Cookie-Einstellungen

Ticker - FC Bayern bestätigt: Verletzter Sabitzer nicht mehr zu Nationalteam

Von SPOX
Aktualisieren
Uhr

Tschüss für heute

Wir beenden den Ticker für heute, auf SPOX.com gibt es aber freilich noch jede Menge zu sehen.

Um 20.45 Uhr legt Deutschland gegen Armenien los. Parallel spielen Belgien, Spanien, die Schweiz und Europameister Italien (alle Spiele im Konferenzticker oder einzeln). In New York fängt auch hoffentlich bald mal irgendwann Angie Kerber gegen Layla Fernandez an. Spät in der Nacht gibt es bei den US Open dann noch einen Kracher: Peter Gojowczyk, Qualifikant aus München, fordert Spaniens neues Wunderkind Carlos Alcaraz.

Viel Spaß bei allem und gute Nacht!

20:10 Uhr

WM-Quali: weitere Ergebnisse

Die 18-Uhr-Spiele sind Geschichte.

Hier die Ergebnisse:

England - Andorra 4:0

Albanien - Ungarn 1:0

Bulgarien - Litauen 1:0

Island - Nordmazedonien 2:2

Am Nachmittag hatte Wales Belarus dank dreier Tore von Gareth Bale mit 3:2 bezwungen.

19:19 Uhr

Warten auf Angie Kerber

Noch ein Nachtrag zur deutschen Spitzenspielerin und ihrem Match gegen Leyla Fernandez bei den US Open. Die beiden Damen sind nach den Herren Schwartzman und van de Zandschulp dran. Völlig überraschend führt Qualifikant van de Zandschulp gegen den Argentinier mit 2:0 in den Sätzen, doch ist noch nicht absehbar, wie lange die beiden noch spielen werden.

19:09 Uhr

Letztes Playoff-Ticket vergeben

Die Panthers Breslau haben sich in der Premierensaison der European League of Football das letzte Play-off-Ticket geholt. Das Team aus Polen gewann das direkte Duell um den noch offenen Halbfinalplatz bei den Leipzig Kings mit 21:13 und bekommt es am kommenden Samstag als Tabellenzweiter mit Nord-Spitzenreiter Hamburg Sea Devils zu tun. Im Süden spielen die Frankfurt Galaxy und die Cologne Centurions um den Finaleinzug.

19:06 Uhr

Golf-Zwillinge schreiben Geschichte

Eine Woche nach seinem Zwillingsbruder Rasmus hat auch Nicolai Höjgaard (20) auf der Europa-Tour triumphiert und für ein Novum gesorgt. Nie zuvor hatten bislang Brüder aufeinanderfolgende Turniere auf dem Kontinent gewonnen. Der Däne Nicolai Höjgaard entschied die Italian Open in Rom mit 271 Schlägen für sich, sein Bruder Rasmus gewann vor einer Woche beim European Masters in Crans-Montana/Schweiz.

19:02 Uhr

Alabas Vorgänger ...

Wir haben eine Galerie für Euch von Spielern, die wie David Alaba den Weg von der Bundesliga zu Real Madrid gefunden haben. Darunter ist auch ein gewisser Nuri Sahin, der ganz zufällig heute Geburtstag hat. Also: Happy B-Day, lieber Nuri.

18:59 Uhr

Come on, Angie!

Angie Kerber schlägt demnächst gegen Layla Fernandez aus Kanada im Achtelfinale der US Open auf. Leyla wer? Die 18-Jährige ist noch kein großer Star, spätestens aber nach ihrem Drittrundentriumph über Naomi Osaka weltbekannt und eine schwere Gegnerin. Hier könnt Ihr das Match im Liveticker miterleben.

18:57 Uhr

WM-Quali: England führt

WM-Qualifikation: aktuelle Halbzeitstände

England - Andorra 1:0

Albanien - Ungarn 0:0

Bulgarien - Litauen 0:0

Island - Mazedonien 0:1

17:56 Uhr

WM-Quali - weiter geht's

Um 18 Uhr werden folgende Partien angepfiffen:

England - Andorra

Southgate hat die komplette Elf, die am Donnerstag 4:0 gegen Ungarn gewonnen hat, ausgetauscht. Bellingham und Debütant Bamford starten u.a.

Albanien - Ungarn

Bulgarien - Litauen

Island - Mazedonien

 

Wie bereits erwähnt: Alles Spiele live gibt es bei uns entweder einzeln oder im Konferenzticker.

17:03 Uhr

Thieme ist Europameister

Andre Thieme ist neuer Europameister der Springreiter. Der 46-Jährige aus Plau am See holte in Riesenbeck mit seiner Fuchsstute Chakaria 14 Jahre nach Meredith Michaels-Beerbaum mit dem legendären Shutterfly wieder Gold nach Deutschland. Insgesamt war es der 15. deutsche Einzeltitel seit 1957. Die Plätze zwei und drei belegten Titelverteidiger Martin Fuchs (Schweiz) mit Leone Jei und der Schwede Peder Fredricson mit Catch Me Not.

17:01 Uhr

Ein Meer in Oranje

Den Sieg von Lokalmatador Max Verstappen beim Großen Preis der Niederlande wollen wir Euch natürlich nicht vorenthalten. Die Analyse von unserem Formel-1-Experten Christian Guinin findet Ihr hier.

16:58 Uhr

Bale, Bale und noch mal ...

.. Bale!

Gareth Bale hat den heutigen WM-Quali-Spieltag mit einem Dreierpack eröffnet und Wales damit zu einem Sieg über Weißrussland geschossen. Zur Pause hatten Bale und Co. noch 1:2 in Rückstand gelegen. Der Siegtreffer fiel übrigens in der dritten Minute der Nachspielzeit.

Um 18 Uhr gibt es die nächste Fuhre Spiele, 20.45 Uhr dann die letzte u.a. mit Deutschland gegen Armenien.

Alle Spiele live gibt es bei uns entweder einzeln oder im Konferenzticker.

15:58 Uhr

3. Liga: BVB II jetzt Dritter

Der TSV Havelse wartet in der 3. Liga weiter auf den ersten Punktgewinn. Im Aufsteigerduell gegen Borussia Dortmund II unterlagen die Niedersachsen am siebten Spieltag in der HDI Arena in Hannover mit 0:1 (0:0). Das Siegtor für die Schwarz-Gelben, die sich mit 14 Punkten auf den dritten Platz verbesserten, erzielte Richmond Tachie (69.).

15:44 Uhr

Formel 1 im Liveticker

In der Formel 1 steht heute das Rennen beim Grand Prix der Niederlande an. Ein paar Runden sind schon durch, das Finale könnt ihr bei uns im Liveticker verfolgen.

15:15 Uhr

Springreiter-EM: Thieme führt

Andre Thieme geht als Führender in den finalen Umlauf der Springreiter-EM in Riesenbeck (16.00/live im ZDF). Der 46-Jährige aus Plau am See blieb mit seiner elfjährigen Fuchsstute Chakaria im ersten Durchgang fehlerfrei und führt mit 2,84 Punkten vor dem Schweden Peder Fredricson mit Catch Me Not (4,46) und der Überraschungsdritten Ioli Mytilineou (Griechenland) mit Levis de Muze (4,64).

14:40 Uhr

Szalai erst positiv, dann negativ

Verwirrung um die Coronatests von Adam Szalai: Der Stürmer des Bundesligisten FSV Mainz 05 war bei der ungarischen Nationalmannschaft zunächst positiv getestet worden. Ein weiterer Test des Kapitäns fiel nach Angaben des ungarische Verbands aber negativ aus.

Da der 33 Jahre alte Szalai beim offiziellen Test der Europäischen Fußball-Union (UEFA) aber positiv war, durfte er beim Spiel der Ungarn am Sonntag gegen Albanien (18.00 Uhr/DAZN) nicht mitwirken.

14:18 Uhr

FC Bayern: Sabitzer nicht mehr zu ÖFB-Team

Bayern-Neuzugang Marcel Sabitzer reist nach seiner Adduktorenverletzung in der aktuellen Länderspielperiode nicht mehr zur österreichischen Nationalmannschaft. Dies gab der FCB auf seiner Homepage bekannt, die medizinische Abteilung des FC Bayern habe sich nach Beratung mit dem Nationaltrainer Franco Foda und den ÖFB-Medizinern dazu entschieden.

Seit seiner Ankunft in München konnte der ehemalige Leipziger erst eine therapeutische Laufeinheit am Freitag bestreiten. Wann Sabitzer dem FCB zur Verfügung stehen wird, ist offen, für RB kam er in der laufenden Spielzeit erst auf 48 Pflichtspielminuten. Am kommenden Samstag trifft der FC Bayern im Topspiel auf Leipzig.

13:57 Uhr

3. Liga im Liveticker: Springt der BVB auf Platz 3?

Im einzigen Sonntagsspiel der 3. Liga ist jetzt der BVB II im Einsatz, die kleinen Schwarzgelben müssen beim TSV Havelse ran und würden im Falle eines Sieges mindestens auf Platz 3 klettern. So gehen die beiden Teams in die Partie.

Havelse: Quindt - Arkenberg, Fölster, Tasky, Riedel, N. Teichgräber - Meien, Froese, L. Meyer - Langfeld, Lakenmacher

 

BVB: Drljaca - Papadopoulos, Dams, Finnsson - Pasalic, Pfanne, Pherai, Pohlmann, Taz - Tachie, Bornemann

Beim BVB fehlen neben dem verletzten Stürmer Tigges auch Knauff und Keeper Unbehaun, die bei der U 20-Nationalmannschaft weilen.

Hier könnt Ihr im Liveticker dabei sein.

13:46 Uhr

DFB: Peters stärkt Flick den Rücken

DFB-Interimspräsident Peter Peters ist von der Arbeit von Bundestrainer Hansi Flick überzeugt. "Flick ist Bundestrainer, aber er ist nicht nur Bundestrainer. Er wird sein Amt auch ganz anders ausführen in der Akademie", sagte Peters im Sport1-Doppelpass.

Die Nationalmannschaft hatte beim 2:0-Sieg gegen Liechtenstein nicht überzeugt. Im Zuge der Nachfolge von JoachimLöw war auch mehrfach der Name Ralf Rangnick gefallen. Peters stellte sich allerdings klar hinter Flick.

"Nichts gegen Rangnick, aber Flick verfügt über die gleichen Qualitäten. Wir wissen alle, dass wir an der Ausbildung der Spieler und Trainer arbeiten müssen. Das ist auch eine der Aufgaben von Hansi Flick. Der kommt nicht nur zum Länderspiel und dann fährt er wieder", erklärte er.

Flick hatte den FC Bayern München noch vor Saisonende gebeten, aus seinem gültigen Vertrag vorzeitig aussteigen zu können. Andernfalls wäre er wohl nicht Bundestrainer geworden, wie Peters bestätigte: "Wir wollten keinen Trainer aus einem laufenden Vertrag verpflichten. Das war ein wichtiges Zeichen und haben wir eingehalten. Dass es sich bei Bayern so entwickelt hat, war ein Glück für den DFB, haben wir aber nicht so gewollt."

13:04 Uhr

Rekord-Olympiasieger Patzaichin verstorben

Rumänien trauert um eine seiner größten Sport-Legenden. Der viermalige Kanu-Olympiasieger Ivan Patzaichin ist im Alter von 71 Jahren in der Hauptstadt Bukarest verstorben. "Ein Champion ist zum Stern geworden, Ivan Patzaichin hat uns verlassen", teilte das Nationale Olympische Komitee Rumäniens am Sonntag mit.

12:37 Uhr

Volland: Messi-Trikot nicht so wichtig

Auf die Frage, ob er das Trikot von Lionel Messi, der kürzlich in die französische Liga zu Paris Saint-Germain gewechselt ist, haben möchte, antwortete Volland: "Man hat ja schon öfter gegen Superstars gespielt und ich war nie der Typ, der da hinrannte und das Trikot haben wollte oder 'Alibi-Smalltalk' führt", sagte er,

Für ihn stehe in "erster Linie das Sportliche im Mittelpunkt". Aber: "Wenn es sich ergibt, dann nehme ich es natürlich gerne."

12:36 Uhr

Volland will zurück in DFB-Kader

Obwohl er Teil des EM-Kaders war, wurde Kevin Volland von Neu-Bundestrainer Hansi Flick nicht für die Nationalmannschaft nominiert. Der Stürmer der AS Monaco bläst deshalb aber kein Trübsal.

"Natürlich war das bei der EM cool, dabei zu sein. Da wünscht man sich selbstverständlich, dass man weiter nominiert wird", erklärte der 29-Jährige bei der Bild-Sendung "InTORnational" und führte aus: "Aber der Kader wurde ja mit ein paar U21-Europameistern aufgefüllt und für mich bedeutet das, wieder auf das Level für die Nationalmannschaft zu kommen."

 

12:25 Uhr

Schumacher in Zandvoort abgeschossen

Nachwuchsrennfahrer David Schumacher ist auf dem Weg zu seinem dritten Podium in der Formel 3 abgeschossen worden. In der drittletzten Runde des Hauptrennens im niederländischen Zandvoort wurde der 19 Jahre alte Trident-Pilot auf Rang zwei liegend vom Franzosen Victor Martins (MP Motorsport) ins Aus befördert.

11:50 Uhr

Rassismus: Bale fordert Konsequenzen

Rassismusvorfälle rund um Fußballspiele sind leider noch immer an der Tagesordnung. Beim Spiel gegen Ungarn wurden Spieler der englischen Nationalmannschaft Opfer rassistischer Rufe und Beleidigungen. Die FIFA eröffnete zwar ein Disziplinarverfahren, doch Gareth Bale fordert harte Konsequenzen für solche Fälle.

"Am einfachsten ist es, wenn man die Fans aus dem Stadion verbannt, oder wenn sie es immer wieder tun, was anscheinend der Fall ist, dann verbannt man das Land aus dem Wettbewerb", zitierte die BBC den Waliser.

Bale weiter: "Wenn das Land weiterhin diese schrecklichen Gesten macht, dann ist es vielleicht das Beste, sie loszuwerden, sie zu suspendieren und hoffentlich lernen sie auf diese Weise ihre Lektion."

11:34 Uhr

Infantino trifft afghanische Flüchtlinge

FIFA-Präsident Gianni Infantino hat afghanischen Flüchtlingen in Doha/Katar einen Besuch abgestattet. Der Schweizer Chef des Fußball-Weltverbandes dankte in seiner Rede dem Volk von Katar, der katarischen Regierung und der Herrscherfamilie für die "unglaublichen Anstrengungen, die unternommen wurden, um viele Menschen aus Afghanistan willkommen zu heißen".

Die Flüchtlinge würde schwierige Momente in ihrem Leben durchmachen, aber sie "befinden sich hier in einem sicheren Hafen".

11:13 Uhr

Kroos muss weiter pausieren

Aufgrund einer Schambeinentzündung fällt Toni Kroos bereits seit Wochen aus, nun gab der Spieler von Real Madrid ein Upate zu seiner Verletzung. "Ich kann euch sagen, dass es mir besser geht", sagte Kroos in einem Video, das er in den Sozialen Medien gepostet hat.

Aber: "Die Wahrheit ist, dass ich immer noch nicht alles ohne Schmerzen machen kann. Das ist normal mit dieser Verletzung."

Kroos, der nach dem Achtelfinal-Aus bei der EM im Sommer das Ende seiner Karriere in der Nationalmannschaft verkündet hatte, nannte keinen genauen Zeitpunkt für seine Rückkehr. "Ich kann noch nicht genau sagen, wann ich zurückkomme. Aber ich arbeite jeden Tag daran, um so schnell wie möglich zurückkehren zu können", erklärte er.

10:47 Uhr

US Open: Zverev weiter

Olympiasieger Alexander Zverev hat zu später Stunde in New York das Achtelfinale der US Open erreicht. Der 24 Jahre alte Hamburger profitierte beim Stand von 3:6, 6:2, 6:3, 2:1 von einer Aufgabe des US-Amerikaners Jack Sock. Zverev verlängerte seine Siegesserie auf 14 Erfolge und hat weiter seinen ersten Grand-Slam-Titel im Blick.

Die deutsche Nummer eins trifft nun im Achtelfinale auf den Italiener Jannik Sinner, der sich in fünf Sätzen gegen den Franzosen Gael Monfils durchsetzte.

10:34 Uhr

Alaba und Co. ernten harte Kritik

Österreich hat in der WM-Qualifikation bei der 2:5-Niederlage in Israel eine herbe Abreibung kassiert. Unter anderem stehen David Alaba und Martin Hinteregger im Kreuzfeuer der Kritik.

"Fünf Spieler versagten total!", titelte die Kronen Zeitung über ihrer Einzelkritik und verpasste unter anderem Real Madrids David Alaba, Eintracht Frankfurts Martin Hinteregger und Arminia Bielefelds Alessandro Schöpf die schlechtmöglichste Note. Alle Infos gibt es hier.

10:31 Uhr

Bierhoff will Khedria und Merte

Nach Benedikt Höwedes sollen auch Sami Khedira und Per Mertesacker zukünftig im DFB-Manegement tätig sein, wie Oliver Bierhoff während der laufenden Länderspielwoche in Stuttgart erklärte. "Es geht über Benni hinaus. Ich versuche, in Kontakt zu bleiben, mit den Spielern", sagte er.

Dabei nannte der 53-Jährige Khedira und Mertesacker als mögliche Kandidaten. Die beiden Ex-Profis hatten wie Höwedes ebenfalls im WM-Kader beim Erfolg in Brasilien im Jahre 2014 gestanden. "Grundsätzlich war es immer der Gedanke, dass wir ehemalige Nationalspieler oder Bundesligaspieler einbauen. Das versuchen wir in vielen Bereichen. Wir haben das verstärkt im Trainerbereich gemacht, weil da ein größeres Interesse ist. Aber das gilt auch im Managementbereich", führte Bierhoff aus.

Alle News zur Nationalmannschaft findet ihr hier.

10:28 Uhr

Chicago-Trainer: Schweini "hat Spuren hinterlassen"

Trainer Raphael Wicky hat von Bastian Schweinsteigers Stellenwert bei Chicago Fire berichtet. Dort hatte der Rio-Weltmeister Ende 2020 seine Karriere beendet.

"In unserer Kabine hängt ein Schweinsteiger-Trikot an der Wand. Und seine ehemaligen Kollegen schwärmen von ihm. Basti hat hier Spuren hinterlassen mit der Art und Weise, wie er zum Beispiel jeden Tag das Training anging", erklärte Wicky in der Sport Bild, der den Posten in Chiaco Ende 2019 übernommen hatte, und führte aus: "Nämlich nicht wie einer, der denkt: 'Ich kicke hier zum Karriereende nochmal ein bisschen locker mit und greife die Kohle ab.' Dieser Weltstar wollte auch mit Mitte 30 noch jeden Tag besser werden. Er hat den jüngeren Spielern vorgelebt, was es bedeutet, ein echter Profi zu sein."

Was Wicky über seinen ehemaligen Schützling Gio Reyna denkt, könnt ihr hier nachlesen.

10:21 Uhr

Griezmann-Abgang passt zum Barca-Sparkurs

Der Abgang von Antonie Griezmann, der 2019 für 120 Millionen Euro von Atletico kam, passt zum Sparkurs von Barca. Neben dem Stürmer hatte der hochverschuldete Klub unter anderem auch Vereinsikone Lionel Messi abgegeben. Die Katalanen haben einen Schuldenberg von über einer Milliarde Euro.

10:15 Uhr

Griezmann-Abgang: Barca spart Riesensumme

Der FC Barcelona hat sein Gehaltsbudget durch den Abgang von Antoine Griezmann enorm entlastet. Der 30-Jährige ist bekanntlich zu Atletico Madrid zurückgekehrt. Laut der Mundo Deportivo könnte Barca damit ingesamt 130 Millionen Euro.

Achtung, Milchmädchenrechnung: Der Franzose habe jährlich 30 Millionen Euro verdient, sein Arbeitspapier wäre noch bis 2024 gelaufen. Dazu kämen 40 Millionen Euro, die Atletico nach dem ersten Jahr des Leihgeschäfts als Ablöse zahlen muss, wenn die Rojiblancos Griezmann danach fest verpflichten.

Nach Meinung der Barca-Bosse bestehe sogar eine Kaufpflicht. Diese greife dem Bericht zufolge, wenn Griezmann in dieser Saison mehr als 50 Prozent der Spiele für die Madrilenen bestreitet.

10:15 Uhr

Tickerstart

"Immer wieder sonntags kommt die Erinnerung - Dubdidubdidubdub dub", sangen einst Cindy und Bert. Gleiches gilt für Rund um den Ball, der Tagesticker ruht auch heute nicht. Los geht's!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung