Cookie-Einstellungen
Handball

HBL: Füchse Berlin setzt sich an die Spitze - auch Magdeburg und Göppingen wahren weiße Weste

SID
Hans Lindberg und die Füchse Berlin sind Tabellenführer.

Die Füchse Berlin haben in der Handball-Bundesliga (HBL) den dritten Sieg im dritten Spiel gefeiert und sich vorerst an die Tabellenspitze gesetzt. Die Mannschaft von Trainer Jaron Siewert gewann am Donnerstagabend ungefährdet mit 33:25 (15:9) bei der MT Melsungen.

Bester Werfer der Hauptstädter, die sich bereits früh in der ersten Hälfte entscheidend abgesetzt hatten, war Rechtsaußen Hans Lindberg mit sechs Treffern.

Auch der SC Magdeburg und Frisch Auf Göppingen halten sich in der neuen Spielzeit noch schadlos. Der SCM siegte vor 3474 Zuschauern in der heimischen GETEC Arena mit 30:26 (15:14) gegen die HSG Wetzlar. Göppingen setzte sich im württembergischen Derby mit 34:27 (15:11) beim TVB Stuttgart durch und konnte sich dabei auf seinen starken Rückhalt Daniel Rebmann verlassen, der mit insgesamt 13 Paraden großen Anteil am Auswärtserfolg hatte.

Pokalsieger TBV Lemgo wartet hingegen weiter auf den ersten Saisonsieg. Das Team von Trainer Florian Kehrmann unterlag dem SC DHfK Leipzig mit 26:27 (12:14).

HBL: Tabelle

RangMannschaftSp.Diff.Pkt.
1Berlin3186:0
2Magdeburg3116:0
3Göppingen3116:0
4THW Kiel2164:0
5BHC06294:0
6Flensburg-H2133:1
7Erlangen243:1
8Löwen212:2
9Balingen2-32:2
10DHfK Leipzig3-82:4
11Wetzlar3-72:4
12Lemgo3-31:5
13Melsungen3-151:5
14Hannover-B.1-40:2
15Hamburg2-60:4
16Lübbecke2-70:4
17Minden2-190:4
18Bittenfeld2-110:4
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung