Cookie-Einstellungen

Liveticker: Fußball Europa League, Konferenz vom 15.09.2022, Saison 2022/2023

2   :   1
0   :   2
5   :   1
6   :   0
0   :   3
3   :   0
2   :   1
0   :   1
1   :   0
2   :   1
0   :   1
2   :   2
3   :   2
3   :   0
3   :   2
1   :   0
15.09. Ende
Real Sociedad
Omonia Nikosia
15.09. Ende
Sheriff Tiraspol
Manchester United
15.09. Ende
FC Midtjylland
Lazio Rom
15.09. Ende
Feyenoord Rotterdam
SK Sturm Graz
15.09. Ende
Olympiakos Piräus
SC Freiburg
15.09. Ende
Qarabag FK
FC Nantes
15.09. Ende
Trabzonspor
Roter Stern Belgrad
15.09. Ende
AS Monaco
Ferencvaros TC
15.09. Ende
Sporting Braga
Union Berlin
15.09. Ende
FK Bodö/Glimt
FC Zürich
15.09. Ende
Dynamo Kiew
AEK Larnaka
15.09. Ende
Stade Rennes
Fenerbahce SK
15.09. Ende
Real Betis
Ludogorez Rasgrad
15.09. Ende
AS Rom
HJK Helsinki
15.09. Ende
Union Saint-Gilloise
Malmö FF
20.10. Ende
FC Arsenal
PSV Eindhoven
Live
Tabelle
So viel für heute vom europäischen Fußball, einen schönen Abend von dieser Stelle und bis zum nächsten Mal!
Gruppe H
In Gruppe H ist Ferencvaros das Überraschungsteam, zwei Spiele, maximale Punktzahl, die AS Monaco enttäuschte dagegen bislang. Aber so eine Gruppenphase, die ist ja noch lang.
Gruppe G
In Gruppe G bleibt Freiburg makellos, dahinter ist alles möglich, aber für Olympiakos immer weniger.
Gruppe F
Für solche Gruppen wurde der Begriff Spannung erfunden. Alle zwei Spiele, alle drei Punkte, Prognosen unmöglich. Mein Tipp: Mitschiland wird dabei sein.
Gruppe E
Hier liegt Real Sociedad unangefochten an der Spitze nach dem mühsamen Sieg heute gegen Omonia, allerdings ist damit zu rechnen, dass Man United demnächst mit etwas mehr Nachdruck auftritt, heute gabs für die Engländer immerhin den ersten Dreier.
Gruppe C
In C marschiert Real Betis vorneweg, sechs Punkte, es folgen die Roma und Rasgrad mit jeweils drei. Helsinki scheint hier nicht viel zu melden haben.
Gruppe D
In Gruppe D deutet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen von Braga und Saint-Gillois an. Allerdings bestreiten die ja auch die beiden Partien des nächsten Spieltages im direkten Duell. Mit zwei Siegen gegen Malmö wäre Union (derzeit ohne Punkte) wieder im Rennen.
Gruppe B
Im Spitzenspiel in Gruppe B gabs heute keinen Sieger, dementsprechend teilen sich Rennes und Fener die Tabellenführung. Noch gut im Geschäft ist Larnaka. Kiew liegt mit null Punkten am Tabellenende.
Gruppe A
Bodö geht als Tabellenführer in den dritten Spieltag. Die Norweger sind noch ungeschlagen, haben allerdings auch schon ein Spiel mehr als Arsenal bzw. PSV. Die holen ihre Partie, die für heute angesetzt war, am 20.10, nach.
Dann gönnen wir uns noch einen schnellen Rundumblick ..
90+7.
Rennes - Fenerbahce
Aber nicht unendlich.
90+5.
Rennes - Fenerbahce
Fehlt uns noch die Partie in Rennes, wo die sechste Minute der Nachspielzeit gerade angebrochen ist. Soll die letzte sein. Aber es gab ja da eben noch den Elfer, der einige Verzögerung mit sich brachte.
90+5.
Kiew - Larnaka
Außerdem gewinnt Larnaka 1:0 in Krakau.
90+6.
Sporting Braga - Union
Und Union muss eine 0:1-Niederlage in Braga hinnehmen.
90+5.
Saint-Gilloise - Malmö
Malmö unterliegt bei Saint-Gilloise 2:3.
90+4.
Real Betis - Ludogorez
War zwar am Schluss doch wieder eng, aber Real Betis bringt den Sieg über die Zeit.
90+3.
Rennes - Fenerbahce
Tooor! Rennes - FENERBAHCE 2:2. Den anschließenden Strafstoß verwandelt Valencia dann höchstselbst.
90+2.
Rennes - Fenerbahce
Elfmeter für Fener! Valencia wurde im Strafraum zu Boden gerissen. Klare Sache.
90+3.
Roma - Helsinki
Die Roma schlägt Helsinki 3:0.
90+5.
Bodö/Glimt - Zürich
Bodö/Glimt schlägt den FC Zürich 2:1.
86.
Alle
Schlussphasen ..
83.
Rennes - Fener
Rennes Kapitän muss von Bord nach einer Tätlichkeit, als nach Videoreview der Situation von Gelb auf Rot hochgestuft wird. War ein klar erkennbarer Schlag mit dem Ellenbogen. Fener liegt zwar zurück, darf den Rest der Partie aber in Überzahl bestreiten.
82.
Gibt in der Spätschicht nicht viel zu melden für die Gästeteams. Das einzige Heimteam, das zurückliegt, kann nicht zu Hause spielen. Aber andererseits ist es auch so, dass lediglich ein Team, die Roma, sicher von einem Dreier ausgehen kann. Alles andere ist nämlich so eng, dass ein Treffer schon alles verändern kann.
81.
Bodö/Glimt - Zürich
Tooor! Bodö/Glimt - ZÜRICH 2:1. Ole Solnaes sorgt mit seinem Pass am Strafraum dafür, dass es wieder spannend wird. Er findet nämlich links im Sechzehner den völlig freistehenden Avdijaj, der von dort wunderschön ins rechte Kreuzeck schlenzt.
77.
Sporting Braga - Union
Tooor! SPORTING BRAGA - Union 1:0. Passt selten besser als hier, wenn man sagt, die Führung aus dem Nichts. Hübsches Dribbling von Medeiros im rechten Halbfeld, dann spielt er nach links zu Horta. Der zieht wuchtig ab, der Ball flattert fies, ist schwer zu halten. Rönnow wehrt zur Seite ab, aber unzureichend, Vitinha stürmt heran und staubt aus spitzem Winkels unters Tordach ab.
75.
Finale
Schlussviertelstunde. Ich könnt' noch ein paar Tore.
74.
Real Betis - Ludogorez
Tooor! Real Betis - LUDOGOREZ 3:2. Real Betis bekommt eine Ecke nicht sauber geklärt. Rick fängt den Ball an der Strafraumgrenze den Ball ab und haut einen erfolgreichen Flachschuss raus.
70.
Saint-Gilloise - Malmö
Tooor! SAINT-GILLOISE - Malmö 3:2. Und keine 90 Sekunden später hat Saint-Gilloise das Spiel sogar gedreht! Als Boniface im Strafraum freigepasst wird, fackelt er nicht lange. Schon gerade auch ein wenig naiv von die Malmöisiti. (Ja, ja, ist kein Wort, hört sich aber gut an, besser jedenfalls als Malmöer.)
69.
Saint-Gilloise - Malmö
Tooor! SAINT-GILLOISE - Malmö 2:2. Aber die Tore fallen halt im Parallelspiel. Saint-Gilloise gleicht mal wieder aus. Die Distanztreffer häufen sich langsam. Teuma trifft für die Gastgeber.
68.
Braga - Union
Wer ein echtes Kampfspiel sehen will, der ist in Braga heute bestens aufgehoben.
68.
Roma - Helsinki
Tooor! ROMA - Helsinki 3:0. Sack-zu-Stadium in Rom. Pass an die Grundlinie, Zaniolo zur Grundlinie, Belotti lässt ins Tor prallen. Computerspiel-Tor.
Die einzige Partie, der noch ein Tor fehlt, ist mittlerweile die in Braga.
60.
Rennes - Fenerbahce
Tooor! Rennes - FENERBAHCE 2:1. Und es hört auch einfach nicht auf. Jetzt markieren die Gäste nämlich mit einen Distanzschuss von Kahveci den Anschlusstreffer. In trockenen Tüchern ist hier aber mal gar nichts.
Passiert ganz schön was in der zweiten Halbzeit ..
59.
Real Betis - Ludogorez
Tooor! REAL BETIS - Ludogorez 3:1. Dann wäre da noch die Vorentscheidung in Sevilla. Canales hält einfach mal drauf. Zwei Tore Vorsprung fühlt sich gleich wieder besser an.
57.
Saint-Gilloise - Malmö
Tooor! Saint-Gilloise - MALMÖ 1:2. Fallen definitiv mehr Tore in der zweiten Hälfte. Der nächste Gegner von Union geht überraschend erneut in Führung. Die Gastgeber werden ausgekontert und Thelin sorgt fürs 2:1 für Malmö.
54.
Rennes - Fenerbahce
Tooor! RENNES - Fenerbahce 2:0. Noch ein Doppelschlag. War keine Wiederholung, sah nur ziemlich ähnlich aus, wie Fener da gerade wieder überrumpelt wurde. Diesmal lief Majer alleine auf Tor zu, den Keeper spielte er dann auch noch aus, bevor er ins leere Tor traf.
53.
Bodeux - Zürich
Tooor! BODÖ/GLIMT - Zürich 2:0. Doppelschlag. Das ging den Schweizern einfach zu schnell. Eine blende Kombi der Gastgeber endet damit, das Solbakken den Ball Vetlesen nur noch zurechtlegt.
52.
Rennes - Fenerbahce
Tooor! RENNES - Fenerbahce 1:0. Fener ist weit aufgerückt. Und so reicht ein Steilpass, um die Deckung auszuhebeln. Majer schickt Terrier alleine aufs Tor zu.
54.
Bodö/Glimt - Zürich
Tooor! BODÖ/GLIMT - Zürich 1:0. Relativ schlicht ist dagegen der Führungstreffer der Norweger. Das war einfach eine Ecke von der linken Seite, die scharf zum Tor gezogen wurde. Und Saltnes nickte dann aus kürzester Distanz ein.
49.
Roma - Helsinki
Tooor! ROMA - Helsinki 2:0. Holla, das geht jetzt aber Schlag auf Schlag. Und wieder die Vorbereitung über die linke Seite. Zaniolo wird auf links in die Tiefe geschickt und holt den Ball vor der Grundlinie, dribbelt auf dieser zum Torraum, spitzelt den Ball ins Zentrum, der wird abgefälscht, hebt leicht ab und trifft Pellegrini am Bauch, von dort prallt er über die Linie.
47.
Roma - Helsinki
Tooor! ROMA - Helsinki 1:0. Blitzstart zu schreiben, spar ich mir. Aber das war ein sehr schöner Treffer der Roma. Die Gastgeber kommen über die linke Seite an den Strafraum. Die Hereingabe lässt Pellegrini an die Strafraumgrenze prallen, wo Dybala sofort abdrückt und Techniker, der er ist, trifft er unten rechts ins Eck.
46.
Anpfiff!
Es wird wieder gespielt. Bodö macht den Anfang, da wirds einfach auch sehr früh dunkel.
Fazit
Fünf Tore sind gefallen, das geht sicherlich noch besser. Alle Partien starten eng in die zweite Hälfte, fünf von sieben stehen remis zur Pause. Von der Roma, die seit der 15. Minute in Überzahl spielt, hätte man vielleicht etwas mehr erwartet. Jedenfalls nicht so ein läppisches 0:0.
45+x.
Pause
Fast überall Pause, nur in Frankreich rennen sie noch. Ging ja etwas später los.
45+1.
Real Betis - Ludogorez
Tooor! Real Betis - LUDOGOREZ 2:1. Ein wirklich außergewöhnliches Tor. Aus ziemlich spitzem Winkel von der linken Seite verwandelt Despodov nämlich einen Freistoß direkt. Alle, insbesondere Bravo, hatten da mit einer Hereingabe gerechnet. Bravo ist zwar noch dran, aber erst 40, 50 Zentimeter hinter der Torlinie. Plötzlich sind die Gäste wieder im Rennen!
39.
Real Betis - Ludogorez
Tooor! REAL BETIS - Ludogorez 2:0. Der Mann für die gefährlichen Hereingabe bei Real Betis ist eindeutig Miranda. Naja, Hereingabe ist in diesem Falle vielleicht zu viel gesagt, jedenfalls legt er für Joaquin auf. Der trifft nämlich dann von weiter weg.
35.
Bodö/Glimt - Zürich
Glück für die Norweger oder einfach verdammt gute Abstimmung in der Abwehrkette, der Treffer des FC Zürich wird nämlich wegen einer klaren Abseitsposition kassiert.
36.
Saint-Gilloise - Malmö
Die Schweden treten hier bisher nicht so auf wie eine Mannschaft, vor der sich Union fürchten muss. Die hatten einen Torschuss, den in der sechsten Minute. Der war drin. Seitdem hatte Malmö noch nicht einmal einen Fehlversuch. Saint-Gilloise macht im Übrigen das Spiel.
30.
Sporting Braga - Union
Und in Braga so? Wir sehen keine aufregende, aber eine offene und ausgeglichene Partie. Beide Teams zeigen ordentliche Ansätze, wobei Union häufiger zum Abschluss kommt.
29.
Kiew - Larnaka
Tooor! KIEW - Larnaka 1:1? Auch beim vermeintlichen Ausgleich für Dynamo redet der VAR ein entscheidendes Wörtchen mit. Bei der Entstehung des Treffers von Buyalskyi lag eine Abseitsposition vor. Die VARs haben gerade ihre großen Minuten.
27.
Rennes - Fenerbahce
Tooor! Rennes - FENERBAHCE 0:1? Eine Lincoln-Hereingabe fliegt Batshuayi an den Arm, könnte man meine, wird jedenfalls untersucht. Von dort Richtung Tor, im Nachschuss trifft dann Kahveci. Aber der VAR kassiert das Ding wieder. War Hand und Abseits. Na, das hat sich mal gelohnt, Herr VAR.
25.
Real Betis - Ludogorez
Tooor! REAL BETIS - Ludogorez 1:0. Und in Sevilla findet eine Flanke von Miranda den Kopf von Luiz Henrique.
21.
Roma - Helsinki
Seit dem Platzverweis hat die Roma ein deutliches Übergewicht, die Finnen kommen nicht mehr oft aus der eigenen Hälfte. Was jetzt nicht ganz unerwartet kommt. Hat aber ein bisschen gedauert, bis die Bank reagierte. Mit Hostikka hats einen Angreifer erwischt, Peltola übernimmt, mehr so fürs defensive Mittelfeld gedacht.
17.
Saint-Gilloise - Malmö
Tooor! SAINT-GILLOISE - Malmö 1:1. Und in der Union-Gruppe ist der nächste Treffer gefallen. Alles wieder auf Anfang. Nach einer Flanke von Teuma ist im Zentrum Burgess zur Stelle, der aus kürzester Distanz nur noch einnicken muss.
17.
Bodö/Glimt - Zürich
Dann schauen wir doch mal beim Spiel von Roma-Schreck Bodö vorbei. Ist eine ziemlich einseitige Sache bisher, weil nur die Gastgeber spielen, die deutlich mehr Ballbesitz haben (63 Prozent) und sich auch bei den Abschlüssen nicht lumpen lassen (4:0).
14.
Roma - Helsinki
Für die Finnen beginnt das gar nicht gut. Nach einem Foul von Tenho, der in dieser Situation letzter Mann gegen Belotti war, ruft der VAR den Spielleiter an den Monitor, um zu sagen, dass Gelb eigentlich zu wenig ist. Kriegt am Ende recht, der VAR.
8.
Sporting Braga - Union
Indes kann Union die erste Großchance nicht nutzen. Becker wird tief geschickt und legt quer für Jordan. Der scheitert am Keeper und am Pfosten. War aber sowieso Abseits. Sturm im Wasserglas.
8.
Kiew - Larnaka
Tooor! Kiew - LARNAKA 0:1. Auch zu spät, aber auch ein erster Treffer in Krakau. Gyurcso ist für Larnaka mit einem direkt verwandelten Freistoß erfolgreich. Ins linke Kreuzeck jagt er den Ball.
05:02.
Saint-Gilloise - Malmö
Tooor! Saint-Gilloise - MALMÖ 0:1. Und tatsächlich verstreichen die ersten fünf Minuten torlos. Hätte Ceesay schon ein wenig früher aufstehen müssen. Olsson mit dem Zuspiel in den Sechzehner auf Ceesay, der schieben kann.
Heute morgen, hätte ich fast gesagt, ist aber Quatsch. Im frühen Slot hatte wir bereits nach fünf Minuten den ersten Treffer. Dafür wirds langsam eng.
2.
Real Betis - Ludogorez
Ziemlich viel Schultereinsatz da bei Show beim Kopfballduell im Mittelfeld. Gegenspieler Akouokou bleibt erst mal benommen liegen. Kann man verstehen. Geht aber weiter für den Betis-Spieler.
Ausnahme
Nur in Rennes, da hat die Partie noch nicht begonnen. Wahrscheinlich will man warten, bis man den Ball wieder sehen kann. Ist nämlich noch ziemlich rauchig.
1.
Anpfiff
Zweite Etappe. Läuft.
Jetzt gibts ein kleines Päuschen, bevor wir mit dem späten Slot weitermachen.
90+3.
Feyenoord - Graz
Hat der Schiedsrichter, Brisard mit Namen, aber die Nachspielzeit gnadenlos durchgezogen. Blieb aber bei sechs Treffern für Feyenoord.
90+5.
Real Sociedad - Omonia Nikosia
Real Sociedad fährt ebenfalls den zweiten Dreier ein, hatte aber gegen Nikosia überraschende Schwierigkeiten.
90+4.
Monaco - Ferencvaros
Ferencvaros entführt drei Punkte aus Monaco.
90+4.
Qarabag Agdam - Nantes
Eine zumindest kleine Überraschung ist auch der deutliche Sieg von Qarabag gegen Nantes.
90+3.
Olympiakos - Freiburg
Der SC darf den zweiten Dreier im zweiten Spiel feiern.
90+4.
Midtjylland - Lazio
Eine der Überraschungen des Tages ist der deutliche Sieg von Mitschiland über Lazio.
90+4.
Sheriff Tiraspol - Man United
Nach der Auftaktniederlagen gegen Real Sociedad heute wieder etwas Wiedergutmachung durch Man United, das 2:0 bei Sheriff Tiraspol gewinnt. CR7 mit seinem 699. Karrieretor.
89.
Trabzonspor - Roter Stern
Tooor! Trabzonspor - ROTER STERN 2:1. Kurz vor Ende der offiziellen Spielzeit gelingt Roster Stern noch der Anschlusstreffer durch Coulibaly, der eine Flanke von Mustapha mit dem Kopf verwerten konnte.
90.
Nachspielzeit
Die Partien gehen in die Nachspielzeit. Ist auch echt wichtig heute in Herning.
87.
Qarabag Agdam - Nantes
Wenn Cefarquliyev heute ein Tor geschossen hätte, hätte Jahanbakhs aber heute richtig Konkurrenz bekommen.
83.
Monaco - Ferencvaros
Tooor! Monaco - FERENCVAROS 0:1. Wahnsinn, und jetzt passiert auch was in Monaco. Die Gäste feiern. Traore findet den freistehenden Vecsei im Strafraum. Sieht so aus, als fände die Partie jetzt doch noch einen Sieger.
80.
Real Sociedad - Omonia Nikosia
Tooor! REAL SOCIEDAD - Omonia Nikosia 2:1. Und ausgerechnet in San Sebastian fällt der nächste Treffer. Langer Abschlag der Gäste. Ein wenig zweiter Ball, dritter Ball und dann startet der Konter. Der eingewechselte Kubo treibt den Ball durchs Mittelfeld, spielt dann vor dem Kasten quer. Und der eingewechselte Sörloth grätscht den Ball über die Linie.
78.
Feyenoord - Sturm Graz
Tooor! FEYENOORD - Sturm Graz 6:0. Wundert einen nicht, denn Feyenoord bleibt gierig. Idrissi darf aus ungefähr 26 Metern Maß nehmen und trifft genau neben den Pfosten.
75.
Eine Viertelstunde vor Abpfiff sind es nicht mehr wirklich viele Partien, bei denen man noch Spannung erwarten kann. Eng ists lediglich in San Sebastian und Monaco. Wer hätte das gedacht?
72.
Gruppe F
In Gruppe F geben sie sich heute ganz schön die Kante beim Wettlauf darum, wer die meisten Tore schießt. Und ich sage Ihnen, Feyenoord nimmt die Angelegenheit sehr, sehr ernst, drückt auf das sechste Tor. Wenn sich das nach Herning rumspricht. Armes Lazio.
72.
Real Sociedad - Omonia Nikosia
Tooor! Real Sociedad - OMONIA NIKOSIA 1:1. Und ZIEMLICH überraschend gleich Nikosia in San Sebastian aus. Nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte steht Felipe gegen zwei Verteidiger, die sich nicht richtig einig werden. Unverhofft kommt der Angreifer dann am Torraum erneut in Ballbesitz. Und da ist es dann einfach, ins leere Tor zu treffen.
66.
Feyenoord - Sturm Graz
Tooor! FEYENOORD - Sturm Graz 5:0. Der gerade erst eingewechselte Jiminez behauptet sich rechts vor dem Tor im Luftduell und setzt den Ball aus etwa sechs Metern unhaltbar zum 5:0 für Feyenoord ins linke Eck. Die Flanke kam von Walemark, der ebenfalls erst vor wenigen Augenblicken eingewechselt wurde.
72.
Qarabag Agdam - Nantes
Tooor! QARABAG AGDAM - Nantes 3:0. Für Nantes ist das aber eine zweite Hälfte zum Vergessen. Jetzt auch nach Standards. Ecke Qarayev, vor den Strafraum gelegt, Jankovic drückt ab.
72.
Midtjylland - Lazio
Tooor! MIDTJYLLAND - Lazio 5:1. Machen die Dänen wie die Wikinger. Keine Gefangenen. Eher nicht so gut verteidigt, dieser Standard. Die hohe Hereingabe prallt praktisch am langen Pfosten gegen Sviatchenko, der wohl nicht mehr ausweichen konnte, und so eher zufällig für sein Team das 5:1 erzielt. Die Italiener, die waren mal bekannt für guten Defensivfußball.
68.
Trabzonspor - Roter Stern
Tooor! TRABZONSPOR - Roter Stern 2:0: Da gehts dahin für den unterzähligen Roten Stern. Bakasetas liefert mit seinem Zuspiel in den Strafraum die Vorarbeit, praktisch vom Elfmeterpunkt erledigt Trezeguet der Ägypter, remember, den Rest.
68.
Midtjylland - Lazio
Tooor! MIDTJYLLAND - Lazio 4:1. Außerdem in diesem Theater: Mitschiland stellt den alten Abstand wieder her. Evander vergibt den Strafstoß für die Dänen zwar kläglich, aber Isaksen ist danach als erster zur Stelle, um sich um den Abpraller zu kümmern.
65.
Qarabag Agdam - Nantes
Tooor! QARABAG AGDAM - Nantes 2:0. Das sieht jetzt doch so aus, als müsste Nantes mit leeren Koffern wieder abreisen. Jedenfalls werden da keine Punkte drin sein. Nach Vorlage von Kady kann Zoubir für die Gastgeber auf 2:0 erhöhen.
63.
Trabzonspor - Roter Stern
Die Partie läuft ziemlich am Roten Stern vorbei. Und das könnte jetzt noch schlimmer werden. Der bereits verwarnte Kangwa mit einem Foul zu viel.
60.
Qarabag Agdam - Nantes
Tooor! QARABAG AGDAM - Nantes 1:0. Außerdem jetzt auch der erste Treffer in Baku. Etwas überraschend gehen die Gastgeber in Führung. Ozobic mit dem Steilpass in den Lauf von Owusu, der den Rest routiniert aus dem Strafraumzentrum erledigt. Dazu was Statistisches: Ozobic mit seinem ersten Assist in dieser Saison, keiner bei Qarabag Agdam hat mehr in der EL!
57.
Midtjylland - Lazio
Tooor! Midtjylland - LAZIO 3:1. Vielleicht ist es der Ehrentreffer, vielleicht der Beginn einer wundersamen Aufholjagd. Milinkovic-Savic hält von der Strafraumgrenze drauf, der Ball wird noch leicht abgefälscht, so greift Jonas, der bei Mitschiland das Tor hütet, einfach daneben. Wenn Sie hören, dass die Vorlage von Immobile kam, ahnen Sie schon auch, dass Lazio hier nicht mit einem B-Team aufläuft.
51.
Real Sociedad - Omonia Nikosia
Verletzungen, die kein Mensch braucht. Yuste kommt nach einem Laufduell ganz unglücklich auf dem Arm auf, steht auf und winkt sofort zur Auswechselbank. Da ist was kaputtgegangen. Lang übernimmt bei den Gästen für ihn.
51.
Olympiakos - Freiburg
Tooor! Olympiakos - FREIBURG 0:3. Locker lässt der SC auch nach dem Seitenwechsel nicht. Sildillia und Eggestein gewinnen den Ball im Gegenpressing. Dann hebelt Grifo den 40-Meter-Pass links in den Strafraum, wo der aufgerückte Ginter noch steht. Der kann per Kopf freistehend querlegen. Lienhart springt noch am Ball vorbei, dahinter steht aber Gregoritsch, der die Kugel locker annimmt, Vaclik auswackelt und einschiebt.
51.
Midtjylland - Lazio
Tooor! MIDTJYLLAND - Lazio 3:0. Evander verlädt Provedel. Und der Außenseiter erhöht auf 3:0. Und oh, ich hatte in der Pause Zweifel an Mitschiland angemeldet. Stupid little me.
50.
Midtjylland - Lazio
Strafstoß für Mitschiland! Lässt Cataldi da die Finger weg vom Gegenspieler, passiert gar nichts. So wirds gleich 3:0 stehen.
49.
Sheriff Tiraspol - Man United
Das hätte schon das 3:0 für die Gäste sein können. Einen scharfen flachen Ball von der rechten Außenbahn nimmt Bruno Fernandes direkt ab. Schießt ihn allerdings genau auf den Torhüter. Bisschen abgeklärter, und das Ding wäre dringewesen.
46.
Zweite Halbzeit
Wir machen weiter, weil DIE weitermachen.
Sieht nach soliden Vorstellungen von Man United, dem SC Freiburg, Mitschiland und vor allem Feyenoord aus. Diese Partien wirken fast so, als seien sie bereits entschieden. Allerdings sollte man Lazio wohl nicht zu früh abschreiben. Sonst so sind die Geschichten noch sehr eng. Aber die Partie in San Sebastian ist doch eindeutiger, als es das Ergebnis ausdrückt (72 Prozent Ballbesitz, 6:0 Abschlüsse usw.)
45+x.
Halbzeit
Auch die anderen vier Partien befinden sich in der Pause.
45+x.
Halbzeit
Überall trudeln die Spiele in die Pause. Schon reingeschafft haben es die Spiele in Trabzon, Herning, Baku und Chisinau. Also ich wette, bei drei dieser Orte wissen sie nicht sofort, welche Spiele da heute stattfinden.
40.
Feyenoord - Sturm Graz
Tooor! FEYENOORD - Sturm Graz 4:0. Sieht so aus, als müssten wir auf das Spiel in Rotterdam nach der Pause nicht mehr so intensiv eingehen. Ist ja schon entschieden. Jahanbakhsh kommt rechts im Strafraum aus 15 Metern zum Schuss, dieser wird noch ganz unglücklich von Dante abgefälscht entwickelt sich zur Bogenlampe. Hätte auch ein Achthandl nicht mehr machen können. Hätte es eher einen Langbein gebracht. Ultra-Langbein.
39.
Sheriff Tiraspol - Man United
Tooor! Sheriff Tiraspol - MAN UNITED 0:2. Den fälligen Elfer übernimmt der Mann mit der 7. Und vergeben tut er auch nicht.
38.
Sheriff Tiraspol - Man United
Strafstoß für United. Dalot wurde im Strafraum von Kpozo gefällt. Brauchst du keinen VAR.
32.
Olympiakos - Freiburg
Zwischenzeitlich ist die Partie in Piräus unterbrochen, weil die Heimfans das machen, was der Heimelf nicht gelingt. Ein Feuerwerk. Von Abbruch wollen wir noch nicht sprechen, ist aber definitiv eine Möglichkeit, wenn das so weitergeht.
34.
Feyenoord - Sturm Graz
Tooor! FEYENOORD - Sturm Graz 3:0. Sturms Chancen, hier was mitzunehmen werden schon vor der Pause übersichtlich. Auf der linken Seite bekommen die Gäste einmal mehr viel zu viel Platz und Zeit, Lopez wird an die Grundlinie geschickt, er spielt flach zur Mitte und dort schiebt Pereira unbedrängt zum 3:0 für die Niederländer ein. Lehrbuchspielzug.
30.
Real Sociedad - Omonia Nikosia
Tooor! REAL SOCIEDAD - Omonia Nikosia 1:0. Jetzt vermehren sich die Tore aber rasant. Guevara lanciert einen Distanzschuss, der im Kreuzeck einschlägt, der Favorit legt also vor.
31.
Feyenoord - Sturm Graz
Tooor! FEYENOORD - Sturm Graz 2:0. Links im Strafraum hat der aufgerückte Verteidiger Hancko durch einen Doppelpass mit Idrissi plötzlich freie Schussbahn und schiebt das Leder an Siebenhandl vorbei zum 2:0 für die Gastgeber ins lange Eck.
30.
Midtjylland - Lazio
Tooor! MIDTJYLLAND - Lazio 2:0. Was ist das eigentlich mit den Römern und skandinavischen Teams. Wieder wird Lazio ausgekontert. Und wie der Treffer dann fällt, ist sehenswert. Dreyer marschiert über die rechte Außenbahn, alle Römer konzentrieren sich auf den zentralen Stürmer, aber der Pass kommt dann auf die andere Seite des Strafraums zu Kaba, der dann völlig freistehend verwertet.
27.
Midtjylland - Lazio
Tooor! MIDTJYLLAND - Lazio 1:0. Nach einem Konter ist die Deckung der Römer völlig entblößt, dennoch bekommen die Gäste die Situation zunächst geklärt. Aber Evander bringt dann den zweiten Ball erneut in die Gefahrenzone. Im Zentrum verwertet dann Paulinho von der Torraumgrenze. Der Treffer wird auf eine mögliche Abseitsposition untersucht, aber man wird nicht fündig.
25.
Olympiakos - Freiburg
Tooor! Olympiakos - FREIBURG 0:2. Tore? Fast nur in Griechenland. Fast. Läuft für den SC. Nach einem Einwurf schiebt sich der SC in aller Ruhe den Ball auf der linken Seite hin und her. Dann hebt Grifo ihn fein links in den Strafraum zu Kyereh. Cisse und Ba sagen kurz Hallo, nicht mehr, denn dann schnippelt Kyereh den Ball hauchzart zwischen den beiden staunenden Verteidigern vorbei zu Gregoritsch in die Mitte. Und der schickt ihn unters Tordach.
19.
Feyenoord - Sturm Graz
Aus Verletzungsgründen müssen die Grazer früh wechseln. Sturm muss den Stürmer runternehmen. Emegha hast sich wohl schwerer an der Schulter verletzt, sie brauchen sogar eine Trag. Ljubic übernimmt.
16.
Trabzonspor - Roter Stern
Tooor! TRABZONSPOR - Roter Stern 1:0. Außerdem geht Trabzon gegen Roter Stern in Führung. Eine große Zeit hatte Hamsik bei Napoli, bis es ihn über Dalian (China) und Göteborg nach Trabzon verschlug. Seine Torgefährlichkeit immer dabei. Er trifft nach einer Ecke von Trezeguet per Kopf. Hört sich französisch an, der Vorlagengeber ist allerdings Ägypter.
17.
Sheriff Tiraspol - Man United
Tooor! Sheriff Tiraspol - MAN UNITED 0:1. Außerdem jetzt die Führung für United. Und das war ganz fein gespielt. Eriksen findet Sancho zentral am Strafraum, der noch einen Verteidiger aussteigen lässt und seelenruhig verwertet. Der Favorit legt also vor.
16.
Olympiakos - Freiburg
Genug jetzt aus Rotterdam. Spielfreude, Spielwitz, Tempo und Kreativität. Freiburg macht das richtig klasse. Da fällt es nicht ins Gewicht, dass Hwang jetzt den ersten Abschluss für die Gastgeber nach Einzelleistung abgibt.
13.
Feyenoord - Sturm Graz
Karten bei so einer Konferenz, die kann man natürlich nicht alle mitnehmen, aber weil es bei Sturm jetzt mit dem Sechser Stankovic nach IV Wüthreich bereits den zweiten Defensiven erwischt, sei es zumindest erwähnt. Da könnte da hinten irgendwann das Personal knapp werden.
9.
Feyenoord - Sturm Graz
Tooor! FEYENOORD - Sturm Graz 1:0. Die hohe Kunst des Freistoßtricks. Jahanbakhsh kommt nach einem kurz quer gespielten Freistoß rechts im Strafraum zum Ball und überrascht Keeper Siebenhandl mit einem Schuss ins kurze Eck. Der Keeper rechnete mit einem Querpass und machte das kurze Eck entsprechend auf - genau in diese Lücke trifft ​Jahanbakhsh. Muss Siebenhandl spekulieren, spekuliert falsch. Schätze, das ist heute der Torschütze mit dem längsten Familiennamen. Das behalten wir natürlich im Auge.
8.
Feyenoord - Sturm Graz
Bei DEM Namen wundert sich über die Verwarnung kein Mensch. Wüthrich haut Pereira um, aber der Angreifer von Feyenoord hat noch beide Beine.
5.
Olympiakos - Freiburg
Tooor! Olympiakos - FREIBURG 0:1. Lohnt sich kaum, auf die Großchance für Kyereh einzugehen, weil die Breisgauer ein paar Sekunden später sowieso treffen. Wäre nur Energieverschwendung gewesen, und die Gäste müssen sich nicht länger ärgern. Halbfeldfreistoß, Grifo serviert, und Höfler verlängert am kurzen Pfosten ins Tor. Hätte man auch decken können.
2.
Real Sociedad - Omonia Nikosia
Weil sonst noch nichts los ist, können wir ruhig die erste Gelbe des Tages mitnehmen, die geht an Nikosias Diskerud. Illustre Persönlichkeit. In Norwegen geboren, aber Nationalspieler für die USA. Der Vorname "Morgenstar" wirkt ein wenig gewagt.
1.
Anpfiff
Die ersten acht Spiele des Abends haben begonnen.
Gruppe H
Die Ausgangslage ist wie in F und G, die beiden Gewinner der ersten Spiele spielen gegen die Verlierer der ersten Spiele und werden versuchen, für das Top-Duell sich eine gute Ausgangslage zu verschaffen. Alles ist irgendwie gleich. Aber was ist schon zu erwarten nach bisher nur einem Spieltag?
Gruppe E
Man United spielt auswärts. Das ist ganz praktisch, sonst würden die Engländer nämlich überhaupt nicht spielen. Aber auf die Idee, das Heimrecht zwischen Eindhoven und Arsenal zu tauschen, ist irgendwie niemand gekommen. Nach der Pleite zum Auftakt gegen Real Sociedad ist United unter Zugzwang.
Gruppe F
Die Ausgangslage in Gruppe F ist dem nicht unähnlich. Graz und Lazio starteten mit Siegen in die Gruppenphase, spielen erneut nicht gegeneinander, das gibts folglich an den Spieltagen 3 und 4.
Gruppe G
Noch ein Blick auf die Freiburg-Gruppe: Der SC hat ebenso wie Nantes das erste Gruppenspiel gewonnen, gut, am zweiten Spieltag schon von einer Vorentscheidung zu sprechen, ist übertrieben, aber wenn beide erneut gewinnen, dürfte es an den nächsten beiden Spieltagen schon um den Gruppensieg gehen, da treffen beide Teams nämlich aufeinander.
Big Guns
Europäische Top-Klubs haben wir auch ein paar am Start, das sind die, die es nicht in die Königsklasse geschafft haben, vom Namen her aber dort spielen könnten, als da sei genannt Manchester United, vielleicht auch die AS Monaco, von der Tradition und Geschichte her sicherlich auch der Rote Stern aus Belgrad. Der frühe Slot ist ganz prominent besetzt, aber aus dem späten sticht einem so schnell keine Partie ins Auge, da wollen wir ganz ehrlich mit uns sein.
Die Ewige Stadt
Die Ewige Stadt schickt heute zwei Vertreter ins Rennen, die Laziali mussten ein wenig früher aufstehen, die sind nämlich gleich schon dran, später ist dann die Roma gefragt.
Überblick
Aus dem deutschsprachigen Raum sind im frühen Slot der SC Freiburg und Sturm Graz unterwegs. Dann wäre da noch der dänische Pokalsieger Mitt-Jülland, in Sportkommentatorenkreisen auch gerne Mitschiland genannt, aber geschrieben wirds Midtjylland.
15 Spiele
15 Spiele haben wir heute auf dem Spielplan, und ehe Sie groß anfangen zu suchen, gleich vorweg, die Partie aus Gruppe A zwischen Arsenal und Eindhoven wird am 20.10. nachgeholt, weil die zurzeit auf den Britischen Inseln akute Nachschubprobleme mit Polizeipersonal haben.
Begrüßung
Herzlich willkommen in der Europa League zur Konferenz des 2. Spieltages.