Fussball

Jens Keller wird neuer Trainer beim 1. FC Nürnberg

SID
Jens Keller wird wohl neuer Trainer des 1. FC Nürnberg.

Jens Keller soll den 1. FC Nürnberg aus der Krise führen. Der 49-Jährige wird beim Club Nachfolger des in der vergangenen Woche entlassenen Damir Canadi. Keller, der zuletzt den FC Ingolstadt und Union Berlin in der 2. Liga trainiert hatte, erhält bei den schwer angeschlagenen Franken einen Vertrag bis 2021. Co-Trainer wird Ex-Profi Thomas Stickroth.

"Der Club ist ein sehr spannender Verein mit großer Tradition und einem immensen Fanpotenzial", sagte Keller. "Ich bin sicher, dass wir mit dieser fußballbegeisterten Region im Rücken unsere Ziele erreichen werden."

Sportvorstand Robert Palikuca erklärte: "Jens Keller hat uns in den persönlichen Gesprächen überzeugt. Wir wollten einen Trainer, der die Liga kennt und sich mit unseren Zielen identifizieren kann. Wir sind sicher, dass er der richtige Mann für unseren Weg ist."

1. FC Nürnberg: Keller übernimmt für Canadi

Beim jüngsten 1:5 der Nürnberger gegen Arminia Bielefeld hatte FCN-Ikone Marek Mintal (42) die Mannschaft interimsweise betreut. Mintal wird künftig wieder Trainer der U21. Als mögliche Kandidaten beim neunmaligen deutschen Meister waren auch die Ex-Kölner Markus Anfang und Achim Beierlorzer gehandelt worden.

Der 1. FCN hatte sich nach dem Bundesliga-Abstieg den sofortigen Aufstieg als Ziel gesetzt. Nach 13 Spieltagen stehen die Nürnberger aber nur auf Rang 14, zwei Zähler von einem Abstiegsplatz entfernt. In den letzten zehn Pflichtspielen gab es nur einen Sieg. Der Österreicher Canadi, der den Club erst im Sommer übernommen hatte, war nach einem teilweise desolaten Auftritt des Club beim 1:3 in Bochum am 5. November entlassen worden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung