Cookie-Einstellungen

Sport-Tag im Ticker - Boateng-Wechsel zur Hertha steht offenbar bevor

Von Jan Dafeld / Ulli Ludwig
Aktualisieren
20:50 Uhr

Wichtigste News im Überblick

  • 15.55 Uhr: Boateng-Wechsel zur Hertha steht offenbar bevor
  • 15.35 Uhr: England: Halbfinals und Finale vor 60.000 Zuschauern
  • 12.30 Uhr: Nach Werder-Aus: Schaaf reagiert sauer
  • 11.40 Uhr: Barca nimmt offenbar Kontakt zu Gosens-Berater auf
  • 10.10 Uhr: München: UEFA verbietet Regenbogen-Beleuchtung
  • 9.05 Uhr: Olympia: Keine Freigabe für Wirtz
  • 7.55 Uhr: Drei Bundesligisten jagen offenbar Nmecha
20:47 Uhr

Tickerende

Damit endet das heutige Kapitel Rund um den Ball. An dieser Stelle leite ich euch an den heutigen Livesport in EM-Gruppe D weiter. Dort geht es für die vier Teams ab 21 Uhr nämlich noch um einiges. So könnt ihr die Spiele verfolgen:

20:46 Uhr

Löw zu Regenbogen: "Wichtig, dass diese Werte gelebt werden"

Bundestrainer Joachim Löw hat sein Bedauern zum Ausdruck gebracht, dass die UEFA die Regenbogen-Beleuchtung der Münchner Allianz-Arena zum letzten Gruppenspiel gegen Ungarn am Mittwochabend (21.00 Uhr im LIVETICKER) untersagt hat. "Ich hätte mich sehr gefreut, wenn die Lichter angegangen wären. Auf der anderen Seite ist es wichtig, wenn die Lichter bei uns sportlich nicht ausgehen", sagte Löw am Dienstagabend auf der DFB-PK. Hier lest ihr die wichtigsten Aussagen von Löw und Hummels.

Löw über Gegner Ungarn: Wir kennen den Gegner gut. Wir haben ihn nicht nur bei den zwei EM-Spielen unter die Lupe genommen. Sie sind konstant. Haben ein klares Muster. Sie können den Gegner mit ihrer Defensivarbeit zur Verzweiflung bringen und immer gut vorbereitet.

Löw über einen Müller-Ersatz: Wir warten zunächst ab bis morgen Nachmittag, damit wir Klarhweit haben. Es gibt verschiedene Gedankenspiele und Möglichkeiten. Wir werden mit den Spielern reden, die Mannschaft erfährt die Aufstellung zuerst von mir.

Hummels über die Regenbogen-Debatte: Es gibt Gründe, warum es nicht zugelassen wurde. Solange die Themen in der Öffentlichkeit besprochen werden, ist es gut. In der NFL hat sich jetzt ein Spieler geoutet. Das ist langst überfällig. Es sollte keine große Sache sein.

20:04 Uhr

Tennis: Tribunal nimmt Jastremskas Suspendierung zurück

Das unabhängige Tribunal des Tennis-Anti-Doping-Programms hat die Suspendierung der Ukrainerin Dajana Jastremska zurückgenommen. Die Nummer 37 der Weltrangliste, die vom Deutschen Sascha Bajin trainiert wird, ist damit auf der WTA-Tour ab sofort wieder spielberechtigt. Bei der 20 Jahre alten Jastremska waren bei einem Dopingtest am 24. November 2020 Spuren einer verbotenen anabolen Substanz (Mesterolon) nachgewiesen worden. Die Suspendierung griff ab dem 7. Januar, Anfang Februar war ihr ursprünglicher Einspruch bereits vom CAS abgewiesen worden. Auch ein zweiter Versuch vor dem CAS scheiterte. Das Tribunal hob die Suspendierung nun auf und erklärte, dass die nachgewiesene Substanz ohne Jastremskas Verschulden und unwissentlich in ihren Körper gelangt sein. Die Ukrainerin müsse daher ab sofort wieder für den Spielbetrieb zugelassen werden.

19:47 Uhr

LIVE: England erneut ohne Sancho, Foden auf der Bank

In gut einer Stunde geht es in der EM-Gruppe D zur Sache. Dann ist England gegen Tschechien im Kampf um den Gruppensieg gefordert. Eine Überraschung gibt es in der englischen Startelf - so gehen beide Teams in die Partie.

Tschechien: Vaclik - Coufal, Celustka, Kalas, Boril - Holes, Soucek - Masopust, Darida, Jankto - Schick

England: Pickford - James, Stones, Mings, Chilwell - Phillips, Rice - Sterling, Mount, Grealish - H. Kane

19:43 Uhr

LIVE: DFB-Pressekonferenz mit Joachim Löw

Ein Tag vor dem letzten Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Ungarn stellen sich Bundestrainer Joachim Löw und Mats Hummels den Fragen der Journalisten. Im Liveticker von SPOX halten wir Euch über alle wichtigen Aussagen auf dem Laufenden.

19:32 Uhr

SPOX in den sozialen Medien

Vergesst bloß nicht, uns in den sozialen Medien - also bei Instagram, Facebook oder Tik Tok - zu folgen. Ansonsten verpasst Ihr noch geniale Momente, wie das nächste Kapitel der "Fehde" zwischen Cristiano Ronaldo und Coca Cola. Und das wollen wir ja alle nicht...

 

18:57 Uhr

Polizei erwartet problematische Fans in München

Die Münchner Polizei erwartet beim dritten EM-Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Ungarn am Mittwochabend "rund 200 Angehörige von problematischeren Fanvereinigungen". Das teilte die Polizei am Dienstagabend auf SID-Anfrage mit. Konkrete Erkenntnisse über "geplante Straftaten oder sonstige Störaktionen" gebe es demnach nicht. Rund um das Duell (21.00 Uhr) im Münchner Stadion sollen 1500 Beamte eingesetzt werden.

"Sollten wir jedoch vor, während oder nach dem Spiel Verstöße feststellen, insbesondere bei rassistischen oder homophoben Äußerungen, werden wir diese unterbinden und konsequent gegen die Täter vorgehen", teilte die Polizei weiter mit. Dazu stehe man "in ständigem Austausch mit den ungarischen Behörden". Es werde mit insgesamt rund 2000 ungarischen Fans gerechnet.

18:56 Uhr

Ungarns Gulacsi über Regenbogen-Frage

Ungarns Torhüter Peter Gulacsi hat in der "Regenbogen-Frage" eine direkte Kritik am Verbot der Europäischen Fußball-Union (UEFA) vermieden. Jeder wisse, so Gulacsi, "wie ich über die Welt denke, aber momentan liegt mein Fokus absolut auf dem Spiel morgen gegen Deutschland", sagte er.

Ungarns italienischer Nationaltrainer Marco Rossi sagte indessen zum UEFA-Verbot: "Ganz ehrlich gesagt: Wir sprechen nie über Politik in der Kabine. Wir haben ganz andere Dinge auf, die wir uns konzentrieren wollen", so der 56-Jährige: "Wir haben durch unser Verhalten immer gezeigt, dass wir jeden respektieren."

18:53 Uhr

Löw über Müller: "irgendwie ungewiss"

Gegenüber MagentaTV hat Bundestrainer Jogi Löw über die Chancen von Thomas Müller gesprochen, morgen gegen Ungarn dabei zu sein. "Morgen früh gibt es noch ein kleines Training. Da wird er mal versuchen, wenn es möglich ist, an die Grenze ranzukommen. Es ist irgendwie ungewiss im Moment. Ein Risiko wird man auf jeden Fall nicht eingehen, aber es kann durchaus sein, dass er in der Lage ist, dann doch trotzdem vielleicht dabei zu sein."

18:52 Uhr

Calhanoglu-Wechsel von Milan zu Inter perfekt

Hakan Calhanoglu wechselt innerhalb der Serie A vom AC Mailand zum italienischen Meister Inter Mailand. Beide Vereine bestätigten den ablösefreien Transfer am Dienstag. Der 27 Jahre alte Mittelfeldspieler erhält bei Inter einen Vertrag bis 2024.

"Ich habe eine Einigung mit Inter erzielt. Ich werde zu Inter gehen", hatte Calhanoglu am Montag bereits im türkischen Fernsehen erklärt. Mit der Türkei war der ehemalige Karlsruher, Hamburger und Leverkusener Profi bei der laufenden EM-Endrunde durch das 1:3 am vergangenen Sonntag gegen die Schweiz ohne Punktgewinn als Gruppenletzter in der Vorrunde vorzeitig gescheitert.

18:05 Uhr

Kaiserslautern verpflichtet Leihspieler Zimmer fest

Drittligist 1. FC Kaiserslautern hat seinen Leihspieler Jean Zimmer fest von der klassenhöheren Düsseldorfer Fortuna verpflichtet. Wie die Lauterer am Dienstag mitteilten, kehrt der 27-Jährige, der in der vergangenen Rückrunde als Kapitän für den Verein auflief, fest an den Betzenberg zurück. Zimmer hatte bereits von 2004 bis 2016 in Kaiserslautern gespielt und war bei den Pfälzern zum Profi geworden. "Jean ist ein absolute Identifikationsfigur, ein Kind der Region. Er lebt den FCK und weiß genau, worauf es hier auf und neben dem Platz ankommt", sagte Geschäftsführer Thomas Hengen. Zimmer kommt bislang in seiner Karriere auf 35 Erst- und 114 Zweitligapartien. In der vergangenen Rückrunde in der 3. Liga erzielte er in 19 Spielen fünf Tore.

17:56 Uhr

Nach abgebrochener MV: Dresden beruft Übergangspräsidium

Zweitliga-Aufsteiger Dynamo Dresden hat nach seiner abgebrochenen Mitgliederversammlung ein Übergangspräsidium berufen. Wie der Verein am Dienstag mitteilte, erteilte der Aufsichtsrat aufgrund der Beschlussunfähigkeit des aktuellen Präsidiums dem Vorsitzenden Holger Scholze sowie den amtierenden Gremiumsmitgliedern Michael Bürger und Ronny Rehn vorübergehend das Mandat. Scholze gilt damit als Übergangspräsident.

"Im Namen der Verantwortlichen unserer Sportgemeinschaft möchte ich alle Mitglieder nochmals für die entstandenen Unannehmlichkeiten um Entschuldigung bitten", sagte Scholze: "Vor dem Hintergrund der Unwägbarkeiten im Zuge der Corona-Pandemie halte ich es jedoch weiterhin für die richtige Entscheidung, diesen Weg gewählt zu haben" Die digitale Mitgliederversammlung der Sachsen war am 12. Juni aufgrund anhaltender technischer Probleme abgebrochen worden. Ursprünglich hatte die Veranstaltung im vergangenen November in Präsenz stattfinden sollen.

17:55 Uhr

LaLiga-Boss warnt Barca wegen Lionel Messi

Barca muss bei den Gehältern sparen. Andernfalls könnte es drastische Folgen haben - die auch Lionel Messi beträfen. LaLiga-Boss Javier Tebas hat den spanischen Vizemeister FC Barcelona angemahnt, seine Finanzen in den Griff zu bekommen. Die gesamte News lest ihr hier.

17:51 Uhr

Nach EM-Aus: Dembele muss sich operieren lassen

Ousmane Dembele (24) muss nach seinem EM-Aus unters Messer. Wie sein Verein FC Barcelona am Dienstag mitteilte, wurde bei einer Untersuchung eine Verletzung der Bizepssehne im rechten Knie diagnostiziert, die operativ behandelt werden müsse. Wie lange der Angreifer voraussichtlich ausfallen wird, gab Barca nicht bekannt. Der frühere Profi von Borussia Dortmund zog sich am Samstag im zweiten Gruppenspiel des Weltmeisters gegen Ungarn (1:1) die Verletzung zu. Dembele war gegen Ungarn in der 57. Minute eingewechselt worden und musste 30 Minuten später schon wieder vom Platz.

17:31 Uhr

Werder Bremen: Milot Rashica wechselt zu Norwich City

Der Premier-League-Aufsteiger Norwich City hat sich mit Offensivspieler Milot Rashica vom SV Werder Bremen verstärkt. Das gaben die Klubs am Dienstag bekannt. "Wir haben immer gesagt, dass wir - sofern die Rahmenbedingungen eines Transfers stimmen - bereit wären, Milot gehen zu lassen", äußerte sich Werder-Geschäftsführer Frank Baumann. Rashica kam 2018 von Vitesse Arnheim zu den Hanseaten und erzielte in 100 Pflichtspielen 27 Treffer und bereitete 19 weitere vor. Der kosovarische Nationalspieler gab an, eine neue Herausforderung gesucht zu haben. "Ich habe mich in Bremen mit meiner Familie sehr wohl gefühlt", ergänzte er. "Mein Dank gilt den Fans, dem Club und allen Mitarbeitern, die mich auf meinem Weg in Bremen begleitet haben." Über die Ablösesumme vereinbarten beide Klubs Stillschweigen.

 

 

17:17 Uhr

Hammer-Affäre: Chinas Schwimmstar Sun für Tokio gesperrt

Im spektakulären Dopingfall um Chinas Schwimmstar Sun Yang hat der Internationale Sportgerichtshof CAS in seiner Neuverhandlung den dreimaligen Olympiasieger für vier Monate und drei Monate gesperrt. Die Sperre beginnt rückwirkend am 28. Februar und endet im Juni 2024. Der 29-Jährige wird damit die Olympischen Spiele in Tokio verpassen, wäre aber 2024 in Paris wieder startberechtigt. Allerdings wäre Sun dann bereits 32 Jahre alt.

Der CAS hatte Sun im Februar 2020 zu einer Sperre von acht Jahren verurteilt, weil seine Dopingprobe im Herbst 2018 mit einem Hammer zerstört worden war. Der Weltverband FINA hatte zunächst auf eine Sperre verzichtet, worauf die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA den CAS anrief. Sun hatte die Tat damit verteidigt, dass die Kontrolleure nicht ausreichend zu identifizieren gewesen seien. Das CAS-Urteil hob das Schweizer Bundesgericht im Dezember 2020 wegen Befangenheit des vorsitzenden Richters Franco Frattini (Italien) auf. Sun hatte Revision eingelegt. Der CAS besetzte daraufhin das Schiedsgericht komplett neu. Der umstrittene Sun, dem von seinen internationalen Konkurrenten immer wieder Dopingvergehen vorgeworfen wurden, gilt als Wiederholungstäter. Er war bereits 2014 positiv getestet worden.

17:12 Uhr

WHO "besorgt" wegen Corona-Lockerungen rund um die EURO

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat sich "besorgt" darüber gezeigt, dass einige Länder die Corona-Beschränkungen rund um die Spiele der laufenden Europameisterschaft gelockert haben. In einigen dieser Länder seien bereits steigende Infektionszahlen zu verzeichnen, teilte die WHO auf Nachfrage der französischen Nachrichtenagentur AFP mit. "Die WHO ist besorgt über die Lockerung der Beschränkungen in einigen der Gastgeberländer. Einige Länder, in denen das Turnier ausgetragen wird, erhöhen jetzt die Zahl der Zuschauer, die ins Stadion dürfen, um ein Spiel zu sehen", sagte Robb Butler, Exekutivdirektor beim WHO-Regionalbüro für Europa.

Erst am Dienstagnachmittag hatte die britische Regierung entschieden, dass im Wembley-Stadion für die entscheidenden EM-Spiele bis zu 60.000 Zuschauer zugelassen werden dürfen. Dies entspricht zwei Drittel der maximalen Auslastung von 90.000 Plätzen. Die Halbfinals finden am 6. und 7. Juli statt, das Finale am 11. Juli. In Großbritannien grassiert derzeit die besonders aggressive Delta-Variante des Coronavirus.

17:09 Uhr

Kjaer lobt Hjulmand: "Bin tief beeindruckt"

Dänemarks Kapitän Simon Kjaer hat seinen Coach Kasper Hjulmand in höchsten Tönen gelobt. "Kasper ist außergewöhnlich, das zeigt er, seit er bei uns ist. Er ist ein großartiger Trainer und denkt rund um die Uhr an Fußball", sagte der 32-Jährige in einer virtuellen Medienrunde: "Aber er hat auch jetzt gezeigt, dass er viel mehr als das ist. Ich bin tief beeindruckt und dankbar, ihn als Trainer zu haben." Auch Linksverteidiger Joakim Maehle hob die menschlichen Fähigkeiten des ehemaligen Trainers des FSV Mainz 05 hervor. "Er ist für mich ein richtig guter Trainer, aber dazu auch ein Freund der Spieler", sagte der 24-Jährige. Hjulmand sei hauptverantwortlich für die starken Vorstellungen der Mannschaft nach dem Drama um Christian Eriksen: "Das ist die Leistung eines Mannes, dass wir rausgehen und eine solche Leistung abliefern können", sagte Maehle.

16:36 Uhr

Leichtathletik: Schubenkow vom Dopingverdacht freigesprochen

Der frühere russische 110-m-Hürden-Weltmeister Sergej Schubenkow (30) ist von der Unabhängigen Integritätskommission AIU des Leichtathletik-Weltverbandes World Athletics vom Dopingverdacht freigesprochen worden. Schubenkow habe eine Substanz eines zerkleinerten Medikaments seines Babys unfreiwillig zu sich genommen, hieß es in der Erklärung der AIU, die den Fall als "wirklich außergewöhnlich" bezeichnete. "Mein drei Monate alter Sohn hat ein Medikament verschrieben bekommen, das auf der WADA-Liste steht", schrieb Schubenkow bei Instagram: "Ein Kind in diesem Alter kann nicht schlucken, daher mussten wir die Pillen auf eine bestimmte Weise zubereiten." Kleine, fast unsichtbare Pulverpartikel hätten den positiven Test ausgelöst, sagte der zweimalige Europameister und Vize-Weltmeister von 2019.

Der WM-Champion von 2015 war im vergangenen Dezember im Training positiv auf das verbotene Diuretikum Acetazolamid getestet worden. Diuretika sind harntreibende Mittel zur Entwässerung des Körpers. Damit kann auch Doping verschleiert werden, deshalb stehen sie auf der Verbotsliste der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA).

16:21 Uhr

EM-Euphorie: Dänische Trikots ausverkauft

Die Fußball-Euphorie in Dänemark hat nun für einen kuriosen Engpass gesorgt. Wie Trikothersteller Hummel am Dienstag mitteilte, sind die rot-weißen Heimtrikots der Nationalmannschaft vorerst ausverkauft und können im Laufe der Europameisterschaft auch nicht mehr nachproduziert werden. Auch im Einzelhandel werden die Nationalmannschaftsjerseys langsam knapp, die in Dänemark führenden Ketten "Sportmaster" und "SPORT24" klagen über Engpässe. "Wir hatten viel, viel mehr bestellt als bei der letzten Europameisterschaft, und trotzdem sind wir so nah am Ausverkauf, wie man fast nur sein kann", sagte Sportmaster-Pressesprecherin Christina Schärfe Lambach dem Ekstra Bladet. Laut SPORT24-Geschäftsführer Lars Elsborg gibt es teilweise im Umkreis von 100 Kilometer kein einziges Trikot zu kaufen.

16:19 Uhr

Bayern-Präsident Hainer bedauert Regenbogen-Entscheidung

Rekordmeister Bayern München hat die Entscheidung der Europäischen Fußball-Union (UEFA) in der Regenbogen-Frage bedauert. "Wir hätten uns gefreut, wenn die Allianz Arena am Mittwoch in den Regenbogenfarben hätte strahlen können", teilte Präsident Herbert Hainer auf Twitter mit und ergänzte: "Weltoffenheit und Toleranz sind grundsätzliche Werte, für die unsere Gesellschaft steht und für die der FC Bayern steht." Zuvor hatte die UEFA erklärt, dass das Stadion während des letzten Vorrundenspiels der deutschen Nationalmannschaft am Mittwoch gegen Ungarn (21.00 Uhr im LIVETICKER) nicht in Regenbogenfarben erstrahlen darf.

16:05 Uhr

Tickererwechsel

Und damit verabschiede ich mich und übergebe den Ticker an die Redaktion. Ihr werdet an dieser Stelle also weiterhin mit den News des Tages versorgt. Macht's gut!

15:55 Uhr

Boateng-Wechsel zur Hertha steht offenbar bevor

Der Wechsel von Kevin-Prince Boateng zu Hertha BSC steht offenbar kurz bevor. Das berichtet der kicker. Zuvor hatte die Bild bereits von einem Interesse der Berliner an dem Wandervogel berichtet.

Boateng soll bei der Hertha die Leaderrolle einnehmen, die zuletzt Sami Khedira ausgefüllt hatte. Khedira hatte seine Karriere nach der letzten Saison beendet.

Interessant zudem: Laut dem kicker wollte Hertha eigentlich gerne beide Boatengs verpflichten, also auch Kevin-Princes Halbbruder Jerome. Den Innenverteidiger zieht es jedoch wohl ins Ausland.

15:50 Uhr

Regenbogenbeleuchtung: Weitere Städte wollen mitmachen

Nach der Ablehnung des Antrags der Stadt München, die Allianz Arena beim Gastspiel der ungarischen Nationalmannschaft in den Regenbogenfarben beleuchten zu dürfen, durch die UEFA haben zahlreiche Bundesligisten angekündigt, stattdessen das eigene Stadion entsprechend beleuchten zu wollen.

Nach Eintracht Frankfurt und dem 1. FC Köln sind nun auch der VfL Wolfsburg, der FC Augsburg und Hertha BSC bei der Aktion dabei. Teams wie Mainz 05 und der Karlsruher SC verfügen zwar über keine entsprechende Lichttechnik, wollen aber anderweitig ein Zeichen setzen.

15:35 Uhr

England: Halbfinals und Finale vor 60.000 Zuschauern

Die Halbfinals und das Finale der Europameisterschaft sollen in London jeweils vor 60.000 Zuschauern stattfinden. Das gab die britische Regierung bekannt.

Die UEFA hatte darauf gepocht, dass die Top-Spiele des Turniers vor Zuschauern ausgetragen werden. Zuletzt war wegen der stärker werdenden Delta-Variante in London daher eine Verlegung der Spiele diskutiert worden. Durch die Erklärung der britischen Regierung ist dieser Schritt nun aber wohl vom Tisch.

15:25 Uhr

SPOX in den sozialen Medien

Vergesst bloß nicht, uns in den sozialen Medien - also bei Instagram, Facebook oder Tik Tok - zu folgen. Ansonsten verpasst Ihr noch geniale Momente, wie diesen Fan in der Kölner Innenstadt. Und das wollen wir ja alle nicht...

15:15 Uhr

FC Bayern: Hoffmann muss erstmal bleiben

 

Verlässt Ron-Thorben Hoffman den FC Bayern? Zuletzt hatte es ganz so ausgesehen. Der Vertrag des 22-Jährigen läuft 2022, die Bayern sollten bereit gewesen sein, den Torhüter für rund eine Million Euro ziehen zu lassen.

Nun berichtet der kicker jedoch, dass Hoffmann "vorerst" in München bleiben soll. Vermutlich wollen die Bayern erst genauere Klarheit, was bei ihnen auf der Torhüter-Position passieren wird. Die Zukunft von Alexander Nübel ist schließlich auch noch nicht ganz geklärt.

14:55 Uhr

Frank Wormuth im Interview

Die nächste Leseempfehlung: Frank Wormuth assistierte Joachim Löw einst bei Fenerbahce Istanbul und arbeitete später jahrelang mit ihm beim DFB zusammen. Wir haben ihn zum Interview getroffen. Hier geht's lang.

14:35 Uhr

Münchens Bürgermeister kritisiert UEFA und DFB

Dieter Reiter hat die UEFA nach dem Untersagen der Regenbogen-Beleuchtung der Allianz Arena scharf kritisiert. "Ich finde es beschämend, dass die UEFA uns verbietet, ein Zeichen für Vielfalt, Toleranz, Respekt und Solidarität zu setzen", erklärte der SPD-Politiker. "Ich bin auch enttäuscht vom DFB, der trotz der überragenden Zustimmung aus der ganzen Republik sich nicht der in Lage sehen wollte, das Ergebnis zu beeinflussen."

Rainer Koch, Co-Interimspräsident des DFB, hatte die Entscheidung via Facebook zuvor verteidigt. "Da die Beleuchtung vom Münchner Stadtrat als eine gezielte Aktion gegen die Entscheidung des ungarischen Parlaments begründet worden ist, handelt es sich nicht mehr um ein bloßes Statement im gemeinsamen Kampf gegen jede Form von Diskriminierung, sondern um eine politische Aktion", schrieb Koch. "Angesichts des politischen Kontextes dieser speziellen Anfrage - eine Botschaft, die auf eine Entscheidung des ungarischen Parlaments abzielt - musste die UEFA diese Anfrage ablehnen."

14:25 Uhr

Hertha und Frankfurt an Serbien-Talent dran?

Hertha BSC und Eintracht Frankfurt sollen ihre Fühler nach dem serbischen Talent Branislav Knezevic ausgestreckt haben. Das berichtet calciomercato.com. Neben den beiden Bundesligisten sollen auch mehrere italienische Klubs an Knezevic dran sein.

Der 18-Jährige steht bei FK Macva Sabac unter Vertrag und überzeugte in der vergangenen Saison mit guten Leistungen. Knezevics Vertrag läuft 2022 aus, wahrscheinlich wird er in diesem Sommer wechseln.

14:15 Uhr

Carl Nassib und sein Coming-Out: Ein Kommentar

Carl Nassib hat sich in der Nacht als homosexuel geoutet. Er ist damit er erste offen schwule aktive NFL-Spieler. Mein Kollege Marcus Blumberg kommentiert: Bahnbrechend für den Sport und ein Zeichen an die Welt. Hier könnt Ihr den gesamten Kommentar lesen.

14:05 Uhr

Fritz von Thurn und Taxis: Seine besten Sprüche

Wisst Ihr eigentlich, wer heute Geburtstag hat? Nein, ich bin's nicht. Fritz von Thurn und Taxi isses! Grund genug, auf seine besten Sprüche zurückzublicken!

Mein persönlicher Favorit: "Die Sonne, sie scheint heute! Sie ist nur nicht zu sehen hinter all den Wolken am Himmel." Hier geht's zu noch mehr Top-Sprüchen.

 

13:45 Uhr

Keine Lust auf RB? Neuzugang Brobbey mit skurrilen Aussagen

Hat da jemand keine Lust auf RB Leipzig? Neuzugang Brian Brobbey erweckt zumindest ein wenig den Anschein. "Ich habe noch keine Wohnung, habe noch nicht mit dem Deutschunterricht begonnen, ich muss noch die Spieler noch kennenlernen und ich habe die Bundesliga in den letzten Wochen nicht verfolgt. Ich schaue mir diesen Wettbewerb ohnehin kaum an", erklärte der Niederländer gegenüber ELFvoetball.

"Das Interesse war groß. Ich hätte nach Italien gehen können, aber bekommt man mit 19 Jahren eine Chance in Italien?", so der 19-Jährige weiter. "Ein Wechsel nach Spanien oder England ist immer möglich." Hört sich nicht so an, als würde Brobbey planen, den Rest seiner Karriere in Leipzig zu spielen...

13:30 Uhr

Kunde-Abgang aus Mainz offenbar perfekt

Pierre Kundes Wechsel von Mainz 05 zu Olympiakos Piräus ist offenbar so gut wie perfekt. Das berichtet die Bild.

Demnach lassen die Mainzer den Kameruner für etwas weniger als zwei Millionen Euro ziehen. Kunde hatte zuletzt unter Verletzungen zu leiden und spielte unter Neu-Trainer Bo Svensson daher keine große Rolle mehr. Da Kunde zu den Spitzenverdienern der 05er zählte, soll der Wechsel somit für alle Seiten ein gutes Geschäft sein.

13:15 Uhr

Chilwell und Mount müssen in Isolation

Schlechte Nachrichten für die englische Nationalmannschaft. Ben Chilwell und Mason Mount müssen sich nach einer Corona-Risikobegegnung in Quarantäne begeben.

Die beiden Chelsea-Profis hatten sich nach dem Spiel gegen Schottland lange mit ihrem Vereinskollegen Billy Gilmour unterhalten. Gilmore wurde später positiv auf das Coronavirus getestet, daher müssen die beiden Engländer nun in Isolation. Mount und Chilwell verpassen somit definitiv das dritte Gruppenspiel sowie das Achtelfinale. Auch im Viertelfinale könnte das Duo noch ausfallen.

13:05 Uhr

Netzreaktionen: "Die UEFA kann Deutschland die Meinungsfreiheit verbieten?"

Die UEFA hat der Stadt München verboten, die Allianz Arena beim morgigen Spiel gegen Ungarn in den Regenbogenfarben erleuchten zu lassen. Logisch, dass Reaktionen auf diese dolle Entscheidung des Verbands nicht lange auf sich warten ließen. Wir haben die Netzreaktionen zusammengetragen. Hier findet Ihr sie.

12:45 Uhr

Kurze Pause

Zeit für's Mitagsmahl! Gleich bin ich zurück!

12:30 Uhr

Nach Werder-Aus: Schaaf reagiert sauer

Thomas Schaaf hat sich nach dem von Werder Bremen verkündeten Abschied des ehemaligen Trainers verschnupft zu Wort gemeldet. "Ich bin total baff, ich kann das überhaupt nicht nachvollziehen. Das kann ich in keiner Weise so stehen lassen. Es ging in dem Gespräch mit Frank Baumann gar nicht um die finanzielle Seite. Das war überhaupt kein Thema", so Schaaf im Gespräch mit der Deichstube. "Ich wäre für viele Dinge sehr offen gewesen, ich kenne doch unsere finanzielle Situation. Wir haben schon längst auf Gehalt verzichtet und Einsparungen vorgenommen."

Werder hatte die Trennung von Schaaf mit der angespannten finanziellen Situation des Vereins begründet. "Ich bin nicht beleidigt, dass ich keinen neuen Vertrag bekommen habe. Aber ich will, dass die Fakten richtig dargestellt werden und nicht der Eindruck entsteht, ich hätte irgendwelche übertriebenen und nicht erfüllbaren Gehaltsforderungen", sagt Schaaf nun über diese Darstellung.

"Ja, ich habe ein gutes Gehalt bekommen. Aber das ist nicht vergleichbar mit ähnlichen Positionen bei anderen Clubs", erklärte der 60-Jährige. "Und wenn es mir wirklich um den wirtschaftlichen Aspekt gegangen wäre, hätte ich das vor drei Jahren gar nicht gemacht. Da lagen mir ganz andere Angebote vor."

12:25 Uhr

EM-Prämie: Zahlreiche Länder kassieren mehr als Italien

Um 12.00 Uhr habe ich über die EM-Prämie der Italiener geschrieben - allerdings ohne diese einzuordnen. Das soll nun hier geschehen. Denn: Die 250.000 Euro Prämie für den Titelgewinn sind im Vergleich relativ gering.

Die Spieler der deutschen Nationalmannschaft sollen im Falle des Titelgewinns beispielsweise 400.000 Euro pro Kopf bekommen. Der englische Verband würde sogar 540.000 Euro an seine Spieler ausschütten, Belgien 435.000 Euro.

12:15 Uhr

Die 15 besten Wide Receiver in der NFL

Julio Jones? Davante Adams? Deandre Hopkins? Wer ist der beste Wide Receiver in der NFL?

Unser Redakteur Adrian Franke hat sich Gedanken gemacht und sein persönliches Ranking aufgestellt - ohne Keenan Allen und Odell Beckham Jr. in den Top-15. Hier geht's zur Rangliste.

12:00 Uhr

Medien: 250.000 Euro Prämie für Italien-Stars

Die Spieler der italienischen Nationalmannschaft können sich im Falle eines Titelgewinns offenbar über eine saftige Prämie freuen. Das berichtet die Gazzetta dello Sport.

Demnach erhält jeder Spieler im Falle eines Titelgewinns 250.000 Euro. Auch bei einer Finalniederlage gibt es noch gut Kohle. In diesem Fall winken offenbar 200.000 Euro Prämie.

11:40 Uhr

Barca nimmt offenbar Kontakt zu Gosens-Berater auf

Bereits vor der EM galt Robin Gosens bei vielen europäischen Spitzenklubs als begehrt, auch beim FC Barcelona stand der deutsche Nationalspieler auf dem Zettel. Logisch, dass sich dieses Interesse nach Gosens' Traum-Auftritt gegen Portugal nochmal verstärkt hat.

Laut der Corriere dello Sport hat Barcelona nun Kontakt zu Gosens Berater Gianluca Mancini aufgenommen. Im Rennen um den 26-Jährigen sollen auch Inter Mailand und Juventus Turin sein. Als Ablöse ruft Atalanta Bergamo wohl mindestens 40 Millionen Euro auf.

11:30 Uhr

Müller-Ausfall: Diese sechs Optionen hat Löw

Thomas Müller fällt also praktisch sicher aus, das heutige Training bestätigt diese Befürchtung. Wie kann Deutschland den Ausfall von Müller nun auffangen?

Gibt es eine Systemänderung? Wer rückt in die Startformation? Unser DFB-Reporter Kerry Hau hat die Situation im Detail analysiert. Hier geht's lang.

11:20 Uhr

Müller nicht im Teamtraining

Thomas Müller hat die heutige Trainingseinheit nicht gemeinsam mit dem Großteil der Nationalmannschaft absolviert. Der Bayern-Profi arbeitete gemeinsam mit Lukas Klostermann im Fitnesszelt. Damit ist Müllers Ausfall im morgigen Gruppenspiel gegen Ungarn praktisch fix.

Wieder im Training waren dagegen Mats Hummels und Ilkay Gündogan. Der Innenverteidiger und der Mittelfeldspieler waren gestern geschont worden.

11:05 Uhr

Transfer-Gerüchte im Überblick

Ihr wollt den Überblick über alle Transfer-News und -Gerüchte des Tages behalten? Da seid ihr bei RUDB schon richtig. Ebenfalls ans Herz legen möchte ich Euch allerdings unsere Diashow mit allen Deals und Gerüchten des Tages. Diese findet Ihr hier.

10:55 Uhr

Van der Vaart hofft auf Duell mit Spanien

Rafael van der Vaart hofft, dass die Niederlande bei der Europameisterschaft auf Spanien trifft. "Spanien ist fürchterlich, fürchterlich. Ich hoffe, dass wir gegen sie spielen. Sie haben nichts in der Mannschaft", sagte der 38-Jährige dem TV-Sender NOS.

"Das Einzige, was sie machen, ist den Ball von der einen zur anderen Seite zu schieben", so van der Vaart weiter. "Sie haben keinen Spieler, der den finalen Pass spielen kann." Bislang spielte Spanien zweimal Unentschieden, gegen Schweden trennte man sich 0:0, gegen Polen 1:1.

10:35 Uhr

Geht Sergio Ramos zur Roma?

Mit Jose Mourinho hat der AS Rom in diesem Sommer bereits einen großen Namen an Land gezogen. Folgt nun gleich der nächste? Laut Eurosport möchte die Roma Sergio Ramos in die italienische Hauptstadt holen.

Ramos' Vertrag bei Real Madrid wird nicht verlängert. Der Innenverteidiger wäre somit ablösefrei zu haben. Zuletzt wurde allerdings auch PSG mit Ramos in Verbindung gebracht.

10:20 Uhr

Tottenham: Kalajdzic als Kane-Ersatz?

Dass Harry Kane Tottenham in diesem Sommer verlassen könnte, haben wir bereits berichtet. Manchester City soll Kane weit oben auf dem Zettel haben (8.10 Uhr). Doch wen könnten die Spurs im Falle eines Abgangs als Nachfolger holen?

Sky berichtet, dass Sasa Kalajdzic in diesem Fall einer der Top-Kandidaten wäre. Der Angreifer vom VfB Stuttgart gilt nach seiner herausragenden letzten Saison als heiß begehrt. Auch der AC Mailand soll ein Auge auf den Österreicher geworfen haben.

10:10 Uhr

München: UEFA verbietet Regenbogen-Beleuchtung

Die Münchner Allianz Arena wird morgen nicht in Regenbogen-Farben leuchten. Die Anfrage der Stadt lehnte die UEFA ab. Das gab der Verband bekannt.

"Die UEFA ist gemäß ihrer Satzung eine politisch und religiös neutrale Organisation. Angesichts des politischen Kontextes dieses speziellen Antrags - eine Botschaft, die auf eine Entscheidung des ungarischen nationalen Parlaments abzielt - muss die UEFA diesen Antrag ablehnen", so die UEFA. Surprise, surprise...

09:50 Uhr

Medien: Lazio will Kostic erst ausleihen

Filip Kostic wird mit einem Abgang in diesem Sommer in Verbindung gebracht. Besonders Lazio soll an dem Flügelspieler von Eintracht Frankfurt interessiert sein.

Laut cittaceleste.it und Radiosei wollen die Römer Kostic zunächst ausleihen. Nach einem Jahr soll dann eine Kaufpflicht greifen - allerdings nur, wenn sich die Laziali für die Champions League qualifizieren sollten. Insgesamt soll die Eintracht etwas mehr als 20 Millionen Euro für Kostic kassieren. Was meint Ihr? Wäre das ein gutes Geschäft für die SGE?

09:40 Uhr

76ers: Fragen und Antworten & Trade-Szenarien

Zwei Lesetipps für alle NBA-Freunde unter Euch. Nach dem Playoff-Aus der Philadelphia 76ers haben wir uns genauer mit dem Team beschäftigt.

Hier findet ihr fünf Fragen und Antworten zum Sommer der Sixers. Hier gibt es mögliche Trade-Szenarien für Ben Simmons. Spoiler: Eine Lösung würde für alle Seiten Sinn ergeben.

09:25 Uhr

Hertha: Windhorst widerspricht Berichten

Lars Windhorst hat Berichten, wonach er womöglich wieder Anteile bei Hertha BSC verkaufen muss, widersprochen. "Wir stehen zu unserem Wort und an der Seite von Hertha BSC, auch wenn es sportlich keine leichte Zeit für den Verein ist", schrieb Windhorst auf Twitter. "Selbstverständlich werden wir, wie verabredet, pünktlich das restliche Geld überweisen."

"Wir stehen weder 'mit dem Rücken zur Wand', noch müssen und werden wir 'Anteile abgeben'", so Windhorst weiter. Zuletzt hatten das Manager Magazin und der Spiegel berichtet, dass Hertha auf Zahlungen von Windhorst warten muss.

09:05 Uhr

Olympia: Keine Freigabe für Wirtz

Die deutsche Nationalmannschaft muss bei Olympia offenbar auf Florian Wirtz verzichten. Der Youngster erhält von Bayer Leverkusen wohl keine Freigabe für das Turnier. "Grundsätzlich sehen wir es kritisch, wenn Spieler bei zwei Turnieren spielen", erklärte Bayer-Sportdirektor Simon Rolfes gegenüber der Bild. Wirtz hatte zuletzt bereits bei der U21-EM gespielt.

Somit soll auch Moussa Diaby nicht an Olympia teilnehmen, um sich auf die Saisonvorbereitung unter dem neuen Trainer Gerardo Seoane konzentrieren zu können. Bei Olympia dabei sein darf dagegen wohl Lucas Alario. Der Angreifer hatte verletzungsbedingt auf die Copa America verzichten müssen. Für ihn wäre es somit das erste Turnier mit der Nationalmannschaft in diesem Sommer.

08:55 Uhr

BVB: Reus soll Kapitän bleiben

Marco Rose übernimmt in der neuen Saison als Trainer von Borussia Dortmund. Welche Veränderungen der ehemalige Trainer von Borussia Mönchengladbach vornehmen wird, ist derzeit noch unklar. Ein Amt, wo es keine Veränderung geben wird, ist jedoch offenbar das des Kapitäns.

Die Bild berichtet, dass Marco Reus auch unter Rose Spielführer der Borussia bleiben soll. Der 32-Jährige kuriert sich in diesem Sommer aus und nimmt nicht an der Europameisterschaft teil.

08:45 Uhr

Frankfurt und Köln: Stadien in Regenbogenfarben

Ob die Münchner Allianz Arena vor dem Spiel gegen Ungarn in Regenbogenfarben leuchten darf, ist nach unseren Informationen noch unklar. Ein entsprechender Antrag wurde von der Stadt auf jeden Fall an die UEFA gestellt.

Sollte der Verband das Zeichen für Toleranz verbieten, wollen andere Vereine nun das Vorhaben umsetzen. Axel Hellmann von Eintracht Frankfurt kündigte an, dass der Deutsche Bank Park in Regenbogen leuchten soll, auch das RheinEnergieSTADION in Köln soll dieses Vorhaben in die Tat umsetzen.

 

08:35 Uhr

Die Tagesvorschau

Was steht heute so an in der Welt des Sports? Hier bekommt Ihr den Überblick über die Events des heutigen Dienstags:

EM 2021 in London: Tschechien - England (21.00 Uhr)

EM 2021 in Glasgow: Kroatien - Schottland (21.00 Uhr)

Tennis in Bad Homburg: Laura Siegemund - Tamara Korpatsch

Tennis in Bad Homburg: Andrea Petkovic - Amanda Anisimova

08:20 Uhr

Schalke: Keine Angebote für Verkaufskandidaten?

Schalke muss vor dem Start der 2. Bundesliga noch Einnahmen generieren, nach wie vor droht ein Abzug von sechs Punkten. Laut der Bild müssen die Knappen ganze 30 Millionen Euro über Transfers einnehmen. Das Problem: Es gibt keine Angebote.

Ozan Kabak, Amine Harit, Matija Nastasic und Omar Mascarell sollen Schalke alle definitiv noch verlassen, da sie für die 2. Liga schlicht zu teuer sind. Die Königsblauen hoffen offenbar auf rund 40 Millionen Euro Einnahmen durch das Quartett. Aktuell deutet jedoch wenig darauf hin, dass diese Hoffnungen sich erfüllen...

08:10 Uhr

Monster-Transfer? Manchester City will Kane

Bahnt sich auch in diesem Sommer ein echter Monster-Transfer an? Manchester City hat nach Informationen von SPOX und Goal Harry Kane als Wunschtransfer ausgemacht. Der Angreifer soll das Team von Pep Guardiola zur kommenden Saison verstärken.

Noch wurde kein Angebot an Tottenham abgegeben. Klar ist allerdings, dass dieses mehr als 100 Millionen Euro Ablöse betragen müsste, andernfalls scheint ein Verkauf der Spurs ausgeschlossen.

08:00 Uhr

Crystal Palace: Favre als neuer Coach?

Zieht es Lucien Favre in die Premier League? Laut der Daily Mail steht ein solches Engagement unmittelbar bevor. Demnach soll der ehemalige Dortmunder und Gladbacher Cheftrainer der Nachfolger von Roy Hodgson bei Crystal Palace werden.

Auch der FC Everton soll an Favre interessiert sein. Der Schweizer bevorzuge jedoch den Job im Selhurst Park. Favre ist seit seiner Entlassung beim BVB in der vergangenen Saison ohne Job.

07:55 Uhr

Drei Bundesligisten jagen offenbar Nmecha

Lukas Nmecha steht vor einem Abschied von Manchester City, das war bereits bekannt. Der frisch gebackene U21-Europameister wird den RSC Anderlecht nach seiner Leihe verlassen, sein Vertrag bei Manchester City läuft in einem Jahr aus, sodass nun ein Verkauf anstehen soll.

Vermutlich geht es für den torgefährlichen Offensivspieler nun zurück in die Bundesliga. Laut Sky sollen RB Leipzig, Eintracht Frankfurt und der VfB Stuttgart Interesse am 22-Jährigen zeigen. Nmecha selbst hatte eine Rückkehr ins deutsche Oberhaus in der Vergangenheit bereits als "Traum" bezeichnet. Als Ablösesumme stehen rund zehn Millionen Euro im Raum.

07:50 Uhr

Guten Morgen

Servus zusammen! Ein neuer Tag mit News, Gerüchten und EM-Spielen. Das bedeutet: Ein neuer Tag mit Rund um den Ball! Let's go!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
Werbung