Cookie-Einstellungen
NBA

NBA-News: Kemba Walker wird Saisonstart der Boston Celtics mit Knieproblemen verpassen

Von SPOX
Kemba Walker spielte in den Playoffs womöglich verletzt.

Die Boston Celtics haben am Dienstag bekanntgegeben, dass Kemba Walker den Saisonstart verpassen wird. Der Point Guard wird nach einem Eingriff in seinem linken Knie frühestens in der ersten Januar-Woche auf das Parkett zurückkehren können.

Walker habe Anfang Oktober eine Stammzellinjektion in seinem linken Knie erhalten, nachdem sich der 30-Jährige mit mehreren Spezialisten beraten hatte, heißt es in einem Statement der Celtics.

Der Guard absolviert derzeit ein individuelles Trainingsprogramm und soll Anfang Dezember für On-Court-Aktivitäten zurückkehren. In der ersten Januar-Woche wird Boston ein Update geben, wann Walker dem Team in der regulären Saison wieder zur Verfügung stehen kann.

Bereits zwischen Januar und März verpasste Walker mehrere Spiele aufgrund von Problemen am linken Knie und war selbst während der Playoffs trotz der langen Saisonunterbrechung angeschlagen. In seiner ersten Saison mit den Kelten legte Kemba 20,4 Punkte und 4,8 Assists in der regulären Saison auf.

"Ich mache mir keine Sorgen um Kemba", sagte General Manager Danny Ainge am Dienstag in der Radio-Show Toucher and Rich. "Er wird zurückkehren. Das ist eine gute Möglichkeit für Marcus (Smart, Anm. d. Red.), Jeff Teague und Payton Pritchard."

Letzterer kam via Draft an 26. Position zu den Celtics, Teague wurde in der Free Agency als Backup-Guard für ein Jahr und 2,6 Mio. Dollar verpflichtet. Weitere Verstärkung auf der Eins wird es vorerst wohl nicht geben. Angesprochen auf eine mögliche Verpflichtung von Isaiah Thomas, der bereits von 2015 bis 2017 in Boston spielte, verwies Ainge auf die bereits vorhandene Tiefe auf der Position.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung