Cookie-Einstellungen
Volleyball

Volleyball-WM: Deutschland siegt nach Anlaufproblemen gegen Kamerun

SID
Das DVV-Team gewann zum Auftakt der Volleyball-WM gegen Kamerun.

Die deutschen Volleyballer haben bei der Weltmeisterschaft in Slowenien im zweiten Spiel den ersten Sieg gefeiert. Am Sonntag gewann die Mannschaft des neuen Bundestrainers Michal Winiarski in Ljubljana gegen Kamerun deutlich mit 3:0 (30:28, 25:14, 25:19).

"Man hat gesehen, dass wir angespannt waren. Es ist nicht nur dieses Spiel, es ist das gesamte Turnier, was da auf dem Spiel steht", sagte Kapitän Lukas Kampa zum engen ersten Satz: "Deswegen ist es umso wichtiger, dass wir uns da durchgekämpft haben. Danach war der Druck ein bisschen raus und wir konnten befreit aufspielen."

Mit drei Punkten liegt die Auswahl des Deutschen Volleyball-Bundes bei ihrer ersten WM-Teilnahme seit 2014 in Gruppe D auf dem dritten Rang. Nach dem 3:2 (25:21, 22:25, 23:25, 34:32, 15:7)-Sieg gegen Vize-Europameister Slowenien steht Olympiasieger Frankreich mit fünf Zählern an der Spitze. Die slowenischen Gastgeber folgen mit vier Punkten.

Mit einem klaren Sieg gegen die Slowenen kann sich die deutsche Mannschaft am dritten und letzten Spieltag der Gruppe das Ticket für das Achtelfinale sichern. Jeweils die zwei bestplatzierten Mannschaften aus jeder der sechs Vorrundengruppen sowie vier Dritte erreichen die nächste Runde.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung