Cookie-Einstellungen
Tennis

Tennis - ATP Cup: Teilnehmer, Nationen, Zeitplan, Modus, TV-Übertragung

Von SPOX
Zverev und Co. treten im Februar im ATP Cp an.

Die ersten ATP-Turniere des Jahres stehen endlich an! Mit dem ATP Cup befindet sich auch der erste Mannschaftswettbewerb der Saison in den Startlöchern. SPOX gibt Euch alle Informationem zum Tennis-Event und verrät Euch, wie Ihr die Spiele von Alexander Zverev und Co. live sehen könnt.

Aufgrund der Corona-Pandemie hatte sich der Start des ATP Cups, ehemals Hopman Cup, mehrfach verschoben. Der mit 7,5 Millionen Dollar dotierte Wettbewerb gilt als einer der Vorbereitungsturniere auf die Australian Open, die planmäßig am 8. Februar beginnen.

Der Cup wird von der ATP selbst und dem australischen Verband organisiert. Es ist der dritte ATP-Wettbewerb dieser Art (Davis Cup, Laver Cup).

ATP Cup 2021: Termine und Zeitplan

Der ATP Cup 2021 findet in verkürzter Form vom 2. bis zum 6. Februar in Australien statt. Gespielt wird im Melbourne Park, wo in derselben Woche auch zwei 250-er Turniere der ATP laufen. Eigentlich war der Start bereits für den 1. Februar vorgesehen.

DatumRundeOrt/Platz
2. FebruarGruppenphaseRod Laver Arena Zone / John Cain Arena Zone
3. FebruarGruppenphaseRod Laver Arena Zone / John Cain Arena Zone
4. FebruarGruppenphaseRod Laver Arena Zone / John Cain Arena Zone
5. FebruarHalbfinaleRod Laver Arena Zone / John Cain Arena Zone
6. FebruarFinaleRod Laver Arena Zone / John Cain Arena Zone

ATP Cup 2021: Teilnehmer und Nationen

Insgesamt treten zwölf Nationen an. Neben Gastgeber Australien, der eine Wildcard erhalten hat, qualifizierten sich die restlichen Teams über das Einzelranking des jeweils besten Spielers des Landes. Die Teams im Überblick:

  • Serbien (Titelverteidiger, Novak Djokovic)
  • Spanien (Finalist 2020, Rafael Nadal)
  • Österreich (Dominic Thiem)
  • Russland (Daniil Medvedev)
  • Deutschland (Alexander Zverev)
  • Griechenland (Stefanos Tsitsipas)
  • Frankreich (Gael Monfils)
  • Kanada (Denis Shapovalov)
  • Japan (Kei Nishikori, Protected Ranking)
  • Italien (Matteo Berrettini)
  • Argentinien (Diego Schwartzman)
  • Australien (Alex De Minaur, Wildcard)

ATP Cup: Zverev führt deutsches Team an

Alexander Zeverev führt Deutschland wie bereits bei der Erstausgabe im Vorjahr an. Jan Lennard Struff und die French-Open-Sieger im Doppel, Kevin Krawietz/Andreas Mies, komplettieren das Team.

Als Teamkapitän fungiert Mischa Zverev, der Michael Kohlmann und Boris Becker ablöst. Anders als bei der ATP Tour ist On-Court-Coaching durchgehend erlaubt. Somit darf nicht nur der Teamkapitän, sondern auch Trainer und Teamkollegen jederzeit mit den Spielern kommunizieren.

ATP Cup 2021: Der Modus

Der Modus des Turniers ändert sich aufgrund der anhaltenden Coronakrise leicht. Anstatt von sechs Vierergruppen wird in diesem Jahr in vier Dreiergruppen gespielt. Insgesamt sind 14 der besten 15 aus der Weltrangliste vertreten, nur Roger Federer fehlt.

Es geht los mit einer dreitägigen Gruppenphase, bei der jede Nation einmal aufeinandertrifft. Anschließend ziehen die vier Gruppenersten ins Halbfinale ein. Die Partien bestehen aus jeweils zwei Einzeln und einem Doppel.

ATP Cup, Gruppen: Deutschland trifft auf Djokovic

Das deutsche Team hat alles andere als ein leichtes Los erwischt. Zeverev und Co. treffen auf Titelverteidiger Serbien mit dem Weltranglistenersten Novak Djokovic. Zudem wie im Vorjahr auf Kanada mit Topspieler Denis Shapovalov.

Die Serben hatten die erste Ausgabe 2020 gegen Spanien mit Rafael Nadal 2:1 gewonnen. Neben dem Duell zwischen Djokovic und Zverev kommt es auch zu weiteren spannenden Begegnungen in der Vorrunde.

Stefanos Tsitsipas trifft auf Nadal, Fabio Fognini auf Benoit Paire und Daniil Medvedev bekommt es mit Diego Schwatzman zutun.

Das ergab die Auslosung der Gruppen:

  • Gruppe A: Serbien/TV, Deutschland, Kanada
  • Gruppe B: Spanien, Griechenland, Australien
  • Gruppe C: Österreich, Italien, Frankreich
  • Gruppe D: Russland, Argentinien, Japan

ATP Cup live im TV und Livestream

Im frei empfangbaren Fernsehen gibt es für deutsche Zuschauer kein Material des ATP Cups. Wie im vergangenen Jahr zeigt Sky alle Spiele mit deutscher Beteiligung live und exklusiv. Der Pay-TV-Sender bietet etliche Stunden Live-Content aus Australien, darunter auch die Halbfinals und das Finale.

Mit SkyGo können Kunden des Bezahlsenders das Turnier auch im Livestream ansehen. Alternativ könnt Ihr Euch mit SkyTicket einen Tagespass, der kostenpflichtig ist, sichern.

Wer aus Österreich kommt, kann den Wettbewerb und alle Spiele der österreichischen Mannschaft live im Free-TV bei ServusTV sehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung