Radsport

Radsport: Sprinter Pascal Ackermann übernimmt in China die Gesamtführung

SID
Ackermann liegt in der Gesamtwertung zwei Sekunden vor Auftaktsieger Fernando Gaviria.

Der deutsche Top-Sprinter Pascal Ackermann hat auf der zweiten Etappe des letzten World-Tour-Rennens der Radsaison in China die Gesamtführung übernommen. Der 25-Jährige vom Team Bora-hansgrohe verpasste auf dem 152,3 Kilometer langen Teilstück nach Qinzhou den Tagessieg zwar erneut knapp und belegte hinter dem Briten Daniel McLay wie am Vortag Platz zwei.

Im Gesamtklassement führt Ackermann nun mit zwei Sekunden Vorsprung vor Auftaktsieger Fernando Gaviria aus Kolumbien. "Der Sprint war ein bisschen chaotisch, da kann es schon mal passieren, dass man blockiert wird. Aber mit meinem zweiten Platz übernehme ich die Gesamtführung, also kein allzu schlechter Tag für uns", sagte Ackermann.

Auch Jonas Koch (CCC Team) als Vierter und John Degenkolb (Trek-Segafredo) als Neunter überzeugten auf dem Teilstück am Freitag. Die dritte Auflage der Fernfahrt endet am Dienstag in Guilin.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung