Cookie-Einstellungen

Sport-Tag im Ticker: Lucien Favre in Kontakt mit PL-Klub?

Von Thomas Weber/Max Schrader
Aktualisieren
Uhr

Feierabend

Wir sperren den Abend für heute zu. Bis morgen!

22:57 Uhr

Head Coach Carlisle verlässt Mavericks

Rick Carlisle wird in der kommenden Saison nicht als Head Coach der Dallas Mavericks fungieren. Carlisle, der die Mavs 2011 mit Dirk Nowitzki sensationell zum NBA-Titel geführt hatte, verlässt Dallas nach 13 Jahren. Hier bekommt Ihr weitere Informationen.

22:57 Uhr

EM: Auch die Niederlande im Achtelfinale

Die Niederlande haben sich bei der EM 2021 vorzeitig für das Achtelfinale qualifiziert und stehen sogar schon als Sieger der Gruppe C fest. Nach dem Auftaktsieg gegen die Ukraine gewann die Mannschaft von Trainer Frank de Boer in Amsterdam mit 2:0 (1:0) gegen Österreich. Hier geht es zu unserer Analyse.

22:03 Uhr

Havertz? Goretzka? Schlechte Stimmung?

Der EM-Start ist verpatzt, nach dem 0:1 gegen Frankreich steht das DFB-Team im zweiten Gruppenspiel gegen Portugal bereits unter Zugzwang. SPOX beantwortet im Vorfeld die wichtigsten Fragen. Wie ist es eigentlich um die angeblich so glänzende Stimmung bestellt?

21:23 Uhr

Naomi Osaka sagt Wimbledon-Teilnahme ab

Nach Rafael Nadal hat auch Naomi Osaka ihre Teilnahme an Wimbledon abgesagt. Die vierfache Grand-Slam-Gewinnerin hatte bei den French Open frühzeitig zurückgezogen und erklärt, sie leide seit Jahren immer wieder an Depressionen und werde eine Auszeit nehmen. An den Olympischen Spielen in Tokio will die Japanerin aber teilnehmen.

21:20 Uhr

Flensburg patzt: Kiel wieder Tabellenführer

Titelverteidiger THW Kiel hat drei Spieltage vor dem Saisonende in der Handball-Bundesliga wieder die Tabellenführung von der SG Flensburg-Handewitt übernommen. Der Rekordmeister besiegte FA Göppingen mit 31:23 (15:11) und profitierte vom Ausrutscher des Nordrivalen, der sein Heimspiel gegen die Füchse Berlin mit 29:33 (15:14) verlor. Kiel führt mit einem Punkt Vorsprung auf Flensburg die Tabelle an.

21:12 Uhr

EM: Niederlande - Österreich LIVE

Im letzten Spiel des Tages stehen sich heute die Elftal und Österreicht gegenüber - beide haben bereits einen Sieg auf dem Konto. Nach zwölf gespielten Minuten führt die Elftal mit 1:0, David Alaba war daran nicht ganz unschuldig ... Hier geht es zu unserem Liveticker.

20:52 Uhr

Queens: Murray chancenlos gegen Berrettini

Der frühere Weltranglistenerste Andy Murray hat bei der Generalprobe für den Rasenklassiker in Wimbledon (28. Juni) seine Grenzen aufgezeigt bekommen. Der verletzungsgeplagte 34-Jährige verlor im Londoner Queen's Club sein Achtelfinale gegen den topgesetzten Italiener Matteo Berrettini 3:6, 3:6. Berrettini trifft nun auf Daniel Evans (Großbritannien/Nr. 6).

19:54 Uhr

Girth wechselt von Kiel nach Braunschweig

Stürmer Benjamin Girth wechselt vom Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel zum Zweitliga-Absteiger Eintracht Braunschweig. Der 29-Jährige kommt ablösefrei und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023. Das teilten die Braunschweiger am Donnerstag mit.

"Mit Benjamin Girth konnten wir einen erfahrenen Stürmer für uns gewinnen, der seine Treffsicherheit in der 3. Liga bereits unter Beweis gestellt hat. Wir sind froh darüber, dass Benjamin in Zukunft an der Hamburger Straße für uns auf Torejagd geht", sagte Peter Vollmann, Geschäftsführer Sport beim BTSV.

19:18 Uhr

Sport-Tag im Überblick

  • 16.41 Uhr: Gala-Funktionär: "Mit Rangnick einig"
  • 15.32 Uhr: Nadal verzichtet auf Wimbledon und Olympia
  • 15.11 Uhr: Favre mit Kontakt zu PL-Klub?
  • 12.13 Uhr: Fix: Buffon kehrt nach Parma zurück
  • 10.37 Uhr: Eriksen bekommt Defibrillator eingesetzt
  • 10.15 Uhr: Offiziell: Gattuso nicht mehr Trainer in Florenz
  • 8.29 Uhr: AC Milan kontaktiert wohl Kalajdzic
19:17 Uhr

Zverev scheitert im Achtelfinale an Humbert

Alexander Zverev ist beim Rasenturnier im westfälischen Halle überraschend im Achtelfinale gescheitert. Der an Nummer drei gesetzte Hamburger unterlag dem Franzosen Ugo Humbert 6:7 (4:7), 6:3, 3:6 und präsentierte sich zehn Tage vor Wimbledon (ab 28. Juni) deutlich von seiner Topform entfernt. Humbert verwandelte nach 1:52 Stunden den ersten Matchball.

"Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich hätte besser machen sollen", sagte Zverev im Anschluss: "Ich habe 20 Asse geschlagen und hatte keine Doppelfehler. Ich habe von der Grundlinie okay gespielt, da war Ugo besser. Deswegen ist es völlig okay, dass er gewonnen hat." Bis zum Auftakt in Wimbledon werde er keine Turniere mehr spielen: "Ich habe viel gespielt und bin müde. Das ist aber keine Ausrede für heute."

18:42 Uhr

Standing Ovations für Eriksen

Während der EM-Partie von Dänemark gegen Belgien haben beide Mannschaften das Spiel nach zehn Minuten kurz unterbrochen und Christian Eriksen gedacht. Der dänische Mittelfeldstar war im ersten Gruppenspiel gegen Finnland auf dem Platz zusammengebrochen.

Mit etwas Verzögerung wurde der Ball in nach genau zehn Minuten und elf gespielten Sekunden ins Aus gespielt - ein Hinweis auf Eriksens Rückennummer zehn. In der Folge applaudierten Fans, Spieler und die Schiedsrichter eine Minute lang im Kopenhagener Parken Stadion mit den 25.000 Fans anwesenden Fans.

Die Fans hielten unter anderem ein Spruchband mit der Aufschrift "Ganz Dänemark glaubt an Dich, Christian" hoch. Auch die belgischen Fans beteiligten sich an der Aktion.

18:42 Uhr

Bonn holt Defense-Spezialist Tadda

Die Telekom Baskets Bonn haben Defense-Spezialist Karsten Tadda vom BBL-Konkurrenten EWE Baskets Oldenburg verpflichtet. Der 32 Jahre alte Guard war zwischen 2010 und 2015 mit Bamberg fünfmal deutscher Meister und dreimal Pokalsieger. In Bonn unterschrieb der 89-malige Nationalspieler einen Zweijahresvertrag.

17:47 Uhr

Dänemark-Belgien im Liveticker

In einer guten Viertelstunde kommt es zum Duell von Dänemark gegen Belgien. Im SPOX-Ticker seid Ihr live dabei!

In der 10. Spielminute soll es zudem eine Aktion für Christian Eriksen geben. Wir sind gespannt...

17:29 Uhr

DFB: Klostermann fällt aus

Bundestrainer Joachim Löw muss im zweiten EM-Gruppenspiel gegen Portugal am Samstag (18 Uhr) auf Lukas Klostermann verzichten. Der Leipziger hat sich im Training am Mittwoch eine Muskelverletzung im hinteren rechten Oberschenkel zugezogen und war bei der Einheit am Donnerstag in Herzogenaurach nicht dabei.

Laut kicker handelt es sich bei der Verletzung um einen kleinen Muskelfaserriss. Damit würde Klostermann auch das letzte Gruppenspiel gegen Ungarn (23. Juni) und ein mögliches Achtelfinale verpassen.

Klostermann war beim EM-Fehlstart gegen Weltmeister Frankreich (0:1) ohne Einsatz geblieben. Der 25-Jährige wäre aber eine Alternative für die rechte Außenbahn gewesen, falls Löw sich dazu entscheiden sollte, Joshua Kimmich gegen den Titelverteidiger wieder ins Zentrum zu ziehen.

17:28 Uhr

Ukraine darf weiter vom EM-Achtelfinale träumen

Die Ukraine hat bei der EM die Chance auf den Einzug ins Achtelfinale gewahrt. Die Mannschaft von Trainer Andriy Shevchenko bezwang Debütant Nordmazedonien hochverdient mit 2:1 (2:0). Durch den Sieg nach der 2:3-Auftaktniederlage in den Niederlanden in der Gruppe C hat die Ukraine noch alle Möglichkeiten auf die erstmalige Teilnahme an der Runde der letzten 16.

16:40 Uhr

Gala-Funktionär: "Mit Rangnick einig"

Ralf Rangnick ist angeblich ein Trainerkandidat bei Galatasaray Istanbul. Der Funktionär Ibrahim Özdemir kündigte für den Fall seiner Wahl zum Klubpräsidenten am Wochenende die Verpflichtung des 62-Jährigen an. Er und Rangnick seien sich "grundsätzlich einig", sagte Özdemir.

"Ralf Rangnick ist ein disziplinierter Taktik-Experte, der viele bekannte Superstars wie Mane, Keita, Upamecano, Haaland, Konate, Kimmich, Werner und Szoboszlai entdeckt hat", sagte Özdemir, dessen Wahl zum Vereinsboss allerdings eine Überraschung wäre.

Beim bisherigen Gala-Trainer Fatih Terim war die Option auf eine Vertragsverlängerung Ende Mai verstrichen. Terims Zukunft hängt ebenfalls von der Präsidenten-Wahl am Wochenende ab.

15:59 Uhr

Ticker-Übergabe

Mein Arbeitstag endet damit, ich verabschiede mich und verweise an die Spätschicht, die Euch wie gewohnt auf dem Laufenden hält. Ciao!

15:56 Uhr

RSC Anderlecht holt Hoedt

Wesley Hoedt wechselt nach Belgien, genauer gesagt zum RSC Anderlecht. Der Klub gab die Verpflichtung des niederländischen Innenverteidigers heute bekannt.

Der aus Southampton gekommene 28-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis 2025. Zuletzt lief Hoedt auf Leihbasis für Lazio Rom auf.

15:43 Uhr

RB Leipzig findet neuen Co-Trainer

Achim Beierlorzer kehrt als Co-Trainer zu RB Leipzig zurück und wird Jesse Marsch assistieren. Der Vertrag Beierlorzers hat bis 2023 Gültigkeit.

"Die Rückkehr zu RB Leipzig ist für mich etwas Besonderes. Ich verbinde mit diesem Verein, der Stadt und den Fans viele tolle Erinnerungen", so Beierlorzer, der bereits im Nachwuchsbereich der Leipziger sowie als Co-Trainer und für ein halbes Jahr als Interimstrainer der Profis gearbeitet hatte.

15:32 Uhr

Nadal verzichtet auf Wimbledon und Olympia

Rafael Nadal wird weder beim Grand Slam in Wimbledon noch bei den Olympischen Spielen in Tokio an den Start gehen. das teilte der 20-malige Grand-Slam-Sieger bei Twitter mit.

"Es ist keine leichte Entscheidung, aber nachdem ich auf meinen Körper gehört und mit meinem Team darüber gesprochen habe, verstehe ich, dass es die richtige Entscheidung ist", heißt es dort.

Zur ausführlichen News geht es hier entlang.

15:11 Uhr

Favre mit Kontakt zu PL-Klub?

Lucien Favre könnte in der kommenden Saison an der Seitenlinie von Crystal Palace auftauchen. Laut dem Guardian stehe der Klub mit Vertretern Favres in Kontakt.

Zudem werde ein Einstieg von Favre selbst in die Verhandlungen bald erwartet. Der Schweizer Coach habe großes Interesse an einem Engagement in der Premier League und sei der Wunschkandidat von Palace, die Favres offensives Spiel und seine Art, junge Spieler einzubauen, schätzen sollen.

Als weiterer Kandidat auf den Trainerposten bei Crystal Palace wird Sean Dyche vom FC Burnley genannt.

14:34 Uhr

Ramos-PK LIVE

Danach verabschiedet sich Ramos von den Journalisten, von denen auffällig viele ihm vor ihren Fragen für seine Zeit bei Real gedankt und ihn zu seinen Erfolgen beglückwünscht haben.

Einen Dank möchte ich an dieser Stelle noch an meinen Kollegen Filip Knopp aussprechen, von ihm stammen, im Auftrag von Realtotal.de, die übersetzten Ramos-Zitate.

14:26 Uhr

Ramos-PK LIVE

Jetzt geht der Blick in die Zukunft, Ramos wird gefragt, ob er sich vorstellen kann, zum FC Sevilla oder zum FC Barcelona zu gehen.

"Ich habe noch zu keinem Zeitpunkt daran gedacht, für welchen Klub ich nun spielen werde. Es stimmt, dass ich wegen des Vertrags seit Januar auf dem Markt bin. Wir hatten aber zu keinem Zeitpunkt im Sinn, Real Madrid zu verlassen. Nun werden wir eine gute Option für mich suchen. Eine Rückkehr nach Sevilla ziehe ich nicht in Betracht, sie tun das bestimmt auch nicht. Was Barca betrifft: es ist ein klares Nein. Da könnt ihr beruhigt sein."

14:22 Uhr

Ramos-PK LIVE

Viele Nachfragen bringen keine neuen Erkenntnisse mehr, die Frage danach, ob Florentino Perez ihn persönlich über das abgelaufene Angebot informiert habe, bringt dann aber doch nochmal etwas Neues.

"Das sind private Gespräche, die ich aus Respekt vor dem Klub, meinem Präsidenten und mir selbst auch privat halten möchte. Das sind Dinge, die sehr persönlich sind. Mir wurde es über meinen Berater mitgeteilt, vor einer Woche, und wir waren überrascht. Mir wurde nie ein Ultimatum gestellt."

14:11 Uhr

Ramos-PK LIVE

Ramos wird zu seiner eigenen Art und seinem Verhältnis zu Florentino Perez gefragt.

"Ich würde nichts an mir ändern. Wenn jemand Sergio Ramos verpflichtet, verpflichtet er ihn mit seinen Stärken und Schwächen. Ich will immer ich sein, vom ersten bis zum letzten Tag. Meine Beziehung zum Präsidenten war immer außergewöhnlich. Es war ein Vater-Sohn-Verhältnis auf sportlicher Ebene. Ich werde Florentino für immer dankbar sein, er hat mich diesen Traum leben lassen und mich nach Madrid geholt. Das werde ich in Erinnerung behalten. Ich werde nichts gegen ihn sagen, denn auch in Familien gibt es Diskrepanzen. Ich verbleibe mit dem Guten und will auch, dass das in Erinnerung bleibt."

14:07 Uhr

Ramos-PK LIVE

Es wird nochmal nachgehakt, mehr sagt Ramos aber nicht dazu. Er scheint in Frieden scheiden zu wollen.

"Es gibt Dinge, die man im Leben nicht ändern kann. Wie gesagt: Ich habe das Angebot am Ende akzeptiert und sie sagten, dass es abgelaufen ist. Das muss man akzeptieren. Ich bin aber stolz auf das, was ich erreicht habe. Es wird sehr schwer, meine 16 Jahren auszugleichen. Wir haben auch Niederlagen erlitten, aber vor allem viel gewonnen. Damit verbleibe ich."

14:01 Uhr

Ramos-PK LIVE

Dann wird es spannend: "Ich wollte Ruhe und Kontinuität für mich und meine Familie haben. Das war das Einzige, was ich gefordert habe. Das Geld war niemals ein Problem. Ich habe die Gehaltssenkung akzeptiert und dann sagte man mir, dass es kein Angebot mehr gebe. Auch wenn ich das Okay für das letzte Angebot gegeben habe, sagte man mir, dass es ein Verfallsdatum hatte. Davon wusste ich nichts."

13:59 Uhr

Ramos-PK LIVE

Ramos zur Frage, was hätte passieren müssen, damit er bleibt: "Es ist viel passiert. Zuallererst möchte ich klarstellen, dass ich nie von Real Madrid weggehen wollte. Ich wollte immer hier bleiben, das war immer meine Priorität, meine Mentalität. Um ein paar Details zu geben: Nach der Meisterschaft im letzten Jahr hat mir der Klub angeboten, meinen Vertrag zu verlängern. Wegen der Corona-Situation hat sich das alles verzögert und wurde verlegt. Der Klub hat mir ein Angebot über ein weiteres Jahr mit einer Gehaltssenkung gemacht. Ich will klarstellen, dass das Geld nie ein Problem war. Es war meinerseits kein finanzielles Thema, es ging um die Jahre. Man bot mir ein Jahr an, ich wollte zwei Jahre."

13:57 Uhr

Ramos-PK LIVE

Ramos beginnt: "Ich trete hier auf, um mich allen Fragen zu stellen. Ich habe alle Zeit der Welt und hoffe, alle Zweifel zu beseitigen. Ich möchte alles erklären."

Für seine Zeit bei Real findet er klare Worte: "Ich habe mein Leben für diesen Klub gegeben und will, dass das in Erinnerung bleibt."

13:51 Uhr

Ramos-PK LIVE

Es geht los! Sergio Ramos stellt sich den Fragen der Journalisten.

13:42 Uhr

Ramos-PK LIVE

Ramos wird bei der weiterhin ausstehenden Fragerunde laut Ankündigung übrigens nicht allein auf der Bühne sitzen. Zu ihm wird sich Direktor Emilio Butragueno gesellen.

13:28 Uhr

Ramos-PK LIVE

Eine virtuelle Fragerunde mit Sergio Ramos ist auch noch angesetzt, der Beginn dieser lässt allerdings auf sich warten. Sobald es losgeht, erfahrt Ihr es hier.

12:52 Uhr

Ramos-PK LIVE

Zum Abschluss seiner kurzen Rede dankt der nun ehemalige Kapitän der Königlichen seiner Familie und allen im Klub - und kündigt seine Rückkehr an.

"Ich will in erster Linie meiner Familie danken, auch meinem Klub und dir, Präsident, all meinen Trainern und Mitspielern, ohne die nichts möglich gewesen wäre. Allen Mitarbeitern des Klubs, die ich hier sehe und es jetzt unmöglich ist, nicht emotional zu werden, weil es viele gemeinsame Jahre hier waren. Und wie könnte ich den Fans nicht danken? Ich hätte mich gerne im Santiago Bernabeu verabschiedet, aber es hat nicht sollen sein. Danke an Real Madrid, ich werde euch immer im Herzen haben. Es endet eine wunderbare und einzigartige Etappe in meinem Leben. Nichts wird so sein, wie ich es hier erlebt habe. Vielen Dank für alles. Es ist kein Tschüss, sondern ein auf Wiedersehen, denn früher oder später werde ich zurückkehren."

12:49 Uhr

Ramos-PK LIVE

Dann ist Ramos selbst an der Reihe. Dem 35-Jährigen ist die Emotionalität anzumerken, bereits nach wenigen Worten bricht seine Stimme, Tränen steigen ihm in die Augen und er muss sich unter dem Applaus der Anwesenden kurz sammeln.

"Hallo an alle. Es ist der Moment gekommen, einer der schwersten in meinem Leben. Man ist nie bereit, um sich von Real Madrid zu verabschieden. Es ist aber der Moment gekommen, mich von Real Madrid zu verabschieden. Ich bin an den Händen meiner Eltern gekommen, meiner Geschwister, ich war mit 19 Jahren noch ein Kind. Gott sei Dank habe ich heute eine tolle Familie mit meiner Frau und meinen vier Kindern."

12:43 Uhr

Ramos-PK LIVE

Florentino Perez, Präsident von Real Madrid, ergreift zuerst das Wort.

"Als Präsident von Real Madrid ist es kein einfacher Tag. Es waren viele Jahre zusammen mit Sergio. Ich werde den 8. September 2005 nicht vergessen, als Sergio Ramos im Estadio Santiago Bernabéu präsentiert wurde. Er war mein erster spanischer Neuzugang. Wir waren überzeugt, dass seine Ankunft eine Epoche einleiten würde. Ich bin enorm stolz darauf, was du geschafft und geleistet hast. Du bist zweifelsohne eine Legende von Real Madrid und hast dir auf dem Platz den Respekt aller, die diesen Sport lieben, erkämpft. Danke für alles, was du diesem Klub gegeben hast. Lieber Sergio, für die Madridistas wirst du immer der Mann von La Décima sein."

12:29 Uhr

Ramos-PK LIVE

Gleich startet die Pressekonferenz mit Sergio Ramos, der seinen Abgang von Real Madrid erklären wird. Alle wichtigen Aussagen bekommt Ihr hier.

12:13 Uhr

Fix: Buffon kehrt nach Parma zurück

Die Spatzen pfiffen es bereits seit einiger Zeit von den Dächern, jetzt ist es offiziell: Gianluigi Buffon kehrt nach Parma zurück!

Wie der Klub in einem kurzen Clip via Twitter bekanntgab, kehrt die italienische Torwart-Legende zu seinem Jugendklub zurück. Angaben über die Vertragslaufzeit machte der FC Parma zunächst nicht.

11:59 Uhr

Niko Kovac will Bürki offenbar nicht

Spätestens seit der Verpflichtung von Gregor Kobel steht Roman Bürki beim BVB auf dem Abstellgleis. Ein Interessent für den Schweizer soll die AS Monaco sein - dort hat sich der Wind laut Bild nun allerdings gedreht.

Demnach favorisiere Trainer Niko Kovac andere Torhüter, etwa Alexander Nübel vom FC Bayern.

11:48 Uhr

NBA-Kommentar: James hat Recht - und trägt eine Mitschuld

Verletzungen sind aktuell das bestimmende Thema in der NBA. Nicht zuletzt seit der heftigen Kritik von LeBron James am Spielplan nimmt die Diskussion Fahrt auf.

Mein Kollege Ole Frerks ordnet die Situation ein und sagt, warum James Recht hat - aber auch eine Mitschuld trägt. Unbedingt reinlesen!

 

11:41 Uhr

Klostermann droht gegen Portugal auszufallen

Schlechte Nachrichten für Jogi Löw: Lukas Klostermann droht für das Spiel gegen Portugal auszufallen. Was genau dem Außenverteidiger fehlt, ist noch nicht bekannt, beim heutigen Training fehlte er aber.

Sicher nicht dabei sein wird Jonas Hofmann. Der Mittelfeldspieler trainiert zwar wieder, allerdings individuell. Ihn plagte zuletzt eine Knieverletzung.

11:21 Uhr

Kroos über Ramos: "Bester! Verteidiger! Jemals!"

Toni Kroos hat Sergio Ramos zu dessen Abschied gehuldigt. Auf Twitter schrieb der Deutsche als Antwort auf die Aufforderung, Ramos in drei Worten zu beschreiben: "Bester! Verteidiger! Jemals!"

Bereits zuvor hatte Kroos Ramos während einer Pressekonferenz als "besten Kapitän meiner Karriere" bezeichnet.

11:08 Uhr

Sport-Tag im Überblick

  • 10.37 Uhr: Eriksen bekommt Defibrillator eingesetzt
  • 10.15 Uhr: Offiziell: Gattuso nicht mehr Trainer in Florenz
  • 8.29 Uhr: AC Milan kontaktiert wohl Kalajdzic
  • 8.00 Uhr: Zieht es Hunterlaar zurück in die Heimat?
11:04 Uhr

Will der nächste Niederländer zu Barca?

Gestern machte Memphis Depay mit seiner Aussage, gerne für den FC Barcelona auflaufen zu wollen, auf sich aufmerksam.

Heute ploppt die Meldung auf, dass ein weiterer Niederländer sich wohl um einen Platz im Kader Barcas bewirbt: Wie die Sport berichtet, habe das Umfeld von Donny van de Beek sich bei der Blaugrana erkundigt, ob ein Transfer möglich sei und das Interesse des Mittelfeldspielers nach Katalonien zu wechseln hinterlegt.

10:50 Uhr

PK zum Ramos-Abgang

Heute um 12.30 Uhr findet die Pressekonferenz zum Abgang von Sergio Ramos bei Real Madrid statt. Alle wichtigen Aussagen tickere ich Euch hier.

Warum Ramos seinen eigenen Traum torpediert hat, lest Ihr im Kommentar meines Kollegen Jonas Rütten. Bitte hier entlang.

10:47 Uhr

Engländer Taylor pfeift Deutschland - Portugal

Der Schiedsrichter für das zweite Gruppenspiel des DFB-Teams steht fest. Der Engländer Anthony Taylor wird das Spiel gegen Portugal am Samstag leiten.

Taylor war bisher einmal bei der laufenden EM im Einsatz, als er sich beim Spiel Dänemark gegen Finnland durch gute Kommunikation mit den Mannschaften nach Christian Eriksens Kollaps auszeichnete.

10:37 Uhr

Eriksen bekommt Defibrillator eingesetzt

Christian Eriksen bekommt nach seinem Kollaps einen Defibrillator eingesetzt. "Nach verschiedenen Untersuchungen des Herzens von Christian wurde entschieden, dass ihm ein Defibrillator implantiert wird", teilte der dänische Verband mit.

Demnach sei dies von mehreren Experten empfohlen worden und Eriksen habe bereits zugestimmt.

10:26 Uhr

F95: Bodzek hängt noch ein Jahr dran

Adam Bodzek bleibt Fortuna Düsseldorf weiterhin erhalten. Wie der Klub heute bekanntgab, verlängerte der 35-Jährige um ein weiteres Jahr, es wird seine zwölfte Saison in Düsseldorf.

"Mittlerweile laufe ich seit über zehn Jahren mit dem Fortuna-Logo auf der Brust auf - nach so einer langen Zeit identifiziert man sich natürlich ungemein mit dem Verein, den Fans und der Stadt Düsseldorf", sagte Bodzek.

10:15 Uhr

Offiziell: Gattuso nicht mehr Trainer in Florenz

Nun ist es offiziell: Nach nur 22 Tagen haben sich Gennaro Gattuso und der AC Florenz "in gegenseitigem Einvernehmen" gegen eine weitere Zusammenarbeit entschieden.

Gründe für die schnelle Trennung standen in der Mitteilung des Klubs nicht, es soll aber vermehrt zu Spannungen bezüglich Transferfragen gekommen sein.

09:57 Uhr

Stark soll wohl bei der Hertha verlängern

Seit sechs Jahren trägt Niklas Stark das Trikot von Hertha BSC, im Sommer 2022 endet allerdings sein aktueller Vertrag. Fredi Bobic, neuer Geschäftsführer in der Hauptstadt, möchte dies wohl ändern und mit Stark verlängern. Das berichtet der kicker.

Demnach habe Bobic bereits die Absicht hinterlegt, in naher Zukunft konkrete Verhandlungen über eine Ausdehnung der Gültigkeit des Arbeitspapiers von Stark aufzunehmen.

09:47 Uhr

Die Transfer-Lage beim FC Liverpool

Wer steht beim FC Liverpool auf der Einkaufsliste? Und wer könnte den LFC in diesem Sommer verlassen? Die Antworten findet Ihr in unserem Überblick.

09:26 Uhr

BuLi: Seifert rechnet mit vollen Stadien

Volle Bundesliga-Stadien in der kommenden Saison? Dieses Szenario könnte lauf DFL-Geschäftsführer Christian Seifert Realität werden.

"Ich sehe derzeit wenig Gründe, um in der zweiten Jahreshälfte nicht schrittweise zum Normalbetrieb von Großveranstaltungen jeglicher Art zurückzukehren", so Seifert gegenüber der Bild.

"Es geht hier um Grundrechte von Menschen und Unternehmen. Es gab gute Gründe, diese vorübergehend einzuschränken", erklärte er weiter: "Aber es gibt zwischenzeitlich mehr Gründe, diese Einschränkungen schrittweise zurückzunehmen."

Die neue Bundesliga-Saison startet am 13. August.

09:14 Uhr

Andriy Voronin im Interview

Andriy Voronin hat in seinen 155 Bundesligaspielen einiges erlebt. So schlug er etwa ein Angebot des VfB Stuttgart aus, weil Felix Magath Trainer der Schwaben war.

Darüber und über Jürgen Klopp als Trainer-Neuling sowie seine Zeit in Russland und der Ukraine erzählt Voronin im Interview mit SPOX und Goal ausführlich. Unbedingt reinlesen!

09:03 Uhr

Gattuso in Florenz schon wieder vor dem Aus?

Vor weniger als einem Monat wurde Gennaro Gattuso beim AC Florenz als neuer Coach vorgestellt - doch seine Zeit in der Toskana könnte enden, bevor sie richtig angefangen hat.

Wie italienische Medien sowie Transfer-Insider Gianluca di Marzio übereinstimmend berichten, soll Gattuso aufgrund von falschen Versprechungen der Vereinsführung verstimmt sein.

Der AC Florenz hingegen soll in Person von Rocco B. Commisso über die hohen Provisionsforderungen von Gattuso-Berater Jorge Mendes not amused sein. Eine Trennung stehe bevor.

08:54 Uhr

DFB-Team: Scholl und Matthäus fordern Umstellungen

Lothar Matthäus und Mehmet Scholl haben via Bild klar gemacht, dass sie von Jogi Löw im Spiel gegen Portugal Umstellungen erwarten.

Matthäus etwa ließ sich mit folgenden Worten zitieren: "Kimmich sollte wieder auf die Sechs. Die Galligkeit, die ein Pogba oder Kante bei Frankreich gezeigt haben, hat mir in unserem Zentrum gefehlt. Da sehe ich nur Kimmich, der auf dieser Position mit seiner Aggressivität Akzente setzen kann."

Scholl hingegen hatte die Probleme der DFB-Elf weiter hinten ausgemacht: "Wenn du Spieler hast, die geeigneter sind für die Viererkette - dann spielt man Viererkette."

Zur ausführlichen News mit allen Stimmen geht es hier entlang.

08:44 Uhr

EM: Sommer reist in die Heimat

Yann Sommer hat nach dem gestrigen Spiel seiner Schweizer (0:3 gegen Italien) den Kreis der Nati verlassen und ist in die Heimat gereist. Grund dafür ist die nahende Geburt seines zweiten Kindes, bei der der 32-Jährige dabei sein möchte.

Wann Sommer wieder zurückkehrt, ist aktuell offen. Für die Schweiz steht am Sonntag das letzte Gruppenspiel gegen die Türkei an.

08:37 Uhr

SPOX-Tagesvorschau

Welche Spiele stehen heute bei der EM an? Wann startet Alexander Zverev sein Achtelfinale in Halle? Die Antworten:

  • 13.40 Uhr: Tennis, Achtelfinale in Halle, Alexander Zverev vs. Ugo Umbert
  • 15.00 Uhr: Fußball, EM, Ukraine vs. Nordmazedonien
  • 18.00 Uhr: Fußball, EM, Dänemark vs. Belgien
  • 19.00 Uhr: Handball, Bundesliga, u.a. Flensburg vs. Berlin
  • 21.00 Uhr: Fußball, EM, Niederlande vs. Österreich
08:29 Uhr

AC Milan kontaktiert wohl BuLi-Stürmer

Der AC Milan hat wohl ein Auge auf Sasa Kalajdzic geworfen. Wie der kicker schreibt, habe Milan den Österreicher und sein Management bereits kontaktiert, Gespräche mit dem VfB Stuttgart ständen zudem unmittelbar bevor.

Demnach wolle der VfB allerdings nur verhandeln, sollte das Angebot aus Italien mindestens 25 Millionen Euro betragen. Kalajdzics Vertrag in Stuttgart läuft noch bis 2023, in der vergangenen Saison erzielte er 16 Tore und lieferte sechs Vorlagen.

08:22 Uhr

Untersuchungen zu Maradonas Tod: "Sie haben Diego getötet"

Um Diego Maradonas Tod drehen sich weiterhin viele Diskussionen. Auch juristisch werden die letzten Stunden der argentinischen Legende aufgearbeitet.

Im Blickpunkt dabei ist auch Dahiana Madrid, die ehemalige Tagespflegerin Maradonas. Ihr Anwalt machte nun von sich reden, weil er nach einer Befragung seiner Mandantin mit Blick auf Maradons Ärzte sagte: "Sie haben Diego getötet."

Bereits zuvor hatte ein medizinisches Expertengremium festgestellt, dass die medizinische Versorgung Maradonas unzureichend gewesen sei und damit den Auslöser für die aktuell laufenden Befragungen geliefert. Im Anschluss an diese wird über eine eventuelle Eröffnung eines Strafprozesses entschieden.

08:11 Uhr

Italien bangt um Abwehrchef

Giorgio Chiellini musste gestern Abend bereits nach 24 Minuten raus, erlebte den 3:0-Erfolg seiner Italiener von der Tribüne aus. Grund dafür: Muskuläre Probleme im Oberschenkel.

"Ich hoffe, dass es nichts Schlimmes ist", gab Trainer Roberto Mancini später zu Protokoll. Am heutigen Donnerstag sollen weitere Untersuchungen über die Schwere der Verletzung angestellt werden. Italiens Auswahl ist am Sonntag gegen Wales das nächste Mal gefordert.

08:00 Uhr

Huntelaar zurück in die Heimat?

Klaas-Jan Huntelaar könnte seine Karriere beim NEC Nijmegen fortsetzen. Wie De Gelderlander meldet, laufen bereits Gespräche zwischen dem 37-Jährigen und dem Eredivisie-Klub.

Großer Trumpf des NEC könnte dabei ihr technischer Direktor Ted van Leeuwen werden. Er sagte zuletzt: "Ich gehe nicht auf Gerüchte ein, aber dass Klaas-Jan und ich uns gut verstehen, ist bekannt."

Huntelaar hatte zuletzt für ein halbes Jahr das Trikot von Schalke 04 getragen, nach dem Abstieg aber seinen Abschied angekündigt.

07:49 Uhr

Tickerstart

Guten Morgen!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung