Cookie-Einstellungen
Darts

Darts-WM - Phil Taylor exklusiv: "Ich kann nicht zurückkommen, ich bin zu alt"

Von SPOX
Phil Taylor ist seit seinem Karriereende nur noch auf Exhibitions unterwegs.

Phil Taylor schließt vor dem Start der Darts-WM am Freitag (alle Sessions live auf DAZN) im Gespräch mit SPOX und DAZN ein Comeback aus. Seinem alten Rivalen Raymond van Barneveld traut er zum Abschied viel zu.

"Ich kann nicht zurückkommen, ich bin zu alt. Um sich für die ganz großen Turniere wie die WM oder das Matchplay zu qualifizieren, muss man auch die kleinen Turniere spielen. Dann wäre ich wieder weg von zuhause, dafür bin ich nicht mehr fit genug", erklärt Taylor, der in diesem Jahr rund 90 Exhibitions spielte und sein Programm 2020 auf 50 herunterfahren will.

Vor zwei Jahren erreichte "The Power" bei seinem Abschied noch einmal das WM-Finale (Niederlage gegen Rob Cross), einen ähnlichen Erfolg traut der 59-Jährige nun auch Raymond van Barneveld zu.

Phil Taylor: "Barney kann das Finale erreichen"

"Barney kann das Finale erreichen. Ich hoffe zumindest, dass er das schafft. Es wird extrem schwer für ihn und aktuell spielt er nicht gut genug, um das Finale zu erreichen. Aber vielleicht wird er in zwei, drei Wochen gut genug spielen", meint Taylor.

Als große Favoriten auf den WM-Titel sieht Taylor Michael van Gerwen und Gerwyn Price.

"Ich habe zuletzt gegen beide gespielt - beide waren fantastisch. Michael war noch ein bisschen besser, aber Gerwyn hat auch richtig gut gespielt und in jedem Leg eine 180 geworfen. Ich glaube, dass zwischen diesen beiden in den nächsten Jahren eine große Rivalität entstehen kann", sagt Taylor.

Van Gerwen hatte sich zuletzt bei der WM-Generalprobe bei den Players Championship Finals im Finale mit 11:9 gegen Price durchgesetzt, auch bei der WM können beide erst im Endspiel aufeinander treffen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung