Cookie-Einstellungen

Ticker: Reds-Abschied? Salah spricht Klartext

Von Thomas Weber
Aktualisieren
Uhr

Over and out

Damit verabschieden wir uns für heute und wünschen euch einen guten Start ins Wochenende. Bis morgen!

23:07 Uhr

Erneute Ausschreitungen in Frankreich

Zerstörte Tornetze, Pyrotechnik, Protest-Plakate: In der französischen Liga ist es erneut zu Ausschreitungen gekommen. Das Spiel zwischen AS Saint-Etienne und SCO Angers konnte erst mit rund einstündiger Verspätung angepfiffen werden.

Nachdem die Spieler den Rasen betreten hatten, wurden Pyrotechnik sowie Rauchbomben auf das Spielfeld geworfen. An der Seitenlinie gingen zahlreiche Polizisten in Stellung. Bevor das Spiel angepfiffen werden konnte, mussten zerstörte Tornetze geflickt werden. Auf Plakaten hatten die Fans von Saint-Etienne gegen Trainer Claude Puel protestiert

23:05 Uhr

Bundesliga: Stimmen zum Freitagsspiel

Bo Svensson (Trainer Mainz): "Ich bin sehr zufrieden. Wir wussten, dass ein Stück weit Druck da war. Wir haben uns über die letzten Spiele geärgert. Wir haben eine Reaktion gesehen, auch wenn wir es nicht über 90 Minuten auf den Platz gebracht haben."

Markus Weinzierl (Trainer Augsburg): "Wir dürfen uns die Schuld nicht gegenseitig geben. Das war als Mannschaft nicht akzeptabel. Wir haben die beiden Stürmer nicht in den Griff bekommen. Die zweite Hälfte war besser, aber das ist nicht der Rede wert. So wie in den ersten 45 Minuten kann man kein Bundesligaspiel bestreiten."

22:46 Uhr

Kriselnde Augsburger kassieren Abreibung in Mainz

Der kriselnde FC Augsburg gerät nach einer bösen Abreibung in der Bundesliga immer mehr unter Druck. Selbst beim "Lieblingsgegner" FSV Mainz 05 kassierte das Team von Trainer Markus Weinzierl zum Auftakt des neunten Spieltags nach einer blutleeren Vorstellung eine hochverdiente 1:4 (0:3)-Niederlage - schon die fünfte Pleite in dieser Saison. Nach nur einem Punkt aus den vergangenen vier Spielen kann der FCA am Samstag sogar auf einen Abstiegsplatz abrutschen. Hier geht's zum Spielbericht.

21:09 Uhr

Salah will "bis zum letzten Tag bleiben"

Liverpool-Star Mohamed Salah hat klargestellt, zu keinem Zeitpunkt einen Vereinswechsel angestrebt zu haben: "Wenn du mich fragen würdest, würde ich es lieben, bis zum letzten Tag meiner Fußball-Karriere zu bleiben, aber ich kann nicht viel dazu sagen - es liegt nicht in meinen Händen", sagte der Ägypter bei Sky Sports. Es hänge davon ab, was der Klub wolle, nicht an ihm. Er könne es sich überhaupt nicht vorstellen, jemals gegen Liverpool zu spielen. Salah, der derzeit in glänzender Verfassung und laut seinem Trainer Jürgen Klopp der beste Spieler der Welt ist, ist im Gegensatz zu vielen der weiteren Reds-Stars nur noch bis 2023 an den Klub gebunden. Zuletzt berichtete der Daily Mirror, dass der Linksfuß eine Verdreifachung seiner Bezüge fordere.

20:55 Uhr

3. Liga: Osnabrück vorerst auf Abstiegsplatz

Der VfL Osnabrück hat in der 3. Liga zumindest vorübergehend einen Aufstiegsplatz erobert. Der Absteiger kam zwar zum Auftakt des 13. Spieltags gegen den Halleschen FC nicht über ein 0:0 hinaus, verbesserte sich aber hinter Spitzenreiter 1. FC Magdeburg auf Rang zwei. Osnabrück dürfte aber am Samstag wieder überholt werden. Halle ist vorerst Tabellenzehnter.

20:52 Uhr

Alba gelingt 2. Sieg in der EuroLeague

Alba Berlin hat dank einer starken ersten Hälfte den zweiten Sieg in der Basketball-EuroLeague eingefahren. Der deutsche Meister setzte sich am Freitagabend bei Roter Stern Belgrad mit 78:63 (38:25) durch und verließ vorerst den Tabellenkeller. Bester Werfer der Berliner war Maodo Lo mit 17 Punkten.

Außerdem zogen die Berliner in der Tabelle wieder an Bayern München vorbei. Der zweite deutsche Vertreter hatte am Donnerstag mit einem 75:73 (27:39)-Erfolg beim litauischen Meister Zalgiris Kaunas seinen ersten Sieg auf internationaler Bühne geholt.

20:43 Uhr

Als Jugendlicher: Evra wurde sexuell missbraucht

Der frühere französische Nationalspieler Patrice Evra ist als Jugendlicher sexuell missbraucht worden. Das gab der mittlerweile 40-Jährige am Freitagabend in einem Interview zur Veröffentlichung seiner Autobiographie mit der Times erstmals bekannt.

Evra erklärte, dass der Missbrauch stattfand, als er 13 Jahre alt war. Nicht einmal seine Mutter oder Familie hätten von dem Vorfall gewusst.

"Erst jetzt, wo ich 40 Jahre alt bin, sagte ich es ihr. Es war ein großer Schock für sie. Eine Menge Wut. Sie sagte, es täte ihr leid", sagte Evra. Mit der Veröffentlichung wolle Evra nun anderen Kindern in ähnlichen Situationen helfen.

20:39 Uhr

Wo soll's hingehen, Adeyemi?

LeseempfehlungWechsel nach Dortmund, Leipzig, Liverpool oder München? Karim Adeyemi hat die Qual der Wahl. Wir fassen für euch zusammen, was für und gegen die jeweiligen Optionen des Jung-Nationalspielers spricht. Hier geht's zum Artikel.

20:33 Uhr

HSV mit Last-Minute-Sieg

90.+4! Der HSV hat in der 2. Bundesliga einen Last-Minute-Sieg beim SC Paderborn gefeiert. Hier gibt's alle Infos.

19:49 Uhr

So spielen Mainz und Augsburg

Um 20.30 Uhr eröffnen Mainz 05 und der FCA den 9. Bundesliga-Spieltag. Hier sind die Aufstellungen beider Teams:

Mainz: Zentner - Widmer, Bell, Hack, Niakhae, Aaron Martin - Lee, Kohr - Boëtius - Burkardt, Onisiwo

Augsburg: Gikiewicz - Gumny, Gouweleeuw, Oxford - Caligiuri, Maier, Gruezo, Iago - Vargas; Hahn, Cordova

18:48 Uhr

2. Liga jetzt im Liveticker

In der 2. Liga rollt derzeit der Ball. In Paderborn hat der HSV bereits die Führung übernommen, parallel steht der Keller-Krimi zwischen Aue und Ingolstadt an.

Hier könnt Ihr die Partie des HSV im Liveticker verfolgen, hier geht's zur zweiten Partie des Abends.

18:06 Uhr

Urteil im Sextape-Skandal um Benzema verschoben

Das Urteil im Prozess gegen Karim Benzema (33) um versuchte Erpressung mit einem Sexvideo ist um über einen Monat verschoben worden. Das Verfahren, in dem die Staatsanwaltschaft für den französischen Fußball-Nationalspieler eine Haftstrafe von zehn Monaten auf Bewährung und eine Geldstrafe von 75.000 Euro fordert, wird zwar wie geplant am Freitag beendet, das Urteil aber erst am 24. November gefällt. Dies teilte der Gerichtspräsident mit.

Dem Stürmer von Real Madrid wird vorgeworfen, 2015 in die versuchte Erpressung seines damaligen Nationalmannschaftskollegen Mathieu Valbuena verwickelt gewesen zu sein. Benzema weist dies zurück.

Vier weitere Männer sind wegen versuchter Erpressung angeklagt. Sie sollen ein Sexvideo Valbuenas benutzt haben, um Geld zu fordern. Das Video war ihnen durch den Datentransfer zu einem neuen Handy in die Hände geraten.

Benzema hatte Valbuena wegen des Videos kontaktiert. Er soll im Auftrag eines Jugendfreundes seinen Teamkollegen gedrängt haben, die Geldforderung der Erpresser zu erfüllen. Benzema beteuert hingegen, er habe Valbuena mit einem guten Rat lediglich einen Gefallen tun wollen.

"Benzema ist kein barmherziger Samariter, der helfen wollte", sagte Staatsanwältin Segolene Mares am Donnerstag: "Er wollte den Erpressern über Unterhändler den Weg ebnen, an das Geld zu kommen."

18:05 Uhr

Klopp: Elfer-Zoff? "Schon außergewöhnlich"

Liverpool-Teammanager Jürgen Klopp empfindet das Kräftemessen mit dem englischen Rekordmeister und Erzrivalen Manchester United um Cristiano Ronaldo als echtes Highlight. "United gegen Liverpool ist ein gewaltiges Spiel", sagte der frühere Bundesliga-Coach vor dem Duell der Premier-League-Schwergewichte am Sonntag (17.30 Uhr) in Manchester.

Von der Anfälligkeit des Konkurrenten, der wettbewerbsübergreifend keines seiner zwölf jüngsten Heimspiele ohne Gegentor bewältigte, will Klopp nichts hören. "Ich denke, ManUnited ist mit den bisherigen Ergebnissen nicht übermäßig zufrieden, aber wir alle wissen, dass sie zu unglaublichen Leistungen fähig sind."

Nach acht Spieltagen liegt Manchester vier Punkte hinter dem Tabellenzweiten Liverpool. In der Champions League holten beide Klubs unter der Woche 3:2-Siege. Die Red Devils mussten dabei einen 0:2-Rückstand gegen Atalanta Bergamo drehen. "Die zweite Halbzeit war eine reine Machtdemonstration von United", so Klopp.

Sein Kollege Ole Gunnar Solskjaer äußerte sich ebenfalls mit viel Respekt vor den Reds: "Man muss alles geben, um gegen die besten Mannschaften der Welt ein Ergebnis zu erzielen, und Liverpool ist eine davon."

Klopp legte zudem in der Elfer-Debatte mit Solskjaer nach. Er hatte sich Anfang des Jahres öffentlich darüber beschwert, dass United unter Solskjaer deutlich mehr Elfmeter zugesprochen bekommen hätte als er seit seinem Amstantritt bei den Reds. Solskjaer hatte daraufhin gekontert.

"Ich habe dazu eigentlich nichts zu sagen, aber ich denke, nach dem, was Ole und ich gesagt haben, hatten sie fünf Elfmeter und wir zwei", sagte Klopp. "Wir wissen alle, dass die Schiedsrichter durch solche Dinge nicht beeinflusst werden können. Aber dass United so viele Elfmeter bekommen hat, ist schon außergewöhnlich."

17:09 Uhr

DTM goes Italy

Die DTM macht in der kommenden Saison einen Abstecher in Italien: Das vierte Rennwochenende (17. bis 19. Juni 2022) findet auf der Formel 1 Rennstrecke von Imola statt. Das gaben die Veranstalter am Freitag bekannt. Der Kurs in der Emilia Romagna wird die 42. Strecke in der DTM-Geschichte und der fünfte Ort in Italien sein.

"Die Rennstrecke von Imola hat eine eindrucksvolle Historie und gilt als überaus herausfordernder, schneller Kurs. Imola passt perfekt in unseren Kalender und ist ein weiterer Kurs, der höchste Ansprüche an unsere Fahrer und Teams stellt", sagte der Director Event und Operations der DTM-Organisation ITR Frederic Elsner.

Die DTM-Saison 2022 startet am 30. April und 1. Mai mit zwei Rennen in Portimao und endet mit dem Finale am Hockenheimring (8./9. Oktober).

16:58 Uhr

Papst dankt Messi: "Gott segne Dich"

Papst Franziskus hat sich für ein Trikot-Geschenk bei Superstar Lionel Messi bedankt. "Lieber Bruder, ich danke Dir für das Trikot und für die Widmung. Danke für die Nähe und dafür, dass du nie eingebildet bist. Gott segne Dich, Du kannst immer mit mir rechnen", sagte der Papst in einem von der argentinische Nachrichtenagentur Telam ausgestrahlten Video.

Messi hatte seinem argentinischen Landsmann durch den französischen Premierminister Jean Castex ein Trikot von Paris Saint-Germain mit Autogramm und Widmung geschenkt. "An Franziskus mit viel Liebe", schrieb Messi auf der Rückenseite des Trikots.

16:28 Uhr

Weiter geht's

Die Übergabe ist zu Ende, die Spätschicht am Start. Weiter geht's!

16:02 Uhr

Ticker-Übergabe

Ich verabschiede mich in den Feierabend und verweise an die Spätschicht, die Euch an dieser Stelle wie gewohnt auf dem Laufenden hält. Bis die Tage!

15:57 Uhr

Spruch des Tages

Der Spruch des Tages kommt heute von Julian Nagelsmann. Gefragt nach seinen Aktivitäten in der Quarantäne sagte der FCB-Coach: "Ich werde ein bisschen Spaziergehen im Garten - mal gucken, was die Maulwürfe so machen."

15:51 Uhr

SPOX in den sozialen Medien

Ihr wollt keine wichtigen News, Gerüchte und Videos aus der Sportwelt verpassen? Dann schaut doch mal bei unseren Social-Media-Kanälen vorbei!

15:44 Uhr

Der Sport-Tag im Überblick

  • 15.17 Uhr: Kahn spricht über "Depressionen und Burn-out"
  • 13.58 Uhr: Harte Kritik an DFB-Präsidentschaftskandidat Peters

  • 13.16 Uhr: Medienkritik: Rose ordnet Kimmich-Aussage ein
  • 12.37 Uhr: BVB: Haaland fällt wochenlang aus
  • 10.31 Uhr: Türkei: Beobachtet BVB Kuntz-Spieler?
  • 10.01 Uhr: SGE: Younes droht wohl die fristlose Kündigung
  • 8.06 Uhr: Barca: Vertrags-Deadline für Dembele?
  • 7.53 Uhr: Bericht: Juve-Talent spurlos verschwunden
15:44 Uhr

Diashow: Legendäre Fußballschuhe

Na, welche Fußballschuhe hattet Ihr als erstes an den Füßen? Selbst wenn Eure Erinnerung nicht mehr so weit zurückreicht, werdet Ihr in unserer Diashow mit den legendärsten Fußballschuhen sicherlich einige Modelle wiedererkennen - viel Spaß beim Durchklicken!

15:27 Uhr

Bundesliga-Personalupdates

  • Mainz 05: Jeremiah St. Juste wurde erfolgreich an der Schulter operiert. Anfang des Monats hatte sich der 25-Jährige diese zum wiederholten Male ausgekugelt. Wann er auf den Platz zurückkehrt, ist offen.
  • VfL Wolfsburg: Luca Waldschmidt verpasst das Spiel gegen seinen Ex-Klub aus Freiburg aufgrund von muskulären Problemen. "Für morgen reicht es nicht", sagte Trainer Mark van Bommel über den 25-Jährigen.
  • Eintracht Frankfurt: "Wir haben ein paar Fragezeichen. Makoto Hasebe spürt die zwei Spiele binnen fünf Tagen. Tuta, Almamy Toure und Djibi Sow haben etwas Probleme. Den einen zwickt es an den Adduktoren, den anderen an der Wade, den nächsten am Oberschenkel", berichtete Trainer Oliver Glasner heute. Die Hessen reisen am Sonntag nach Bochum.
15:17 Uhr

Kahn über "Depressionen und Burn-out"

Oliver Kahn hat in der Amazon-Doku "FC Bayern - Behind the Legend" offen über schwere Zeiten während seiner aktiven Karriere berichtet.

"Depressionen, Burn-out, das sind ja auch alles Dinge, die irgendwo zusammenspielen. Ende der 1990er-Jahre war ich einfach erschöpft. Ich glaube, wenn man zu Hause die eigene Treppe nicht mehr hochkommt, ohne dass man oben erschöpft umfällt - dann fängt man an, sich Gedanken zu machen", so Kahn.

Außerdem plädierte der heutige Vorstandsvorsitzende des FC Bayern für Ruhepausen: "Da sieht man auch mal, wo das einen hinbringen kann. Immer höher, immer weiter. Und noch weiter. Und noch mal einen draufsetzen. Immer noch nicht zufrieden sein. Wenn man es nicht mehr schafft, diese Regelmäßigkeit zwischen An- und Entspannung hinzubekommen, dann ist das auch ein Signal vom Körper: hier ist Schluss, hier kann ich nicht mehr. Es ist eben auch nicht alles machbar."

14:34 Uhr

Tickerer in der Mittagspause

Ich verabschiede mich in die Mittagspause, lasse Euch aber noch etwas zur Überbrückung der Zeit da: Die Netzreaktionen auf Stephen Currys 45-Punkte-Gala in der vergangenen Nacht - viel Spaß beim Durchklicken!


14:29 Uhr

Newcastle: Fonseca in der Pole Position?

Der nächste Newcastle-Coach könnte offenbar Paulo Fonseca heißen. Einem Bericht der Daily Mail zufolge sei der Portugiese Favorit auf den aktuell vakanten Posten.

Demnach habe Newcastle ein Online-Vorstellungsgespräch mit Fonseca veranstaltet, bei dem der ehemalige Donzek- und Roma-Trainer die neue Generaldirektorin Amanda Staveley überzeugen konnte.

Sogar Zahlen scheinen schon im Raum zu stehen, das englische Blatt berichtet von einem Gehalt von rund sieben Millionen Euro inklusive Bonuszahlungen.

14:14 Uhr

Langeweile-Ranking: Bundesliga als Schlaftablette

In den vergangenen neun Jahren wurde der FC Bayern neunmal Deutscher Fußballmeister. Langeweile ist da wohl auch im zehnten Jahr vorprogrammiert. Doch wie sieht das in anderen Ligen aus?


Wir haben Euch ein Ranking mit der Anzahl der Meister in den größten Fußball-Ligen Europas, den vier großen deutschen Liga außerhalb des Fußball und den vier US-Sport-Ligen erstellt - viel Spaß beim Durchklicken!

13:58 Uhr

Harte Kritik an möglichem DFB-Präsidenten Peters

Peter Peters ist noch gar nicht offiziell als DFB-Präsidentschaftskandidat vorgeschlagen, da muss er schon harte Kritik einstecken. Andreas Rettig wurde im Podcast "Millerntalk" deutlich.

"Ich habe es ihm auch schon selbst gesagt. Ich weiß nicht, was ihn auszeichnen soll, dieses wichtige Amt zu bekleiden. Er hat als Finanzvorstand von Schalke 04 den Club desaströs hinterlassen und ist in seiner Amtszeit bei der DFL nicht durch besonders kluge Ideen aufgefallen", so Rettig.

Peters hatte zuletzt angekündigt, als Aufsichtsratsvorsitzender der DFL zurückzutreten, um beim DFB als Präsident zu kandidieren.

13:38 Uhr

Fehler-Korrektur

Wie Emjay richtig bemerkt hat, hab ich bei der Buchstabenreihenfolge von "GZSZ" (siehe Eintrag 9.49 Uhr) ein klein wenig gepennt. Habe ich mittlerweile natürlich korrigiert - vielen Dank für den Hinweis!

13:33 Uhr

HBL: Bohmann schließt Spielabsagen nicht aus

Die Handball-Bundesliga könnte in naher Zukunft Spielabsagen durch Corona-Fälle erleben. Das bestätigte Geschäftsführer Frank Bohmann dem SID: "Unsere Prämisse ist klar: Die Gesundheit steht immer über allem, im Zweifel werden wir auch Spiele absagen müssen."

Panik herrsche bei der Liga laut Bohmann nicht, "alarmiert" sei man aber schon . Es sei "ein gewisser Trend" in Richtung mehr Ansteckungen zu beobachten.

Am Sonntag (14 Uhr) steht das Topspiel zwischen Rekordmeister THW Kiel und dem noch verlustpunktfreien SC Magdeburg an. Nicht dabei sein werden die Kieler Topstars Sander Sagosen und Steffen Weinhold - beide hatten Impfdurchbrüche erlitten.

13:15 Uhr

Rose ordnet Kimmich-Aussage ein

Marco Rose hat auf die Schlagzeilen über seine Aussagen zu Joshua Kimmich reagiert und Kritik an den Medien geübt.

"Ich habe Joshua Kimmich nicht mit ins Boot geholt, sondern bin zum Interview gekommen und dann hat Mario Gomez über den FC Bayern München geredet. Und ich finde es dann schade, wenn Überschriften getätigt werden - völlig aus dem Zusammenhang gerissen", so Rose bei der eben zu Ende gegangenen PK.

Er wolle nicht, "dass der Eindruck entsteht", dass er "nach einer 0:4-Niederlage von Borussia Dortmund über die Bayern rede". Rose habe lediglich "auf die Aussage von Mario Gomez reagiert, der gesagt hat - als es ums [...] Abwinken ging -, dass es ein Jo Kimmich nicht machen würde. Darauf habe ich gesagt: 'Nein, der würde anders reagieren, der würde sogar richtig sauer werden.'"

13:00 Uhr

PK mit Rose beendet

Kurz danach endet die PK mit Rose, der sich mit Blick auf die Niederlage in Amsterdam und die Ausfälle, allen voran von Erling Haaland, betont locker gegeben hat.

Mehrfach sagte Rose, in der schwierigen Situation auch eine Chance erkennen zu wollen und gab etwa am Beispiel Dan-Axel Zagadou, der nach mehr als halbjähriger Verletzungspause vor seiner Rückkehr steht, zu verstehen, keine kurzsichtigen Entscheidungen treffen zu wollen.

Zagadou solle demnach "in den nächsten 14 Tagen" ein Spiel bei der U23 des BVB absolvieren, ehe er über Kurzeinsätze langsam wieder an die Profis gewöhnt werde - Geduld ist also trotz (Personal-)Sorgen das Stichwort in Dortmund.

12:52 Uhr

Rose: "Werden basteln müssen"

Auf die Frage nach der Kompensation des Ausfalls von Erling Haaland und dem weiteren Fehlen von Youssoufa Moukoko sagt Marco Rose: "Wir werden basteln müssen."

Im Anschluss verweist er auf seine zahlreichen personellen Alternativen in der Offensive, unter anderem Donyell Malen und Marco Reus. Zudem sei Steffen Tigges auf einem guten Weg zurück ins Team.

12:49 Uhr

Haaland: "I'll be back stronger"

Erling Haaland hat sich via Twitter zu Wort gemeldet: "Es ist Zeit, sich auf meine Genesung zu konzentrieren. Ich werde stärker zurückkommen!"

12:44 Uhr

Rose über Haaland: "Wird Zeit ins Land gehen"

Eine konkrete Ausfallzeit von Erling Haaland will Marco Rose nicht angeben, sagt lediglich: "Ich bin kein Arzt" und "Es wird Zeit ins Land gehen".

12:40 Uhr

Meunier und Schulz ebenfalls verletzt

Auch Thomas Meunier (Schlag auf den Fuß) und Nico Schulz (Muskelfaserriss) werden für das Spiel gegen die Arminia ausfallen.

12:37 Uhr

Haaland fällt wochenlang aus

Erling Haaland wird dem BVB wochenlang fehlen. Das gab Marco Rose soeben bekannt. Demnach habe der Norweger eine Verletzung am Hüftbeuger.

12:37 Uhr

Rose fordert Reaktion

Einen Verlust an Selbstvertrauen will Marco Rose bei seinen Spielern nicht erkannt haben.

"Dafür gibt es keinen Grund, es geht ja immer relativ schnell. Ich wüsste keinen Grund, warum wir nicht selbstbewusst auftreten sollten. Aber: Wir müssen eine Reaktion zeigen!"

12:35 Uhr

Rose: "Wichtig, dass wir weitermachen"

Marco Rose will die heftige Niederlage bei Ajax Amsterdam abhaken und den Blick auf Arminia Bielefeld richten: "Den Abend hat hier sicherlich niemand gebraucht oder gewollt. [...] Es ist wichtig, dass wir weitermachen."

12:22 Uhr

Update zur PK des FC Bayern

Dass auch der FC Bayern heute eine Pressekonferenz abhält, hatte ich Euch schon getickert. Jetzt steht auch der Beginn fest: Um 14 Uhr geht's los.

12:20 Uhr

LIVE: Die BVB-PK mit Marco Rose vor dem Spiel in Bielefeld

Gleich geht's los, Marco Rose wird sich vor dem Spiel gegen Arminia Bielefeld den Fragen der Reporter stellen. Ich tickere Euch die wichtigsten Aussagen hier.

12:04 Uhr

ManUnited: Fernandes will "für viele Jahre" bleiben

Manchester United und Bruno Fernandes dürften sich wohl bald auf eine Vertragsverlängerung einigen. So zumindest kann man die Worte des Mittelfeldspielers in der Youtube-Show "Wingmen" deuten.

"Ich hoffe, dass ich wie du viele Jahre hier sein kann und viele Jahre mit dir zusammen sein kann", sagte Fernandes dort zu seinem Mitspieler Jesse Lingard.

Dazu passt eine Meldung der Manchester Evening News, in der von zuversichtlichen Gesprächen über eine Ausdehnung des aktuellen Kontrakts die Rede ist.

11:45 Uhr

Wilshere: Premier League oder MLS?

Jack Wilshere steht einem Engagement im Ausland offen gegenüber, kann sich allerdings wohl noch nicht ganz von der Premier League losreißen: "Ich würde gerne ins Ausland gehen. Natürlich würde ich auch gerne in der Premier League bleiben, aber ich würde auch gerne im Ausland spielen", so Wilshere bei Talksport.

Konkret wurde er nach Inter Miami gefragt - und scheint Interesse am Klub von Miteigner David Beckham zu haben: "Oh, das wäre schön", so Wilshere.

Aktuell trainiert der 29-Jährige als vereinsloser Profi bei seinem Ex-Klub Arsenal mit.

11:36 Uhr

Markus Rejek im Interview

Markus Rejek - sagt Euch nichts? Das sollte sich ändern. Der 53-Jährige arbeitete jahrelang in zweiter Reihe beim BVB und war dort federführend an der Entstehung des BVB-Markenclaims "Echte Liebe" beteiligt.

Später ging es zu 1860 München, anschließend verhalf er der Arminia zum Sprung vom Beinahe-Pleiteklub in die Bundesliga.

Mein Kollege Jochen Tittmar traf Rejek zum Gespräch. Herausgekommen ist ein sehr lesenswertes Interview, gespickt mit Anekdoten und Blicken hinter die Kulisse des Systems Fußball - viel Spaß beim Lesen!

11:18 Uhr

Hildebrand lädt Hoeneß in veganes Restaurant ein

Timo Hildebrand hat auf die heftige Kritik von Uli Hoeneß an der veganen Ernährung reagiert und Hoeneß in sein veganes Restaurant "Vhy!" eingeladen.

"Es wäre cool, wenn er darauf eingehen würde. Ich will ihn ja auch gar nicht davon überzeugen, Veganer zu werden. Wir sind nicht missionarisch unterwegs, das war und ist nicht unser Anspruch", wird Hildebrand in den Stuttgarter Nachrichten zitiert.

10:54 Uhr

Pressekonferenzen heute live

Der FC Bayern wird heute eine Pressekonferenz vor dem Spiel gegen die TSG Hoffenheim veranstalten, unklar ist allerdings noch, wer auf dem Podium sitzen wird und wann es losgeht. Sobald es dazu Infos gibt, erfahrt Ihr es bei uns.

Beim BVB hingegen ist alles klar, dort wird sich Marco Rose ab 12.30 Uhr den Fragen der Reporter stellen. Ich tickere Euch die wichtigsten Aussagen hier live.

10:31 Uhr

Türkei: Beobachtet BVB Kuntz-Spieler?

Berkan Kutlu soll auf dem Radar von Borussia Dortmund gelandet sein. Wie die türkische Zeitung Aksam berichtet, schicke der BVB Scouts zum Istanbul-Derby zwischen Galatasaray und Besiktas, um Gala-Spieler Kutlu zu beobachten.

Kutlu, 23 Jahre alt, war im vergangenen Sommer von Alanyaspor in die Hauptstadt gewechselt und spielte sich im Mittelfeld auf Anhieb in die Stammformation bei Gala.

Zuletzt feierte Kutlu sein Debüt für die türkische Nationalmannschaft, Stefan Kuntz wechselte ihn im WM-Quali-Spiel gegen Norwegen ein.

10:01 Uhr

Droht Younes die fristlose Kündigung?

Armin Younes droht bei Eintracht Frankfurt offenbar die fristlose Kündigung. Das berichtet die Bild.

Demnach habe Younes mehrfach das Training geschwänzt, wurde anschließend zu gekürzten Bezügen freigestellt und steht nun vor der Entscheidung, den Leihvertrag mit Neapel einvernehmlich aufzulösen oder rausgeschmissen zu werden.

"Die Entscheidung soll in Kürze getroffen werden", heißt es im Boulevard-Blatt.

09:49 Uhr

Baumgartl bei GZSZ: "Kindheitstraum"

Im Trikot von Union Berlin war Timo Baumgartl schon länger nicht mehr im TV zu sehen, dafür wird der 25-Jährige bald als Teil von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" über die Bildschirme flimmern.

"Ich habe von klein auf, seitdem ich fünf oder sechs war, mit meinen Eltern GZSZ geschaut", berichtete Baumgartl vor dem Conference-League-Spiel Unions bei Feyenoord Rotterdam: "Es war immer ein Kindheitstraum, mal als Komparse dabei zu sein. Jetzt habe ich eine Nebenrolle bekommen, was umso schöner ist."

Einen Ausstrahlungstermin der Folge mit Baumgartl gab es von RTL nicht. Baumgartl fällt seit Ende September wegen einer schweren Gehirnerschütterung aus.

09:39 Uhr

BVB: Reyna fällt wohl weiterhin aus

Der BVB muss offenbar weiter auf Giovanni Reyna verzichten. Laut Ruhr Nachrichten verhindern hartnäckige Muskelprobleme einen Einsatz gegen Bielefeld (Bundesliga) und Ingolstadt (Pokal).

Demnach sei mit einer Rückkehr Reynas, der seit rund zwei Wochen ausfällt, frühestens am 30. Oktober im Spiel gegen den 1. FC Köln zu rechnen.

09:26 Uhr

FCB: Teile von Flicks Abschiedsrede veröffentlicht

Hansi Flick hat seinen Spielern wohl Mitte April mitgeteilt, dass er den FC Bayern verlassen wird. Das lassen Teile einer Kabinenansprache des heutigen Bundestrainers vermuten, die in der Amazon-Doku "FC Bayern - Behind the Legend" veröffentlicht wurden, vermuten.

09:13 Uhr

Köln: Baumgart bestätigt HSV-Gespräche

Steffen Baumgart hat bestätigt, vor seiner Unterschrift beim 1. FC Köln auch mit dem Hamburger SV gesprochen zu haben. "Es waren sehr gute Gespräche. Als der HSV nach der Entlassung von Daniel Thioune (am 3. Mai, Anm. d. Red.) auf Trainersuche gegangen ist, war ich schon weit mit dem FC", sagte Baumgart dem Hamburger Abendblatt.

Das Timing passte also nicht. Vielleicht in Zukunft? "Dass der HSV mich interessiert, ist kein Geheimnis. Daran wird sich auch nichts ändern," sagte "Fan" Baumgart dazu.

 

08:59 Uhr

Insigne "gelassen" bei Vertragssituation

Lorenzo Insigne macht wohl trotz 2022 auslaufenden Vertrags keine Anstalten, den SSC Neapel zu verlassen. "Der Vertrag? Es ist ein Thema, das passt, wir wissen, wie die Dynamik ist." Sein Berater "steht in Kontakt mit dem Verein" und er sei "gelassen", sagte Insigne bei Sky Italia.

Dem Vernehmen nach zeigen sowohl der FC Chelsea als auch Inter Mailand Interesse am 30-Jährigen.

08:36 Uhr

Livesport: Was steht heute an?

08:29 Uhr

Schelotto neuer Nationaltrainer Paraguays

Guillermo Schelotto übernimmt die Nationalmannschaft Paraguays und wird damit Nachfolger seines argentinischen Landsmanns Eduardo Berizzo.

Berizzo hatte die Auswahl des südamerikanischen Landes fast drei Jahre lang betreut, musste allerdings nach der schwachen Vorstellung beim 0:4 gegen Bolivien zuletzt gehen.

Neu-Coach Schelotto konnte seine Erfolge als Spieler und Trainer bisher vor allem in Argentinien feiern, er gilt insbesondere bei den Boca Juniors als Idol.

08:23 Uhr

Hoffenheims Baumgartner positiv getestet

Christoph Baumgartner ist trotz vollständigem Impfschutz positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das gab die TSG Hoffenheim heute bekannt.

Baumgartner, der sich in häuslicher Isolation befinde und keine Symptome zeige, fehlt damit beim Spiel gegen den FC Bayern am Samstag.

08:06 Uhr

Barca: Vertrags-Deadline für Dembele?

Der FC Barcelona hat Ousmane Dembele im Vertragspoker offenbar eine Deadline gesetzt. Das berichtet die Mundo Deportivo.

Demnach solle sich Dembele bis Ende des Monats entscheiden, ob er das Barca-Angebot über eine Verlängerung des im Sommer auslaufenden Vertrags annehme.

Die Meldung passt ins Bild, wurde doch gestern bekannt, dass Dembeles Berater den 24-Jährigen bei Newcastle United angeboten hat.

07:53 Uhr

Bericht: Juve-Talent spurlos verschwunden

Irre Geschichte aus Italien: Laut der Gazetta dello Sport ist Juve-Talent Mohamed Ihattaren aktuell spurlos verschwunden. Vor zehn Tagen habe sich der 19-Jährige demnach bei seinem aktuellen Leihklub Sampdoria Genua abgemeldet und sei seitdem nicht zu erreichen.

Am 12. Oktober gab das ehemalige PSV-Talent offenbar an, aus familiären Gründen in seine Heimat Utrecht reisen zu wollen - anschließend brach der Kontakt zu Ihattaren ab.

Es sind bei weitem nicht die ersten Negativ-Schlagzeilen, die der so talentierte Marokkaner schreibt. Bereits in seiner Zeit bei PSV gab es unter Trainer Roger Schmidt disziplinarische Maßnahmen von Vereinsseite. Im März gipfelte eine Auseinandersetzung mit markigen Worten von Ihattarens Berater Mino Raiola: "Ich bin froh, dass Schmidt nicht der Trainer von Maradona war, denn dann hätten wir niemals den wahren Maradona gesehen."

Sampdorias Trainer Roberto D'Aversa jedenfalls scheint nicht wirklich betroffen zu sein vom Untertauchen seines Spielers: "Ich hatte ihn nie zur Verfügung. Für mich macht das kaum einen Unterschied", sagte er der Il Secolo XIX.

Wie die Sache weitergeht, ist also offen. Berichten zufolge denkt Ihattaren über einen Beraterwechsel nach ...

07:43 Uhr

Tickerstart

Guten Morgen!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung