Cookie-Einstellungen

BVB-Formcheck: Emotionaler Leader, Lebensversicherung - einer fällt ab

 
Acht Pflichtspiele hat Borussia Dortmund unter dem neuen Trainer Marco Rose bislang absolviert, sechs davon wurden gewonnen. Einige Akteure stehen bereits gut im Saft, bei anderen muss eine Leistungssteigerung her. Der Formcheck der BVB-Profis.
© imago images
Acht Pflichtspiele hat Borussia Dortmund unter dem neuen Trainer Marco Rose bislang absolviert, sechs davon wurden gewonnen. Einige Akteure stehen bereits gut im Saft, bei anderen muss eine Leistungssteigerung her. Der Formcheck der BVB-Profis.
IN TOPFORM - GREGOR KOBEL: Sein 15-Millionen-Transfer aus Stuttgart hat sich fast schon bezahlt gemacht. Zeigte vor allem gegen Hoffenheim und bei Besiktas starke Paraden. Tut der Mannschaft auch als emotionaler Leadertyp gut.
© getty
IN TOPFORM - GREGOR KOBEL: Sein 15-Millionen-Transfer aus Stuttgart hat sich fast schon bezahlt gemacht. Zeigte vor allem gegen Hoffenheim und bei Besiktas starke Paraden. Tut der Mannschaft auch als emotionaler Leadertyp gut.
JUDE BELLINGHAM: Seine Kurve zeigt weiter steil nach oben, ist mittlerweile nicht mehr aus dem Team wegzudenken. Die Position im rechten Halbraum der Raute tut ihm gut und verhilft ihm schon jetzt zu mehr Treffern als im Vorjahr.
© getty
JUDE BELLINGHAM: Seine Kurve zeigt weiter steil nach oben, ist mittlerweile nicht mehr aus dem Team wegzudenken. Die Position im rechten Halbraum der Raute tut ihm gut und verhilft ihm schon jetzt zu mehr Treffern als im Vorjahr.
ERLING HAALAND: Absolvierte bislang alle acht Pflichtspiele dieser Saison und schoss elf Tore, dazu mit fünf Assists. Der Stürmer ist weiterhin Dortmunds Lebensversicherung, seine unnachahmliche Gier strahlt auf seine Mitspieler aus.
© getty
ERLING HAALAND: Absolvierte bislang alle acht Pflichtspiele dieser Saison und schoss elf Tore, dazu mit fünf Assists. Der Stürmer ist weiterhin Dortmunds Lebensversicherung, seine unnachahmliche Gier strahlt auf seine Mitspieler aus.
IN GUTER FORM - MARCO REUS: Ihm half es enorm, nach langer Zeit mal wieder eine komplette Vorbereitung absolviert zu haben. Ein kleiner Tick fehlt noch zur Top-Form, aber schon jetzt an vielen Offensivszenen des BVB entscheidend beteiligt.
© getty
IN GUTER FORM - MARCO REUS: Ihm half es enorm, nach langer Zeit mal wieder eine komplette Vorbereitung absolviert zu haben. Ein kleiner Tick fehlt noch zur Top-Form, aber schon jetzt an vielen Offensivszenen des BVB entscheidend beteiligt.
MAHMOUD DAHOUD: Benötigte in Dortmund eine jahrelange Anlaufzeit, den Schwung aus der Terzic-Ära nahm er aber mit in die neue Saison. Als alleiniger Sechser vor allem mit Ball am Fuß mit toller Übersicht, Technik und Spielintelligenz.
© getty
MAHMOUD DAHOUD: Benötigte in Dortmund eine jahrelange Anlaufzeit, den Schwung aus der Terzic-Ära nahm er aber mit in die neue Saison. Als alleiniger Sechser vor allem mit Ball am Fuß mit toller Übersicht, Technik und Spielintelligenz.
MANUEL AKANJI: Hatte kaum Vorbereitung und musste sofort loslegen, weil der BVB von Personalproblemen in der Defensive geplagt war. Lieferte blitzsaubere Spiele ab und hat sich 2021 deutlich stabilisiert. Patzte aber im Supercup gegen Bayern böse.
© getty
MANUEL AKANJI: Hatte kaum Vorbereitung und musste sofort loslegen, weil der BVB von Personalproblemen in der Defensive geplagt war. Lieferte blitzsaubere Spiele ab und hat sich 2021 deutlich stabilisiert. Patzte aber im Supercup gegen Bayern böse.
MARIUS WOLF: War Verkaufskandidat, verletzte sich dann aber in der Vorbereitung und blieb. In fünf Einsätzen zwar nur mit 62 Spielminuten, aber dabei sehr engagiert und mit guten Ideen. Eine Zukunft beim BVB hat Wolf aber wohl nicht.
© getty
MARIUS WOLF: War Verkaufskandidat, verletzte sich dann aber in der Vorbereitung und blieb. In fünf Einsätzen zwar nur mit 62 Spielminuten, aber dabei sehr engagiert und mit guten Ideen. Eine Zukunft beim BVB hat Wolf aber wohl nicht.
MARIN PONGRACIC: Der Leihspieler aus Wolfsburg musste kurz nach seinem Wechsel direkt ran und zeigte in Leverkusen eine gute Partie. Muss sich nach Hummels' Rückkehr hinten anstellen, wird aber auf seine Minuten kommen.
© imago images
MARIN PONGRACIC: Der Leihspieler aus Wolfsburg musste kurz nach seinem Wechsel direkt ran und zeigte in Leverkusen eine gute Partie. Muss sich nach Hummels' Rückkehr hinten anstellen, wird aber auf seine Minuten kommen.
GIOVANNI REYNA: Befand sich auf einem guten Weg, ehe ihn eine Muskelverletzung ausbremste. Bis dato jedoch mit zwei Toren und einem Assist, auf der Halbraumposition in der Raute mit viel Zug zum Tor.
© getty
GIOVANNI REYNA: Befand sich auf einem guten Weg, ehe ihn eine Muskelverletzung ausbremste. Bis dato jedoch mit zwei Toren und einem Assist, auf der Halbraumposition in der Raute mit viel Zug zum Tor.
THOMAS MEUNIER: Nach seiner sehr schwachen Vorsaison nun deutlich stabilisiert. Infizierte sich mit Corona, kam aber stark zurück und schlug zuletzt zahlreiche gute Flanken, drei davon führten zu Toren. Auch gegen den Ball ordentlich.
© getty
THOMAS MEUNIER: Nach seiner sehr schwachen Vorsaison nun deutlich stabilisiert. Infizierte sich mit Corona, kam aber stark zurück und schlug zuletzt zahlreiche gute Flanken, drei davon führten zu Toren. Auch gegen den Ball ordentlich.
IN DURCHSCHNITTLICHER FORM - AXEL WITSEL: Half zu Saisonbeginn als Innenverteidiger aus. Das war okay, aber nicht mehr. Muss sich steigern, um dauerhaft einen Platz in der Mannschaft zu bekommen.
© imago images
IN DURCHSCHNITTLICHER FORM - AXEL WITSEL: Half zu Saisonbeginn als Innenverteidiger aus. Das war okay, aber nicht mehr. Muss sich steigern, um dauerhaft einen Platz in der Mannschaft zu bekommen.
DONYELL MALEN: Dem 30-Millionen-Einkauf fehlt es noch an der letzten Fitness und dem Verständnis für Roses Fußball, gerade gegen den Ball. Deutete offensiv sein Potential an, ein Treffer oder Scorerpunkt fehlt jedoch noch.
© getty
DONYELL MALEN: Dem 30-Millionen-Einkauf fehlt es noch an der letzten Fitness und dem Verständnis für Roses Fußball, gerade gegen den Ball. Deutete offensiv sein Potential an, ein Treffer oder Scorerpunkt fehlt jedoch noch.
YOUSSOUFA MOUKOKO: Fehlte mehrere Monate und ist erst seit ein paar Wochen wieder richtig fit. Bei seinen Joker-Einsätzen solide und sehr umtriebig. Gegen Hoffenheim war er am späten Siegtreffer entscheidend beteiligt.
© getty
YOUSSOUFA MOUKOKO: Fehlte mehrere Monate und ist erst seit ein paar Wochen wieder richtig fit. Bei seinen Joker-Einsätzen solide und sehr umtriebig. Gegen Hoffenheim war er am späten Siegtreffer entscheidend beteiligt.
RAPHAEL GUERREIRO: Schoss in Leverkusen und gegen Union zwei Traumtore, doch ihm merkt man die kurze Vorbereitung an. Defensiv einige Male schon unaufmerksam und fahrig. Auch offensiv noch nicht so stark, wie er sein kann.
© getty
RAPHAEL GUERREIRO: Schoss in Leverkusen und gegen Union zwei Traumtore, doch ihm merkt man die kurze Vorbereitung an. Defensiv einige Male schon unaufmerksam und fahrig. Auch offensiv noch nicht so stark, wie er sein kann.
MATS HUMMELS: Es sollte nicht lange dauern, ehe der Abwehrchef mindestens eine Form-Kategorie höher eingestuft werden kann. Nach Problemen mit der Patellasehne direkt mit einem tollen Startelfdebüt gegen Union inklusive Torvorlage.
© getty
MATS HUMMELS: Es sollte nicht lange dauern, ehe der Abwehrchef mindestens eine Form-Kategorie höher eingestuft werden kann. Nach Problemen mit der Patellasehne direkt mit einem tollen Startelfdebüt gegen Union inklusive Torvorlage.
THORGAN HAZARD: Startete mit einem Treffer und einer guten Leistung gegen die Eintracht in die Saison, musste dann aber länger aufgrund einer Sprunggelenksverletzung pausieren. Gab zuletzt sein Comeback, nach zwei Kurzeinsätzen winkt nun die Startelf.
© getty
THORGAN HAZARD: Startete mit einem Treffer und einer guten Leistung gegen die Eintracht in die Saison, musste dann aber länger aufgrund einer Sprunggelenksverletzung pausieren. Gab zuletzt sein Comeback, nach zwei Kurzeinsätzen winkt nun die Startelf.
NICO SCHULZ: Kam aufgrund des Personalmangels zu Saisonbeginn auf zwei 90-Minuten-Einsätze, bei denen er es als Linksverteidiger ordentlich machte. Man merkt ihm jedoch die mangelnde Spielpraxis stets an. Es bleibt kompliziert...
© getty
NICO SCHULZ: Kam aufgrund des Personalmangels zu Saisonbeginn auf zwei 90-Minuten-Einsätze, bei denen er es als Linksverteidiger ordentlich machte. Man merkt ihm jedoch die mangelnde Spielpraxis stets an. Es bleibt kompliziert...
JULIAN BRANDT: Nach einer durchwachsenen Zeit in Dortmund war auch er von Beginn der Vorbereitung dabei und auf einem guten Weg. Corona bremste ihn aus, seitdem wie gewohnt mit Licht und Schatten. Muss endlich konstanter werden.
© getty
JULIAN BRANDT: Nach einer durchwachsenen Zeit in Dortmund war auch er von Beginn der Vorbereitung dabei und auf einem guten Weg. Corona bremste ihn aus, seitdem wie gewohnt mit Licht und Schatten. Muss endlich konstanter werden.
AUSSER FORM - FELIX PASSLACK: Wie Schulz spülte auch ihn die Personalnot aufs Feld. Passlack ist zwar ein Kämpfer vor dem Herrn, doch in seinen 349 Einsatzminuten überzeugte er nicht. Vor allem im Supercup gegen Bayern ganz schwach.
© getty
AUSSER FORM - FELIX PASSLACK: Wie Schulz spülte auch ihn die Personalnot aufs Feld. Passlack ist zwar ein Kämpfer vor dem Herrn, doch in seinen 349 Einsatzminuten überzeugte er nicht. Vor allem im Supercup gegen Bayern ganz schwach.
OHNE BEWERTUNG - REINIER: Der Brasilianer gewann in Tokio die Goldmedaille und verpasste daher die komplette Vorbereitung. Ideal für eine bessere Rolle beim BVB als in seinem ersten Jahr ist das gewiss nicht.
© imago images
OHNE BEWERTUNG - REINIER: Der Brasilianer gewann in Tokio die Goldmedaille und verpasste daher die komplette Vorbereitung. Ideal für eine bessere Rolle beim BVB als in seinem ersten Jahr ist das gewiss nicht.
ANSGAR KNAUFF: Von allen bisher eingesetzten Spielern mit der wenigsten Einsatzzeit (vier Minuten gegen Besiktas). Vor allem in der U23 in Liga 3 unterwegs. Das könnte womöglich auch erst einmal so bleiben.
© imago images
ANSGAR KNAUFF: Von allen bisher eingesetzten Spielern mit der wenigsten Einsatzzeit (vier Minuten gegen Besiktas). Vor allem in der U23 in Liga 3 unterwegs. Das könnte womöglich auch erst einmal so bleiben.
EMRE CAN: Elf Minuten in Freiburg spulte er bislang ab, seitdem fehlt Can verletzt. Wird nach seiner Genesung sicherlich auf seine Einsätze kommen, doch bis zum Stammspieler ist es ein langer Weg.
© getty
EMRE CAN: Elf Minuten in Freiburg spulte er bislang ab, seitdem fehlt Can verletzt. Wird nach seiner Genesung sicherlich auf seine Einsätze kommen, doch bis zum Stammspieler ist es ein langer Weg.
MARWIN HITZ: Nach der Kobel-Verpflichtung zurück in seiner beim BVB gewohnten Rolle als Nummer zwei. Ist 34, hat einen Vertrag bis 2023 - allem Anschein nach ist er mit seiner Perspektive in Dortmund zufrieden.
© getty
MARWIN HITZ: Nach der Kobel-Verpflichtung zurück in seiner beim BVB gewohnten Rolle als Nummer zwei. Ist 34, hat einen Vertrag bis 2023 - allem Anschein nach ist er mit seiner Perspektive in Dortmund zufrieden.
ROMAN BÜRKI: Völlig anders als bei Hitz sieht es bei Bürki aus. Fand im Sommer keinen Klub und sitzt seither auf der Tribüne. Ein ganz bitteres Ende seiner Zeit beim BVB.
© getty
ROMAN BÜRKI: Völlig anders als bei Hitz sieht es bei Bürki aus. Fand im Sommer keinen Klub und sitzt seither auf der Tribüne. Ein ganz bitteres Ende seiner Zeit beim BVB.
DAN-AXEL ZAGADOU: Nach seiner erneuten Knie-OP lange raus, derzeit aber auf dem Weg zurück. Teile des Trainings absolviert der Innenverteidiger wieder. Ein Comeback wird noch dauern, aber auf ihn hält man weiter große Stücke.
© getty
DAN-AXEL ZAGADOU: Nach seiner erneuten Knie-OP lange raus, derzeit aber auf dem Weg zurück. Teile des Trainings absolviert der Innenverteidiger wieder. Ein Comeback wird noch dauern, aber auf ihn hält man weiter große Stücke.
SOUMAILA COULIBALY: Der Neuzugang kam mit einem Kreuzbandriss nach Dortmund. Auch bei ihm ist Licht am Ende des Tunnels in Sicht. Er wird sich aber langsam herantasten müssen und braucht viel Geduld.
© BVB
SOUMAILA COULIBALY: Der Neuzugang kam mit einem Kreuzbandriss nach Dortmund. Auch bei ihm ist Licht am Ende des Tunnels in Sicht. Er wird sich aber langsam herantasten müssen und braucht viel Geduld.
MATEU MOREY: Geduld hat Morey schon jetzt bewiesen, seit mehreren Monaten fällt er mit einer schwerwiegenden Blessur aus. Gut möglich, dass er in dieser Saison nicht eingesetzt werden kann.
© getty
MATEU MOREY: Geduld hat Morey schon jetzt bewiesen, seit mehreren Monaten fällt er mit einer schwerwiegenden Blessur aus. Gut möglich, dass er in dieser Saison nicht eingesetzt werden kann.
MARCEL SCHMELZER: Stand im Trainingslager nach einem Jahr Pause wieder auf dem Platz. Es wird noch dauern, ehe er wieder spielfähig ist. In Dortmund ohne Perspektive. Belegt nebenbei Kurse des Internationalen Fußball Institut.
© getty
MARCEL SCHMELZER: Stand im Trainingslager nach einem Jahr Pause wieder auf dem Platz. Es wird noch dauern, ehe er wieder spielfähig ist. In Dortmund ohne Perspektive. Belegt nebenbei Kurse des Internationalen Fußball Institut.
STEFFEN TIGGES: Der Torjäger der U23 stand im Pokal bei Wehen Wiesbaden in der Startelf, bleibt aber fester Bestandteil der zweiten Mannschaft. Fehlt derzeit wegen einer Muskelverletzung.
© getty
STEFFEN TIGGES: Der Torjäger der U23 stand im Pokal bei Wehen Wiesbaden in der Startelf, bleibt aber fester Bestandteil der zweiten Mannschaft. Fehlt derzeit wegen einer Muskelverletzung.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung