Cookie-Einstellungen
Fussball

Relegation zur 2. Liga: Wann findet das Rückspiel statt?

Von SPOX
Der 1. FC Nürnberg und der FC Ingolstadt trafen in dieser Saison im DFB-Pokal aufeinander.

Die Relegation der Bundesliga ist gespielt, nach Hin- und Rückspiel setzte sich Werder Bremen gegen den FC Ingolstadt durch. Nun steht die Relegation der 2. Liga an. Wann die Spiele stattfinden, erfahrt Ihr hier.

Die Relegation live mitverfolgen! Jetzt möglich - mit dem DAZN-Probemonat.

Relegation zur 2. Liga: Welche Teams treffen aufeinander?

Als 16. der 2. Bundesliga muss der 1. FC Nürnberg in der Relegation um seinen Verbleib in Deutschlands zweithöchster Spielklasse kämpfen. Dem Club droht der zweite Abstieg in Serie. Erst 2019 waren die Nürnberger aus der Bundesliga abgestiegen.

Auf den Aufstieg hofft derweil der FC Ingolstadt. Die Ingolstädter schlossen die vergangene Drittliga-Saison auf Rang vier ab. Dadurch, dass die Amateure des FC Bayern nicht aufsteigen können, reichte diese Platzierung für die Teilnahme an der Relegation.

Relegation zur 2. Liga: Wann findet das Rückspiel statt?

Da die Saison in der 3. Liga länger dauerte als die Spielzeiten in der Bundesliga und der 2. Bundesliga, steigt die Relegation zwischen Nürnberg und Ingolstadt später als das Duell zwischen Bremen und Heidenheim.

Das Hinspiel findet am 7.7.2020 um 18.15 Uhr in Nürnberg statt. Zum Rückspiel in Ingolstadt kommt es vier Tage später: Am 11.7. empfängt der FCI seine Gäste ebenfalls um 18.15 Uhr.

Hier seht Ihr die Termine im Überblick:

DatumUhrzeitGastgeberGast
7.7.202018.15 Uhr1. FC NürnbergFC Ingolstadt
11.7.202018.15 UhrFC Ingolstadt1. FC Nürnberg

Relegation zur 2. Liga: Modus und Auswärtstorregel

Die Relegation wird in einem Hin- und Rückspiel ausgetragen. In der Relegation zur 2. Liga empfängt in diesem Jahr zunächst der 1. FC Nürnberg den FC Ingolstadt, ehe die Ingolstädter vier Tage später als Gastgeber fungieren.

Als Sieger aus der Relegation geht das Team hervor, das nach zwei Spielen mehr Tore erzielt hat (Beispiel: Hinspiel 1:1, Rückspiel 2:0). Sollten beide Teams in zwei Spielen gleich viele Tore erzielt haben (Beispiel: 2:1, 2:3), kommt die Auswärtstorregel zum Einsatz. In diesem Fall setzt sich die Mannschaft durch, die in der Fremde mehr Tore erzielen konnte.

Sollte nach Hin- und Rückspiel beide Teams gleich viele Tore und gleich viele Auswärtstore erzielt haben, kommt es zur Verlängerung und anschließend eventuell zum Elfmeterschießen. Die Auswärtstorregel bleibt in der Verlängerung bestehen.

Relegation zur 2. Liga: Wer überträgt die Relegation?

Anders als die Relegation zur Bundesliga werden die Spiele zwischen Nürnberg und Ingolstadt im Free-TV zu sehen sein. Das ZDF überträgt das Hin- und Rückspiel live, auch ein Livestream wird angeboten.

Die Partien sind allerdings auch bei DAZN und Amazon Prime zu sehen. Die beiden Streamingdienste zeigen die Begegnungen ebenfalls live.

2. Bundesliga, Relegation: Die Ergebnisse der letzten Jahre

JahrDrittligistGesamtZweitligistHinspielRückspiel
2009SC Paderborn 072:0VfL Osnabrück1:01:0
2010FC Ingolstadt 043:0Hansa Rostock1:02:0
2011Dynamo Dresden4:2VfL Osnabrück1:13:1 n. V.
2012SSV Jahn Regensburg3:3Karlsruher SC1:12:2
2013VfL Osnabrück1:2Dynamo Dresden1:00:2
2014SV Darmstadt 985:5Arminia Bielefeld1:34:2 n. V.
2015Holstein Kiel1:2TSV 1860 München0:01:2
2016Würzburger Kickers4:1MSV Duisburg2:02:1
2017SSV Jahn Regensburg3:1TSV 1860 München1:12:0
2018Karlsruher SC1:3FC Erzgebirge Aue0:01:3
2019Wehen Wiesbaden4:4FC Ingolstadt1:23:2
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung