Cookie-Einstellungen

Der Sport-Tag im Ticker - BVB-Star Haaland mit Forderung an Southgate

Von Marko Brkic / SPOX
Aktualisieren
Uhr

Ukraine erstmals im EM-Viertelfinale

Die Ukraine ist erstmals ins EM-Viertelfinale eingezogen. Das Team von Nationaltrainer Andrej Schewtschenko gewann sein Viertelfinale gegen Schweden 2:1 (1:1, 1:1) nach Verlängerung und trifft nun am Samstag (21.00 Uhr) in Rom auf den Deutschland-Bezwinger England. Alexander Sintschenko (27.) und Artem Dowbyk (120.+1) trafen im Hampden Park von Glasgow für die Ukraine. Der Leipziger Emil Forsberg (43.) glich zwischenzeitlich aus. Die Schweden, die nach der Roten Karte gegen Marcus Danielson ab der 98. Minute in Unterzahl spielten, verpassten ihr erstes EM-Viertelfinale seit 2004.

Mit dem Abpfiff dieses Spiels schließen wir auch das heutige Kapitel Rund um den Ball. Bis morgen und kommt gut durch die Nacht!

22:05 Uhr

Hummels lässt Zukunft offen

Mats Hummels hat seine Zukunft in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft offen gelassen. "Daran habe ich noch keinen Gedanken verschwendet. Ich will erst einmal ein paar Tage abschalten", sagte der Weltmeister von 2014 nach der 0:2-Niederlage im EM-Achtelfinale in London gegen England. Joachim Löw hatte Hummels ebenso wie Thomas Müller und Jerome Boateng im März 2019 ausgemustert. Hummels und Müller holte er für die EM zurück - für den Dortmunder Abwehrchef nicht zu spät. "Wir hatten einen super Spirit und ein super Teamgefühl. Es war vieles besser, als es seit Tagen und Wochen geschrieben wird", sagte Hummels. Nach dem Ende der Ära Löw wird Hansi Flick die DFB-Auswahl übernehmen. Er startet mit dem WM-Qualifikationsspiel im Schweizer St. Gallen gegen Liechtenstein am 2. September.

22:03 Uhr

Löw kündigt emotionale Auszeit an - kein Ruhestand

Joachim Löw wird nach dem Ende seiner 15-jährigen Ära als Bundestrainer die angekündigte Auszeit nehmen - von einem Karriereende will der 61-Jährige nichts wissen. "Nach 15 Jahren an der Spitze wird es mir guttun, mich von der Verantwortung zu lösen. Eine emotionale Pause ist wichtig für mich, ich war so lange beim DFB, da sieht man sich nicht sofort um nach etwas Neuem", sagte Löw nach dem 0:2 (0:0) im EM-Achtelfinale von London gegen England.

"Ich muss die Enttäuschung und die Leere, die kommt, auch zulassen. So ein Turnier schüttelt man nicht in den ersten Tagen ab, da wird man Zeit benötigen", ergänzte Löw. Dann aber "wird wieder neue Energie kommen", betonte er, "vom Ruhestand habe ich nie gesprochen. Es gibt mit Sicherheit neue Aufgaben, die für mich interessant sind." Einen konkreten Plan habe er aber noch nicht, meinte Löw.

22:03 Uhr

Vetter wirft auch in Luzern über 90 Meter

Der deutsche Speerwurf-Rekordler Johannes Vetter hat seine herausragende Olympia-Form erneut unterstrichen und im siebten Wettkampf in Folge die 90-Meter-Marke geknackt. Beim Meeting in Luzern siegte der 28-Jährige am Dienstag souverän mit 92,14 m. Der deutsche Meister Julian Weber (Mainz) verpasste als Dritter mit 84,95 m die Olympianorm (85,00 m) hauchdünn, hat aber gute Karten auf eines der zwei weiteren Tokio-Tickets.

19:56 Uhr

EM-Aus gegen England: Ära Löw endet nach 15 Jahren

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ist im EM-Achtelfinale ausgeschieden. Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verlor ihr letztes Spiel unter Bundestrainer Joachim Löw am Dienstag in London gegen England mit 0:2 (0:0). Löw wird nach dem Turnier durch Hansi Flick ersetzt, seine Ära endet nach 15 Jahren. Raheem Sterling (75.) und Harry Kane (86.) trafen für England, das mit dem Wembley-Stadion auch Ausrichter der Halbfinals und des Endspiels am 11. Juli ist. Viertelfinalgegner ist am Samstag (21.00 Uhr) in Rom Schweden oder die Ukraine. Die Analyse.

19:03 Uhr

England vs. Deutschland: Haaland fordert Sancho

Erling Haaland hat sich während des EM-Achtelfinals zwischen England und Deutschland via Twitter zu Wort gemeldet und einen Einsatz seines BVB-Teamkollegen Jadon Sancho gefordert. Der BVB-Topscorer spielt unter Trainer Gareth Southgate bislang bei dieser EM überhaupt keine Rolle, obwohl er nach überstandener Verletzung beim BVB im letzten Saisondrittel wieder überragende Leistungen zeigte. Bei der EM kam Sancho bis dato lediglich auf sechs Einsatzminuten.

19:00 Uhr

Olympia-Quali: Basketballer gewinnen Auftaktspiel

Die deutschen Basketballer haben mit großer Mühe ihr Auftaktspiel beim Olympia-Qualifikationsturnier in Split/Kroatien gewonnen und Kurs auf das Halbfinale genommen. Ohne NBA-Profi Dennis Schröder schlug die Mannschaft von Bundestrainer Henrik Rödl Vorrundengegner Mexiko 82:76 (40:42) und setzte sich vorerst auf Platz eins der Dreiergruppe A. Sollte Mexiko am Mittwoch auch gegen Russland verlieren, wäre die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) schon durch. In diesem Fall ginge es am Donnerstag (16.30 Uhr) gegen die Russen um den Gruppensieg. Weitere Details zum Spiel lest ihr hier.

18:35 Uhr

Fürth verpflichtet Jung vom HSV

SpVgg Greuther Fürth hat Innenverteidiger Gideon Jung vom Zweitligisten Hamburger SV verpflichtet. Wie die Kleeblätter am Dienstag mitteilten, erhält der 26-Jährige einen Zweijahresvertrag. "Gideon will bei uns wieder richtig durchstarten und weiß, was uns in der ersten Liga erwartet. Seine Variabilität, gepaart mit seiner Erfahrung werden uns sehr gut tun und er passt auch charakterlich hervorragend in unsere Truppe", sagte der Geschäftsführer Sport, Rachid Azzouzi.

18:34 Uhr

Mainz leiht Issah an Rijeka aus

Der FSV Mainz 05 leiht Stürmer Abbas Issah für die kommende Spielzeit an den kroatischen Erstligisten HNK Rijeka aus. Das teilten die Mainzer am Dienstag mit. Der 22 Jahre alte Issah, der in der abgelaufenen Spielzeit nur drei Pflichtspiele für Mainz absolvierte, war im Winter bereits für den Rest der Saison an den niederländischen Eredivisie-Klub Twente Enschede ausgeliehen worden. "Für die Entwicklung von Abass ist es wichtig, dass er weiter auf höchstmöglichem Niveau Spielpraxis sammeln kann. HNK Rijeka gehört zu den kroatischen Top-Klubs und hat mit dem Einzug in die UEFA Europa Conference League Qualifikation alle Chancen darauf, international zu spielen. Diese Chance wollten wir Abass ermöglichen", sagte Sportdirektor Martin Schmidt.

18:27 Uhr

Silva-Wechsel zu Leipzig kurz vor Abschluss

Was die Bild zuerst berichtete, können SPOX und Goal mittlerweile bestätigen: Andre Silva wird von Eintracht Frankfurt zu RB Leipzig wechseln. Es sind nur noch letzte Details zwischen beiden Klubs zu klären.

18:22 Uhr

Wimbledon: Kerber trotz Fehlstart in Runde zwei

Trotz eines Fehlstarts hat Angelique Kerber in Wimbledon ein weiteres Erstrundenaus letztlich klar abgewendet. Die Titelgewinnerin von 2018, die bei den vergangenen drei Grand-Slam-Turnieren an ihrer Auftakthürde gescheitert war, setzte sich am Dienstag nach zähem Beginn mit 6:4, 6:3 gegen die Serbin Nina Stojanovic durch. Auf Grand-Slam-Ebene war Kerber in den zehn Anläufen seit ihrem Wimbledonsieg fünfmal in der ersten Runde ausgeschieden. Nun trifft sie in der zweiten Runde auf Sara Sorribes (Spanien) oder Ana Konjuh (Kroatien).

17:59 Uhr

Schalke verkauft LEC-Startplatz

Schalke 04 hat seine Kassen mit dem Verkauf des wichtigsten Teils seines eSport-Sektors kräftig gefüllt. Der Zweitligist gibt seinen Startplatz in der League of Legends European Championship (LEC) für 26,5 Millionen Euro ab. Abnehmer ist die Schweizer esport-Organisation Team BDS, die Knappen sprachen von einem "beachtlichen Erlös". "Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie und das Nichterreichen der sportlichen Ziele im Kerngeschäft in der Saison 2020/2021 haben die Entscheidung notwendig gemacht", sagte Claudio Kasper, Geschäftsführer der FC Schalke 04 Esports GmbH. Zur Frühjahrssaison 2022 verabschiedet sich Schalke somit nach vier Jahren aus dem europäischen Spitzenwettbewerb. Die Entscheidung über die Fortführung der Engagements in den Fußballsimulationen FIFA und PES sowie in der League-of-Legends-Prime-League steht noch aus.

17:14 Uhr

Silva offenbar vor Wechsel zu RB Leipzig

Torjäger Andre Silva von Eintracht Frankfurt steht offenbar vor einem Wechsel zum Bundesliga-Konkurrenten RB Leipzig. Nach Informationen der Bild-Zeitung zahlt RB 23 Millionen Euro für den 25-Jährigen. Der Portugiese Silva hatte vergangene Saison mit 28 Toren hinter Robert Lewandowski Platz zwei der Torjägerliste belegt. Silva soll im Angriff die Lücke schließen, die Nationalspieler Timo Werner bei seinem Wechsel im Sommer 2020 zu Chelsea gerissen hatte.

17:04 Uhr

DFB startet mit Müller, Goretzka und Werner

Bundestrainer Joachim Löw ändert seine Startelf für das EM-Achtelfinale gegen England in London (ab 18 Uhr im Liveticker) im Gegensatz zum Gruppenfinale gegen Ungarn (2:2) auf drei Positionen. Thomas Müller, Leon Goretzka und Timo Werner ersetzen Leroy Sane, Ilkay Gündogan und Serge Gnabry. Löw bleibt im Klassiker seinem 3-4-3-System treu. Vor Torhüter Manuel Neuer soll die Dreierkette mit Matthias Ginter, Mats Hummels und Antonio Rüdiger die englische Offensive um Kapitän Harry Kane stoppen. Die Mittelfeldzentrale bilden Goretzka und Toni Kroos. Joshua Kimmich und Robin Gosens besetzen erneut die Außenpositionen. Für die Tore soll neben Müller und Werner auch Kai Havertz sorgen.

16:40 Uhr

De Boer tritt als Bondscoach zurück

BREAKING! Frank de Boer ist nicht lännger Trainer der niederländischen Nationalmannschaft. Am heutigen Nachmittag beschlossen beide Parteien einvernehmlich, sich zu trennen. "Ich habe mich entschieden, nicht als Bundestrainer weitermachen zu wollen. Das Ziel bei der EM wurde nicht erreicht, das ist klar. Als ich 2020 angesprochen wurde, Bundestrainer zu werden, fand ich das eine Ehre und Herausforderung. Aber ich war mir auch des Drucks bewusst, der durch meine Ernennung an auf mich zukommen würde. Dieser Druck nimmt jetzt zu und das ist weder für mich noch für den Kader eine gesunde Situation", wird de Boer auf der Homepage des niederländischen Verbandes zitiert. Bei der laufenden Europameisterschaft waren die Niederlande überraschend mit 0:2 im Achtelfinale gegen Tschechien gescheitert. Der Vertrag von de Boer hätte sich überhaupt erst beim Erreichen des Viertelfinals verlängert.

16:31 Uhr

S04 vs. HSV wohl vor knapp 20.000 Zuschauern

Das Eröffnungsspiel der 2. Bundesliga zwischen Schalke 04 und dem Hamburger SV soll vor bis zu 19.770 Zuschauern ausgetragen werden. Das teilte der Bundesliga-Absteiger am Dienstag auf seiner Homepage mit. Aktuell gilt in Gelsenkirchen die Inzidenzstufe 1. Für diese sieht die Coronaschutzverordnung vom 24. Juni des Landes Nordrhein-Westfalens vor, dass die Stadien zu einem Drittel der regulären Stadionkapazität gefüllt werden dürfen. Bereits am Montag hatte der kicker unter Berufung auf eine Bestätigung von Borussia Mönchengladbach berichtet, dass auch das Bundesliga Eröffnungsspiel zwischen dem fünfmaligen Titelträgers und Rekordmeister Bayern München vor bis 18.000 Zuschauern ausgetragen werden kann.

16:11 Uhr

Zverev mit lockerem Auftaktsieg in Wimbledon

Alexander Zverev hat seine Auftakthürde in Wimbledon souverän gemeistert. Der French-Open-Halbfinalist hatte am Dienstag mit dem niederländischen Qualifikanten Tallon Griekspoor keine Probleme und siegte 6:3, 6:4, 6:1. Gegner in der zweiten Runde ist der US-Amerikaner Tennys Sandgren oder Norbert Gombos aus der Slowakei. Bei seinem zuvor letzten Auftritt auf dem "heiligen Rasen" war Zverev 2019 schon in der ersten Runde ausgeschieden. Ohnehin war Wimbledon für den 24 Jahre alten Hamburger noch kein allzu gutes Pflaster: Bei bislang fünf Starts im All England Club erreichte er nur einmal das Achtelfinale (2017). Bei den anderen drei Grand-Slam-Turnieren stand er jeweils mindestens schon im Halbfinale.

16:02 Uhr

Die wichtigsten News des Tages

14.04 Uhr - Ribery wohl vor dem Aus in Florenz

12.51 Uhr - BVB: Terzic verlängert und wird Technischer Direktor

12.28 Uhr - BVB und United wegen Sancho wohl einig

12.12 Uhr - BVB: Bellingham verlängert wohl bis 2025

11.05 Uhr - Union zieht für Conference League ins Olympiastadion

9.23 Uhr - Mbappe entschuldigt sich nach EM-Aus

8.06 Uhr - Hamann zweifelt gute DFB-Teamchemie an

16:02 Uhr

Tickerübergabe

Das war's auch schon wieder von mir für heute. Danke fürs Mitlesen und genießt das Spiel. Die Redaktion kümmert sich nun um den Ticker.

15:59 Uhr

Bremer Ex-Kapitän Moisander vor Wechsel zu Malmö FF

Niklas Moisander, ehemaliger Kapitän beim Bundesliga-Absteiger Werder Bremen, steht vor einem Wechsel zum schwedischen Erstligisten Mamlö FF. Einem Bericht der schwedischen Tageszeitung Expressen zufolge wird der 35 Jahre alte Finne in den kommenden Tagen den Vertrag unterzeichnen. Moisander war fünf Jahre lang im Dress von Werder Bremen aktiv.

15:48 Uhr

Auswärtsspiel - die SPOX-Kolumne: Leroy Sane ist der perfekte Sandsack

LESEEMPFEHLUNG!

Leroy Sane ist der perfekte Sandsack, wenn mal wieder Frust an der Nationalmannschaft abgelassen werden muss. Der Superstar des FC Bayern kämpft seit Jahren um den Zuspruch auf DFB-Ebene. Dass er ihn nicht bekommt, hat nicht nur sportliche Gründe.

Hier geht's zur Kolumne.

15:32 Uhr

Benfica verweigert Waldschmidt wohl Olympia-Teilnahme

Bild-Informationen zufolge verweigert der portugiesische Erstligist Benfica Lissabon seinem Spieler Luca Waldschmidt die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Tokio. Die Saison in Portugal beginnt am 7./8. August. Waldschmidt würde wegen Olympia also Teile der Vorbereitung und das erste Pflichtspiel verpassen.

U21-Bundestrainer Stefan Kuntz hätte gerne den Angreifer im Kader gehabt.

15:20 Uhr

Nachwuchsmann Ezekwem verlängert in Freiburg

Nachwuchsspieler Kimberly Ezekwem, der von der U23 in den Profikader des Fußball-Bundesligisten SC Freiburg aufgerückt ist, hat seinen Kontrakt im Breisgau vorzeitig verlängert. Über die Vertragsdauer machten die Freiburger keine Angaben.

15:04 Uhr

Boll nach EM-Titel zurück in den Top Ten der Welt

Für Rekord-Europameister Timo Boll hat sich sein insgesamt achter EM-Einzeltitel auch in der Tischtennis-Weltrangliste ausgezahlt. Im neuen Ranking des Weltverbandes ITTF e der Düsseldorfer von Rang elf auf Platz zehn vor. Boll kehrte durch seinen Finalsieg über Ex-Europameister Dimitrij Ovtcharov in Warschau in die Top Ten der Welt zurück.

14:53 Uhr

Neymar hat über 34 Mio. Euro Steuerschulden in Spanien

Neymar, Starstürmer des französischen Topklubs Paris Saint-Germain, hat laut offiziellen Angaben Steuerschulden in Höhe von 34,6 Millionen Euro in Spanien. In der Zeit von 2013 bis 2017 war der Brasilianer beim FC Barcelona unter Vertrag. Auf der veröffentlichen Liste mit Tausenden von prominenten Namen steht der 29-Jährige ganz oben. Darunter befindet sich auch der neue Real-Madrid-Coach Carlo Ancelotti.

14:40 Uhr

Aue leiht Kühn von Bayern München aus

Zweitligist Erzgebirge Aue hat Stürmer Nicolas-Gerrit Kühn für die kommende Saison auf Leihbasis verpflichtet. Der 21-Jährige kommt von der 2. Mannschaft des Rekordmeisters Bayern München und erhält in Aue einen bis 30. Juni 2022 gültigen Vertrag, der eine Kaufoption enthält. Das gab der Verein am Dienstag bekannt. Ausgebildet wurde Kühn unter anderem in den Nachwuchsabteilungen von Hannover 96, RB Leipzig und Ajax Amsterdam.

14:29 Uhr

EM 2021: Der Tag, an dem sich Gareth Southgate in Jamal Musiala verliebte

LESEEMPFEHLUNG!

Jamal Musiala. Wembley. Da war doch was. Die deutsche Nachwuchshoffnung weiß, wie es ist, im Londoner Fußballpalast für Furore zu sorgen.

Hier geht's zum Artikel.

14:15 Uhr

Bobic traut Boateng "wichtige Rolle" zu

Hertha-BSC-Geschäftsführer Fredi Bobic traut dem Rückkehrer Kevin-Prince Boateng eine "wichtige Rolle" zu. "Er ist ein absolutes Vorbild und kann gerade auch den jungen Spielern, die große Träume haben, viel mitgeben", sagte Bobic dem Nachrichtenportal t-online.

Erst am Mittwoch hatte Hertha die Rückkehr von Kevin-Prince Boateng bekannt gegeben, der 34-Jährige hatte 2006 bei den Berlinern sein Bundesliga-Debüt gefeiert.

14:04 Uhr

Ribery wohl vor dem Aus in Florenz

Serie-A-Klub AC Florenz wird den Vertrag mit Franck Ribery (38) wohl nicht verlängern. Das berichtet Sky Italia. Demnach soll der neue Fiorentina-Trainer Vincenzo Italiano nicht mit dem ehemaligen Bayern-Spieler planen. Mit Giulio Maggiore von Spezia Calcio wird bereits ein potenzieller Nachfolger gehandelt. Ribery hatte erst vor wenigen Tagen erklärt, dass er gerne seinen Vertrag verlängern würde. "Priorität hat und erster Ansprechpartner ist Florenz. Ich würde den Weg gerne noch weiter mitgehen", sagte er im kicker. Wie es für Ribery weitergeht, ist unklar. Mit Lazio Rom und Zweitligist AC Monza sollen aber schon zwei Interessenten zur Verfügung stehen.

13:49 Uhr

Wimbledon, 1. Runde: Alexander Zverev vs. Tallon Griekspoor im Liveticker

Gleich bestreitet Deutschlands bester Tennisspieler Alexander Zverev sein erstes Spiel beim prestigereichen Wimbledon-Turnier. Sein Gegner in der ersten Runde ist Tallon Griekspoor.

Hier könnt Ihr das Spiel im Liveticker verfolgen.

13:31 Uhr

Terzic über seine künftigen Aufgaben

"Ich werde fest in die Kaderplanung involviert sein, werde versuchen, interessante Spieler für den BVB zu begeistern, bin ein weiterer Ansprechpartner für Trainer und Spieler aus dem Nachwuchsleistungszentrum, arbeite somit wie Otto Addo auch direkt an der Schnittstelle zwischen Nachwuchs und Profis. Zusätzlich werde er sich auch bei der "Betreuung unserer verliehenen Profis einbringen".

"Es wird darum gehen, der Geschäftsführung und der sportlichen Leitung zu diversen sportlichen Themen und Aufgabengebieten, die ich abdecke, meine Expertise zu geben. Im Grunde werde ich in Zukunft der Co-Trainer von Michael Zorc und Sebastian Kehl sein," fasst er lachend zusammen.

13:23 Uhr

Terzic über die Gründe für seine Entscheidung

Terzic erklärt die Gründe, warum er den Posten des Technischen Direktors beim BVB angenommen hat. "Die Idee, die Position eines Technischen Direktors beim BVB zu installieren, ist im Zuge unserer Saisonanalyse entstanden, Hans-Joachim Watzke, Michael Zorc, Sebastian Kehl und ich haben gemeinsam ein Anforderungsprofil erarbeitet und das Aufgabengebiet abgesteckt," steht auf der Vereinshomepage geschrieben. Der BVB habe ihm "diese Rolle schließlich angeboten". Terzic kam dann zum Entschluss: "Je länger ich darüber nachgedacht habe, desto größer wurde die konkrete Vorstellung davon, wieviel Spaß mir die Ausgestaltung dieser neuen Aufgabe bereiten und wie produktiv ich für den BVB mit meinen Erfahrungen sein könnte."

13:13 Uhr

Podolski wird Juror bei "Das Supertalent"

Ex-Weltmeister Lukas Podolski wird ab Herbst neuer Juror in der RTL-Castingshow "Das Supertalent". Das teilte der Fernsehsender am Dienstag mit. Außerdem ist der Profi, der zuletzt für den türkischen Erstligisten Antalyaspor gespielt hat, noch für weitere Unterhaltungsshows und im Sportbereich eingeplant.

12:51 Uhr

BVB: Terzic verlängert und wird Technischer Direktor

Edin Terzic bleibt bei Borussia Dortmund und wird Technischer Direktor. Sein Vertrag beim BVB wurde bis 2025 verlängert. Das teilte der Verein mit. "Ich bin der festen Überzeugung, dass wir in dieser Konstellation bestmöglich aufgestellt sind und erfolgreich arbeiten werden", wird Borussia Dortmunds Vorsitzender der Geschäftsführung, Hans-Joachim Watzke, auf der Vereinshomepage zitiert. Damit ist der 38-Jährige "auf eigenen Wunsch" nicht mehr Teil des Trainerteams.

Terzic hatte in der vergangenen Saison den Trainerposten von Lucien Favre übernommen und mit einem starken Saisonabschluss mit dem BVB den DFB-Pokal gewonnen und sich für die Champions League qualifiziert.

12:41 Uhr

NBA: Paul George hält Clippers-Hoffnungen am Leben

LESEEMPFEHLUNG!

Mit einer der besten Leistungen seiner Karriere hat Paul George die L.A. Clippers vor dem Playoff-Aus bewahrt und die Hoffnungen auf die Finals aufrechterhalten. Während ein Teamkollege klare Worte an die Kritiker von PG-13 richtet, zieht dieser sogar Parallelen zu LeBron James.

Hier geht's zum vollständigen Artikel.

12:28 Uhr

BVB und United wegen Sancho wohl einig

Wenn wir schon dabei sind, machen wir mit dem BVB direkt weiter. Borussia Dortmund hat angeblich das Angebot von Manchester United für Jadon Sancho akzeptiert. Das berichtet Sky. Die Ablösesumme soll demnach 85 Millionen Euro betragen.

Detailliertere Infos dazu findet Ihr hier.

12:12 Uhr

BVB: Bellingham verlängert wohl bis 2025

Der Vertrag von Jude Bellingham bei Borussia Dortmund hat sich offenbar automatisch verlängert. Für zwei weitere Jahre (bis 2025) bleibt der Engländer den Dortmundern erhalten. Grund für die automatische Verlängerung ist Bellinghams Alter. Mit dem BVB war ausgehandelt worden, dass sich sein Arbeitspapier bei den Schwarz-Gelben an seinem 18. Geburtstag automatisch verlängert, das berichten mehrere Medien. Da Bellingham heute seinen 18. Geburtstag feiert, ist dieser Fall nun eingetreten. An dieser Stelle natürlich herzlichen Glückwunsch zur Volljährigkeit!

11:59 Uhr

Glasner: Fußball "positives Beispiel bei Integration und Offenheit

Glasner hat sich zudem über die positive Rolle des Fußballs in Bezug auf Toleranz und Offenheit geäußert. "Mein Standpunkt ist ganz klar für Toleranz und Offenheit. Wenn man bei uns in die Kabine geht, haben wir sämtliche Kulturen, Hautfarben, Religionen. Und das ist auch gut so. Wir haben eine Vorbildfunktion. In puncto Integration und Offenheit ist das die gelebte Vorbildfunktion. Ich denke, dass das ein absolut positives Beispiel ist, wie der Fußball funktioniert."

11:44 Uhr

Glasner: "Kämpfen" um Kostic und Silva

Glasner würde Eintrachts Stars Andre Silva und Filip Kostic gerne bei der behalten. "Natürlich kämpfen wir beide für die Eintracht, dass die Spieler hier bleiben, weil sie außergewöhnlich gute und wichtige Spieler sind."

Beide galten in der vergangenen Saison zu den wichtigsten Spielern der Eintracht und sind deswegen bei anderen Topklubs begehrt.

11:27 Uhr

Krösche: "Bin überzeugt, dass Deutschland weiterkommt"

Neben Oliver Glasner nimmt auch Eintrachts neuer Sportvorstand Markus Krösche an der PK teil. Dieser zeigt sich optimistisch, was einen Sieg der deutschen Nationalmannschaft heute gegen England angeht. "Bin überzeugt, dass Deutschland weiterkommt. Ich glaube, dass Ungarn-Spiel darf man nicht überbewerten. Ich denke, das war kein Spiel, wo wir jetzt in Freudentränen ausgebrochen sind, aber ich glaube, dass wir die England schlagen werden. Deutschland hat eine sehr gute Mannschaft, von daher bin ich überzeugt, dass wir in diesem Turnier weit kommen werden".

11:18 Uhr

Glasner über SGE-Kader: werden keinen "allzu großen Umbruch" haben

Oliver Glasner, neuer Trainer von Eintracht Frankfurt, will den Kader für die kommende Saison nicht großartig verändern. "Du kannst nie was ausschließen, aber natürlich ist unsere Herangehensweise, dass wir im Kader nicht einen allzu großen Umbruch haben werden", sagte der 46-Jährige bei seiner Vorstellungspressekonferenz. Der Kader sehe gut aus und sei "sehr gut zusammengespielt".

 

11:05 Uhr

Union zieht für Conference League wohl ins Olympiastadion

Union Berlin wird für die Playoffs zur neuen Conference League wohl in das Berliner Olympiastadion ziehen. Das teilte Union-Boss Dirk Zingler am Montag den Mitgliedern mit. Der Grund: Die Alte Försterei ist mit einer Kapazität von 3617 Zuschauern untauglich für den europäischen Wettbewerb.

"Sollten aus pandemischen Gründen keine oder nur wenige Zuschauer zugelassen werden, bestreiten wir diese Spiele im Stadion An der Alten Försterei", fügte Zingler jedoch hinzu.

10:55 Uhr

Klinsmann sieht EM-Achtelfinale als "Fünfzig-Fünfzig-Geschichte"

Jürgen Klinsmann sieht das EM-Achtelfinale zwischen Deutschland und England als eine "Fünfzig-Fünfzig-Geschichte". Das Duell in London würden "fußballerische und mentale Details entscheiden", sagte der ehemalige Bundestrainer im Interview mit der Süddeutschen Zeitung und nannte "die Disziplin, die Leidens- und Widerstandsfähigkeit" als Faktoren. Beide Teams würden zudem "verblüffende Ähnlichkeiten bei Stärken und Schwächen" aufweisen, "weil sie sich jeweils noch nicht perfektioniert haben".

10:33 Uhr

SPOX auf Social Media

Ihr wollt keine wichtigen News, Gerüchte und Videos aus der Sportwelt verpassen? Dann schaut doch mal bei unseren Social-Media-Kanälen vorbei!

Instagram

Facebook

Twitter

TikTok

10:21 Uhr

Gensheimer befürwortet Austragung von Olympia in Tokio

Kapitän der deutschen Handball-Nationalmannschaft Uwe Gensheimer ist für die Austragung der Olympischen Spiele in Tokio. "Wir Handballer haben einen professionellen Ligenbetrieb und ein geregeltes Einkommen. Aber es gibt Sportarten, die stehen fast nur bei Olympia im Fokus und sind abhängig von der Möglichkeit, sich zu präsentieren", sagte der 34-Jährige dem Mannheimer Morgen.

Für den Linksaußen der Rhein-Neckar Löwen sind die Spiele in der japanischen Metropole aber auch ein Lichtblick in Zeiten der Coronavirus-Pandemie: "Sie taugen als Symbol für Hoffnung. Genauso wie jetzt die Fußball-EM."

10:08 Uhr

Fast 13 Millionen sehen Frankreichs EM-Aus im ZDF

Der Elfmeter-Thriller und das Aus von Fußball-Weltmeister Frankreich bei der EM-Endrunde gegen die Schweiz haben fast 13 Millionen Fans vor die TV-Geräte gelockt. Das dramatische Scheitern der Equipe Tricolore im Shootout gegen die Eidgenossen (3:3 n.V., 4:5 i.E.) sahen durchschnittlich 12,74 Millionen Zuschauer bei der Live-Übertragung im Zweiten, was einem Marktanteil von erstklassigen 49,4 Prozent entsprach.

09:57 Uhr

Tour de France: Kritik an Organisatoren nach Stürzen

Nach den erneut schweren Stürzen bei der 108. Tour de France wächst die Kritik an den Organisatoren. Das verwinkelte Finale der dritten Etappe am Montag in Pontivy sowie die vorherige Abfahrt hatten für Hektik im Peloton geführt - mit teils dramatischen Folgen. Der Berliner Simon Geschke vom Team Cofidis schoss via Twitter gegen den Weltverband UCI. Dieser hatte im Verlauf des Jahres neue Sicherheitsregeln erlassen. So ist etwa der sogenannte Supertuck verboten, bei dem der Fahrer auf dem Oberrohr des Rades sitzt. Zudem dürfen die Unterarme nicht mehr auf dem Lenker für eine aerodynamischere Fahrweise abgelegt werden.

Top-Sprinter Caleb Ewan war im Zielsprint heftig zu Fall gekommen und hatte dabei Ex-Weltmeister Peter Sagan mitgerissen. Für Ewan ist die Tour mit einem Schlüsselbeinbruch beendet. Zuvor hatte es unter anderem den slowenischen Vorjahreszweiten Primoz Roglic erwischt, der wertvolle Zeit verlor.

09:41 Uhr

EM 2021 - DFB-Team vor Achtelfinale gegen England in der Taktikanalyse

LESEEMPFEHLUNG!

Von der Grundordnung bis zu kleinen Details: Deutschland geht mit einigen Problemen ins EM-Achtelfinale gegen England (18 Uhr im LIVETICKER). Es gibt aber auch entsprechende Lösungsmöglichkeiten. Die Taktikanalyse.

Hier geht's zum vollständigen Artikel.

 

09:32 Uhr

Mbappe entschuldigt sich nach EM-Aus

Kylian Mbappe hat sich nach der gestrigen EM-Niederlage gegen die Schweiz für seinen von Torhüter Yann Sommer gehaltenen Elfmeter entschuldigt. "Es tut mir leid für den Elfmeter. Ich wollte der Mannschaft helfen, aber ich habe versagt", schrieb der 22-Jährige nach dem bitteren 4:5 nach Elfmeterschießen auf Instagram: "Die Traurigkeit nach unserem Aus ist riesig, wir konnten unser Ziel nicht erreichen."

09:19 Uhr

Maradonas Arzt weist sämtliche Vorwürfe zurück

Durch seinen Anwalt hat Diego Maradonas Arzt Leopoldo Luque jegliche Verantwortung im Falles des Todes der argentinischen Fußball-Ikone zurückgewiesen. Luque gehört zu den sieben Beschuldigten, gegen die die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts des Totschlags ermittelt. "Luque hat nichts getan, wofür er sich schuldig fühlen muss", sagte dessen Verteidiger Julio Rivas am letzten Tag der vierzehntägigen Anhörung in Buenos Aires.

09:09 Uhr

Messi liefert Gala als neuer Rekordnationalspieler Argentiniens

Der argentinische Superstar Lionel Messi hat sich mit einer Gala zum Vorrundenabschluss der Copa America zum neuen Rekordnationalspieler Argentiniens gekrönt. Im 4:1-Sieg gegen Bolivien traf der 34-Jährige gleich doppelt und legte dabei auch ein Tor auf. Die Argentinier gewinnen dank Messis starker Performance ihre Gruppe vor Uruguay. Im Viertelfinale trifft die Seleccion auf Ecuador.

09:04 Uhr

Seehofer kritisiert EM-Zuschauerpläne

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat die Zuschauerpolitik bei der Fußball-EM deutlich kritisiert. Der CSU-Politiker hält die Pläne, für das Achtelfinalspiel zwischen England und Deutschland 45.000 Fans im Londoner Wembley-Stadion zuzulassen, für "unverantwortlich", sagte er gegenüber der Süddeutschen Zeitung. Seehofer fordert stattdessen, die Zuschauerzahlen "deutlich nach unten zu korrigieren".

08:53 Uhr

Noten: Frankreichs Defensive unterirdisch, Schweizer Held steht im Tor

Die Schweiz hat in einem dramatischen EM-Achtelfinale Weltmeister Frankreich ausgeschaltet. Bis zum Elfmeterschießen lieferten sich beide Teams einen Abnutzungskampf mit viel Herz, aber auch fatalen Fehlern auf beiden Seiten. Die Noten.

Hier geht's zur Diashow.

 

08:42 Uhr

SPOX-Tagesvorschau

ab 12.00 Uhr: Wimbledon 1. Runde

13.30 Uhr: Tour de France - 4. Etappe

16.30 Uhr: Basketball, Olympia-Qualifikation - Deutschland vs. Mexiko

18.00 Uhr: EM-Achtelfinale - England vs. Deutschland

20.00 Uhr: Basketball, Olympia-Qualifikation - Tunesien vs. Brasilien

21.00 Uhr: EM-Achtelfinale - Schweden vs. Ukraine

08:29 Uhr

NBA: Clippers gewinnen Spiel 5 gegen die Suns

Die Los Angeles Clippers haben das fünfte Spiel der Conference Finals gegen die Phoenix Suns mit 116:102 gewonnen. In der Serie steht es nun 3:2 für die Suns. Hier geht's zum Spielbericht.

08:20 Uhr

Hamann kritisiert Zeitpunkt der Rückholaktion von Hummels und Müller

Auch die späte Rückkohlaktion der nach der WM 2018 ausgebooteten Spieler, Mats Hummels und Thomas Müller, kritisiert Hamann. "Es ging doch in den Medien nur um die beiden. Es wäre verwunderlich, wenn sich da nicht der eine oder andere in der Mannschaft fragt: Was soll denn das?", sagte Hamann.

Auch deswegen soll die Chemie seiner Meinung nach nicht stimmen. Einige Spieler "hatten mit Hummels und Müller bisher kaum oder gar nichts zu tun. Sie sind beiden nie wirklich begegnet. Doch wie will man das in zehn Tagen in einem Campo Bavaria aufholen?"

Bundestrainer Joachim Löw habe den Spielern "die Chance, ein Team zu werden und zusammenzuwachsen" genommen.

 

 

 

08:06 Uhr

Hamann zweifelt gute DFB-Teamchemie an

Der ehemalige Nationalspieler Dietmar Hamann sieht bei der deutschen Nationalmannschaft keine gemeinsam agierende Einheit auf dem Platz. "Ich habe den Eindruck, bei uns sind drei Mannschaftsteile auf dem Platz, die nicht miteinander verbunden sind. Da ist von Homogenität, oder von einer guten Chemie, nicht viel zu spüren", sagte 47-Jährige der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vor dem EM-Achtelfinalspiel der Deutschen gegen England.

Nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz erkennt Hamann Defizite. "Die Spieler sagen natürlich, der Teamspirit sei super. Doch das sind Phrasen. Die Spieler können ja nicht sagen: 'Ich habe Zweifel, ob wir wirklich eine Einheit sind.' Ich habe bei diesem Turnier vier, fünf Spieler gesehen, da beschleichen mich schon Zweifel, was den Zusammenhalt angeht".

Um 18 Uhr trifft die DFB-Auswahl im Wembley-Stadion auf England.

08:03 Uhr

Guten Morgen

Heute um 18 Uhr bestreitet die deutsche Nationalmannschaft ihr EM-Achtelfinalspiel gegen England. Doch bevor das Spiel losgeht, blicken wir darauf, was vorher noch in der Sportwelt so passiert.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung