Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB: Manchester United gibt offenbar Sancho-Angebot ab, Noni Madueke soll Nachfolger werden

Von Falko Blöding
Jadon Sancho ist sich offenbar zumindest bezüglich seiner persönlichen Konditionen mit Manchester United über einen Wechsel im Sommer einig.

In einen möglichen Transfer von Borussia Dortmunds Offensivstar Jadon Sancho zu Manchester United kommt Bewegung. Die Ruhr Nachrichten schreiben, der englische Rekordmeister habe ein erstes offizielles Angebot für den Rechtsaußen abgegeben. Über die Höhe der Offerte macht das Blatt keine Angaben. Uniteds Offerte werde von den BVB-Verantwortlichen nun geprüft.

Sancho stand schon im vergangenen Sommer kurz vor einem Wechsel zu United, der Deal platzte aber aufgrund der hohen Ablöseforderungen der Borussia. "Die Voraussetzungen waren im letzten Sommer am Ende nicht erfüllt", erklärte BVB-Sportdirektor Michael Zorc zuletzt in der ARD, bestätigte aber, dass der BVB mit Sancho "ein Gentlemen's agreement" habe, wonach er bei einem passenden Angebot wechseln dürfe.

Für die Sancho-Nachfolge gibt es beim DFB-Pokalsieger auch schon einen Kandidaten. Gemäß Ruhr Nachrichten steht der Name von PSV-Juwel Noni Madueke auf der Liste von Michael Zorc und Co. Der 19-Jährige wechselte 2018 aus der Tottenham-Jugend nach Eindhoven und gilt als herausragendes Talent.

Gerüchte um ein Interesse der Dortmunder an Madueke sind nicht neu. Darauf angesprochen sagte dieser im Mai bei ESPN: "Es ist eine Ehre, als Nachfolger von Jadon Sancho genannt zu werden. Ich habe das auch gehört, das werde ich nicht bestreiten."

In der vergangenen Saison absolvierte der englische U21-Nationalspieler 32 Pflichtspiele und lieferte dabei neun Tore und acht Assists. Sein Vertrag bei der PSV läuft noch bis 2024.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung