Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Edin Terzic stellt Arbeit und Einstellung bei Borussia Dortmund in Frage

Von Niklas Staiger
Borussia Dortmunds Trainer Edin Terzic hat in einem Interview über das Thema Arbeit und Einstellung bei Borussia Dortmund gesprochen. Zudem lobte er die gute Stimmung im Stadion.

Borussia Dortmunds Trainer Edin Terzic hat in einem Interview über das Thema Arbeit und Einstellung bei Borussia Dortmund gesprochen. Zudem lobte er die gute Stimmung im Stadion. Außerdem: Salih Özcan sprach über seinen Transfer und Gerüchte um Christian Pulsiic. Alle News und Gerüchte zu den Schwarz-Gelben findet ihr hier.

Weitere News zum BVB von den Vortagen:

BVB, News: Edin Terzic stellt Arbeit und Einstellung in Frage

Mit lediglich 25 Punkten aus 15 Spielen spielte Borussia Dortmund eine schwache Bundesliga-Hinrunde. "Natürlich werden wir uns der Kritik stellen müssen: Habt ihr wirklich so hart gearbeitet wie noch nie?", warf BVB-Trainer Edin Terzic im Interview mit der Sport Bild in den Raum, und beantwortete selbst: "Das ist etwas, woran wir weiter feilen müssen."

Weiterhin sei aber auch die Einstellung nicht perfekt: "Sind wir wirklich so positiv wie noch nie?", brachte er ein eigenes Thema in das Interview mit ein. Die Borussia habe sich "vor der Saison hingestellt und betont", wie schwierig es werden würde mit dem Umbruch in der Kabine, beim Trainerteam und in der Chefetage. Doch die in den Vorjahren entstandenen erwarten hätte man damit nicht zurechtbiegen können. Eine Erwartungshaltung, der man "nicht gerecht wird".

"Etwas, das über Jahre entstanden und in eine negative Richtung gegangen ist, ist meiner Meinung nach nicht mit Worten binnen weniger Wochen oder Monate zu verändern", gab der Borussia-Coach zu bedenken. Es sei nicht auf Knopfdruck zu lösen, auch wenn man sich das wünschen würde. Neben dem personellen Umschwung habe vor allem der Ausfall von Sebastien Haller, um den der BVB "sehr lange gekämpft" hat, viele Pläne durcheinander gebracht.

BVB, News: Terzic verteidigt Modeste-Transfer

Beim BVB ist Sommer-Neuzugang Anthony Modeste noch nicht angekommen. In 20 Spielen gelangen dem Franzosen lediglich zwei Treffer und ein Assist, als Flop will ihn Trainer Edin Terzic dennoch nicht bezeichnen.

"Es war total richtig, ihn zu holen. Er ist sehr kurzfristig zu uns gewechselt, kam erst im dritten Pflichtspiel, hatte keine Vorbereitung mit uns", nimmt er Modeste gegenüber Sport Bild in Schutz.

Auch auch Sicht des Stürmers habe ein Wechsel nach Dortmund Sinn ergeben, schließlich erfüllte sich Modeste damit den Traum von der Champions League. "Er hatte in Köln mehr als 20 Pflichtspieltore erzielt und eine Komponente, die uns gefehlt hat. Nicht nur das Alter und die Erfahrung auf dieser Position. Er gibt uns bei hohen Bällen in der Offensive eine Qualität, die wir in den vergangenen Jahren sehr selten hatten", so Terzic.

Die Kritik, dass der 34-Jährige Stürmer einem Talent wie Youssoufa Moukoko wichtige Spielzeit wegschnappe, wollte Terzic ebenfalls nicht gelten lassen. "Wir wollten einen Spieler, der den Weg von Youssoufa Moukoko nicht versperrt. Man muss erst mal jemanden finden, der für ein Jahr unterschreibt, weil dann Sebastien Haller ja zurückkommt." Modeste sei deshalb eine "sehr schlüssige und logische Entscheidung" gewesen.

BVB, News: Terzic lobt die verbesserte Stimmung und Heimstärke

Positive Worte gab Terzic jedoch trotzdem auch zur Stimmung bei Borussia Dortmund ab. Besonders bei Heimspielen sei diese "herausragend gut" gewesen. Gemeinsam als Verein habe man hier Verbesserungen bewirkt, die sich auch im sportlichen sehen können: Abgesehen von der späten 2:3-Pleite gegen Werder Bremen und dem 2:2 gegen den FC Bayern gewann der BVB alle anderen Heimspiele.

"Wir haben es geschafft, zu Hause sehr viele Punkte einzufahren", lobte der Coach, "das war in der Vergangenheit nicht immer so." Die Borussia habe die Energie im Stadion dazu nutzen wollen, "eine Festung zu errichten" -mit Erfolg.

BVB, News: Salih Özcan über seinen Wechsel und Konstanz bei der Borussia

Sommer-Neuzugang Salih Özcan sprach im Interview mit Sky über seinen Wechsel zu Borussia Dortmund. Durch seine Verletzung habe er einen schweren Start gehabt. Doch jetzt wolle er "meine Leistung auf dem Platz" abrufen und es in der Rückrunde besser machen. Besonders die hohe "individuelle Klasse beim BVB" sei etwas ganz besonders.

Ein Konstanz-Problem bei Borussia Dortmund sieht Özcan nicht. Man habe "gute, gute Spiele gemacht", auch wenn "ein, zwei Spiele" dabei gewesen seien, die man nicht abgeliefert habe. "Das analysieren wir", kündigte er an. "Wir müssen einfach bei uns bleiben und in der Rückrunde das Bestmögliche rausholen."

BVB, Gerücht: Christian-Pulisic-Rückkehr möglicherweise im Sommer?

Christian Pulisic soll beim FC Chelsea unzufrieden über seine Einsatzzeiten sein. Auch wenn er sich laut englischen Medien weiterhin bei den Blues durchsetzen will, kann der Flügelflitzer sich laut Bericht der Bild gut vorstellen, noch einmal für Borussia Dortmund zu spielen.

Schwierig wird es möglicherweise aufgrund des hohen Gehalts. Pulisic verdient bei Chelsea wohl rund 10 Millionen Euro im Jahr. Zu teuer für den BVB. Dadurch sei ein Winter-Wechsel keine Option. Da Chelsea den Ex-Dortmunder aber im Sommer wohl günstig verkaufen wolle, könnte der Wechsel in der kommenden Saison spannend werden.

Ein Update gab es zudem nach Christian Pulisics Verletzung im WM-Spiel der USA. Der Verband gab bekannt, dass es sich um eine Beckenprellung handelt und Tag für Tag geschaut werde, wie Pulisic fit ist. Der Star selbst, der sich beim Siegtor der USA verletzte, gab sich auf Instagram positiv: "Ich werde am Samstag bereit sein!", postete der ehemalige Dortmunder.

BVB: Die Spiele nach der Winterpause

WettbewerbDatumGegnerHeim/Auswärts
Bundesliga22.01., 15.30 UhrFC AugsburgHeim
Bundesliga25.01., 18.30 UhrFSV Mainz 05Auswärts
Bundesliga29.01., 17.30 UhrBayer 04 LeverkusenAuswärts
Bundesliga04.02., 15.30 UhrSC FreiburgHeim
DFB-Pokal08.02., 20.45 UhrVfL BochumAuswärts
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung