten Fußball spielen und ist taktisch sehr variabel. Man darf sich da auf einige coole Systeme freuen, weil er mit dieser Kader-Qualität auch einiges austesten wird. Ich denke, Bayern muss den Mix aus Jung und Alt finden, da sie viele Talente haben, die aktuell vielleicht noch ein bisschen untergehen, aber von Nagelsmann weitergebracht werden können.

benni_177: Gibt es eine Ausstiegsklausel für Julian Nagelsmann?

Hau: Darüber ist mir nichts bekannt. Das wäre auch untypisch für den FCB, da sie auch bei Spielern selten Ausstiegsklauseln festsetzen.

x.stingl.x: Was passiert, wenn Julian Nagelsmann in der kommenden Saison keinen Titel holt?

Hau: Das wäre ein Super-Gau. Im Endeffekt will Bayern sich langfristig weiterentwickeln und ich glaube nicht, dass man Nagelsmann nach einem Jahr bereits wieder entlassen würde. Verträge sind im Fußball immer so eine Sache, aber ich glaube nicht, dass diese Zusammenarbeit schon nach einem Jahr wieder enden wird.

.lxcinho: Gibt es durch den Wechsel böses Blut zwischen RBL und Bayern?

Hau: Auf keinen Fall. In Leipzig hat man sich darauf geeinigt, dass man Nagelsmann keine Steine in den Weg legen werde. Mintzlaff hat beteuert, dass Nagelsmann sich sehr sauber verhalten und Leipzig auch direkt informiert habe. Natürlich ist das ein riesiger Schlag für Leipzig, aber irgendwo musste man damit rechnen, auch nach dem Abschiedswunsch von Hansi Flick.

lknpr13: Wird Julian Nagelsmann verschiedene Mitarbeiter mitnehmen und wird vielleicht auch der eine oder andere Spieler noch nachziehen?

Hau: Julian Nagelsmann nimmt auf jeden Fall seine Assistenten Benjamin Glück und Timmo Hardung mit. Ich glaube jedoch nicht, dass noch weitere Spieler mitgenommen werden. Das hat Nagelsmann gesagt und Oliver Mintzlaff auch nochmal klargestellt. Es wäre natürlich hart für Leipzig, wenn sie derart geschwächt würden. Man muss abwarten, was mit Sabitzer, Forsberg und Konate passiert. Auch Angelino und Dani Olmo, die sich unter Nagelsmann weiterentwickelt haben, werden jetzt sicher auch ins Grübeln geraten. Aber Bayern hat keine großartigen Transferpläne für den Sommer. Eventuell kommt noch ein zentraler Mittelfeldspieler, Florian Neuhaus und Eduardo Camavinga sind da schon länger ein Thema, aber beide wären in diesem Sommer mit rund 50 Millionen Euro Ablöse womöglich etwas zu teuer.

leomaxauerbach: Wer sind aktuell die Kandidaten auf den Trainerposten ab Sommer bei RB Leipzig?

Hau: Marsch ist Gerüchten zufolge der erste Kandidat. Mintzlaff selbst sagte, dass sie eine Shortlist mit drei Kandidaten haben. Mit Marsch haben sie noch nicht direkt verhandelt, aber die Leitungen sind natürlich kurz. Wer die weiteren Kandidaten sind, bleibt aber Spekulation. Peter Bosz kann ich mir gut vorstellen, der die Bundesliga kennt und einen erfrischenden Offensivfußball spielen lässt. Roger Schmidt ist auch ein Kandidat. Adi Hütter könnte sich jetzt ein bisschen ärgern, denn RB Leipzig wäre für ihn vielleicht sogar eine bessere Anlaufstelle gewesen als Borussia Mönchengladbach. Er hat bereits bei RB Salzburg gearbeitet und kennt das Konzept. Vielleicht sollte sich RBL auch um Jose Mourinho bemühen, das wäre eine riesige Sache für die Bundesliga. Da bleibt fraglich, ob seine Spielweise zum erfrischenden Leipziger Offensivfußball passt, aber das sind alles nur Trainer, über die sich spekulieren lässt.

kenanbang: Wie viel wird Julian Nagelsmann ab Sommer beim FC Bayern München verdienen?
Hau: Es gibt schon die eine oder andere Summe, jedoch lasse ich mich da nicht so gern darauf ein. Es wird berichtet, dass es zwischen sieben und acht Millionen Euro pro Jahr sein sollen. Hansi Flick hat eine ähnliche Summe verdient. Und es zeigt auch, dass die Trainer in den Vordergrund rücken. Im Fußball hat man diese hohen Millionenbeträge vorwiegend bei Spielern gehabt und ich frage mich, ob ein Trainer nicht sogar wichtiger ist. Er gibt die Richtung vor, trägt die Verantwortung für Alles und muss den gesamten Kader unter einen Hut bringen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung