Cookie-Einstellungen
NBA

NBA-News: Atlanta Hawks planen mit Danilo Gallinari als Sixth Man und wollen John Collins halten

Von SPOX
Danilo Gallinari wechselte in der Free Agency von den Oklahoma City Thunder zu den Atlanta Hawks.

Die Atlanta Hawks haben in der Offseason gut aufgerüstet, der Star-Neuzugang Danilo Gallinari ist aber offenbar nur als Backup hinter John Collins eingeplant. Die Hawks hoffen weiterhin, mit dem Power Forward eine vorzeitige Vertragsverlängerung aushandeln zu können.

"Wir hatten Gespräche mit Danilo und seinen Vertretern, wir haben ihm klargemacht, dass seine Rolle, für die er unterschreiben würde, die wäre, dass er reinkommt und der Backup hinter John Collins sein wird", sagte General Manager Travis Schlenk in einem Conference Call mit Journalisten.

Gallinari war einer der Top-Free-Agents der Offseason 2020 und unterschrieb für drei Jahre und 61,5 Millionen Dollar bei den Hawks. Dank der zusätzlichen Verstärkung in Person von Bogdan Bogdanovic, Rajon Rondo oder Nr.6-Pick Onyeka Okongwu gelten die Hawks als Anwärter auf die Playoffs.

Der Italiener legte vergangene Saison für die Oklahoma City Thunder 18,7 Punkte und 5,2 Rebounds auf bei Quoten von 43,8 Prozent aus dem Feld und 40,5 Prozent von Downtown. Der 32-Jährige fungiert in der modernen NBA in erster Linie als Stretch-Four, von daher gibt es Überschneidungen mit Collins, der neben Center Clint Capela offenbar als Starting Power Forward eingeplant ist.

Aufgrund des vollen Frontcourts in Atlanta kursierten zuletzt Spekulationen, dass die Hawks womöglich auf der Suche nach einem Trade für Collins sein könnten. Stattdessen betonte GM Schlenk laut Mark Medina von USA Today aber, dass die Franchise weiterhin hoffe, eine vorzeitige Vertragsverlängerung mit Collins aushandeln zu können.

Der 23-Jährige wird im kommenden Sommer Restricted Free Agent, sollten sich die beiden Parteien nicht auf einen neuen Kontrakt einigen können. In 2019/20 legte Collins in 41 Spielen 21,6 Punkte und 10,1 Bretter bei 58,3 Prozent aus dem Feld und 40,1 Prozent von der Dreierlinie auf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung