Cookie-Einstellungen
Fussball

Max Kruse solidarisch mit Werder-Fans: "Absolutes Unding"

SID
max-kruse-solidarisiert-sich

Max Kruse hat sich nach dem vieldiskutierten Einsatz der Wolfsburger Polizei mit den Fans von Werder Bremen solidarisiert. "Was die Polizei mit den Werder-Fans gemacht hat - absolutes Unding. Personalisieren, für jeden, der in Wolfsburg ankommt, wo leben wir denn?", sagte der Profi des VfL Wolfsburg in einem Instagram-Video.

Zuvor hatte die Fanhilfe Bremen eine Überprüfung der Rechtmäßigkeit des Vorgehens seitens der Ordnungskräfte vor der Bundesliga-Partie am Samstag (2:2) angekündigt. Nach übereinstimmenden Berichten wurden zahlreiche Anhänger der Hanseaten am Bahnhof durchsucht, auch die Personalien wurden festgestellt. Mehrere Ultra-Gruppierungen entschlossen sich daher zur vorzeitigen Rückkehr nach Bremen, was Kruse nachvollziehen kann.

Derweil hat das Landespolizeipräsidium Niedersachsen laut der Braunschweiger Zeitung die zuständige Polizeidirektion Braunschweig um einen Bericht zum Einsatz gebeten. Es werde genau geprüft, "inwieweit der polizeiliche Ansatz und das Vorgehen zukünftig möglicherweise in vergleichbaren Situationen optimiert oder besser abgestimmt werden müsste", wird Innenministeriumssprecher Philipp Wedelich von der Zeitung zitiert.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung