Cookie-Einstellungen
Basketball

Basketball-EM - Frankreich vs. Polen 95:54 - Frankreich nach Gala-Vorstellung im Finale

Von SPOX

Frankreich steht bei der Basketball-EM nach einer dominanten Vorstellung als erste Mannschaft im Finale. Der frühere Europameister schlug im Halbfinale in Berlin das diesmal total enttäuschende Überraschungsteam Polen 95:54 (34:18) und ist damit möglicher Endspielgegner der deutschen Auswahl, die am Abend (20.30 Uhr) auf Weltmeister Spanien trifft. Deutschland hatte Frankreich im EM-Auftaktspiel besiegt (76:63).

Hier geht's zum Liveticker für das zweite Halbfinale zwischen Deutschland und Spanien.

"Wir sind aggressiv gestartet und haben den Druck nie verringert", erklärte Frankreichs Trainer Vincent Collet. "Wir haben einfach unseren Basketball gespielt", sagte Topscorer Guerschon Yabusele (22 Punkte).

Die Franzosen haben zum vierten Mal nach 1949 und 2011 (jeweils Silber) sowie 2013 (Gold) das Finale einer EuroBasket erreicht. Polen, 1963 Silbermedaillengewinner, spielt am Sonntag um Bronze. Nach dem Coup gegen Titelverteidiger Slowenien im Viertelfinale (90:87) war der Außenseiter diesmal chancenlos.

Olympia-Silbermedaillengewinner Frankreich dominierte das unansehnliche Duell nach fahrigem Beginn, lediglich A.J. Slaughter machte Probleme - der gebürtige US-Amerikaner traf für die Polen vor 11.563 Zuschauern seine ersten drei Dreier.

Dagegen fand Mateusz Ponitka, gegen die Slowenen mit einem Triple-Double noch der entscheidende Mann, überhaupt nicht ins Spiel. Polen stand zur Pause bei gerade einmal bei 18 Punkten. Auch in der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer eine einseitige Angelegenheit, bei Frankreich überzeugte vor allem Guerschon Yabusele mit 22 Punkten in nur gut 23 Minuten.

Basketball-EM, Frankreich vs. Polen - 95:54

Team1. Viertel2. Viertel3. Viertel4. Viertel
Frankreich15193031
Polen991818

Basketball-EM - Frankreich vs. Polen: Das Halbfinale im Liveticker zum Nachlesen

Fazit

Das wars! Frankreich besiegt eine komplett überforderte polnische Mannschaft extrem deutlich mit 95:54 und kämpft am Sonntag um die Goldmedaille. Die Equipe Tricolore hat den Grundstein frühzeitig gelegt und dem Außenseiter vor allem durch konsequente Abwehrarbeit samt einem klaren Plan den Zahn gezogen. Bis zur Halbzeitpause brachte das Team von Igor Milicic daher nur 18 Punkte zustande. Aufgrund der klaren Verhältnisse konnten die Blues bereits lange Kräfte sparen. Topscorer der Begegnung wird letztlich Guerschon Yabusele mit 22 Zählern, der dabei nur knapp 23 Minuten auf dem Feld stand. Der Finalgegner der Franzosen wird am späteren Abend in der zweiten Halbfinalbegegnung zwischen Deutschland und Spanien ausgespielt.

Basketball-EM - Frankreich vs. Polen: Halbfinale - Spielende

40.: Übrigens: Selbst in der Schlussminute hat es noch kein einziger polnischer Spieler in der zweistelligen Punktebereich geschafft - das sagt viel über die heutige Offensivleistung aus.

39.: Während Rudy Gobert sowie Guerschon Yabusele bei den Bleus längst Feierabend haben, basteln dessen Teamkollegen weiter an der Höhe des Erfolgs. Vincent Poirier netzt nach einem Foul von Jaroslaw Zyskowski zwei Freiwürfe problemlos ein.

38.: Im Schlussabschnitt fällt auf beiden Seiten recht viel: Auch Theo Maledon tankt nochmal ordentlich Selbstvertrauen und freut sich über einen schönen Fernwurf.

37.: In der Defensive werden die Blues nun selbstverständlich etwas nachlässiger. Olek Balcerowski ballert den Ball aus Downtown in den Ring und bringt Polen zumindest ein gutes Stück näher an die 50-Punkte-Marke heran.

36.: Frankreich hat sich in den beiden vorherigen Playoff-Spielen gegen die Türkei sowie Italien erst in der Verlängerung durchgesetzt - hier bleibt der Equipe Tricolore der zusätzliche Nervenkitzel auf alle Fälle erspart.

35.: Nochmal ein Highlight: Die Equipe Tricolore lässt den Ball flüssig um die gegnerische Zone herum zirkulieren und bedienen schließlich Timothe Luwawu-Cabarrot an der mittigen Dreierlinie, der in der Folge sicher einnetzt.

34.: Sowohl Igor Milicic als auch Vincent Collet rotieren bereits kräftig und lassen zahlreiche Akteure ran, die im Turnier bislang wenig Einsatzzeiten bekommen haben.

33.: Erstmals seit 1972 nehmen die polnischen Basketballer hier wieder an einem EM-Halbfinale teil - möglicherweise war die Nervosität von Beginn an einen guten Tick zu groß.

33.: Polen bekommt eine weiteren Fehlstart um die Ohren gepfeffert und muss sich daher schnell eine Standpauke von Headcoach Igor Milicic anhören. Nach wie vor verbuchen die Osteuropäer eine ganz schwache Trefferquote von lediglich 28 Prozent.

32.: Eigentlich steht die Verteidigung der Polen gut, dennoch gibt es die nächsten Zähler für Frankreich. ?? bekommt den Ball im linken Post gegen Thomas Heurtel und packt einen fantastischen Step-Back aus. Im Zurückfallen feuert er den Ball durch den Ring.

31.: Das Schlussviertel in der Mercedes-Benz-Arena ist in vollem Gange - Elie Okobo schenkt den Polen direkt den nächsten Dreier ein.

Basketball-EM - Frankreich vs. Polen: Halbfinale - Start des 4. Viertels

Viertelfazit

Hier brennt mit allerhöchster Wahrscheinlich nichts mehr an! Vor den abschließenden zehn Minuten dieses Halbfinals haben die Franzosen nach wie vor eine überaus komfortable 28 Punkte-Führung gegen Polen im Gepäck. Die Blues um Rudy Gobert machen heute einen sehr gefestigten Eindruck und lassen nichts anbrennen.

Basketball-EM - Frankreich vs. Polen: Halbfinale - Ende des 3. Viertels

30.: Im nächsten Augenblick dämpft Guerschon Yabusele den kleinen Aufschwung des Außenseiters sofort wieder. Der 26-Jährige trifft erneut aus der Ferne und schraubt sein persönliches Punktekonto damit auf 22 Zähler in die Höhe.

29.: Jetzt fällt mal ein bisschen was! Jakub Garbacz steht an der linken Dreierlinie vollkommen blank und holt sich etwas Selbstvertrauen. Hinten schnappt sich sein Team direkt den nächsten Ball.

28.: Kleine Randnotiz: Erst einmal in der Geschichte der Basketball-Europameisterschaft hat eine Mannschaft im ersten Durchgang weniger Punkte erzielt als Polen am heutigen Abend.

27.: Wie stoppt man einen gegnerischen Fast-Break möglichst leicht? Polens Headcoach Igor Milicic findet eine einfache Lösung und springt einfach auf das Feld, was von den Schiedsrichtern selbstverständlich mit einem technischen Foul bestraft wird.

26.: Auch das noch: Rund zwei Meter hinter der Dreierlinie drückt Guerschon Yabusele einfach mal ab und findet tatsächlich den Weg durch den Ring - schmerzhaft aus polnischer Sicht.

25.: Amath MBaye dribbelt Aaron Cel in der polnischen Zone schwindelig und vollendet die Aktion souverän per Korbleger. Nur wenige Sekunden später nutzt Evan Fournier einen Turnover des Gegners eiskalt aus und markiert zwei weitere Zähler.

24.: Die polnischen Fans auf der Tribüne dürfen endlich jubeln! Michal Sokolowski erkämpft sich gegen Evan Fournier den Ball und rennt einen erfolgreichen Fast-Break.

23.: Erneut bleibt die Mannschaft Igor Milicic in den ersten beiden Minuten dieses Viertels ohne einen eigenen Zähler. Allen voran bei Mateusz Ponitka passt am heutigen Abend überhaupt nichts zusammen, der zum wiederholten Male aus Downtown scheitert.

22.: Der Beginn ist wenig vielversprechend: Evan Fournier ahnt einen polnischen Pass unter den Korb von Olek Balcerowski und wirft auf der anderen Seite den Dreier ein.

21.: Die zweite Halbzeit in der Mercedes-Benz-Arena läuft - für Polen wird es wohl in erster Linie um Schadensbegrenzung gehen.

Basketball-EM - Frankreich vs. Polen: Halbfinale - Start des 3. Viertels

Halbzeitfazit

Die halbe Distanz in Berlin ist absolviert! Polen wird heilfroh über diese Verschnaufpause und liegt gegen Frankreich in einem insgesamt schwachen Match mit 18:34 zurück. Defensiv wehrte sich die Mannschaft von Igor Milicic lange mit allen vorhandenen Mitteln und schaffte es immer wieder, Ballverluste der Equipe Tricolore zu erzwingen. Im Gegensatz dazu klappte im Angriff aber nahezu gar nichts. Vor allem gegen die Blocks von Rudy Gobert war der Außenseiter bislang machtlos - mickrige neun Zähler in beiden Vierteln untermauern diese Tatsache. Wenn es im zweiten Durchgang kein Basketball-Wunder gibt, werden die Blues ins Endspiel einziehen.

Basketball-EM - Frankreich vs. Polen: Halbfinale - Ende des 2. Viertels

20.: Langsam wird es bitter für Polen! Obwohl Terry Tarpey nach Vorlage von Rudy Gobert aus bester Lage vergibt, verpasst das Team von Igor Milicic den Rebound gleich doppelt und wird bestraft.

19.: Mateusz Ponitka packt einen Verzweiflungswurf aus und wird von Rudy Gobert gnadenlos geblockt. Im Anschluss geht es bei den Blues wieder direkt vorwärts. Terry Tarpey ist im Gegenstoß nicht mehr zu stoppen und zimmert den Ball in die Rundung.

18.: Zum ersten Mal überhaupt wird es schnell! Erst bekommen die Polen ziemliche Schwieigkeiten mit der Shot-Clock, ehe Vincent Poirier den Fast-Break läuft und per Korbleger vollendet. Igor Milicic zieht sofort ein weiteres Time-Out.

17.: Olek Balcerowski schickt NBA-Superstar Rudy Gobert an die Freiwurflinie. Dort zeigt der Franzose keine Nerven, schmeißt doppelt ein und bringt die erneut mit elf Zähler nach vorne.

16.: Ein Blick auf die Statistik offenbart das Dilemma. Aus dem Zweierbereich haben die Polen erst zwei von insgesamt elf Versuchen getroffen - das ist mehr als ausbaufähig.

15.: Kommt nun etwas Schwung in die Kiste? Zunächst erlöst Jakub Schenk sein Team aus der Nahdistanz, ehe A.J. Slaughter einen perfekten Drei-Punkte-Wurf nachlegt.

14.: Dabei ist klar erkennbar: Frankreich zaubert hier bei Weitem keine Meisterleistung auf das Parkett. Was Polen bis zu diesem Zeitpunkt in der Verteidigung zeigt, ist vollkommen in Ordnung. Einzig im Angriff findet die Mannschaft von Igor Milicic einfach nicht in den Rhythmus.

14.: Beim Außenseiter fällt aktuell gar nichts mehr. Auch Jaroslaw Zyskowski verzieht aus der Distanz, womit Polen nach wie vor auf die ersten Punkte in diesem Viertel wartet.

13.: Der polnische Headcoach Igor Milicic kratzt sich an der Stirn und nimmt eine schnelle Auszeit. Zuvor hatte Vincent Poirier aus Downdown eingenetzt, weshalb die Equipe Tricolore mittlerweile mit elf Punkte in Front liegt.

12.: Starke Passfolge bei den Franzosen: Moustapha Fall bringt Vincent Poirier unter dem Korb vollkommen frei in Position, der die Aktion dementsprechend locker abschließt.

11.: Weiter gehts in der Mercedes-Benz-Arena! Finden die Polen nun mehr Lösungen im Angriff und zieht Frankreich davon?

Basketball-EM - Frankreich vs. Polen: Halbfinale - Start des 2. Viertels

Viertelfazit

Es war eine zähe Angelegenheit im ersten Drittel. Beide Mannschaften haben den Spielfluss in der Offensive noch nicht gefunden und sich einige Turnover erlaubt. Dennoch liegt der Favorit - vor allem dank Guerschon Yabusele und Evan Fournier - mit 15:9 vorne.

Basketball-EM - Frankreich vs. Polen: Halbfinale - Ende des 1. Viertels

10.: Evan Fournier sowie Guerschon Yabusele geben dem französischen Angriff fast alle Akzente und spielen bislang durch. Vincent Collet nutzt seine tiefe Bank noch nicht.

9.: Jetzt kontern die Blues und einmal mehr ist Guerschon Yabusele die entscheidende Figur. Der 26-Jährige drückt wieder aus der Ferne und ballt nach seinem erfolgreichen Versuch die Faust.

8.: Der Underdog knabbert den Rückstand wieder ein bisschen ab: Mateusz Ponitka darf erstmals an die Freiwurflinie schreiten und bringt zumindest einen Wurf im Korb unter. Im anschließenden Angriff lässt Frankreich den Ball erneut fallen.

7.: Jetzt sorgt Polen mal für ein kleines Ausrufezeichen! A.J. Slaughter zieht nach und platziert die Kugel aus dem linken Eck ohne echte Bedrängnis in der Rundung.

6.: Im Gegensatz dazu kommt Frankreich allmählich ins Rollen. Die Equipe Tricolore bleibt geduldig und spielt Evan Fournier in der rechten Ecke frei, der den folgenden Dreier trifft.

5.: Sehr viele polnische Fans haben offenbar den Weg in die Mercedes-Benz-Arena und machen sich lautstark bemerkbar. Abgesehen vom allerersten Angriff läuft beim Team von Igor Milicic aber wenig zusammen.

4.: Erneut diktiert Guerschon Yabusele das Tempo im französischen Angriff und markiert die nächsten zwei Zähler. Dennoch haben beide Mannschaften im Spiel nach vorne noch arge Probleme und rennen sich häufig in der gegnerischen Defensive fest.

3.: Jetzt fallen die ersten Punkte bei Frankreich! Guerschon Yabusele taucht an der rechten Dreierlinie freistehend auf und schmeißt den Ball kompromisslos in die Rundung.

2.: Mateusz Ponitka schraubt sich aus der Mitteldistanz hoch und bringt Polen auf die Anzeigetafel. Die Blues hingegen leisten sich zu Beginn zwei Ballverluste und sind noch ohne Zähler.

1.: Los gehts in der Mercedes-Benz-Arena! Polen holt sich den Sprungball und fährt den ersten Angriff, an dessen Ende Jaroslaw Zyskowski der Turover unterläuft.

Basketball-EM - Frankreich vs. Polen: Halbfinale JETZT im Liveticker - Tip-Off

Vor Beginn: Zwar zählte Frankreich von Beginn an zum Kreis der Titelanwärter dazu, überzeugte aber oftmals erst in der Crunch-Time. Sowohl im Achtelfinale gegen die Türkei (87:86) als auch im Viertelfinale gegen Italien (93:85) ging es für die Equipe Tricolore um Rudy Gobert in die Verlängerung. ´Wir machen zu viele Fehler und helfen unserem Gegner, aber was uns nicht genommen werden kann, ist unsere Entschlossenheit´, ist sich Trainer Vincent Collet bewusst.

Vor Beginn: Am Mittwoch hat Polen völlig überraschend Slowenien (90:87) aus dem laufenden Wettbewerb gekegelt. ´Es ist unglaublich. Wir glauben es nicht. Die Spieler haben Eier wie Wassermelonen, Herzen wie der Mond´, sagte der euphorisierte Nationaltrainer Igor Milicic nach dem großen Coup. Schon im Achtelfinale brachten die Osteuropäer eine wahre Energieleistung auf das Parkett und setzten sich letztlich gegen die favorisierten Ukrainer (94:86) durch.

Vor Beginn: Das Turnier startet in das alles entscheidende Wochenende. Große Teams und Favoriten wie Serbien mit Nikola Jokic, Titelverteidiger Slowenien mit Luka Doncic oder die Griechen um den vielleicht derzeit besten Basketballspieler der Welt, Giannis Antetokounmpo, sind bereits ausgeschieden. Neben Weltmeister Spanien, dem Olympia-Zweiten aus Frankreich sowie Gastgeber Deutschland komplettiert dagegen sensationell Polen das Final-Four.

Vor Beginn: Im anderen Halbfinale, das auch noch am heutigen Freitag ansteht und um 20.30 Uhr beginnt, stehen sich Deutschland und Spanien gegenüber. Das Endspiel ist für den Sonntag angesetzt (20.30 Uhr).

Vor Beginn: Jetzt wird es bei der Basketball-EM so richtig ernst. Das Halbfinale steht an, los geht es dabei mit dem Schlagabtausch zwischen Frankreich und Polen. Der Startschuss in der Berliner Mercedes-Benz-Arena fällt um 17.15 Uhr.

Vor Beginn: Willkommen im Liveticker!

Basketball-EM - Frankreich vs. Polen: Halbfinale JETZT live im TV und Livestream

Die Begegnung zwischen Polen und Frankreich zeigt MagentaSport heute exklusiv. Die Übertragung im Pay-TV und kostenpflichtigen Livestream startet um 16.45 Uhr. Auf magentasport.de oder mit der MagentaSport-App könnt Ihr die Halbfinals der EuroBasket via Stream verfolgen.

Um die Begegnung zwischen Polen und Frankreich zu sehen, benötigt Ihr ein MagentaSport-Abo. Das kostet für Telekom-Kunden im Jahres-Abo 4,95 Euro pro Monat, als Nicht-Kunden zahlt Ihr hingegen 9,95 Euro. Für das Monats-Abonnement bei MagentaSport zahlt Ihr als Telekom-Kunden 9,95 Euro, für Nicht-Kunden schlägt das Monats-Abo dagegen mit 16,95 Euro zur Buche.

Basketball-EM - Deutschland vs. Spanien: Die Termine der EuroBasket

  • Gruppenphase: 1. bis 8. September
  • Achtelfinale: 10. und 11. September
  • Viertelfinale: 13. und 14. September
  • Halbfinale: 16. September
  • Finale: 18. September

Basketball-EM: Die Paarungen im Halbfinale

DatumUhrzeitTeam ATeam BOrt
Fr., 16. September17.15 UhrPolenFrankreichBerlin
Fr., 16. September20.30 UhrDeutschlandSpanienBerlin
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung