Suche...

Mock Draft 1.0: Tua nach L.A., Colts holen Quarterback

 
Der Draft 2020 (23.-25. April) kommt näher und näher - die Gerüchteküche brodelt! SPOX-Redakteur Adrian Franke blickt in seinem ersten Mock Draft für dieses Jahr voraus: Welche Talente könnten die Teams auswählen? Welche Szenarien sind wahrscheinlich?
© imago images
Der Draft 2020 (23.-25. April) kommt näher und näher - die Gerüchteküche brodelt! SPOX-Redakteur Adrian Franke blickt in seinem ersten Mock Draft für dieses Jahr voraus: Welche Talente könnten die Teams auswählen? Welche Szenarien sind wahrscheinlich?
1. Pick - Bengals: Joe Burrow, QB, LSU. No-Brainer. Der eindeutig beste Quarterback der Klasse geht nach Hause nach Ohio und soll der Spieler sein, der eine Bengals-Franchise im Umbruch wieder zum Playoff-Team macht.
© imago images
1. Pick - Bengals: Joe Burrow, QB, LSU. No-Brainer. Der eindeutig beste Quarterback der Klasse geht nach Hause nach Ohio und soll der Spieler sein, der eine Bengals-Franchise im Umbruch wieder zum Playoff-Team macht.
2. Pick - Redskins: Chase Young, EDGE, Ohio State. Die Redskins haben genug von Haskins gesehen, um ihm noch eine Chance zu geben. Also nehmen sie den mutmaßlich besten Spieler auf ihrem Board und bauen weiter eine spektakuläre Defensive Front.
© imago images
2. Pick - Redskins: Chase Young, EDGE, Ohio State. Die Redskins haben genug von Haskins gesehen, um ihm noch eine Chance zu geben. Also nehmen sie den mutmaßlich besten Spieler auf ihrem Board und bauen weiter eine spektakuläre Defensive Front.
3. Pick - TRADE! Chargers (via Lions): Tua Tagovailoa, QB, Alabama. L.A. investiert #6, #37, #112 und einen 2nd Rounder 2021 in den Franchise-QB und Zuschauer-Magneten. Dem sonst starken Kader fehlt der QB - ist Tua nicht fit, kann Taylor einspringen.
© imago images
3. Pick - TRADE! Chargers (via Lions): Tua Tagovailoa, QB, Alabama. L.A. investiert #6, #37, #112 und einen 2nd Rounder 2021 in den Franchise-QB und Zuschauer-Magneten. Dem sonst starken Kader fehlt der QB - ist Tua nicht fit, kann Taylor einspringen.
4. Pick - Giants: Mekhi Becton, OT, Louisville. Simmons ist hier auch ein Kandidat, doch der Tackle-Need ist riesig - und Becton ist ein Dave-Gettleman-Spieler aus dem Bilderbuch. Ein gigantischer Tackle der sich aber auch bewegen kann.
© imago images
4. Pick - Giants: Mekhi Becton, OT, Louisville. Simmons ist hier auch ein Kandidat, doch der Tackle-Need ist riesig - und Becton ist ein Dave-Gettleman-Spieler aus dem Bilderbuch. Ein gigantischer Tackle der sich aber auch bewegen kann.
5. Pick - Dolphins: Justin Herbert, QB, Oregon. Die Gerüchte nehmen zu, wonach Herbert und nicht Tua intern in Miami die meisten Fürsprecher hat. Deshalb gibt's kein Wettbieten mit den Chargers, sondern Herbert wird hinter Fitzpatrick bereit gemacht.
© imago images
5. Pick - Dolphins: Justin Herbert, QB, Oregon. Die Gerüchte nehmen zu, wonach Herbert und nicht Tua intern in Miami die meisten Fürsprecher hat. Deshalb gibt's kein Wettbieten mit den Chargers, sondern Herbert wird hinter Fitzpatrick bereit gemacht.
6. Pick - Lions (via Chargers): Jeffrey Okudah, CB, Ohio State. Der Draft ist perfekt aufgegangen für Detroit. Downtrade - und immer noch den besten Cornerback der Klasse bekommen. Okudah wird der Dreh- und Angelpunkt in Matt Patricias Defense.
© imago images
6. Pick - Lions (via Chargers): Jeffrey Okudah, CB, Ohio State. Der Draft ist perfekt aufgegangen für Detroit. Downtrade - und immer noch den besten Cornerback der Klasse bekommen. Okudah wird der Dreh- und Angelpunkt in Matt Patricias Defense.
7. Pick - Panthers: Isaiah Simmons, LB/S, Clemson. Und auch die Panthers freuen sich über diesen Verlauf. Der ultra-vielseitige Isaiah Simmons ist der vielversprechendste Versuch dieser Klasse, um den Abgang von Luke Kuechly aufzufangen.
© imago images
7. Pick - Panthers: Isaiah Simmons, LB/S, Clemson. Und auch die Panthers freuen sich über diesen Verlauf. Der ultra-vielseitige Isaiah Simmons ist der vielversprechendste Versuch dieser Klasse, um den Abgang von Luke Kuechly aufzufangen.
8. Pick - TRADE! Raiders (via Cardinals): CeeDee Lamb, WR, Oklahoma. Die Picks 12, #80 und #91 bescheren den Raiders die freie Receiver-Auswahl, während Arizona mehr Picks will. Las Vegas braucht dringend eine Nummer 1 - die ist Lamb.
© imago images
8. Pick - TRADE! Raiders (via Cardinals): CeeDee Lamb, WR, Oklahoma. Die Picks 12, #80 und #91 bescheren den Raiders die freie Receiver-Auswahl, während Arizona mehr Picks will. Las Vegas braucht dringend eine Nummer 1 - die ist Lamb.
9. Pick - Jaguars: Derrick Brown, DT, Auburn. Die Jags haben die Defensive Line als hohe Priorität ausgemacht, das sickert zunehmend durch. Mit Brown bekommen sie das ohne Zweifel eindrucksvollste Defensive-Tackle-Prospect dieser Klasse.
© imago images
9. Pick - Jaguars: Derrick Brown, DT, Auburn. Die Jags haben die Defensive Line als hohe Priorität ausgemacht, das sickert zunehmend durch. Mit Brown bekommen sie das ohne Zweifel eindrucksvollste Defensive-Tackle-Prospect dieser Klasse.
10. Pick - Browns: Andrew Thomas, OT, Georgia. Left Tackle ist die überdeutliche, glasklare Baustelle in Cleveland. Thomas ist die Antwort. Ein unheimlich entwickeltes Tackle-Prospect, wahnsinnig hohe Base-Line.
© imago images
10. Pick - Browns: Andrew Thomas, OT, Georgia. Left Tackle ist die überdeutliche, glasklare Baustelle in Cleveland. Thomas ist die Antwort. Ein unheimlich entwickeltes Tackle-Prospect, wahnsinnig hohe Base-Line.
11. Pick - Jets: Jedrick Wills, OT, Alabama. Vielleicht der beste Tackle dieser Klasse - und wenige Teams haben einen größeren Need als die Jets. Day-1-Starter. Lamb soll ebenfalls hoch im Kurs stehen, hier ist der bereits weg.
© imago images
11. Pick - Jets: Jedrick Wills, OT, Alabama. Vielleicht der beste Tackle dieser Klasse - und wenige Teams haben einen größeren Need als die Jets. Day-1-Starter. Lamb soll ebenfalls hoch im Kurs stehen, hier ist der bereits weg.
12. Pick - Cardinals (via Raiders): Tristan Wirfs, OT, Iowa. Wirfs ist in seiner Entwicklung nicht so weit wie Thomas und Wills, das athletische Potenzial ist aber herausragend. In Arizonas Offense ist diese Qualität besonders wichtig.
© imago images
12. Pick - Cardinals (via Raiders): Tristan Wirfs, OT, Iowa. Wirfs ist in seiner Entwicklung nicht so weit wie Thomas und Wills, das athletische Potenzial ist aber herausragend. In Arizonas Offense ist diese Qualität besonders wichtig.
13. Pick - 49ers (via Colts): Jerry Jeudy, WR, Alabama. Der Buckner-Trade zahlt sich hier aus. Die Niners bekommen den besten Route-Runner dieser Klasse und einen Receiver, der in Shanahans Offense immensen Schaden anrichten sollte.
© imago images
13. Pick - 49ers (via Colts): Jerry Jeudy, WR, Alabama. Der Buckner-Trade zahlt sich hier aus. Die Niners bekommen den besten Route-Runner dieser Klasse und einen Receiver, der in Shanahans Offense immensen Schaden anrichten sollte.
14. Pick - Buccaneers: Xavier McKinney, S, Alabama. Nach dem Tackle-Run sind die Bucs der Verlierer. Tampa könnte hier für einen O-Liner reachen - oder einen der besten Verteidiger auf dem Board nehmen, der zugleich einen Need erfüllt.
© imago images
14. Pick - Buccaneers: Xavier McKinney, S, Alabama. Nach dem Tackle-Run sind die Bucs der Verlierer. Tampa könnte hier für einen O-Liner reachen - oder einen der besten Verteidiger auf dem Board nehmen, der zugleich einen Need erfüllt.
15. Pick - Broncos: Henry Ruggs, WR, Alabama. Denver atmet durch, dass Ruggs bis zu ihnen gefallen ist. Dass die Broncos dringend mehr Waffen für Drew Lock haben wollen, ist kein Geheimnis. Ruggs wäre eine sehr gute Ergänzung zu Courtland Sutton.
© imago images
15. Pick - Broncos: Henry Ruggs, WR, Alabama. Denver atmet durch, dass Ruggs bis zu ihnen gefallen ist. Dass die Broncos dringend mehr Waffen für Drew Lock haben wollen, ist kein Geheimnis. Ruggs wäre eine sehr gute Ergänzung zu Courtland Sutton.
16. Pick - Falcons: Kristian Fulton, CB, LSU. Nachdem sich Atlanta von Trufant getrennt hat ist Cornerback endgültig die größte Baustelle. Fulton ist schon jetzt ein exzellenter Man-Corner und besticht mit Agilität, Balance und Speed.
© imago images
16. Pick - Falcons: Kristian Fulton, CB, LSU. Nachdem sich Atlanta von Trufant getrennt hat ist Cornerback endgültig die größte Baustelle. Fulton ist schon jetzt ein exzellenter Man-Corner und besticht mit Agilität, Balance und Speed.
17. Pick - Cowboys: C.J. Henderson, CB, Florida. Byron Jones ist weg und hat eine riesige Lücke hinterlassen. Dallas könnte in Runde 2 auf Edge oder Slot-Receiver gehen, Henderson ist ein ultra-athletisches Prospect auf einer Premium-Position.
© imago images
17. Pick - Cowboys: C.J. Henderson, CB, Florida. Byron Jones ist weg und hat eine riesige Lücke hinterlassen. Dallas könnte in Runde 2 auf Edge oder Slot-Receiver gehen, Henderson ist ein ultra-athletisches Prospect auf einer Premium-Position.
18. Pick - Dolphins (via Steelers): Javon Kinlaw, DT, South Carolina. O-Line wäre hier auch ein Thema, mit Kinlaw ist der Value für ein Team, das noch im Rebuild ist, größer. Gemeinsam mit Christian Wilkins Miamis Interior-D-Line für die nächsten Jahre.
© imago images
18. Pick - Dolphins (via Steelers): Javon Kinlaw, DT, South Carolina. O-Line wäre hier auch ein Thema, mit Kinlaw ist der Value für ein Team, das noch im Rebuild ist, größer. Gemeinsam mit Christian Wilkins Miamis Interior-D-Line für die nächsten Jahre.
19. Pick - Raiders (via Bears): Trevon Diggs, CB, Alabama. Die Raiders mögen Prospects der Top-Schulen, sie haben einen riesigen Need auf Corner - und Diggs könnte einer der besseren Press-Cover-Corner in der NFL werden.
© imago images
19. Pick - Raiders (via Bears): Trevon Diggs, CB, Alabama. Die Raiders mögen Prospects der Top-Schulen, sie haben einen riesigen Need auf Corner - und Diggs könnte einer der besseren Press-Cover-Corner in der NFL werden.
20. Pick - Jaguars (via Rams): Josh Jones, OT, Houston. Die Jags müssen ihre O-Line und ihr WR-Corps verbessern. Receiver ist eher in Runde 2 und 3 möglich, also gibt es den besten verbliebenen Tackle auf dem Board, mit sehr hoher Base-Line.
© imago images
20. Pick - Jaguars (via Rams): Josh Jones, OT, Houston. Die Jags müssen ihre O-Line und ihr WR-Corps verbessern. Receiver ist eher in Runde 2 und 3 möglich, also gibt es den besten verbliebenen Tackle auf dem Board, mit sehr hoher Base-Line.
21. Pick - Eagles: Justin Jefferson, WR, LSU. Agholor ist weg und die Eagles bekommen das Gegenteil im Slot. Ein ultra-verlässlicher Slot-Receiver, der zudem aber auch jede Menge Athletik und Speed mitbringt.
© imago images
21. Pick - Eagles: Justin Jefferson, WR, LSU. Agholor ist weg und die Eagles bekommen das Gegenteil im Slot. Ein ultra-verlässlicher Slot-Receiver, der zudem aber auch jede Menge Athletik und Speed mitbringt.
22. Pick - Vikings (via Bills): Denzel Mims, WR, Baylor. Maximal bitterer Verlauf für Minnesota mit 4 Receivern und 3 Cornerbacks schon weg. Mims ist aber potenziell der größte Upside-Receiver in diesem Draft und kann Thielen Outside entlasten.
© imago images
22. Pick - Vikings (via Bills): Denzel Mims, WR, Baylor. Maximal bitterer Verlauf für Minnesota mit 4 Receivern und 3 Cornerbacks schon weg. Mims ist aber potenziell der größte Upside-Receiver in diesem Draft und kann Thielen Outside entlasten.
23. Pick - Patriots: A.J. Epenesa, DE, Iowa. Komplette Wundertüte, was die Pats machen - sind sie von Stidham so überzeugt wie es wirkt, erwarte ich keinen Quarterback. Epenesa ist nicht für viele NFL-Defenses ein Erstrunden-Talent - für die Pats schon.
© imago images
23. Pick - Patriots: A.J. Epenesa, DE, Iowa. Komplette Wundertüte, was die Pats machen - sind sie von Stidham so überzeugt wie es wirkt, erwarte ich keinen Quarterback. Epenesa ist nicht für viele NFL-Defenses ein Erstrunden-Talent - für die Pats schon.
24. Pick - Saints: Patrick Queen, LB, LSU. Viele Baustellen haben die Saints nicht - auch Jordan Love ist hier denkbar. Queen sollte Kiko Alonso schnell verdrängen können und gibt den Saints einen zweiten Linebacker mit enormer Reichweite neben Davis.
© imago images
24. Pick - Saints: Patrick Queen, LB, LSU. Viele Baustellen haben die Saints nicht - auch Jordan Love ist hier denkbar. Queen sollte Kiko Alonso schnell verdrängen können und gibt den Saints einen zweiten Linebacker mit enormer Reichweite neben Davis.
25. Pick - Vikings: A.J. Terrell, CB, Clemson. Ein Need-Pick, aber kein kompletter Reach. Terrell ist ein großer Cornerback mit langen Armen, der sich gut bewegt - und noch physischer spielen kann. Das sollte Zimmer ihm beibringen können.
© imago images
25. Pick - Vikings: A.J. Terrell, CB, Clemson. Ein Need-Pick, aber kein kompletter Reach. Terrell ist ein großer Cornerback mit langen Armen, der sich gut bewegt - und noch physischer spielen kann. Das sollte Zimmer ihm beibringen können.
26. Pick - Dolphins (via Texans): Austin Jackson, OT, USC. Running Back wird hier auch gehandelt, doch so wie sich die erste Runde entwickelt hat, sieht Miami sich gezwungen, in der O-Line noch etwas zu machen. Das führt zu einem potenziellen Reach.
© imago images
26. Pick - Dolphins (via Texans): Austin Jackson, OT, USC. Running Back wird hier auch gehandelt, doch so wie sich die erste Runde entwickelt hat, sieht Miami sich gezwungen, in der O-Line noch etwas zu machen. Das führt zu einem potenziellen Reach.
27. Pick - Seahawks: Yetur Gross-Matos, DE, Penn State. Bleibt Clowney letztlich doch, ändert sich dieser Pick vermutlich. Doch für den Moment ist Edge ein riesiger Need und Gross-Matos passt in das Profil, das die Seahawks auf der Position haben.
© imago images
27. Pick - Seahawks: Yetur Gross-Matos, DE, Penn State. Bleibt Clowney letztlich doch, ändert sich dieser Pick vermutlich. Doch für den Moment ist Edge ein riesiger Need und Gross-Matos passt in das Profil, das die Seahawks auf der Position haben.
28. Pick - Ravens: Kenneth Murray, LB, Oklahoma. Receiver ist hier sicher auch ein Thema, doch die Gerüchteküche scheint Richtung Defense zu gehen. Edge oder Inside Linebacker wären da die Positionen, Murray sollte ein guter Fit für die Ravens sein.
© imago images
28. Pick - Ravens: Kenneth Murray, LB, Oklahoma. Receiver ist hier sicher auch ein Thema, doch die Gerüchteküche scheint Richtung Defense zu gehen. Edge oder Inside Linebacker wären da die Positionen, Murray sollte ein guter Fit für die Ravens sein.
29. Pick - Titans: K'Lavon Chaisson, EDGE, LSU. Die Erstrunden-Offensive-Tackles sind abgegrast, Interior-D-Line-Value ist auch nicht da - also nehmen die Titans den besten Edge-Rusher auf dem Board, der in ihrer 3-4-Base bestens zurechtkommen sollte.
© imago images
29. Pick - Titans: K'Lavon Chaisson, EDGE, LSU. Die Erstrunden-Offensive-Tackles sind abgegrast, Interior-D-Line-Value ist auch nicht da - also nehmen die Titans den besten Edge-Rusher auf dem Board, der in ihrer 3-4-Base bestens zurechtkommen sollte.
30. Pick - Packers: Jalen Reagor, WR, TCU. Die Ergänzung zu Davante Adams war im Vorjahr schmerzlich sichtbar die größte Baustelle. Reagor kann genau das sein, ein explosiver, agiler Receiver, der Adams früh unterstützen kann.
© imago images
30. Pick - Packers: Jalen Reagor, WR, TCU. Die Ergänzung zu Davante Adams war im Vorjahr schmerzlich sichtbar die größte Baustelle. Reagor kann genau das sein, ein explosiver, agiler Receiver, der Adams früh unterstützen kann.
31. Pick - 49ers: Grant Delpit, S, LSU. SF hätte hieraus gerne mehr Kapital via Downtrade gemacht. Stattdessen gibt es einen aggressiven, physischen Safety, der in der Niners-Defense ein Playmaker werden und die Kam-Chancellor-Rolle ausfüllen könnte.
© imago images
31. Pick - 49ers: Grant Delpit, S, LSU. SF hätte hieraus gerne mehr Kapital via Downtrade gemacht. Stattdessen gibt es einen aggressiven, physischen Safety, der in der Niners-Defense ein Playmaker werden und die Kam-Chancellor-Rolle ausfüllen könnte.
32. Pick - TRADE! Colts (via Chiefs): Jordan Love, QB, Utah State. Indy ist einerseits im Win-Now-Modus mit Rivers, doch dieses Team ist immer noch jung - und nach 2020 gibt es keine QB-Lösung. Für Love könnten die Colts die perfekte Situation sein.
© imago images
32. Pick - TRADE! Colts (via Chiefs): Jordan Love, QB, Utah State. Indy ist einerseits im Win-Now-Modus mit Rivers, doch dieses Team ist immer noch jung - und nach 2020 gibt es keine QB-Lösung. Für Love könnten die Colts die perfekte Situation sein.
1 / 1
Werbung
Werbung