Cookie-Einstellungen
NBA

NBA - News: Denver Nuggets offenbar in Vertragsgesprächen mit Michael Porter Jr.

Von Daniel Berchem
Denver Nuggets offenbar in Vertragsgesprächen mit Michael Porter Jr.

Die Denver Nuggets können Michael Porter Jr. in dieser Offseason eine Vertragsverlängerung anbieten. Die Gespräche zwischen dem Klub und dem Agenten des 23-Jährigen scheinen dabei bereits weit fortgeschritten zu sein.

"Alles hört sich gut an, die Gespräche laufen in die richtige Richtung", verriet der Forward in der Denver Post. "Es ist noch nichts in Stein gemeißelt, aber bisher läuft alles reibungslos ab."

Im Dezember haben die Nuggets die Player Option von Porter Jr. gezogen, wodurch sein Gehalt in der kommenden Saison bei etwa 5,2 Millionen Dollar liegt. Porter Jrs. Agent Mark Bartelstein steht im täglichen Austausch mit der Franchise aus der Mile High City.

"Ich habe ihm gesagt, dass er sich Zeit lassen soll und wir es nicht eilig haben. Ich bin im Grind-Modus. Ich mache mir keine Sorgen, trainiere im Gym und wenn es irgendwelche Neuigkeiten gibt, soll er sich melden", erklärte der Nuggets-Youngster.

Denver kann Porter Jr. maximal einen Fünfjahresvertrag über 172 Millionen Dollar anbieten. Der 14. Pick des NBA Draft von 2018 ist ein wichtiger Teil des jungen Nuggets-Kaders. In der vergangenen Saison übernahm er aufgrund der Verletzung Jamal Murrays eine größere Rolle ein und legte 19,1 Punkte pro Spiel auf.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung