Cookie-Einstellungen

Ticker - Eintracht verhängt Strafe für Kostic nach Wechsel-Streik

Von Stefan Rommel
Aktualisieren
Uhr

Servus!

Das war es von uns für heute. Bis zum nächsten Mal!

20:47 Uhr

"Abgehakt": Glasner verzeiht Kostic

Vor dem Spiel gegen Bielefeld wollte Eintracht Frankfurts Filip Kostic bekanntlich vergeblich einen Wechsel zu Lazio erzwingen. Nun kam es zu einer Aussprache mit Trainer Oliver Glasner, der seinem Spiele verziehen hat. "Ich werde ihn sicherlich nicht aus dem Kader verbannen", sagte Glasner und dementierte Meldungen, wonach der Mannschaftsrat eine Strafe für Kostic gefordert hätte. Von seiten des Klubs sei "eine Sanktion verhängt" worden. Konkreter wurde Glasner nicht. Für ihn ist das Thema damit "erledigt und abgehakt". Laut der Bild muss Kostic 50.000 Euro Strafe zahlen und einen Grillabend für die Mannschaft veranstalten. Der Coach erklärte: "Die Mannschaft und ich erwarten, dass Filip Kostic Filip Kostic ist. Ich erwarte nichts anderes als das, was er in den letzten Jahren für Eintracht Frankfurt gezeigt hat. Filip ist Teil von Eintracht Frankfurt und unserem Kader."

18:30 Uhr

Schulden-Eklat: Dani Alves künftig nicht mehr für Sao Paulo

Dani Alves wird künftig nicht mehr für den FC Sao Paulo auflaufen. Das bestätigte Sportdirektor Carlos Belmonte bei einer Pressekonferenz am Freitag. Weil ihm der Klub Geld schulde, sei der 38-jährige Außenverteidiger nach Einsätzen für die brasilianische Nationalmannschaft nicht zurückgekehrt. "Wir wurden von seinen Vertretern informiert, dass Daniel Alves erst nach einer Begleichung der Finanzschulden nach Sao Paulo zurückkehren wird. Wir haben daraufhin entschieden, dass Daniel Alves nicht mehr für die Arbeit in Sao Paulo zur Verfügung steht", sagte Belmonte. Alves war 2019 von Paris Saint-Germain nach Sao Paulo gewechselt. Sein Vertrag gilt eigentlich bis 2022.

 

17:45 Uhr

Flick und Trainerteam als Tribünengäste: "Offen und neugierig"

Bundestrainer Hansi Flick und seine Assistenten werden nach ihrer Premiere in den kommenden Wochen die deutschen Fußball-Nationalspieler bei deren Aufgaben mit den Klubs intensiv unter die Lupe nehmen. "Wir haben einen Scoutingplan gemacht", sagte Flick bei dfb.tv: "Jeder von uns ist unterwegs. Wir sind breit verstreut."

Das Trainerteam werde sich "internationale Spiele anschauen, natürlich auch die Bundesliga", so Flick. Er freue sich dabei auch "auf die Zusammenarbeit mit den Vereinen. Wichtig ist, dass man sich austauscht. Dass man offen und neugierig ist. Das sind die Dinge, die wir umsetzen wollen."

16:43 Uhr

Vergewaltigungsvorwurf: Mendy muss im Januar vor Gericht

Benjamin Mendy muss sich am 24. Januar kommenden Jahres wegen mutmaßlicher Vergewaltigungen in England vor Gericht verantworten. Das berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP. Dem 27-Jährigen, der momentan in Liverpool in Untersuchungshaft sitzt, werden Vergewaltigung in vier Fällen sowie ein weiterer sexueller Übergriff zur Last gelegt. Die Vorfälle sollen zwischen Oktober 2020 und August 2021 stattgefunden haben, eines der vermeintlichen Opfer war minderjährig. Von seinem Klub Manchester City war Mendy vor rund zwei Wochen suspendiert worden.

15:48 Uhr

Bis dann!

Das soll's von dieser Stelle gewesen sein, die Spätschicht übernimmt ab sofort. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit, ein schönes Wochenende und haut rein!

15:36 Uhr

Forsberg zeigt Anstand und Größe

Julian Nagelsmann hat ja bereits angekündigt, dass ihn Pfiffe gegen ihn beim Kracher in Leipzig morgen kalt lassen würden. Geht es aber nach Emil Forsberg, dass sollte es gar nicht so weit kommen, dass der Ex-Coach von den Leipziger Fans ausgepfiffen wird. "Ich glaube und hoffe nicht, dass es viele Pfiffe geben wird", Forsberg im Interview mit Münchner Merkur und tz. Der Trainer sowie die ebenfalls nach München abgewanderten Dayot Upamecano und Marcel Sabitzer hätten "enorm viel für den Verein geleistet. Sie haben alle ihre Träume verfolgt und sind zum FC Bayern gewechselt. Da braucht man sich nicht darüber aufregen und das ist Teil des normalen Fußballgeschäfts."

15:27 Uhr

Frankfurt: Glasner will nichts mehr vom Kostic-Gate hören

Bei Eintracht Frankfurt ging und geht es die letzten Tage und Wochen hoch her, besonders der "streikende" Filip Kostic stand im Fokus. Nun will Trainer Oliver Glasner die heikle Personalie ein für alle Mal ad acta legen. "Das Thema ist für uns erledigt und abgehakt", sagte Glasner auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Stuttgart. Der Klub habe eine Strafe gegen den serbischen Nationalspieler verhängt, die aber intern bleibe. "Die Mannschaft erwartet, dass Filip Kostic Filip Kostic ist", so Glasner weiter. "Und das erwarte ich auch. Ich erwarte nichts anderes als das, was er die vergangenen Jahre für Eintracht Frankfurt gezeigt hat."

15:12 Uhr

Hansa verstärkt sich mit einem neuen Angreifer

Hansa Rostock holt einen alten Bekannten in die 2. Liga zurück: Der bosnische Nationalspieler Haris Duljevic hat für zwei Jahre beim Aufsteiger unterschrieben. Der 27 Jahre alte Mittelfeldspieler stand zuletzt beim französischen Erstliga-Absteiger Olympique Nimes unter Vertrag, war nun aber ohne Verein. Von 2017 bis 2019 hatte Duljevic bereits für Dynamo Dresden in der 2. Liga gespielt.

15:03 Uhr

Boateng nur einer unter Vielen

Ein - wahrscheinlich - letztes Mal für heute Jerome Boateng: Der Weltmeister ist wahrlich nicht der einzige Profi, der mit dem Gesetz in Konflikt geriet. Auch deutlich prominentere Namen hatten schon Ärger mit der Justiz. Hier mal eine Auswahl davon, inklusive der ganz dicken Fische.

14:46 Uhr

Klopp kontert die WM-Pläne der FIFA mit Zynismus

Von den FIFA-Plänen für eine WM im Zwei-Jahres-Rhythmus hatten wir es ja vorhin schon. Nun kommt auch aus England harsche Kritik an den verwegenen Vorhaben. "Wenn die Leute bei den Verbänden zusammensitzen, sollten sie sich mal Gedanken über das Spiel an sich machen - und nicht nur über ihren Profit. Aber ich bin 54, ich weiß nicht, ob ich das noch erleben werde", gönnte sich Jürgen Klopp am Freitag eine volle Breitseite gegen die Gremien. Und weiter: "Wenn es eine WM alle zwei Jahre gibt, dann kann man zu 100 Prozent sicher sein, dass es auch alle zwei Jahre eine EM geben wird." Die Spieler müssten somit "jedes Jahr ein Turnier absolvieren, mit vielleicht drei Wochen Pause. Die Spieler haben nur einen Körper. Es gäbe überhaupt keine Saisonvorbereitung mehr."

14:13 Uhr

Türkei trennt sich von Günes - Löw ein Kandidat?

Nach den Tiefschlägen zuletzt in der WM-Qualifikation und dem enttäuschenden Abschneiden bei der EM hat der türkische Verband die Notbremse gezogen und Trainer Senol Günes von seinem Amt enthoben. Nun spekulieren türkische Medien natürlich wie wild, unter anderem fällt auch immer wieder der Name Joachim Löw. Der ehemalige Bundestrainer kennt die Türkei, war Trainer bei Fenerbahce und Adanaspor. Mal schauen, wie sich das alles entwickelt...

13:56 Uhr

Eberl über FIFA-Pläne: "Kompletter Schwachsinn"

Die Pläne des Weltverbands, die WM demnächst alle zwei und nicht mehr nur alle vier Jahre stattfinden zu lassen, hatten heftige Kritik zur Folge. Nun melden sich auch die ersten Protagonisten der Bundesliga zu Wort, etwa Gladbachs Sportdirektor Max Eberl. "Ich finde die Idee völlig daneben. Ich finde es kompletten Schwachsinn, in so einer Zeit über solche Themen zu diskutieren." Der Fußball müsse vielmehr aufpassen, nicht zu "inflationär" zu werden. "Der Fußball ist heute schon sehr präsent. Mehr Präsenz führt nicht zu mehr Interesse, sondern eher zu Desinteresse", so Eberl.

13:44 Uhr

NFL-Lesefutter

Der Season-Opener hatte es ja schon mal in sich und Kollege Adrian Franke hat sich ein paar Gedanken gemacht zur Cowboys-Pleite bei den Bucs und wie das jetzt alles weitergehen könnte. KLICK!

13:23 Uhr

UEFA-Boss Ceferin teilt kräftig aus

Aleksander Ceferin hat als Chef der UEFA ein sehr hohes Interesse am Fortbestand der Champions League in ihrem aktuellen Format, deshalb sind Gegenangriffe auf die Königsklasse jedweder Art nicht gerne gesehen. Nun packt der Slowene die ganz grobe Kelle aus und schießt scharf gegen die Initiatoren der Super League. "Diese Typen haben versucht, den Fußball zu töten", sagt Ceferin im Spiegel. Und weiter: "Manche Kliubs haben einfach inkompetente Chef. Es macht mir überhaupt nichts aus, wenn die sich abspalten." Das war dann wohl in Richtung Real Madrid, Juventus und Barcelona samt der Bosse dieser Standorte gerichtet.

13:05 Uhr

Kurzes Personal-Update vor dem Spitzenspiel

Die Bayern-PK ist beendet und Julian Nagelsmann hat unter anderem erklärt, wer für den Kracher gegen Leipzig morgen fit ist - und wer eben nicht. Corentin Tolisso und Kingsley Coman fallen demnach aus. Alle anderen Münchner Spieler sind einsatzfähig, dies gilt auch für die zuletzt verletzten oder angeschlagenen Thomas Müller, Alphonso Davies, Benjamin Pavard und Lucas Hernandez.

12:51 Uhr

Chelsea-Star bei den Bayern hoch im Kurs?

Wir haben ja einen eigenen News-und-Gerückte-Sammler und es gibt tatsächlich ein irgendwie bekanntes, aber doch auch neues Gerücht um einen Angreifer, der wieder in den Fokus der Bayern rücken könnte. Wer das ist und warum man diesen Spieler in Deutschland bestens kennt? Hier entlang!

12:33 Uhr

Rassismus-Eklat bei Englands WM-Quali-Spiel?

Schon wieder gibt es Trubel im Nachgang eines England-Spiels. Letzte Woche kam beim Gastspiel der Three Lions in Ungarn zu rassistischen Äußerungen gegenüber farbigen englischen Spielern. Nun droht auch Englands letztem Gegner Polen ein Nachspiel. Der englische Verband FA bezichtigt Polens Innenverteidiger Kamil Glik, ManCity-Star Kyle Walker rassistisch beleidigt zu haben. Beide Spieler gerieten kurz vor der Pause aneinander, Glick fasste Walker nach einem kurzen Wortgefecht am Nacken und Kinn. Die FA ist mit dem Fall bereits bei der FIFA vorstellig, die ermittelt. Aus Sicht der Polen ist da aber rein gar nichts passiert. "Es gab ein Handgemenge, später wollte ich Walker die Hand schütteln, aber er hat sie nicht angenommen. Es gab ein verbales Gefecht, aber mehr ist da nicht passiert", behauptet Glik. Was genau passiert ist, wird nun die FIFA herausfinden müssen.

12:00 Uhr

Der Messi-Wahnsinn im Video

Den Messi-Rekord und die Tränen hatten wir ja heute Morgen schon. Jetzt kommt der Dreierpack des Außerirdischen in bewegten Bildern. Bitteschön!

11:44 Uhr

Die ungewöhnliche Geschichte von Marcel Sabitzer

Gestern hat sich der Bayern-Zugang vorgestellt - heute stellen wir Marcel Sabitzer mal ein bisschen genauer vor. Und haben eine eigenartige Episode aus Sabitzers Leben ausgegraben.

11:34 Uhr

Bayern-PK gleich LIVE

In einer knappen halben Stunde sitzt Julian Nagelsmann im Medienraum an der Säbener Straße und erklärt, wie das alles so wird morgen mit dem Wiedersehen mit RB Leipzig, welche Spieler für den Kracher fit sind und ganz bestimmt noch ein paar interessante Dinge mehr. Wir tickern das für Euch LIVE. Und zwar hier drüben!

11:10 Uhr

Die Länderspielreisen und ihre Folgen

Morgen geht nach zwei Wochen Pause ja endlich wieder die Bundesliga weiter. Blöd nur, dass nicht alle Spieler so mittun können, wie sie gerne wollten. Weil sie sich zum Beispiel bei den Spielen mit ihren Nationalmannschaften verletzt haben und (womöglich) ausfallen könnten. Wir haben das mal für Euch aufbereitet...

10:59 Uhr

Nationalmannschaft: Deshalb geht es zurück in die Weltspitze

Warum die deutsche Nationalmannschaft unter Hansi Flick auf dem Weg der Besserung ist und was der neue Bundestrainer anders macht als sein Vorgänger: Das erklärt Euch unser DFB-Reporter Kerry Hau.

10:44 Uhr

Bayern schnappen sich Kroaten-Talent

Der FC Bayern hat sich jetzt schon für den kommenden Sommer verstärkt. Lovro Zvonarek wechselt von Slaven Belupo zum deutschen Rekordmeister. Der erst 16-Jährige hat beim kroatischen Erstligisten schon Profierfahrung gesammelt und in der Liga ein Tor erzielt. Der offensive Mittelfeldspieler unterschrieb in München einen "langfristigen Vertrag", wie es in der Pressemitteilung der Bayern heißt. "Lovro war im Frühjahr bei uns am Campus zum Probetraining. Nicht erst seit diesen Tagen sind wir überzeugt von seinem großen Entwicklungspotential und freuen uns sehr, dass er sich für einen Wechsel zum FC Bayern entschieden hat", sagt Bayerns Campus-Leiter Jochen Sauer zum Transfer mit dem Teenager.

 

10:23 Uhr

4. Liga, Corona, Spielabsagen

Weil gleich acht Spieler in Quarantäne müssen, hat Regionalligist Sportfreunde Lotte seine kommenden Begegnungen gegen Rot-Weiß Oberhausen (Samstag) und beim KFC Uerdingen (Dienstag) abgesagt. Zuvor waren vier Spieler trotz doppelter Impfung positiv getestet worden. "Das hat uns auch sehr überrascht. Alle hatten auch verschiedene Symptome. Einen Spieler hat es aber so schwer erwischt, dass er eine Woche lang mit Fieber im Bett lag", sagte Trainer Andy Steinmann dem RevierSport. "Vier weitere Spieler befinden sich in der Quarantäne, weil sie Kontakt zu den Jungs hatten und erst einmal geimpft wurden."

10:20 Uhr

Cristiano ist zu Hause - und so sieht das dann aus

Da isser wieder, der CR7. Stilecht mit der "richtigen" Rückennummer, in Old Trafford. Gestern haben wir Euch ja schon mit seinen hohen Zielen in Manchester vertraut gemacht, morgen startet Ronaldo dann gegeh Newcastle in seine zweite Phase bei den Red Devils. Als kleiner Appetithappen deshalb jetzt schon mal Cristiano Ronaldo im United-Rot und in seinem Wohnzimmer...

10:08 Uhr

Finnbogason und die never ending story

Gefühlt verbringt Alfred Finnbogason längst mehr Zeit bei Ärzten und in der Reha-Welt, als auf den Plätzen der Republik. Und gerade jetzt, da sich der FC Augsburg auf die Rückkehr seines besten Angreifers nach einer Sprunggelenkverletzung freuen durfte, fällt Finnbogason erneut aus. Wegen Beschwerden an der Achillessehne ist der 32-Jährige in den nächsten Tagen und vielleicht sogar Wochen mal wieder zum Zuschauen verdammt. Das Auswärtsspiel bei Union Berlin am Samstag findet jedenfalls ganz sicher ohne Finnbogason statt.

09:54 Uhr

Boateng-Urteil: Staatsanwaltschaft legt Berufung ein

Kommt es sogar noch dicker für Jerome Boateng nach dessen Verurteilung gestern Abend? Der Staatsanwaltschaft München jedenfalls ist das Strafmaß für den Ex-Bayern-Star noch zu niedrig. Hier gibt's die ganze Geschichte und alle neuen Entwicklungen...

09:36 Uhr

SPOX in den Sozialen Medien

Ihr folgt uns doch schon auf Facebook, Instagram, Twitter, oder? ODER? Für die Wenigen unter Euch, die unsere Services noch nicht nutzen, hier ein kleiner Programmhinweis.

 

09:24 Uhr

Guus Hiddink hört auf

Hollands Trainer-Legende Guus Hiddink hat nach fast 40 Jahren als Trainer genug. Das bestätigte der mittlerweile 74-Jährige im niederländischen Fernsehen. Hiddink war unter anderem Trainer bei Real und beim FC Chelsea, Bondscoach der Niederlande und Trainer von Südkorea während der WM 2002. Zuletzt coachte Hiddink den Inselstaat Curacao. Nach einer überstandenen Corona-Erkrankung hängt der Grandseigneur nun seinen Job endgültig an den Nagel.

09:12 Uhr

NBA: Simmons und ein fetter Diss von Shaq

Mal kurz in die beste Baskelball-Liga der Welt und zu Kollege Ben Simmons. Der bekommt jetzt nämlich die volle Breitseite von gleich zwei NBA-Ikonen. Shaquille O'Neil und Charles Barkley feuern vehement gegen den Star der Sixers. Worum's genau geht und wie harsch die Wortwahl der Granden ausfällt? Hier entlang!

08:58 Uhr

Messi überholt den großen Pele

Ganz großer Moment für Lionel Messi: Nach seinem Dreierpack beim 3:0 Argentiniens gegen Bolivien lässt der Superstar mit nun 79 Treffern im Nationaltrikot keinen Geringeren als den legendären Brasilianer Pele (77) als Länderspiel-Rekordtorschützen Südamerikas hinter sich. Anschließend durfte der 34-Jährige als Kapitän noch die vor einem Monat gewonnene Copa-America-Trophäe auf die Ehrenrunde tragen und ließ dabei seinen Tränen freien Lauf.

08:40 Uhr

Sticheleien bei und rund um Werder

Kurzer Abstecher in die zweite Liga und da zu Werder Bremen. Im ewigen Kampf zwischen random Ehemaligen und Werders aktueller Führungsriege gibt nun Dieter Burdenski den nächsten Schlag ab. "Es hat mich schon sehr gewundert, dass Marco Bode teilweise mit Standing Ovations verabschiedet wurde. Das gibt es nur bei Werder", schreibt Budde in einer Kolumne der Bild über die Mitgliederversammlung letzten Sonntag. "Zur Erinnerung: Er stand als Aufsichtsrats-Chef genauso in der Verantwortung wie Frank Baumann und ist maßgeblich am Absturz der letzten Jahre beteiligt." Die Antwort von Bode dürfte nicht zu lange auf sich warten lassen.

08:28 Uhr

Länderspielbelastung bei Leipzig und Bayern fast gleich

Und nun ein erstes Mal zum anstehenden Topspiel der Bundesliga und einer netten Spielerei des Kicker: Der hat mal eben schnell ausgerechnet, wie die Belastungen der insgesamt 22 abgestellten Nationalspieler beider Klubs vor dem Kracher am Samstag so war. Das Ergebnis: Leipziger Spieler standen insgesamt 1805 Minuten auf dem Platz, die der Bayern 1845 Minuten. Nur ein Spieler absolvierte übrigens alle drei Partien jeweils über die kompletten 90 Minuten und ist somit der ungekrönte Vielspieler-König der ersten Abstellungsperiode: Leipzigs Tyler Adams schob für die USA 270 Minuten lang Dienst.

08:19 Uhr

Sensations-Finale in Flushing Meadows

Und noch zwei krasse Highlights aus der Nacht: Leylah Fernandez (19) und Emma Raducanu (18) stehen sensationell im Finale der US Open. Kerber-Bewzingerin Fernandez legte erneut einen überaus wilden Ritt hin und kämpfte sich in drei Sätzen ins Endspiel. Raducanu fegte Maria Sakkaria nur so vom Platz und ist die erste Britin seit 44 Jahren und die erste Qualifikantin überhaupt die ein Grand-Slam-Finale erreicht.

08:02 Uhr

Baumgart und Modeste - es ist Liebe

Kölns neuer Trainer Steffen Baumgart holt den zuletzt verhinderten Torjäger Anthony Modeste langsam aber sicher aus seinem Leistungsloch - aber so ganz ohne sanften Druck und ein bisschen Sticheln gelingt das wohl nicht. "Er ist noch lange nicht da, wo er sein könnte", sagte Baumgart nun in einem Interview mit Sport1. "Er hatte in der Vergangenheit auch schon Phasen, in denen er eine höhere Sicherheit hatte und sich noch mehr Torchancen erspielt hat." Was Baumgart so optimistisch macht, dass der Knoten bei Modeste endgültig platzt? "Tony hat das erste Mal seit Langem eine Vorbereitung von Anfang an mitgemacht. Er ist ein sehr ehrgeiziger Spieler, und ich glaube, das war er auch schon vor meiner Zeit."

08:00 Uhr

Was von der Nacht übrig blieb…

Für die Wenigen, die sich die Nacht nicht mit Tennis und Football um die Ohren geschlagen haben: Da ging's richtig ab! Der Auftakt in die NFL-Saison hätte zum Beispiel kaum spektakulärer sein können. Tom Brady und die Bucs besiegten mit dem letzten Drive die Dallas Cowboys - und hatten auch mit den Refs (mal wieder) ein bisschen Glück. Hier unsere seeehr lange, seeeehr detaillierte Analyse...

07:56 Uhr

Lewy und Haaland und Real Madrid?

Zum Start in den Tag eine erste Dosis der Kategorie "wildes Gerücht", starring: Real Madrid, Erling Haaland und Robert Lewandowski. Co-starring: Paris Saint-Germain. Das Script: Haaland soll zusammen mit Kylian Mbappe im kommenden Sommer nach Madrid wechseln. So wollen es nach Informationen der AS die Real-Bosse. Weil aber auch PSG ein gewisses Interesse an einem Mbappe-Nachfolger haben könnte und Haaland für kolportierte 90 Millionen Euro Ablöse zu bekommen sei, sind die Franzosen ganz heiß auf den BVB-Star. Und weil der Scheich-Klub dank seiner Petrol-Dollars etwas besser alimentiert ist als Real Madrid, haben die Königlichen nun ein mulmiges Gefühl bei Haaland und dessen umtriebigen Berater Mino Railoa - und folgende Alternativlösung: Robert Lewandowski soll ein Thema sein, sollte Haaland nicht nach Madrid wechseln. Lewandowski hat in München noch zwei Jahre Vertrag und wollte ja vor ein paar Jahren schon nach Madrid. Es bahnt sich an: Eine echte Komödie.

07:50 Uhr

Und ab geht's!

Guten Morgen. Die Ruhe vor dem Sturm, der da heißt: DER KLUB-FUSSBALL IST WIEDER ZURÜCK! Am Wochenende scheppert's wieder in der Bundesliga, in der Serie A, in England, Spanien und so weiter... Wir nehmen Fahrt auf und bereiten euch häppchenweise darauf vor. Viel Spaß!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung