Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL: Football-Legende John Madden im Alter von 85 Jahren verstorben

SID
John Madden wurde 85 Jahre alt.
© imago images

Die NFL trauert um einen ihrer Größten: Der frühere Erfolgstrainer John Madden ist tot. Wie die Liga mitteilte, sei Madden am Dienstagmorgen unerwartet im Alter von 85 Jahren verstorben. Madden gewann 1976 als Trainer mit den Oakland Raiders den Super Bowl, seit 1979 gehörte er für 30 Jahre als TV-Kommentator fest zum NFL-Inventar. Madden war zudem Namensgeber der Football-Videospielreihe "Madden NFL".

"Niemand hat den Football mehr geliebt als der Coach. Er war der Football", sagte NFL-Commissioner Roger Goodell: "Es wird keinen anderen John Madden geben. Wir stehen für immer in seiner Schuld für das, was er für den Football und die NFL geleistet hat."

Madden coachte die Raiders von 1969 bis 1978 und erreichte dabei siebenmal das Championship Game, de Krönung war dann der Triumph in Super Bowl XI über die Minnesota Vikings (32:14). Seine Gesamtbilanz in der NFL war schließlich 103-32-7, wodurch er auf eine Siegquote von .759 kam, die beste überhaupt für einen Coach mit mindestens 100 Siegen in der Geschichte der NFL.

"Wenige Individuen hatten eine größere Bedeutung für das Wachstum und Popularität des professionellen Footballs als Coach Madden, dessen Einfluss auf das Spiel auf und neben dem Platz unermesslich war", sagten die Raiders in einem Statement. Zuvor hatte Teameigner Mark Davis die Al Davis Torch im Allegiant Stadium zu Ehren Maddens entflammt. Madden war es auch, der besagte Fackel im Oktober 2011 noch im alten Oakland Coliseum als erster entflammt hatte.

"Heute haben wir unseren Helden verloren. John Madden war das Synonym für den Footballsport für mehr als 50 Jahre", kommentierte EA Sports, die Firma, die die Madden-Spiele seit Ende der 80er Jahre in Zusammenarbeit mit Madden produziert hatte. "Seine Fachkenntnis über das Spiel wurde nur durch seine Liebe dazu übertroffen - und seine Hochachtung vor allem, die auf das Gridiron Fuß gesetzt hatten. Ein bescheidender Champion, ein wohlwollender Lehrer und für immer ein Coach. Unsere Herzen und Sympathien gehen raus zu Johns Familie, Freunde und Millionen von Fans. Wir werden ihn sehr vermissen. Wir werden uns immer an ihn erinnern und niemals vergessen."

Arbeit mit Madden wie "Sechser im Lotto"

Maddens Liebe zum Sport war generell der Tenor der zahlreichen Abschiedsgrüße der Footballwelt an die Ikone. Sein langjähriger TV-Partner bei ABC und später NBC (Monday Night Football und Sunday Night Football) Al Michaels nannte die Zusammenarbeit mit Madden "einen Sechser im Lotto". Michaels sagte weiter: "Er war so viel mehr als Football. ein aufmerksamer Beobachter von allem um ihn herum und ein Mann, der eine schlaue Unterhaltung über hunderte von Themen führen konnte. Das wird Universalgelehrter wird dieser Tage etwas zu locker verwendet, aber John war sehr nah dran."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung