Cookie-Einstellungen
Basketball

Basketball-EM - Deutschland vs. Spanien 91:96 - Deutschland verliert Halbfinal-Krimi gegen Spanien

Von SPOX

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft ist im Halbfinale der Europameisterschaft ausgeschieden. Gegen Spanien mussten sich Schröder, Theis und Co. knapp mit 91:96 geschlagen geben.

Wo lagen die Fehler der deutschen Mannschaft, was muss man besser machen beim Spiel um Platz drei am Sonntag? Die Antworten gibt unser Autor Ole Frerks in der Halbfinal-Analyse. Hier kommt Ihr direkt dahin.

Basketball-EM, Deutschland vs. Spanien - 91:96

Team1. Viertel2. Viertel3. Viertel4. Viertel
Deutschland24272020
Spanien27191931

Basketball-EM - Deutschland vs. Spanien 91:96 - Das Halbfinale im Liveticker zum Nachlesen

Fazit

Gegen bärenstarke Spanier, die heute ihre beste Turnierleistung zeigten, lag Deutschland zwischenzeitlich mit zehn Punkten in Führung, zog am Ende aber knapp den Kürzeren. Womöglich war es die Kraft, die am Ende fehlte. Vorwerfen lassen müssen sich die DBB-Schützlinge allerdings kaum etwas, angeführt von Dennis Schröder (30 Punkte) legte die deutsche Mannschaft wieder einen tollen Auftritt hin. Womöglich war die Defensive in anderen Spielen ein wenig griffiger, jedoch traf Spanien mit einer Feldwurfquote von fast 70 Prozent auch fast alles. Das deutsche Spätsommermärchen ist trotzdem noch nicht vorbei, im Spiel um Platz Drei geht es gegen Polen am Sonntag noch um eine Medaille.

Basketball-EM - Deutschland vs. Spanien: Halbfinale - Spielende

40.: Maodo Lô bringt Deutschland per Step-back-Dreier noch einmal heran. Allerdings trifft Spanien umgehend im Fastbreak und macht den Deckel drauf.

40.: Wieder geht Willy Hernangómez an die Freiwurflinie. Wieder sitzen beide Versuche.

40.: Auch Lorenzo Brown bleibt bei beiden Freiwürfen cool. Daniel Theis egalisiert im deutschen Ballbesitz per Dunk. Spanien bleibt neun Sekunden vor Spielende aber immer noch mit vier Punkten im Vorteil.

40.: Beim anschließenden deutschen Ballbesitz zieht Franz Wagner unter den Korb - nur, um dann den im rechten Eck völlig freistehenden Maodo Lô anzuspielen. Der Dreier zum 86:90 lässt bei nur 16 Sekunden auf der Uhr immerhin ein wenig Hoffnung aufkeimen.

40.: Nach Foul von Franz Wagner kommt Spanien erneut an die Freiwurflinie. Nach den zwei verwandelten Versuchen von Willy Hernangómez ist die Messe wohl gelesen.

40.: Im Fallen besorgt Andi Obst den schnellen Dreier! Der erinnert stark an den Last-Minute-Dreier von Nowitzki 2005, allerdings liegt Deutschland weiter mit fünf Punkten in Rückstand. Nun bittet Sergio Scariolo zur Auszeit.

40.: Gordon Herbert will natürlich nichts unversucht lassen und trommelt seine Schützlinge noch einmal zusammen.

40.: Schröder foult Brown, um die Zeit anzuhalten. 36 Sekunden stehen noch auf der Uhr, Brown erhöht von der Freiwurflinie auf acht Punkte. Deutschland braucht innerhalb kürzester Zeit also drei Ballbesitze - eigentlich schon ein Ding der Unmöglichkeit.

40.: Es läuft bereits die Schlussminute. Immerhin fällt der Dreier von Rudy Fernandez nicht, Deutschland bleibt im Spiel.

40.: Noch einmal das Gleiche: Theis kann den Lob von Schröder nicht verwerten!

39.: Doch Daniel Theis erwischt heute einfach nicht seinen besten Abend, lässt nach guter Vorarbeit von Dennis Schröder den nächsten Wurf liegen.

38.: Nick Weiler-Babb verliert die Kugel an der rechten Bande. Die deutsche Offensivabteilung stockt gerade gewaltig.

37.: In den anderen Vierteln legte Deutschland jeweils in den letzten fünf Minuten eine Steigerung hin. Gerade wirkt das Team aber ein wenig ausgelaugt.

37.: Das könnten jetzt schon die entscheidenden Würfe sein, die nicht fallen. Franz Wagner verschafft sich im Alleingang Platz für den Step-back-Dreier, der gerät aber zu lang.

37.: Aber das gibt es doch nicht, Lorenzo Brown kontert sofort aus dem linken Eck.

37.: Gerade, als das Spiel komplett auf Seite der Iberer zu kippen scheint, packt Andi Obst wieder den Dreier aus. Ja!

36.: Nick Weiler-Babb bekommt den freien Wurf, trifft aber nicht.

36.: Drei Minuten wartet Deutschland schon auf Punkte. Auch in der Defensive sieht es weiter nicht gut aus, Juancho Hernangómez hat allen Platz der Welt.

35.: Zumindest kann der Dreier des eingebürtigen Point Guards mal verhindert werden. Kurz darauf bekommt Nick Weiler-Babb bei einem eigentlich blitzsauberen Block gegen Usman Garuba allerdings das Foul gepfiffen! Garuba ist eigentlich nicht als zuverlässiger Freiwurfschütze bekannt, trifft aber beide.

34.: Eine neue defensive Marschrichtung muss her. Der Fokus liegt natürlich auf Lorenzo Brown, der ebenfalls schon 22 Punkte auf dem Konto hat.

34.: Das gibt es doch nicht. Juancho Hernangómez trifft aus Downtown und gleicht aus. Gordon Herbert nimmt die Auszeit.

33.: Spanien lässt sich weiter nicht abschütteln, zeigt ebenfalls eine der besten Leistungen des Turniers. Lorenzo Brown ist zweimal in Folge per Korbleger erfolgreich.

33.: Und Dennis Schröder ist heute sowieso nicht zu stoppen. Mit dem nächsten Drive rechts an den Korb erhöht der gebürtige Braunschweiger sein persönliches Punktekonto auf 30!

32.: Franz Wagner mit dem Step-back-Zweier! Der Magic-Legionär zeigt sich in der zweiten Halbzeit stark verbessert.

32.: Auf der Gegenseite wird Schröder nun allerdings von Garuba geblockt. Das Spiel steht auf Messers Schneide!

32.: Den nächsten spanischen Angriff kann Dennis Schröder stoppen! Den Lob von Lorenzo Brown blockt er mit gutem Stellungsspiel.

31.: 17 Sekunden sind gespielt, da bringt Alberto Diaz die Iberer per Dreier aus dem rechten Eck bis auf drei Punkte ran.

31.: Zehn Minuten fehlen noch zum Finaleinzug. Auf geht´s!

Basketball-EM - Deutschland vs. Spanien: Halbfinale - Start des 4. Viertels

Viertelfazit

Deutschland kann das starke zweite Viertel bestätigen und den Vorsprung im dritten Abschnitt sogar noch um einen Punkt erhöhen. Jetzt gilt es, die Konzentration hochzuhalten.

Basketball-EM - Deutschland vs. Spanien: Halbfinale - Ende des 3. Viertels

30.: Noch ein Foul an Brizuela, dann noch eins an Garuba - schon ist die Teamfoulgrenze erreicht. Garuba verwandelt beide Versuche.

29.: Maodo Lô bekommt nacb einem minimalen Kontakt das Foul gegen Dario Brizuela gepfiffen. Die Teamfoulgrenze ist allerdings noch nicht erreicht, weshalb Spanien nicht an die Freiwurflinie gehen darf.

29.: Und auch in der eigenen Feldhälfte zeigt Weiler-Babb per Steal wieder Präsenz. Thiemann erhöht die deutsche Führung auf zehn Punkte!

28.: Während Spanien nun schon seit dreieinhalb Minuten auf Punkte wartet, ist Nick Weiler-Babb aus der linken Mitteldistanz erfolgreich.

27.: Sergio Scariolo nimmt die Auszeit. Sicher wird es darum gehen, den gut aufgelegten Schröder nicht mehr frei werfen zu lassen.

27.: Die Halle bebt, denn Dennis Schröder bekommt erneut den freien Wurf und lächelt nach dem Dreier ins Publikum!

27.: Taut Wagner nun auf? Über rechts tankt sich der gebürtige Berliner durch und bringt Deutschland wieder in Führung.

26.: Ganz chaotische Phase gerade. Nick Weiler-Babb mit dem nächsten Ballgewinn.

25.: Franz Wagner kann bislang ebenfalls nicht viele Akzente setzen. Bis jetzt! Denn nach dem Steal von Johannes Thiemann ist nun auch er per Dreier aus dem linken Halbfeld erfolgreich!

25.: Oh je! Erst verwandelt Willy Hernangómez seinen erst zweiten Dreier im gesamten Turnier. Dann holt sich Alberto Diaz den Ball umgehend vom derzeit etwas schwächelnden Daniel Theis wieder und bringt sein Team erneut in Ballbesitz.

24.: Willy Hernangómez lässt mal einen Wurf liegen, Jaime Pradilla legt jedoch den Rebound hinein.

23.: Und schon gleichen die Spanier wieder aus. Alberto Diaz ist per Floater erfolgreich. Die Zweierquote der Iberer bleibt außergewöhnlich hoch.

23.: Das gibt es doch nicht! Der Dreier von Obst kippt links ab. Daniel Theis steht eigentlich goldrichtig für den Dunk, legt die Kugel aber ebenfalls daneben!

23.: Auszeit Deutschland. Andi Obst bekommt individuelle Anweisungen, soll wohl wieder in Dreierposition gebracht werden.

23.: Spanien ist wieder dran. Während der Dreier von Theis deutlich zu kurz gerät ist, hebt Lorenzo Brown die Kugel aus dem rechten Halbfeld gefühlvoll rein. Der eingebürtige Point Guard dreht gerade richtig auf.

22.: Schröder spielt unter den Korb zu Theis und wartet wohl auf den Doppelpass, doch Theis verzögert etwas und bekommt den Schrittfehler gepfiffen.

21.: Dennis Schröder sofort wieder mit dem Crossover, zieht gegen Alberto Diaz die zwei Freiwürfe und verwandelt beide.

21.: Nick Weiler-Babb startet anstelle von Franz Wagner. Daniel Theis bekam in der Pause ein wenig Wärmesalbe auf das Knie, kann aber auch weitermachen.

Basketball-EM - Deutschland vs. Spanien: Halbfinale - Start 2. Halbzeit

Halbzeitfazit

Gegen starke Spanier führt Deutschland zur Pause mit 51:46! Die Iberer treffen aus dem Feld fast alles, dank 27 Punkten im zweiten Viertel liegt das DBB-Team zur Pause aber trotzdem mit fünf Punkten in Front. Dennis Schröder befindet sich mit 18 Punkten und vier Assists in Top-Form, zudem drehte Andreas Obst mit drei Dreiern in Folge vor der Pause richtig auf.

Basketball-EM - Deutschland vs. Spanien: Halbfinale - Pause

20.: Spanien lässt sich nicht abschütteln, bleibt bei Feldwürfen hochkonsequent. Diesmal findet Sebas Saiz das Mismatch.

20.: Steal von Schröder, aus acht Metern der dritte Dreier von Obst. Das DBB-Team ist wieder on fire und führt mit 51:44!

19.: Der Lauf ist unterbrochen. Während Lorenzo Brown von halblinks den Dreier verwandelt, ist Johannes Voigtmann aus dem rechten Eck nicht erfolgreich. Immerhin holt sich Johannes Thiemann den Rebound und die Freiwürfe.

19.: Johannes Thiemann sorgt eigenhändig für Gerechtigkeit und bringt das DBB-Team mit einem starken Block wieder in Ballbesitz. Auf der Gegenseite ist Andi Obst erneut per Dreier zur Stelle und erhöht den Lauf auf 14:0! Sergio Scariolo nimmt sofort das nächste Timeout.

18.: Ein Pfeifkonzert gellt von den Rängen. Tatsächlich ist es unverständlich, warum der von Willy Hernangómez umgecheckte Johannes Thiemann das Blockfoul gepfiffen bekommt.

18.: Dann noch Dennis Schröder mit einem bärenstarken Drive durch die Mitte und links an Xabier López-Arostegui vorbei. Deutschland führt wieder!

17.: Deutschland nimmt mit fünf Punkten die Maximalausbeute aus dem Unsportlichen Foul mit! Nick Weiler-Babb verwandelt beide Freiwürfe, der Dreier von Andi Obst kippt gerade noch rein.

17.: Sergio Scariolo will Schlimmeres verhindern und nimmt sofort die Auszeit.

17.: Dennis Schröder bekommt den freien Wurf und erzielt drei ganz wichtige Punkte! Kurz darauf leistet sich Lorenzo Brown gegen Nick Weiler-Babb auch noch ein Unsportliches Foul, hakt sich beim ohne Chance auf Ballgewinn beim Münchner ein! Das könnte ein Gamechanger sein.

17.: Ein Hoffnungsschimmer aus deutscher Sicht: Die Feldwurfquote von 72 Prozent wird Spanien sicher nicht über 40 Minuten halten können.

16.: Wieder Schröder, diesmal über links. Zwar wird er vom fast bis unter das Hallendach hochsteigenden Usman Garuba geblockt, bekommt jedoch das Foul von Jaime Fernandez zugesprochen.

16.: Dennis Schröder nimmt die Zügel in die Hand und setzt sich im Eins-gegen-Eins mit Willy Hernangómez durch.

15.: Ein verunglückter, wohl noch leicht abgelenkter Dreierversuch von Rudy Fernandez landet als Airball bei Xabier López-Arostegui, der sich nicht zweimal bitten lässt.

15.: Freiwürfe für Deutschland nach Foul an Johannes Thiemann. Mannschaftskapitän Dennis Schröder nutzt die Unterbrechung für eine kurze Ansprache.

14.: Nach dem tollen Steckpass von Maodo Lô bleibt Franz Wagner gar nichts anderes mehr übrig, als die Kugel nach sieben verpassten Würfen aus dem Feld in Folge in die Maschen zu stopfen!

13.: Franz Wagner zieht in die Zone, bleibt aber an Usman Garuba hängen. Immerhin lässt Juancho Hernangómez nun mal einen spanischen Dreier liegen. Der Filmstar hat seinen Wurf bei diesem Turnier noch nicht gefunden.

13.: Spanien hat auf der Gegenseite eigentlich wenig Platz, doch Rudy Fernandez trifft den Dreier. Spanien führt 33:24, Gordon Herbert muss die Auszeit nehmen.

13.: Das DBB-Team muss aufpassen, nicht den Anschluss zu verlieren. Dank starken Reboundings kommt es zu vier Wurfchancen in Folge, allerdings führt keine einzige zum Erfolg!

12.: Allerdings trifft der Berliner den Floater nicht, während Rudy Fernandez den Spaniern die nächsten drei Punkte besorgt. Die Iberer führen mit sechs Zählern.

11.: Alberto Diaz tritt Maodo Lô in die Fersen. Der Pfiff kommt spät, ist aber mehr als berechtigt.

11.: Den zweiten Abschnitt beginnt die deutsche Mannschaft mit Jonas Wohlfarth-Bottermann und Nick Weiler-Babb.

Basketball-EM - Deutschland vs. Spanien: Halbfinale - Start des 2. Viertels

Viertelfazit

Das DBB-Team legte alles andere als einen schwachen Start in die Partie hin, allerdings zeigen sich auch die Spanier in Top-Form.

Basketball-EM - Deutschland vs. Spanien: Halbfinale - Ende des 1. Viertels

10.: Wahnsinn, mit Ablauf der Uhr verwandelt Maodo Lô aus knapp acht Metern einen seiner gefürchteten Step-back-Dreier! Drei Punkte beträgt der Rückstand zur Viertelpause.

10.: Und tatsächlich, Dario Brizuela trifft den Dreier. Elf Sekunden bleiben Deutschland noch.

10.: Von Daniel Theis´ Knie springt die Kugel ins Aus. Kurz vor Viertelpause kann Spanien noch einmal nachlegen.

10.: Dario Brizuela wird beim Floater noch entscheidend gestört, schnappt sich dann aber selbst den Rebound und trifft.

9.: Viel wird heute von den Händen von Dennis Schröder abhängen. Sie scheinen sich auf Temperatur zu befinden, der Wurf von Downtown zur Führung sitzt!

8.: Jetzt legt das DBB-Team zwei richtig starke Angriffe hin! Daniel Theis stopft die Kugel artistisch von links rein, Dennis Schröder tanzt sich förmlich durch die Abwehr.

7.: Jaime Pradilla versucht es aus ähnlicher Position, wird aber entscheidend von Niels Giffey entscheidend gestört.

7.: Maodo Lô tankt sich in die Zone, doch der Layup von links sitzt nicht!

7.: Ballverluste nun auf beiden Seiten. Niels Giffey gibt die Kugel unter dem gegnerischen Korb her, auf der anderen Seite leistet sich Willy Hernangómez den Schrittfehler.

6.: Ganz wichtiger Dreier von Theis zum 14:14-Ausgleich!

6.: Toller Pass von Franz Wagner auf Daniel Theis, der unter dem Korb hart von Willy Hernangómez gefoult wird. Allerdings trifft der Madrilene in Diensten der New Orleans Pelicans tatsächlich vor allem den Ball, für ein Unsportliches reicht es nicht.

5.: Die deutsche Trefferquote sinkt gerade gewaltig, Andi Obst setzt aus der Schaltzentrale aber auch zu einem sehr schwierigen Dreier an. Lorenzo Brown bringt Spanien im Gegenangriff erstmals in Führung.

4.: Nun leistet sich Theis bereits das dritte deutsche Foul. Das könnte im Laufe des Viertels noch ein Thema werden, denn Spanien steht noch bei null Teamfouls.

4.: Daniel Theis mit dem Fehlpass. Allerdings braucht Spanien im Angriff zu lange, Johannes Voigtmann schlägt Willy Hernangómez die Kugel aus den Händen!

3.: Toller No-look-Pass in die Spitze von Lorenzo Brown auf Willy Hernangómez, der gegen Wagner noch das Foul zieht und das Drei-Punkt-Spiel perfekt macht.

3.: Jaime Pradilla lässt den zweiten spanischen Dreier liegen. Deutschland holt sich den Rebound, Franz Wagner erhöht per Einzelaktion auf 8:4!

2.: Das Tempo ist von Beginn an hoch. Johannes Voigtmann nutzt das Mismatch gegen Jaime Pradilla und bringt Deutschland per Floater wieder in Führung.

1.: Auch Spanien findet sofort ein Durchkommen. Willy Hernangómez wird von Xabier López-Arostegui auf die Reise geschickt.

1.: Daniel Theis gewinnt den Sprungball, Dennis Schröder legt nach einem tollen Drive die ersten zwei Punkte hinein!

Basketball-EM - Deutschland vs. Spanien: Halbfinale JETZT im Liveticker - Tip-Off

Vor Beginn: Auf deutscher Seite bleibt alles unverändert - es starten Johannes Voigtmann, Franz Wagner, Daniel Theis, Dennis Schröder und Dennis Obst.

Vor Beginn: Sergio Scariolo überrascht mit Jaime Fernandez in den Starting Five. Der Fokus soll wohl auf den Dreiern liegen.

Vor Beginn: Der mögliche Finalgegner steht bereits fest. Frankreich setzte sich im ersten Halbfinale deutlich mit 95:54 gegen Polen durch.

Vor Beginn: Die Spieler laufen ein. Natürlich ist die Stimmung in der Mercedes-Benz Arena wieder großartig! Als der Name des gebürtigen Berliners Franz Wagner verkündet wird, brandet der Applaus noch einmal lauter auf.

Vor Beginn: Natürlich werden Erinnerungen an das EM-Halbfinale vor 17 Jahren in Serbien und Montenegro wach. Auch damals hieß der Gegner Spanien, Dirk Nowitzki brachte das deutsche Team mit einem Last-Minute-Dreier ins Endspiel. Nach der Finalniederlage gegen Griechenland stand damals die Silbermedaille - bis heute das letzte Edelmetall für den DBB.

Vor Beginn: Ein Hoffnungsschimmer aus deutscher Sicht ist, dass sich die spanische Auswahl in beiden K.o-Rundenduellen lange Zeit schwer tag. Sowohl gegen Litauen als auch gegen Finnland lagen die Iberer lange Zeit in Rückstand. Das Spiel gegen Litauen wurde gar erst in der Overtime entschieden.

Vor Beginn: Größer könnte die Aufgabe allerdings kaum sein, denn mit Spanien wartet nun der amtierende Weltmeister. Zwar fand bei den Iberern ein großer Umbruch statt, so sind unter anderem die Gasol-Brüder nicht mehr dabei. Der eingebürgerte Point Guard Lorenzo Brown erwies sich allerdings als Volltreffer, außerdem stehen natürlich die in der NBA tätigen Hernangómez-Brüder im Fokus. Willy führt die Selección mit im Schnitt 18 Punkten und acht Rebounds an.

Vor Beginn: Euphorie war schon während der starken Gruppenphase der deutschen Basketballer unter anderem mit dem Krimi gegen Litauen und dem Kantersieg gegen Ungarn ausgebrochen. Durch das überraschende 107:96 gegen die Griechen um die Giannis Antetokounmpo wurde sie noch einmal verstärkt. Und jetzt gibt es dank der realistischen Medaillenchance überhaupt kein Halten mehr, auch weil mit Franz Wagner und Daniel Theis gerade zur Hochphase des Turniers zwei absolute Leistungsträger wieder hundertprozentig fit sind.

Vor Beginn: Der erste Finalist steht fest. Die Franzosen hatten mit schwachen Polen überhaupt keine Probleme und feierten eine Kantersieg. Gegen die Wiederholung des Eröffnungsspiels hätten wir überhaupt nichts einzuwenden.

Vor Beginn: In der Arena ist Deutschland auch gegen Spanien im Einsatz. Los geht es um 20.30 Uhr. Im anderen Halbfinale nehmen es Frankreich und Polen miteinander auf (17.15 Uhr).

Vor Beginn: Die deutsche Basketballnationalmannschaft hat sich bei der Heim-Europameisterschaft bis ins Halbfinale vorgearbeitet. Dort kämpft sie jetzt gegen Spanien um den Einzug in das Endspiel, das am Sonntag in Berlin und der dortigen Mercedes-Benz-Arena steigt.

Vor Beginn: Hallo und willkommen im Liveticker!

Basketball-EM - Deutschland vs. Spanien: Halbfinale live im TV und Livestream

Alle Spiele der deutschen Mannschaft bei der EuroBasket laufen live und kostenlos bei MagentaSport! Verfolgen könnt Ihr das Halbfinale mit deutscher Beteiligung im Livestream auf der Homepage des Telekom-Sportsenders und über die kostenlose App MagentaSport auf dem Endgerät Eurer Wahl, also auch via Smart-TV.

Und: Auch das EM-Halbfinale der deutschen Basketballer kann man im Free-TV bei RTL verfolgen. Der Kölner Sender überträgt ab 20.15 Uhr im frei empfangbaren Fernsehen. Kommentator ist Frank Buschmann, als Moderatorin ist Laura Papendick im Einsatz. RTL war zum deutsche Viertelfinale in die Liveberichterstattung von der Basketball-EM eingestiegen.

Basketball-EM - Deutschland vs. Spanien: Die Termine der EuroBasket

  • Gruppenphase: 1. bis 8. September
  • Achtelfinale: 10. und 11. September
  • Viertelfinale: 13. und 14. September
  • Halbfinale: 16. September
  • Finale: 18. September

Basketball-EM: Die Paarungen im Halbfinale

DatumUhrzeitTeam ATeam BOrt
Fr., 16. September17.15 UhrPolenFrankreichBerlin
Fr., 16. September20.30 UhrDeutschlandSpanienBerlin
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung