Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL: Diese Free Agents sind noch auf dem Markt und wo sie hinpassen

Richard Sherman hat Mitte April noch kein Team für 2021 gefunden.

Russell Okung (Offensive Tackle)

Okung gehörte einst zu den besseren Offensive Tackles der Liga und fiel vor allem dadurch auf, dass er sich in Free-Agent-Verhandlungen selbst vertrat, um die Agenten-Gehälter zu sparen.

Zuletzt war er für die Carolina Panthers aktiv, nachdem er von den Chargers für Guard Trai Turner getradet wurde. Letztlich machte Okung aufgrund diverser Verletzungen allerdings nur 13 Spiele über die vergangenen zwei Saisons, was Fragezeichen aufwirft.

Okung dürfte schon aufgrund dessen ein Schnäppchen werden, zumal der Markt sich offensichtlich bislang nicht auf ihn gestürzt hat. Immerhin sollte er mit seinen 32 Jahren noch einiges im Tank haben, obgleich er 2021 sehr wahrscheinlich mit einem Prove-it-Deal spielen müsste.

Wo geht es also hin? Ende März hatte ESPN berichtet, dass die Kansas City Chiefs zumindest mal angefragt hatten. Konkret wurde es nicht, die Chiefs allerdings haben einen klaren Need auf den Tackle-Positionen. Gleiches gilt auch für die Pittsburgh Steelers, die gerade auf Left Tackle nicht unbedingt hochklassig besetzt sind. Ebenfalls interessant sein könnte Washington, das früher in der Offseason schon mal mit Okung in Verbindung gebracht wurde.

Alejandro Villanueva (Offensive Tackle)

Villanueva ist ebenfalls 32 Jahre alt und spielte bislang ausschließlich für die Steelers, die ihn 2014 als Undrafted Free Agent in die Liga holten. Nach einem Quasi-Redshirt-Jahr in seiner Rookie-Saison verpasste er seit 2015 kein Spiel mehr und war ab 2016 unumstrittener Starter auf Left Tackle.

Und diese Zuverlässigkeit dürfte ihm auch bessere Perspektiven einräumen als zum Beispiel Okung. Der Hauptgrund dafür, dass es nicht zu einer schnellen Verlängerung mit den Steelers kam, ist deren Cap-Situation. Doch anscheinend will Pittsburgh sich weiterhin eher anderweitig orientieren.

Villanueva mag keiner der absoluten Top-Tackles sein, doch er zeigt im Grunde seit Jahren konstant überdurchschnittliche Leistungen und bringt jede Menge Erfahrung mit, wovon jüngere Nebenleute durchaus profitieren könnten.

Den perfekten Spot scheint es für ihn nicht zu geben, doch wer auf Left Tackle auf Stabilität über drei bis fünf Jahre aus ist, wird mit Villanueva sicher nichts falsch machen. Insofern könnte auch hier wieder Washington ein Kandidat sein, ebenso die Chargers, die ihren Quarterback Justin Herbert unbedingt besser beschützen müssen als das zuletzt der Fall war.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung