Cookie-Einstellungen
Fussball

Eintracht Frankfurt: Vorstandssprecher Axel Hellman kritisiert "Schönrederei" von Hütter und Bobic

Von SPOX
Adi Hütter (l.) und Fredi Bobic stellten nach der Pleite auf Schalke die gute Saison in den Vordergrund.

Nach der überraschenden 3:4-Niederlage von Eintracht Frankfurt auf Schalke stellten Trainer Adi Hütter und Sportvorstand Fredi Bobic die positive Saison heraus. Vorstandssprecher Axel Hellmann jedoch bewertet die Lage komplett anders (die Highlights des Spiels im Video).

Hellmann wurde im Gespräch mit dem kicker deutlich: "Wenn du aus den Spielen gegen Mainz und Schalke nur einen Punkt holst, hast du sportlich versagt. Die Leistung auf Schalke war blamabel."

Hellmann fuhr fort: "Das ist nicht der Zeitpunkt, sich über den fünften Platz zu freuen oder als Erfolg zu verkaufen. Diese Schönrederei ist das falsche Signal."

Am Samstag noch hatte Bobic von einem "souveränen Europa-League-Einzug" gesprochen, was offenbar nicht nur bei den Anhängern der SGE für Unmut gesorgt hatte. Bobic, der im Sommer zu Hertha BSC gehen wird, sagte zudem: "Das Negative wird gesucht. Meine Person geht weiter, der Trainer geht woanders hin. Das wird in Zusammenhang gebracht. Das ist aus meiner Sicht sehr billig. Ich habe nie einen Bruch zwischen Trainer und Mannschaft gesehen."

Kommentar zu Adi Hütter und Fredi Bobic: Eintracht Frankfurt nicht verstanden

Hütter selbst sprach ebenfalls von einem "sehr guten Ergebnis" auf die Saison gesehen. "Wir sind am 12. Januar im DFB-Pokal in Leverkusen ausgeschieden. Am nächsten Tag haben wir gesagt, dass wir jetzt die Champions-League-Plätze angreifen. Damals standen wir auf Tabellenplatz neun. Wenn ich euch das gesagt hätte, hättet ihr mich wahrscheinlich alle für verrückt erklärt", resümierte Hütter.

Eintracht Frankfurt: "Historische Chance vertan"

Hellmann sprach derweil davon, dass die Eintracht eine "historische Chance vertan" hätte. Der BVB gewann am Sonntag erwartungsgemäß mit 3:1 bei Mainz 05 schlagen und konnte damit Platz 4 in der Tabelle sicherstellen.

Mitte April noch hatte Hellmann die Zielsetzung der Eintracht wie folgt formuliert: "Mit Eintracht Frankfurt in die Champions League einzuziehen, ist in unserer Kategorie wie ein Deutscher Meistertitel zu sehen. Das wissen alle."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung