Cookie-Einstellungen

Tennis

Olympia 2020 Männer Einzel Saison 2021

Olympia 2020 Männer Einzel - Finale

Tokio, Japan24.07.2021 - 07.08.2021
A. Zverev
Match beendet
K. Khachanov
A. Zverev
K. Khachanov
 
 
1. Satz
2. Satz
6
6
3
1
Tokyo | Finale
Spielzeit: 01:25 h
Letzte Aktualisierung: 00:37:18
Zverev
Khachanov
Zverev holt Gold für Deutschland!
 
Alexander Zverev schreibt deutsche Tennisgeschichte! Mit einem bärenstarken Auftritt sichert er Tennis-Deutschland die erste Goldmedaille im Herreneinzel. Nach Tommy Haas, der im Jahr 2000 Silber gewinnen konnte, setzt die aktuelle deutsche Nummer eins einen drauf. Vom ersten Moment an war "Sascha" voll da und der kompaktere Spieler. Er war flink auf den Beinen, sicher an der Grundlinie und konnte insbesondere den Aufschlag seines Gegenübers entschärfen. Damit gibt Alexander Zverev im gesamten Turnier nur einen einzigen Satz gegen Novak Djokovic ab und stellt seine innere Ruhe und Coolness unter Beweis. Im Vorfeld hatte Zverev schon verlauten lassen, dass ihm die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen derzeit mehr bedeutet als ein Grand-Slam-Titel. "Goldjunge" Zverev kann sich nun zu Recht feiern lassen und den größten Erfolg seiner bisherigen Karriere feiern. Herzlichen Glückwunsch nach Tokio! Natürlich gehen auch Glückwunsche an Karen Khachanov, der ein überragendes Turnier gespielt hat.
Zverev - Khachanov 6:3, 6:1
 
Alexander Zverev rückt auf und setzt seinen Vorhand-Volley präzise in die lange Ecke. Khachanov wirft sich nochmal in den Ball und kommt nur noch mit der Schlägerspitze heran. Der Ball rollt ins Netz und "Sascha" fällt direkt auf den Boden und schlägt sich die Hände vor das Gesicht. Er kann es kaum glauben, steht schnell wieder auf und bekommt das Lächeln schon jetzt nicht mehr aus dem Gesicht gezaubert.
Zverev - Khachanov 6:3, 6:1
 
Und das war es! Alexander Zverev gewinnt die Goldmedaille für Deutschland!
Zverev - Khachanov 6:3, 5:1
 
Es fehlen zwei Punkte zum Sieg. Khachanov hatte im Ballwechsel eigentlich die besseren Chancen, hat aber in dieser Partie gefühlt viel Selbstvertrauen eingebüßt. Damit lässt er Zverev die Chance offen und dieser verwertet einen tiefen Ball mit einem gefühlvollen Volley. Matchball Zverev!
Zverev - Khachanov 6:3, 5:1
 
Mit zwei extrem guten Aufschlägen gleicht die deutsche Nummer eins zum 30:30 aus.
Zverev - Khachanov 6:3, 5:1
 
Der Start in sein Aufschlagspiel lässt noch Luft nach oben. Die ersten beiden Punkte gehen an den Russen, auch wenn Zverev seine Rückhand nochmal nachschauen lässt. Diese war aber deutlich seitlich im Aus.
Zverev - Khachanov 6:3, 5:1
 
Alexander Zverev schlägt zum Matchgewinn und damit zum möglichen Gewinn der Goldmedaille auf.
Zverev - Khachanov 6:3, 5:1
 
Karen Khachanov tut der kleine Wutausbruch geht und die nächsten beiden Punkte gehen auf sein Konto und er erzielt den ersten Spielgewinn im zweiten Satz.
Zverev - Khachanov 6:3, 5:0
 
Beim Stand von 30:30 haut Khachanov den Ball sauer aus der Arena heraus und kassiert direkt die Verwarnung von der Stuhlschiedsrichterin Alison Hughes. Diese wird ihn jetzt auch auch nicht mehr großartig kümmern.
Zverev - Khachanov 6:3, 5:0
 
Die Vorhand fliegt zu weit hinter die Grundlinie, ehe sich das Vorrücken ans Netz endlich mal ausgezahlt hat. Im Anschluss folgt erst sein drittes Ass. Das allein zeigt, wie gut "Sascha" auf den Aufschlag des Russen eingestellt ist.
Zverev - Khachanov 6:3, 5:0
 
Für Karen Khachanov geht es jetzt darum die Höchststrafe zu vermeiden und sich noch auf die Anzeigetafel zu bringen. Zwei Breaks aufzuholen ist nicht unmöglich, aber zur Zeit sieht nicht viel danach aus als gäbe es für den Russen eine realistische Chance.
Zverev - Khachanov 6:3, 5:0
 
Es sieht so aus als wäre der Widerstand von Karen Khachanov gebrochen. Zu Null sichert sich Zverev seinen Aufschlag und geht mit einer 5:0-Führung in den nächsten Seitenwechsel. Der Deutsche steht nun ganz nah vor dem Gewinn der Goldmedaille.
Zverev - Khachanov 6:3, 4:0
 
Der Topspin-Lob von Zverev ist einfach genial gespielt. Khachanv fasst sich ans Herz und rückt mal auf, aber die Nummer fünf der Welt hat auf jede Herausforderung eine bessere Antwort. Es wartet der nächste Breakball und Zverev schenkt Khachanov von rechts nach links über das gesamte Spielfeld. Der Russe hält gut dagegen, kommt aber irgendwann nicht mehr mit und trifft den Ball nur noch mit der Schlägerspitze. Damit setzt sich "Sascha" erneut mit zwei Breaks in Front. Was für eine starke Leistung bis hierhin!
Zverev - Khachanov 6:3, 3:0
 
Karen Khachanov will es jetzt mit der Brechstange wissen. Er geht nur auf schnelle Bälle und spielt mit wenig Taktik. Der Deutsche nutzt diese kleine Schwäche gnadenlos aus und nimmt den leichten Fehler mit der Rückhand von Khachanov zum Breakball dankend an.
Zverev - Khachanov 6:3, 3:0
 
Die deutsche Nummer eins kann zum Einstand ausgleichen und im Anschluss den Vorteil des Russen mit einem exakt gespielten Vorhand-Winner longline zu nichte machen.
Zverev - Khachanov 6:3, 3:0
 
Clever gespielt von Khachanov. Er wählt den Schlag durch die Mitte und Zverev zögert kurz mit welcher Hand er den Ball spielen soll. Dadurch ist er zu spät am Ball und er segelt ins Aus.
Zverev - Khachanov 6:3, 3:0
 
Bravo! Alexander Zverev bewegt sich überragend an der Grundlinie und nimmt Khachanov jegliche Länge in dessen Schlägen. Der Russe muss um jeden Punktgewinn kämpfen und bekommt kaum freie Punkte.
Zverev - Khachanov 6:3, 3:0
 
Karen Khachanov stemmt sich mit aller Macht gegen seinen Gegner, finder derzeit aber kein Kraut gegen das clevere Spiel des Deutschen. Der Russe liest den Aufschlag von Zverev nicht gut und kann mit seinem Return kaum Druck auf den 24-Jährigen ausüben. Zverev rückt bei 40:0 selbstbewusst ans Netz vor und spielt den Volley cross schwer hinter das Netz. Der Russe erläuft den Ball noch, kann diesen aber nicht mehr kontrolliert zurückspielen.
Zverev - Khachanov 6:3, 2:0
 
Könnte das schon eine Vorentscheidung gewesen sein? Alexander Zverev wird alles daran setzen das frühe Break zu bestätigen.
Zverev - Khachanov 6:3, 2:0
 
Der dritte Breakball lässt nicht lange auf sich warten. Zverev hat etwas Glück und trifft den Ball leicht mit dem Rahmen. Das überrascht Khachanov, der den Ball anders eingeschätzt hat. Es ereignet sich ein verbissener Kampf um den nächsten Punktgewinn und wieder ist es der Deutsche, welcher die Ruhe behält und auf den Fehler des Russen wartet. Die Rallye dauert über 20 Schläge bis Khachanov Zverev diesen Gefallen tut und seine Rückhand nicht das gegnerische Feld trifft.
Zverev - Khachanov 6:3, 1:0
 
Mit zwei starken Aufschlägen kann der 25-Jährige nochmal den Kopf aus der Schlinge ziehen.
Zverev - Khachanov 6:3, 1:0
 
Der Russe fängt so langsam an mit sich zu hadern und zwischen den einzelnen Punkten mit sich selbst zu reden. Erneut gehen ihm zwei Bälle zu schnell weg, da er zu schnell auf den Winner gehen möchte. Parallel zum ersten Satz bekommt die deutsche Nummer eins frühe Breakmöglichkeiten.
Zverev - Khachanov 6:3, 1:0
 
Sensationell gemacht! Beim Stand von 40:0 verwertet Zverev den Ball aus der Defensive heraus und sein Gegner quittiert diesen Winner mit einem anerkennenden Nicken.
Fazit Satz eins
 
Alexander Zverev ist über weite Strecke der ruhigere und solidere Spieler. Er wirkt ganz bei sich und kann insbesondere den Aufschlag seines Gegners sehr gut lesen. Karen Khachanov wirkt zwischendurch etwas wild und macht noch zu viele leichte Fehler. Auch in der Winner-Statistik liegt Zverev mit über zehn Gewinnschlägen mehr weit vorne.
Zverev - Khachanov 6:3
 
Wieder zu wild von Khachanov! Zverev bekommt erneut die Chance den ersten Satz zu zumachen und Khachanov schenkt ihm fast den notwendigen Punkt. Eigentlich war der Russe in der Offensive und Zverev spielt den Ball hoch ins Feld zurück. Khachanov steht vorne am Netz und muss den Ball nur noch ablegen, verschätzt sich dann aber und volliert den Ball ins Doppelfeld. Damit geht der erste Satz mit zwei Breaks an den Deutschen!
Zverev - Khachanov 5:3
 
Khachanov umläuft seine Rückhand und macht Alexander Zverev damit die ganze Seite auf. Dieser fackelt nicht lang und holt sich den nächsten Winner indem er mit seiner Rückhand longline die Linie ins Visir nimmt.
Zverev - Khachanov 5:3
 
Alexander Zverev bekommt den ersten Matchball der Partie, welchen er aber nicht nutzen kann. Es wirkt als wäre er kurz unkonzentriert und verzieht die Rückhand zu weit aus dem Feld heraus. Einstand!
Zverev - Khachanov 5:3
 
Der Russe kommt erneut bei eigenem Aufschlag in Bedrängnis und muss nach einem Rückhandfehler, bei welchem der Ball hinter die Grundlinie fliegt, über Einstand gehen.
Zverev - Khachanov 5:3
 
Beim letzten Ballwechsel reißt dem 24-Jährigen eine Seite und er muss seinen Schläger wechseln. Khachanov ist kurz raus und schlägt seine Rückhand wild und ohne Not ins Doppelfeld.
Zverev - Khachanov 5:3
 
Alexander Zverev erahnt den Slice-Aufschlag von Khachanov und zimmert seine Vorhand cross in den langen Winkel. Im Anschluss kann es der Deutsche selbst kaum glauben. Eine scheinbar einfache Rückhand schafft es nicht über das Netz.
Zverev - Khachanov 5:3
 
Dennoch ist der erste Aufschlag von Zverev noch nicht so stabil wie in den vorherigen Matches. Bislang kann Khachanov diese Tatsache aber nicht genug ausnutzen und lässt nur vereinzelt mal einen starken Return aufblitzen.
Zverev - Khachanov 4:3
 
Mit dem dritten Service Winner legt die deutsche Nummer eins der Welt den Grundstein für ein weiteres gutes Aufschlagspiel.
Zverev - Khachanov 4:3
 
Auch die nächste Rückhand reicht nicht aus, da die gelbe Filzkugel hinter der Grundlinie aufkommt. Khachanov hat seinen Rhythmus an der Grundlinie nun besser gefunden und findet eine gute Länge in den Schlägen.
Zverev - Khachanov 4:2
 
Beim Stand von 30:30 will Alexander Zverev das Tempo im Ballwechsel erhöhen und semmelt die Rückhand ins Netz.
Zverev - Khachanov 4:2
 
Die Nummer 25 der Welt setzt vieles daran die Ballwechsel kurz zu halten. Dies spielt ihm bislang noch nicht wirklich in die Karten, da Zverev stabil dagegen hält und die leichten Fehler eher beim Russen zu finden sind.
Zverev - Khachanov 4:2
 
Zverev blebit ganz ruhig und erzielt die nächsten drei Punkte in Folge. Er hält den Russen im Cross-Duell fest bis dieser den Ball nicht mehr über das Netz bringt.
Zverev - Khachanov 3:2
 
Jetzt muss der Deutsche aufpassen! Zweimal bleibt die gelbe Filzkugel im Netz hängen und die Vorhand gleitet ihm aus dem Einzelfeld hinaus. Dadurch liegt der Vorteil auf der Seite des Russen und damit zusammenhängend auch der erste Breakball für den 25-Jährigen.
Zverev - Khachanov 3:2
 
Alexander Zverev zieht mit der Anzahl der Asse gleich. Im Ballwechsel danach rückt Zverev erneut ans Netz vor und ist auch hellwach als Khachanov zum Passierschlag ansetzt. Zverev setzt seine 1,98m Körpergröße geschickt ein und kann mit dem Vorhand-Volley den Punkt erzielen.
Zverev - Khachanov 3:2
 
Karen Khachanov hat jetzt Pech mit der Netzkante. Ein Netzroller landet im Doppelfeld und lässt Zverev nochmal rankommen. Das zweite Ass bringt ihm dann aber den Spielgewinn.
Zverev - Khachanov 3:1
 
Der Return von Zverev ist nicht druckvoll genug gespielt und Khachanov zieht seine Rückhand cross zum Gewinnschlag. Im Anschluss landet der Return der deutschen Nummer eins im Netz.
Zverev - Khachanov 3:1
 
Die erste Rückhand des Deutschen landet cross im Doppelfeld, ehe "Sascha" seine Rückhand longline ins Feld zimmert. Khachanov will den vorgerückten Zverev passieren, dieser ist jedoch hellwach und legt den Volley ab. Souverän holt sich Alexander Zverev die Führung zum 3:1.
Zverev - Khachanov 2:1
 
Starker Angriff von Zverev! Er bricht aus der Cross-Rallye aus und wählt den Longline-Schuss. Der Russe kann den Ball nur noch hoch zurückspielen und der 24-Jährige Zverev sichert sich das frühe Break mit einem Überkopfball.
Zverev - Khachanov 1:1
 
Khachanov unterläuft ein leichter Fehler mit seiner Rückhand. Der Ball bleibt an der Netzkante hängen und der Deutsche bekommt die erste Breakchance im Match.
Zverev - Khachanov 1:1
 
Alexander Zverev hat viel an seiner Vorhand gearbeitet und das kann er direkt unter Beweis stellen. Mit 148 km/h erzielt er den Winner mit der Vorhand, ehe er aus der Vorhandecke noch den nächsten Winner longline die Linie entlang schießt.
Zverev - Khachanov 1:1
 
Die deutsche Nummer eins macht das ganz sicher. Zu Null holt er sich sein erstes Aufschlagsspiel und drückt dem Spiel direkt seinen Stempel auf.
Zverev - Khachanov 0:1
 
Auch Zverev gelingt in seinem ersten Aufschlagspiel das erste Ass. Generell dürfen wir uns heute auf viele Asse einstellen. Zverev hat im gesamten Turnier bereits 50 Asse, sein Gegner 49 geschlagen.
Zverev - Khachanov 0:1
 
Der 25-Jährige Khachanov spielt das sehr geschickt. Er schlägt nach außen auf und zieht seine Vorhand cross in die offene Seite. Zverev ist schnell auf den Beinen und erläuft den Ball noch, Khachanov ist aber hellwach und zimmert den nächsten Ball longline zum Winner. Mit einem Ass macht er sein Spiel zu.
Zverev - Khachanov 0:0
 
Nach einem Returnfehler des Deutschen ereignet sich direkt der erste lange Ballwechsel. Zverev behält die Geduld und Khachanov setzt seine Rückhand ins Netz, 15:15.
Zverev - Khachanov 0:0
 
Alexander Zverev hat den Münzwurf gewonnen und sich für Rückschlag entschieden. Damit eröffnet Karen Khachanov den ersten Satz.
Spieler sind da
 
Die Finalisten sind auf dem Platz angekommen. Es stehen noch drei Minuten zum Einspielen auf der Uhr und dann ist alles für das Finale angerichtet.
Leichte Verzögerung
 
Das Damen-Doppelfinale ist vor wenigen Augenblicken zu Ende gegangen und das favorisierte Duo aus Tschechin Krejcikoca/Siniakova konnte sich gegen die frisch gebackene Goldmedaillengewinnerin im Einzel Belinda Bencic durchsetzen. An der Seite von Bencic freut sich Viktorija Golubic über ihre erste Medaille bei olympischen Spielen. Nach der momentan laufenden Siegerehrung werden Alexander Zverev und Karen Khachanov auf dem Centre Court erwartet.
Favoritenrolle klar verteilt
 
Die bisherigen Aufeinandertreffen der beiden Finalisten verliefen ziemlich ausgeglichen. In vier Duellen konnten beide Spieler jeweils zwei Partien für sich entscheiden. Die letzten beiden Siege gingen beide klar an die Nummer 25 der Welt, dennoch geht Alexander "Sascha" Zverev als haushoher Favorit in das Endpiel. Er ist ganze 20 Plätze vor dem Russen in der Weltrangliste zu finden und hat nach seiner furiosen Leistung gegen Novak Djokovic einmal mehr gezeigt auf welch hohem Niveau er spielen kann.
Der Tag der russischen Tennisspieler
 
Etwas dagegen haben wird sicherlich sein Gegner am heutigen Tag. Der 25-Jährige Russe Karen Khachanov, welcher für das Russische Olympische Komitee an den Start geht, hat das Überraschungshalbfinale gegen den Spanier Pablo Carreno Busta klar in zwei Sätzen für sich entschieden. Damit hat er, im Vergleich zu Zverev, wichtige Kräfte sparen können. Allerdings ist die Saison des Russen bislang eher durchwachsen verlaufen und bei den großen Turnieren konnte Khachanov noch nie über das Viertelfinale hinauskommen. Eine besondere Motivation dürfte es jedoch sein, dass neben ihm heute auch noch das Finale in der Mixed-Konkurrenz ausgetragen wird. Das Finale liegt komplett in russischer Hand und den Tennisprofis ist demnach mindestens eine Goldmedaille am heutigen Tag sicher. Karen Khachanov wird alles daran setzen auch die zweite Medaille für sein Land zu gewinnen und damit den Tag zu vergolden.
Gelingt Zverev der ganz große Coup?
 
Nach seinem phänomenalen Sieg gegen die aktuelle Nummer eins der Welt konnte Alexander Zverev die Tränen nicht mehr zurückhalten. Die deutsche Nummer eins hat im Halbfinale des olympischen Tennisturniers den scheinbar unbezwingbaren Novak Djokovic geschlagen und dessen Traum vom Golden Slam frühzeitig beendet. Damit tritt Alexander Zverev in die Fußstapfen von Tommy Haas, welcher vor über 20 Jahren in Sydney ebenfalls im Endspiel stand, sich dann aber Jewgeni Kafelnikow geschlagen geben musste. Sollte dem Hamburger der ganz große Coup gelingen, wäre er der erste Spieler überhaupt, der eine Goldmedaille für Deutschland nach Hause bringen würde. "Das ist einer der emotionalsten Siege meiner Karriere. Ich habe jetzt eine Medaille für Deutschland gesichert, das ist ein wahnsinniges Gefühl, weil ich weiß, dass ich nicht nur für mich selber oder meine Familie spiele, sondern für alle, die hier im Dorf sind", sagte Zverev im "ZDF".
Herzlich willkommen
 
Guten Morgen und herzlich willkommen zu einem neuen Tag bei den olympischen Sommerspielen 2020. Das Goldmedaillen-Match im Herrentennis steht in den Startlöchern und mit dabei ist der Deutsche Alexander Zverev. Sein Gegner ist der Russe Karen Khachanov. Los gehen soll es gegen 09:30 Uhr MESZ.
Weltrangliste
Spielerprofile
A. Zverev
Ranking:
7
Geburtsd.:
20.04.1997
Größe:
1.98
Gewicht:
90
Bilanz:
26-12
Preisgeld:
USD 20.263.413
K. Khachanov
Ranking:
17
Geburtsd.:
21.05.1996
Größe:
1.98
Gewicht:
87
Bilanz:
13-10
Preisgeld:
USD 8.033.382