Cookie-Einstellungen
Fussball

OP bei Sasa Kalajdzic gut verlaufen: "Ich bin hier sicher kein Kurzzeit-Projekt"

Von SPOX Österreich
Sasa Kalajdzic wird voraussichtlich neun Monate ausfallen.

Der Premier-League-Klub Wolverhampton Wanderers hat den Kreuzbandriss bei Stürmer Sasa Kalajdzic nun auch offiziell bestätigt. Die Wolves teilten mit, dass der ehemalige Stuttgarter am Dienstag vergangener Woche am Knie operiert wurde, der Eingriff sei gut verlaufen.

Der Österreicher wird wohl seine komplette erste Premier-League-Saison verpassen, laut Verein ist eine Zwangspause von rund neun Monaten bei einer solchen Verletzung vorgesehen.

"Ich wurde letzten Mittwoch in London operiert, es ist alles super verlaufen, die Ärzte sind extrem zufrieden. Ich nehme aber natürlich noch Schmerzmittel und auch Medikamente gegen meine Schwellung. Bei Stuttgart hat das Comeback zehn Monate gedauert, beim zweiten Mal will ich nun schneller zurück sein", spricht Kalajdzic mit der Krone über seine Comeback-Pläne.

Kalajdzic: "Dachte das Kreuzband war nur überdehnt"

"Ich bleibe positiv, denn ich habe blöd gesagt ja auch keine andere Wahl. Der Verein hat für mich viel Geld bezahlt, und ich bin hier sicher nicht für ein Kurzzeit-Projekt", so der Wiener.

Kalajdzic war nach monatelanger Hängepartie kurz vor Transferschluss nach England gewechselt. Gleich in seinem ersten Spiel für seinen neuen Klub gegen den FC Southampton (1:0), ohne vorab eine Trainingseinheit zu absolvieren, erlitt der 25-Jährige die schwere Verletzung.

Dass die Verletzung so schwer ausfiel, war für den Angreifer überraschend: "Ich dachte, dass mein Kreuzband nur überdehnt sei - das war dann ein Schock."

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung