Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL Offseason 2022: Team-Needs NFC West: Das sind die Baustellen der Cardinals, Rams, 49ers und Seahawks

Vin Miller (r.) wird Free Agent bei den Los Angeles Rams.

San Francisco 49ers

  • Vorjahresbilanz: 10-7
  • Größte Needs: Cornerback, Offensive Line
  • Wichtigste Free Agents: OG Laken Tomlinson, OT Tom Compton, S Jaquiski Tartt, CB K'Waun Williams
  • Cap Space: -4,48 Millionen Dollar

Die spannendste Personalie der neuen Saison wird in der Bay Area Quarterback Trey Lance sein, der mit großer Wahrscheinlichkeit den bisherigen Starter Jimmy Garoppolo ersetzen wird. In den kommenden Wochen dürfte sich für Letzteren derweil ein neues Team finden lassen. Für die 49ers wiederum ist dies aber ohnehin nicht das größte Problem. Vielmehr stehen sie in Sachen Secondary ungefähr da, wo sie auch schon vor Saisonbeginn 2021 waren - im Ungewissen.

Nicht nur war Cornerback ohnehin schon auf dem Papier eine eher wacklige Angelegenheit, es war auch immer mal wieder eine klare Schwachstelle auf dem Platz, auch wenn sich die Secondary generell gegen Saisonende hin gesteigert hat. Doch nun kommt hinzu, dass drei potenzielle Starter auslaufende Verträge haben und ersetzt werden sollten. Und mit begrenztem Cap Space wird dies kein sonderlich leichtes Unterfangen.

Erschwerend hinzu kommt, dass mit Jaquiski Tartt auch noch einer der Leistungsträger dieser Defense gehen könnte. Und der aktuell einzige mögliche interne Ersatzmann Talanoa Hufanga - seines Zeichens Held im Divisional Game in Green Bay -, glänzte bislang eher im Special Team.

San Francisco 49ers: Bleibt die Offensive Line zusammen?

Auf der offensiven Seite des Balls gilt es vor allem, die Offensive Line zu betrachten. Zwei Starter werden hier Free Agents und gerade Right Tackle Tom Compton ist ein fähiger Run Blocker, was für das Run Game von Kyle Shanahan elementar ist.

Ebenfalls könnten mit Mohamed Sanu und Trent Sherfield zwei Wide Receiver aus dem engeren Kreis gehen, was jedoch intern aufzufangen ist mit - allen voran mit Jauan Jennings, der eine starke zweite NFL-Saison hingelegt hat. Jedoch kann es nicht schaden, vielleicht noch etwas an der Tiefe der Position zu arbeiten, schließlich wird Deebo Samuel auch künftig häufig im Backfield aufschlagen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung