Cookie-Einstellungen
Wintersport

Petra Vlhova trennt sich nach Interview-Kontroverse von Trainer

Von SPOX Österreich
Petra Vlhova zählt zu den Favoritinnen auf Slalom-Gold in Cortina.
© GEPA

Gesamtweltcup-Siegerin Petra Vlhova kennt keine Gnade: Nach einem kontroversen Interview von Trainer Livio Magoni ist die Zusammenarbeit vorbei.

Nach Saisonende gab Magoni in seiner Heimat Italien ein Interview. Darin verglich er Vlhovas Fahrstil im Kontrast zu den italienischen Athletinnen mit einem "Bügeleisen".

Zudem verglich Magoni Vlhova mit Serie-A-Klub Atalanta Bergamo - ein Underdog mit kleinem Budget, aber viel Herz. Vlhova müsse noch viel investieren, um das Niveau von Federica Brignone und Sofia Goggia zu erreichen.

Magoni versuchte zwar die Wogen zu glätten und meinte, er sei nicht korrekt zitiert worden, doch der Schaden war bereits angerichtet.

"Es war ein langer und steiniger Weg. Mit dem Gesamtweltcup wurde mein Traum wahr. In meinen fünf Jahren mit Livio lernte ich viel - seine Intensität und Energie hat sich auf mich übertragen. Nun schließt sich eine Türe und tausend andere öffnen sich. Wir müssen uns für die richtige entscheiden", erklärte Vlhova via Instagram.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung