Cookie-Einstellungen
Fussball

Bayern Münchens Talente unter Pep Guardiola: Was passierte mit Lucas Scholl, Gianluca Gaudino und Co.?

© getty

Antonio Trograncic (zentrales Mittelfeld, 22 Jahre, Wacker Burghausen)

  • Trainingsdebüt bei den Profis von Bayern München: 2015
  • Profieinsätze bei Bayern München: 0 Spiele, 0 Tore

Guardiola berief den damals 15-Jährigen 2015 zum Training der Profis. Immerhin galt der in Bad Aibling geborene als "Wunderkind" und "neuer Toni Kroos". Nun ja: Im Januar 2017 zog es Trograncic zur U17 von Ajax Amsterdam, im November 2017 zur U19 von Dinamo Zagreb, 2019 schließlich zur zweiten Mannschaft des TSV 1860 München. Fünfte Liga statt Champions League. Seit letzten Sommer bei Wacker Burghausen in der Regionalliga Bayern.

Resul Türkkalesi (Defensives Mittelfeld, Außenverteidiger, 23 Jahre, Usak Spor)

  • Trainingsdebüt den Profis von Bayern München: 2015
  • Profieinsätze bei Bayern München: 0 Spiele, 0 Tore

Der gebürtige Pasinger war ein Spieler wie aus dem Lehrbuch des idealen Pep-Guardiola-Spielers: Polyvalent und passstark. Mit 17 durfte er regelmäßig bei den Profis mittrainieren, zu höheren Weihen reichte es aber nie. Im Juli 2019 lief sein Vertrag bei der zweiten Mannschaft aus, nach 36 Regionalligaspielen war Türkkalesi vereinslos. Ein halbes Jahr später unterschrieb der einstige U18-Nationalspieler der Türkei einen Vertrag beim Zweitligisten Usak Spor. Dort Stammspieler.

Fabian Benko (Offensives Mittelfeld, 24 Jahre, SSV Ulm)

  • Trainingsdebüt bei den Profis von Bayern München: 2015
  • Profieinsätze für Bayern München: 1 Spiel, 0 Tore

Gehörte sogar schon in der Sommervorbereitung 2015/2016 zum Profikader und durfte auch in Doha vorspielen. Der gebürtige Münchner galt als so talentiert, dass er es als einer von 16 Talenten aus Deutschland sogar in die Vorauswahl zur Golden-Boy-Auszeichnung 2018 schaffte. Den räumte am Ende Matthijs de Ligt ab, der heute für Juventus spielt. Fabian Benko wechselte nach einem Profieinsatz für die Bayern 2018 zum LASK nach Österreich, wo er es aber nur auf drei Einsätze in der österreichischen Bundesliga brachte und vorwiegend bei der Quasi-Zweitverwertung FC Juniors OÖ in der zweiten Liga eingesetzt wurde. Letzten Sommer der Wechsel zum SSV Ulm in die Regionalliga - immerhin ein Kooperationspartner der Bayern.

Felix Pohl (Rechter Verteidiger, 25 Jahre, Karriere beendet)

  • Trainingsdebüt bei den Profis von Bayern München: 2015
  • Profieinsätze für Bayern München: 0 Spiele, 0 Tore

2012 war Pohl vom TSV 1860 Rosenheim in die U16 des FC Bayern gewechselt, im Sommer 2015 durfte er unter Pep Guardiola mit zur Tour nach Shanghai. Nach 45 Spielen für die zweite Mannschaft des Rekordmeisters in der Regionalliga beendete er 2017 seine Karriere.

Milos Pantovic (Offensives Mittelfeld, 26 Jahre, Union Berlin)

  • Trainingsdebüt bei den Profis von Bayern München: 2015
  • Profieinsätze bei Bayern München: 1 Spiel, 0 Tore

Der gebürtige Münchner wechselte als Elfjähriger vom FC Rot-Weiß Oberföhring zum FC Bayern und war von 2015 bis 2018 fester Bestandteil und Leistungsträger der zweiten Mannschaft. 2015 durfte er eine Minute in der Bundesliga spielen, 2016 durfte er noch einmal im Wintertrainingslager in Doha vorspielen. Für einen dauerhaften Platz bei den Profis reichte es aber nicht, so dass er im Sommer 2018 ablösefrei nach Bochum in die 2. Liga ging. Dort entwickelte er sich gemeinsam mit der Mannschaft kontinuierlich weiter. Belohnung: Der Aufstieg 2021 und der Weg in die Bundesliga auf dem zweiten Bildungsweg. Traf letzte Saison einmal aus 66 Metern ins Tor und überzeugte auch sonst. Diesen Sommer der Wechsel zu Union Berlin.

Phillipp Steinhart (Linker Verteidiger, 30 Jahre, TSV 1860 München)

  • Trainingsdebüt bei den Profis von Bayern München: 2015
  • Profieinsätze für Bayern München: 0 Spiele, 0 Tore

Durfte mit der Empfehlung von einem Zweitligaspiel und 40 Spielminuten für den TSV 1860 München in der Saison 2013/2014 als 23-Jähriger im Sommer 2015 mit auf den Bayern-Trip nach Shanghai. Ging anschließend zur zweiten Mannschaft, für die er verpflichtet worden war - und setzte seinen erstaunlichen Karriereweg konsequent fort: 2016 Wechsel zu den Sportfreunden Lotte, 2017 die Rückkehr zu 1860.

Rico Strieder (Zentrales Mittelfeld, 30 Jahre, vereinslos)

  • Trainingsdebüt bei den Profis von Bayern München: 2015
  • Profieinsätze für Bayern München: 1 Spiel, 0 Tore

Wegen akuter Personalnot wurde der Mittelfeldspieler der zweiten Mannschaft von Guardiola in den Profikader berufen - und spielte gegen Bayer Leverkusen gleich von Beginn an. Bayern verlor mit dem Aushilfslinksverteidiger Strieder 0:2 gegen Leverkusen. Wechselte anschließend nach Utrecht in die Eredivisie, vergangene Saison in Zwolle. Bei beiden Klubs zumeist Stammspieler, dennoch nun vereinslos.

Lukas Görtler (Sturm, 28 Jahre, FC St. Gallen)

  • Trainingsdebüt bei den Profis von Bayern München: 2015
  • Profieinsätze für Bayern München: 1 Spiel, 0 Tore

Wurde wie Strieder von Guardiola für das Spiel gegen Leverkusen berufen - und in der 72. Minute für Claudio Pizarro eingewechselt. Ging anschließend für zwei Jahre zum 1. FC Kaiserslautern, dann nach Utrecht, seit 2019 Stammspieler beim FC St. Gallen in der Schweizer Super League, sogar als Kapitän.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung