Cookie-Einstellungen

Sport-Tag im Ticker - Terodde-Ersatz: HSV jagt wohl KSC-Knipser

Von Ulli Ludwig / SPOX
Aktualisieren
Uhr

Die wichtigsten News des Tages

  • 22.30 Uhr: HSV wohl an KSC-Stürmer interessiert
  • 21.30 Uhr: Real Madrid: Feuer im Bernabeau
  • 19.06 Uhr: Abschied von Gräfe wohl besiegelt
  • 14.44 Uhr: Fortuna-Trainer: Ein Nobody statt Klose?
  • 14.21 Uhr: Offiziell - Glasner wird Frankfurt-Trainer
  • 12.00 Uhr: PSG und Atletico an RB-Star interessiert
  • 9.57 Uhr: Zwei Buli-Klubs an Serdar interessiert
  • 9.42 Uhr: Bayer-Youngster vor Arsenal-Wechsel
  • 7.54 Uhr: Grammozis rechnet mit S04 ab
22:47 Uhr

Spannung im EL-Finale

Rund um den Ball macht Feierabend für heute, SPOX hingegen noch nicht. Das Finale der Europa League könnt Ihr natürlich in unserem Liveticker verfolgen.

Nach 88 Minuten steht es 1:1. Die Verlängerung rückt näher.

22:32 Uhr

HSV wohl an KSC-Stürmer interessiert

Auf der Suche nach einem Ersatz für Simon Terodde, der zur kommenden Saison für Schalke 04 auf Torejagd gehen wird, hat der Hamburger SV offenbar seine Fühler nach Philipp Hofmann vom Karlsruher SC ausgestreckt. Das berichtet die Bild.

Allerdings würde der 28-Jährige über zwei Millionen Euro kosten. Mit 13 Toren und sieben Assists hatte der 1,95 Meter lange Stürmer maßgeblichen Anteil an der guten KSC-Saison (6. Platz). Bereits in der Vorsaison sollen die Rothosen an Hofmann interssiert gewesen sein.

Die HSV-Bosse hatten eigentlich Zweitliga-Torschützenkönig Serdar Dursun als Terodde-Nachfolger auserkoren, doch der 29-Jährige wird sich wohl Union Berlin anschließen.

 

21:54 Uhr

BBL: Ulm schaltet Oldenburg aus

Ratiopharm Ulm steht als drittes Team im Play-off-Halbfinale. Die Mannschaft von Trainer Jaka Lakovic schlug die EWE Baskets Oldenburg im vierten Viertelfinale mit 96:88 (33:42) und trifft nach dem 3:1 in der Best-of-five-Serie ab Sonntag auf Meister Alba Berlin.

21:50 Uhr

Feuer im Bernabeu: Grund wohl bekannt

Inzwischen gibt es eine Erklärung für das Feuer im Bernabeu. Offenbar waren in der im Umbau befindlichen Arena größere Mengen Schaumstoff in Brand geraten.

Zudem hat die Feuerwehr das Feuer bereits unter Kontrolle. Das bestätigte der Klub den Zeitungen Marca und As.

21:30 Uhr

Real Madrid: Feuer im Bernabeau

Beim Umbau des legendären Estadio Santiago Bernabeu ist am Mittwochabend ein Feuer ausgebrochen. Riesige schwarze Rauchwolken waren in den Himmel über der Heimspielstätte von Real Madrid aufgestiegen, ehe die ersten Einsatzfahrzeuge ausrückten.

Was den Brand verursacht hat und ob jemand verletzt wurde, ist bisher noch nicht bekannt. Es wird davon ausgegangen, dass einer der neuen Bauteile in Flammen aufgegangen war.

Die Königlichen erhielten während der Corona-Pandemie von der Stadt die Erlaubnis, das 73 Jahre alte Stadion umzubauen. Bereits zum Beginn der Saison 2022/23 sollen die Umbauarbeiten abgeschlossen sein.

20:35 Uhr

Donnarumma verlässt Milan ablösefrei

Italiens Fußball-Nationaltorwart Gianluigi Donnarumma wird den AC Mailand im Sommer ablösefrei verlassen. Das bestätigte Sportdirektor Paolo Maldini am Mittwoch. "Unsere Wege trennen sich, ich kann ihm nur das Beste wünschen", sagte der 52-Jährige. Als Ersatz kommt Mike Maignan vom neuen französischen Meister OSC Lille.

Der 25-jährige Maignan hat in Mailand bereits den Medizincheck absolviert. Der Franzose unterzeichnet nach Angaben der Gazzetta dello Sport einen Dreijahresvertrag und soll 2,8 Millionen Euro pro Saison verdienen. 15 Millionen Euro lässt sich der italienische Vizemeister Maignan kosten.

Donnarumma, der 2013 zu den Junioren des AC Mailand gewechselt war, will angeblich zu Juventus Turin gehen.

20:30 Uhr

Köln veriert nach Chancenwucher gegen Kiel

Der 1. FC Köln muss nach einer bitteren Niederlage im Relegations-Hinspiel ernsthaft um den Klassenerhalt in der Bundesliga bangen. Die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel verlor gegen den Favoritenschreck Holstein Kiel mit 0:1 (0:0) und steht im zweiten Duell am Samstag (18.00 Uhr/DAZN) bei den Norddeutschen unter enormem Druck. Ein Abstieg, es wäre der siebte der Vereinsgeschichte, würde den FC empfindlich treffen. Hier geht's zum Spielbericht.

20:12 Uhr

EM: Kein Public Viewing in München

Bei der Europameisterschaft wird es im Sommer nach einem Bericht der Süddeutsche Zeitung am Spielort München kein Public Viewing geben. Demnach hat sich die Landeshauptstadt nach gründlicher Bewertung der aktuellen Situation dazu entschlossen, die Vorbereitungen für das geplante Fan-Festival mit einer Kapazität von 60.000 Zuschauern im Olympiapark abzusagen. Dies teilte die Olympiapark München GmbH mit.

19:30 Uhr

UEFA bestraft Ibrahimovic

Wegen seiner finanziellen Beteiligung an einem Sportwettenanbieter hat die Europäische Fußball-Union UEFA den schwedischen Fußballstar Zlatan Ibrahimovic zu einer Geldstrafe von 50.000 Euro verurteilt. Der Vorsitzende der Ethik- und Disziplinarkommission forderte den 39-Jährigen zudem dazu auf, die geschäftlichen Verbindungen zu beenden. Ferner wurde sein Verein AC Mailand für seinen Spieler in Haftung genommen und mit einer Geldstrafe von 25.000 Euro belegt.

Über seine Firma besitzt Ibrahimovic schon seit mehreren Jahren Anteile an einem Sportwettenanbieter mit Sitz in Malta. Der Weltverband FIFA und die UEFA verbieten Spielern jedoch Beteiligungen an Glücksspielunternehmen.

19:07 Uhr

Abschied von Gräfe wohl besiegelt

Der viel diskutierte Abschied von Schiedsrichter Manuel Gräfe ist offenbar besiegelt. Eine Forstetzung der Karriere ist damit ausgeschlossen.

Spieler, Trainer und Vereinsverantwortliche hatten sich wochenlang für einen Verbleib von Gräfe ausgesprochen, obwohl der 47-Jährige die Altersgrenze für DFB-Schiedsrichter erreicht hat. Auch Gräfe hatte sich für eine Forstezung seiner Karriere ausgesprochen.

Am Dienstag entschied sich die Sportliche Leitung der DFB-Schiedsrichter aber gegen eine Reform. Es seien "alle Perspektiven und Argumente noch einmal diskutiert und erörtert" worden, hieß es. Und: "Der zentrale Leitgedanke ist die systemische und strukturelle Weiterentwicklung der Schiedsrichter insgesamt."

Nach kicker-Informationen folgte das DFB-Präsidium am Mittwoch dieser Einschätzun

17:45 Uhr

Martin gewinnt 17. Giro-Etappe

Der irische Radprofi Daniel Martin hat nach einem beherzten Auftritt die 17. Etappe des Giro d'Italia gewonnen. Der 34-Jährige vom Team Israel Start-Up Nation setzte sich auf dem schweren Teilstück von Canazei über 193 Kilometer nach Sega di Ala mit insgesamt 3700 Höhenmetern vor dem Portugiesen Joao Almeida (Deceuninck-Quick-Step/+13 Sekunden) und dem Briten Simon Yates (BikeExchange/+30) durch.

Martin hat damit bei allen drei großen Rundfahrten mindestens einen Tagessieg gefeiert. Unterdessen fährt Egan Bernal (Ineos-Grenadiers) weiter seinem ersten Giro-Triumph entgegen - trotz erster Schwächen. Der 24-jährige Kolumbianer, 2019 erster Tour-Sieger der Geschichte aus Südamerika, kam mit einem Rückstand von 1:23 Minuten auf Martin als Siebter ins Ziel, behält aber das Maglia Rosa.

17:44 Uhr

DEB-Team verliert gegen Kasachstan

Die Siegesserie ist gerissen, auf dem Weg zur ersten WM-Medaille seit 1953 ist die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft ins Straucheln geraten. Zwei Tage nach dem historischen 3:1-Coup gegen Kanada unterlag das Team von Bundestrainer Toni Söderholm dem starken Aufsteiger Kasachstan mit 2:3 (0:0, 2:1, 0:2), blieb aber vorerst Tabellenführer der Gruppe B.

17:03 Uhr

Oranje-Kader: Mit Weghorst zur EM

Top-Torschütze Wout Weghorst vom VfL Wolfsburg fährt mit der Nationalmannschaft der Niederlande zur Europameisterschaft (11. Juni bis 11. Juli). Der 28-Jährige steht im 26-köpfigen Kader von Oranje-Coach Frank de Boer, der am Mittwoch verkündet wurde. Nicht gereicht hat es für Jeremiah St. Juste vom FSV Mainz 05. Der Innenverteidiger hatte es zuvor überraschend in das vorläufige Aufgebot geschafft.

Liverpools Abwehrchef Virgil van Dijk, der sich von einem Kreuzbandriss am Knie erholt, sowie Ex-Bayern-Profi Arjen Robben wurden wie erwartet nicht berufen. Der Routinier, heute wieder in Diensten seines Heimatklubs FC Groningen, hatte zuletzt mit einem Länderspiel-Comeback geliebäugelt.

16:30 Uhr

Schalke startet am 17. Juni in die Vorbereitung

Schalke 04 startet schon in drei Wochen die Vorbereitung auf seine erste Zweitliga-Spielzeit seit 30 Jahren. Die Mannschaft von Trainer Dimitrios Grammozis nimmt am 17. Juni das Training auf, das teilte der Absteiger am Mittwoch mit. Knapp sechs Wochen bleiben dann bis zum Auftakt der 2. Bundesliga (23. bis 25. Juli).

Vom 29. Juni bis zum 10. Juli wird das Team ein Trainingslager im österreichischen Mittersill beziehen, zwei der insgesamt sechs geplanten Testspiele sollen während des zwölftägigen Aufenthalts stattfinden.

Ob Fans bei Trainingsauftakt und Spielen dabei sein können, hängt von der Entwicklung der Corona-Inzidenz ab. Die exakte Terminierung der Vorbereitungspartien erfolgt in den kommenden Wochen.

16:00 Uhr

Schichtwechsel

Das war es für heute von meiner Seite. An dieser Stelle übernehmen nun die Kollegen von der Spätschicht. Bis bald!

15:50 Uhr

Juve trennt sich nach elf Jahren von Sportdirektor Paratici

Juventus Turin hat sich von Sportdirektor Fabio Paratici getrennt. Nach elf erfolgreichen Jahren bei der Alten Dame werde Paraticis auslaufender Vertrag nicht verlängert, teilte Juve am Dienstag mit. Der 48-Jährige gilt als Schlüsselfigur für Juves Erfolg in den vergangenen Jahren, unter seiner Regie hatte Turin 2018 den portugiesischen Superstar Cristiano Ronaldo verpflichtet. Paratici war zuletzt wegen seiner Entscheidung kritisiert worden, dem Trainerneuling Andrea Pirlo die Mannschaft anzuvertrauen. Unter Pirlos Führung hat Juve das Ziel des zehnten Scudettos in Folge verfehlt und musste sich mit dem vierten Platz begnügen.

15:46 Uhr

Gladbach geht auch mit Hütter ins Hotel Klosterpforte

Borussia Mönchengladbach wird das erste Trainingslager unter dem neuen Trainer Adi Hütter wie im Vorjahr im Hotel Klosterpforte in Marienfeld absolvieren. Los geht es am 17. Juli, auf dem Weg nach Ostwestfalen steht zudem ein Test beim Zweitligisten SC Paderborn auf dem Programm. Trainingsauftakt der Fohlen ist am 3. Juli. Der erste Test folgt am 10. Juli in Mönchengladbach gegen den Drittligisten Viktoria Köln.

15:35 Uhr

Frauen-Pokalfinale: Wolfsburg will Wahnsinns-Serie ausbauen

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg setzen im DFB-Pokalfinale der Frauen gegen Eintracht Frankfurt am Sonntag (16.00 Uhr/ARD) auf ihren Nimbus der Unbesiegbarkeit. "Wir können eine wahnsinnige Serie ausbauen", sagte Trainer Stephan Lerch mit Blick auf sechs Wolfsburger Pokaltriumphe nacheinander: "Die Mannschaft strebt immer nach maximalem Erfolg."

Dass der VfL nach vier Double-Gewinnen in dieser Saison nur noch den Triumph im DFB-Pokal in der eigenen Hand hat, erhöhe den Druck nicht. Die erfolgreiche Titelverteidigung in Köln ist laut Lerch "kein absolutes Muss" für den Verein, der seit 2013 jede Saison immer mindestens einen Titel geholt hat. "Wir haben die Messlatte aber enorm hoch gelegt", so der Erfolgscoach, der den VfL nach der Saison verlässt.

15:25 Uhr

B04: Dragovic unterschreibt in Belgrad

Aleksandar Dragovic, ehemals Bayer 04 Leverkusen, hat am Mittwoch einen Vertrag bei Roter Stern Belgrad unterschrieben. Der Österreicher unterschrieb ein Arbeitspapier bis 2024 und erfüllte sich damit einen Kindheitstraum. "Ich habe immer gesagt, dass es mein Traum war, für Crvena Zvezda zu spielen und das ist endlich Realität geworden", sagte Dragovic nach der Verkündung des Transfers. Bei Twitter meldete sich der Verein ebenfalls zu Wort.

15:09 Uhr

Nein zu Werder - Zorniger unterschreibt auf Zypern

Ex-RB-Trainer Alexander Zorniger hat einen Vertrag beim zyprischen Erstligisten Apollon Limassol unterschrieben. Das gab der Verein am Mittwoch bekannt. Zuvor hatte die Bild berichtet, dass Zorniger ein Kandidat für den Trainerposten beim SV Werder Bremen gewesen sei. Der 53-Jährige war seit 2019 vereinslos.

14:58 Uhr

Barca vor Verpflichtung von Liverpool-Star

Der FC Barcelona steht kurz vor einer Verpflichtung von Geoginio Wijnaldum vom FC Liverpool. Das berichtet die Sport Bild. Demnach soll sich der Niederländer gegen den FC Bayern entschieden haben und soll schon bald einen Vertrag beim spanischen Top-Klub unterschreiben. Sein Vertrag würde bis 2024 laufen.

14:50 Uhr

Schalke plant weiter mit Ersatztorhüter Langer

Schalke 04 setzt auch in der 2. Bundesliga auf Ersatztorhüter Michael Langer. Die Königsblauen verlängerten nach dem Abstieg den auslaufenden Vertrag mit dem 36-Jährigen um ein Jahr. Der Österreicher geht damit in seine fünfte Saison bei den Schalkern. "Jeder weiß, wie wichtig er für das Team war und ist. Damit ist ausdrücklich nicht nur eine Rolle innerhalb der Kabine gemeint. Als wir ihn sportlich gebraucht haben, war er auch immer da", sagte Sport-Vorstand Peter Knäbel.

14:44 Uhr

Fortuna-Trainer: Ein Nobody statt Klose?

Bereits in der vergangenen Woche wurde das Gerücht laut, dass Weltmeister Miroslav Klose neuer Trainer bei Fortuna Düsseldorf werden könnte. Nun scheint sich das Blatt aber gewendet zu haben. Wie die Bild berichtet, soll Fortuna-Vorstand Klaus Allofs großes Interesse an einer Verpflichtung von Christoph Preußer (SC Freiburg II) haben. Die höchste Station des 37-Jährigen war Rot-Weiß Erfurt, aktuell steht Preußer aber kurz vor dem Drittliga-Aufstieg mit den Freiburger Amateuren. Allofs deutete an, dass es schon bald zu einer Entscheidung kommen könntet: "Wir wollen das ziemlich schnell machen. Es gibt noch Dinge zu klären. Wir haben viele Gespräche geführt."

14:29 Uhr

Nach Abschied vom FC Bayern: So plant Jerome Boateng seine Zukunft

Wie geht es nach zehn Jahren FC Bayern für Jerome Boateng weiter? Der Abwehrspieler, der ablösefrei wechseln kann, hat genaue Vorstellungen von seiner Zukunft. Zur kompletten Story geht's hier ...

14:21 Uhr

OFFIZIELL: Glasner neuer Frankfurt-Trainer

Nun ist es offiziell: Eintracht Frankfurt hat Oliver Glasner als neuen Trainer verpflichtet. Wie die Hessen am Mittwoch mitteilten, wird der Österreicher die Nachfolger seines zum Ligarivalen Borussia Mönchengladbach gewechselten Landsmanns Adi Hütter antreten. Glasner stand eigentlich noch für ein weites Jahr beim Ligarivalen VfL Wolfsburg unter Vertrag, bei der Eintracht unterschrieb er bis 2024. Der 46-Jährige hatte die in der vergangenen Saison erstmals seit sechs Jahren wieder in die Champions League geführt. In seiner ersten Spielzeit bei den Norddeutschen gelang Glasner mit seiner Mannschaft die Qualifikation für die Play-Offs der Europa League.

14:09 Uhr

Barca: Alba-Nachfolger gefunden?

Der FC Barcelona hat Interesse an Linksverteidiger Owen Wijndal von AZ Alkmaar. Die Spanier sehen in dem 21-jährigen niederländischen Nationalspieler einen Nachfolger für Jordi Alba. Das berichtet AS am Mittwoch. Weitere Transfergerüchte gibt es hier.

14:05 Uhr

VfL: Bruma vor Wechsel nach Frankreich

Innenverteidiger Jeffrey Bruma vom VfL Wolfsburg steht offenbar vor einem Wechsel zum französischen Erstligisten Montpellier HSC. Das berichten L'Equipe und Voetbal International. Bruma spielte seit 2016 in Wolfsburg, konnte sich aber nie richtig durchsetzen. Im Sommer läuft der Vertrag des 29-Jährigen aus, er könnte also ablösefrei wechseln.

13:51 Uhr

Effzeh: Zieler-Nachfolger offenbar gefunden

Der 1. FC Köln hat in Marvin Schwäbe (26) offenbar einen Nachfolger für Ersatztorhüter Ron Robert Zieler gefunden. Das berichtet der kicker. Demnach soll Schwäbe ablösefrei vom dänischen Meister Bröndby IF nach Köln wechseln und hinter Stammkeeper Timo Horn Platz nehmen.

13:39 Uhr

Klinsmann liebäugelt mit Job bei Tottenham

Vereinsboss Daniel Levy "hat meine Nummer, er kann mich jederzeit anrufen. Die Spurs sind etwas, das man immer in Betracht ziehen sollte", sagte der Jürgen Klinsmann dem englischen TV-Sender Sky Sport News. Seit seinem plötzlichen Abschied bei Hertha BSC im Februar 2020 ist Klinsmann nicht mehr im Fußball-Geschäft tätig gewesen.

Tottenham sucht nach der Entlassung von Jose Mourinho nach einem neuen Teammanager, zuletzt war der erst 29 Jahre alte Ryan Mason als Interimslösung eingesprungen. "In der Fußball-Welt passieren Dinge so schnell. Ich hätte nie gedacht, dass ich Deutschland oder die USA trainieren würde. Man muss immer offen für Neues sein. Warum also nicht die Spurs?", sagte Klinsmann.

13:34 Uhr

Bochum verpflichtet Offensivspieler Antwi-Adjei

Der VfL Bochum hat Offensivspieler Christopher Antwi-Adjei als ersten Sommer-Neuzugang verpflichtet. Der 27-Jährige kommt ablösefrei vom Fußball-Zweitligisten SC Paderborn und erhält beim VfL einen Vertrag bis zum 30. Juli 2024. "Christopher Antwi-Adjei bringt sehr viel Dynamik mit und ist in der Offensive variabel einsetzbar", sagte Sebastian Schindzielorz, Geschäftsführer Sport der Bochumer. Der in Hagen geborene Antwi-Adjei erzielte in 144 Einsätzen für Paderborn 27 Tore sowie 17 Vorlagen und hat einen Einsatz im ghanaischen Nationalteam vorzuweisen.

13:33 Uhr

Relegation: 250 Zuschauer in Ingolstadt erlaubt

Der FC Ingolstadt kann am Donnerstag (18.15 Uhr im LIVETICKER) im Relegations-Heimspiel gegen Zweitligist VfL Osnabrück von 250 Zuschauern unterstützt werden. Die Behörden erteilten dazu eine Genehmigung. "In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt und der Stadt haben wir erreicht, dass wir unter Beachtung der Hygienemaßnahmen eine gewisse Anzahl an Plätzen belegen können und außerdem auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ins Stadion lassen dürfen", sagte FCI-Geschäftsführer Manuel Sternisa.

Die Tickets werden unter den Dauerkarteninhaber:innen verlost. Voraussetzung für einen Zutritt ins Stadion sind entweder ein negativer Corona-Test, der nicht älter als 24 Stunden sein darf, ein Impfnachweis oder eine ärztliche Bescheinigung über eine Genesung.

13:30 Uhr

Marca: Alaba schon in Madrid

Der Wechsel von David Alaba zu Real Madrid steht offenbar unmittelbar bevor. Der 28-Jährige befindet sich nach Angaben der Zeitung Marca bereits seit Dienstag in der spanischen Hauptstadt. Alaba habe sich demnach schon das Trainingsgelände der Königlichen angeschaut und im Vorort Valdebebas nach einer Wohnung gesucht. Schon Ende April hatten spanische Medien berichtet, der Österreicher habe sich mit Real auf einen Vertrag bis 2026 geeinigt. Alaba verlässt die Bayern nach 13 Jahren ablösefrei, sein Vertrag lief aus.

13:19 Uhr

BREAKING: Glasner wird Frankfurt-Trainer

Oliver Glasner wechselt vom VfL Wolfsburg zu Eintracht Frankfurt und wird neue Coach der Hessen! Das berichtet der kicker. Der Österreicher erhält einen Dreijahresvertrag bis 2024, sein bis 2022 gültiger Vertrag in Wolfsburg wird aufgelöst.

12:50 Uhr

Relegation in Kiel eventuell vor Publikum

Das Relegations-Rückspiel zwischen dem Zweitliga-Dritten Holstein Kiel und dem Bundesliga-16. 1. FC Köln am Samstag (18.00 Uhr/DAZN) kann eventuell vor kleinem Publikum stattfinden. Im Kieler Ordnungsamt soll am Donnerstag entschieden werden, ob und wieviele Fans die Partie live im Holstein-Stadion verfolgen dürfen. Im Rahmen eines Modellprojektes hatte die Stadt Kiel bereits für das letzte Punktspiel der Norddeutschen am vergangenen Sonntag gegen Darmstadt 98 (2:3) 500 Zuschauerinnen und Zuschauern genehmigt. Weil er "keine Sonderrolle in der Gesellschaft" für sich reklamieren wolle, war der Verein jedoch auf dieses Angebot nicht eingegangen.

12:35 Uhr

DFB arbeitet an Lösung für England-Legionäre

Die Verschärfung der Corona-Einreiseregeln für Großbritannien dürften auch Folgen für die deutsche Nationalmannschaft haben. "Wir müssen schauen, welche Konsequenzen das hat. Wir verfolgen die Situation sehr aufmerksam und arbeiten an Lösungen", sagte DFB-Sprecher Jens Grittner dem SID am Mittwoch. Sechs deutsche EM-Fahrer stehen bei Vereinen der englischen Premier League unter Vertrag. Für Ilkay Gündogan, Kai Havertz, Timo Werner, Antonio Rüdiger, Bernd Leno und Robin Koch ist derzeit keine Ausnahmeregelung vorgesehen. "Wir müssen uns mit den Auflagen auseinandersetzen", sagte Grittner.

 

Am 6. Juni wird die Auswahl des DFB nach Düsseldorf reisen, wo tags darauf die EM-Generalprobe gegen Lettland ansteht. Am 8. Juni bezieht die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw ihr WM-Quartier in Herzogenaurach. Das erste Vorrundenspiel findet am 15. Juni in München gegen Weltmeister Frankreich statt.

Die Vorrundenspiele der deutschen EM-Auswahl

TerminBegegnungOrt
Dienstag, 15. Juni, 21:00 UhrFrankreich - DeutschlandMünchen
Samstag, 19. Juni, 18:00 UhrPortugal - DeutschlandMünchen
Mittwoch, 23. Juni, 21:00 UhrDeutschland - UngarnMünchen
12:06 Uhr

Mittagspause

Ich verabschiede mich kurz in die Mittagspause. Bis es weitergeht gebe ich euch aber noch eine Diashow mit an die Hand: Die legendärsten Spielereinwechslungen der Fußball-Geschichte.

12:00 Uhr

PSG und Atletico an RB-Star interessiert

Nach drei Jahren im Verein könnte Nordi Mukiele RB Leipzig diesen Sommer verlassen. Zwei absolute Topklubs sollen Interesse anmelden: So hat der junge RB-Verteidiger offenbar das Interesse des spanischen Meisters Atletico Madrid und des französischen Vizemeisters Paris Saint-Germain geweckt. Das berichtet die Bild. Dem Bericht zufolge will der deutsche Vizemeister den 23-jährigen Franzosen zwar gerne halten. Bei einem Angebot ab 30 Millionen Euro wäre Leipzig allerdings gesprächsbereit.

Mukiele steht in Leipzig noch bis Sommer 2023 unter Vertrag. Er war 2018 vom HSC Montpellier zu RB gewechselt und hat in der abgelaufenen Saison 40 Pflichtspiele absolviert (vier Tore, zwei Vorlagen). Leipzig könnte vor der kommenden Spielzeit ein Ausverkauf in der Defensive drohen. Der Wechsel von Dayot Upamecano zum FC Bayern steht bereits fest, neben Mukiele könnte auch Ibrahima Konate RB verlassen, der vor einem Transfer zum FC Liverpool steht.

11:48 Uhr

Platte kehrt nach Paderborn zurück

Felix Platte kehrt zum SC Paderborn zurück. Der 25 Jahre alte Stürmer wechselt nach fünf Jahren bei Darmstadt 98 zu den Ostwestfalen, für die er bereits von 2009 bis 2012 im Nachwuchsleistungszentrum spielte. Beim SCP erhält er einen Vertrag bis 2023. "Wir freuen uns, dass Felix nach Paderborn zurückkehrt. In den vergangenen Jahren haben ihn mehrfach Verletzungen zurückgeworfen, sodass er bei uns einen neuen Anlauf nehmen kann", sagte Sport-Geschäftsführer Fabian Wohlgemuth. 2017 war Platte mit der deutschen U21 in Polen Europameister geworden. Im Halbfinale gegen England (4:3 i.E.) erzielte er in der 70. Minute den Treffer zum 2:2.

11:28 Uhr

DFB und Curtius einigen sich auf Vertragsauflösung

Der 44-jährige Generalsekretär Friedrich Curtius einigte sich mit dem DFB auf ein vorzeitiges Ende der Zusammenarbeit, zu den genauen Modalitäten der Vertragsauflösung machte der Verband keine Angaben. Curtius setzte damit seine Ankündigung um, nach dem Rücktritt von Präsident Fritz Keller ebenfalls den Weg für einen Neuanfang freizumachen. Die stellvertretende Generalsekretärin Heike Ullrich wird kommissarisch seine Aufgaben übernehmen. Geführt wird der DFB bis zu einem vorgezogenen Bundestag Anfang des kommenden Jahres interimsmäßig von den beiden ersten Vizepräsidenten Rainer Koch (Amateure) und Peter Peters (Profis).

Das DFB-Präsidium dankte Curtius in der Pressemitteilung "für die in der Vergangenheit für den DFB und den deutschen Fußball geleisteten Dienste." Curtius war zuletzt Teil des monatelangen Machtkampfs innerhalb der DFB-Spitze. Die Präsidenten der Landes- und Regionalverbände hatten ihm ebenso wie Keller Anfang Mai auf einer Konferenz das Vertrauen entzogen.

11:12 Uhr

Amateure fragen Profis: Neuer Fußball-Podcast verbindet Kreis- mit Bundesliga

Amateur interviewt Profi: Zwei unterschiedliche Fußball-Welten treffen ab sofort im neuen Podcast "Everybody is a Pro" aufeinander, der den Bogen von der Kreisklasse zur Bundesliga spannt. In den ersten Folgen stehen U21-Nationalspieler Amos Pieper (Arminia Bielefeld) und Nationalspielerin Alexandra Popp (VfL Wolfsburg) Rede und Antwort. Der neue Podcast soll Einblicke "in das (Amateur)Fußballleben der Stars" geben, so Herausgeber 11teamsports. Im Fokus stehe "die Leidenschaft und der Spaß am Fußball" - unabhängig von der Spielklasse. In den kommenden Folgen werden Christopher Trimmel (Union Berlin) und Davie Selke (Werder Bremen) interviewt. Die neuen Episoden gibt es immer donnerstags.

11:04 Uhr

Die größten Barca-Transferflops

Der FC Barcelona ist bekannt für seine hervorragende Jugendarbeit. In den vergangenen Jahren setzte Barca aber vorwiegend auf millionenschwere Transfers, die nicht immer ihren Zweck erfüllten. Die größten Transferflops der Katalanen.

10:52 Uhr

Neue Schalke-Anleihe hat fünfjährige Laufzeit

Der finanziell angeschlagene Absteiger Schalke 04 wird seine neue Anleihe über eine fünfjährige Laufzeit strecken und mit einem Zinssatz von 5,75 Prozent pro Jahr versehen. Inhaber der bisherigen Anleihe, die mit einem Zins von 4,25 Prozent gelistet war, können diese ab dem 26. Mai umtauschen. Das gab Schalke am Mittwoch bekannt. Insgesamt sollen 15,893 Millionen Euro erlöst werden, um die Refinanzierung der bestehenden Anleihe zu sichern.

"Unsere Planungen für die kommende Saison laufen auf Hochtouren. Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und werden mit einem angemessen reduzierten, aber weiterhin wettbewerbsfähigen und schlagkräftigen Etat für die kommende Zweitliga-Saison antreten", sagte Christina Rühl-Hamers, Vorständin Finanzen, Personal und Recht des FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V.: "Mit der neuen Unternehmensanleihe werden wir keine neuen Schulden aufnehmen, sondern die bestehende Anleihe zurückzahlen." Die neue Anleihe kann voraussichtlich ab dem 13. Juni gezeichnet werden.

10:40 Uhr

Bielefeld verlängert mit Prietl - Lucoqui geht

Arminia Bielefeld hat nach dem Klassenerhalt in der Bundesliga den auslaufenden Vertrag mit Mittelfeldspieler Manuel Prietl um drei Jahre verlängert. "Diese Reise ist noch nicht zu Ende und jetzt heißt es, Jahr für Jahr in der Bundesliga zu bleiben", sagte der Österreicher, der in vergangenen Saison auf 28 Einsätze kam. Prietl war 2016 vom SV Mattersburg zur Arminia gewechselt. Linksverteidiger Anderson Lucoqui hat sich derweil gegen Bielefeld entschieden und ein Angebot zur Vertragsverlängerung abgelehnt. Der 23-Jährige werde "innerhalb der Bundesliga" wechseln, teilten die Ostwestfalen mit.

10:24 Uhr

Thomas Meunier von Borussia Dortmund im Interview

Thomas Meunier wollte lange Zeit kein Fußballprofi werden, doch dank YouTube schaffte es der Belgier von Borussia Dortmund doch nach ganz oben. Zuvor war Meunier Postbote, Fabrikarbeiter und Social-Media-Phänomen - ehe dem einstigen Stürmer der Durchbruch beim FC Brügge gelang. Im Interview mit SPOX und Goal erzählt Meunier ausführlich seine ungewöhnliche Geschichte. Der BVB-Rechtsverteidiger spricht dabei über einen "Betrug" beim Futsal, virale Videos, den ungekannten Ruhm und die glitzernde Welt bei PSG.

Zum kompletten Interview..

10:12 Uhr

DFB: Groth knüpft Bewerbung an personellen Neuanfang

Amateursportvertreterin Ute Groth will sich nur bei einem radikalen personellen Neuanfang in der Führung des DFB erneut um das Präsidentenamt bewerben. "Ich kandidiere für diesen Posten nur, wenn es ein komplett neues Team gibt. Es hat keiner Lust, in dieses Wespennest einzutreten", sagte die 62-Jährige im Interview mit dem Sportbuzzer: "Es muss erst mal alles aufgeräumt und bereinigt werden. Ein Neustart kann nicht mit der alten Besetzung losgehen."

Die Vereinsvorsitzende der DJK Tusa 06 Düsseldorf hatte sich bereits 2019 um den Chefposten beim DFB beworben, war aber nicht zur Wahl zugelassen worden. Groth sieht jedoch nicht nur personelle Veränderungen, sondern auch grundlegende Strukturreformen als zwingend notwendig an. "Die ganze Verbandsstruktur ist ein Fußballverwaltungsapparat, der in vielen Teilen sehr aufgebläht ist. Das ist eine Überbürokratie", kritisierte sie: "Zudem ist das Ganze zu undurchsichtig und für keinen nachvollziehbar. Es ist ein veraltetes Modell, das angepasst werden muss."

09:57 Uhr

S04: Zwei Buli-Klubs wohl an Serdar dran

Hertha BSC und Bayer 04 Leverkusen sind offenbar an einer Verpflichtung von Suat Serdar (24) interessiert. Das berichtet Sport1. Beim Bundesliga-Absteiger Schalke 04 bahnt sich im Sommer ein großer Kaderumbruch an, so wurden am vergangenen Samstag zehn Spieler verabschiedet. Serdar stand in dieser Saison 25-mal für S04 auf dem Feld, blieb aber hinter seinen Erwartungen. Zudem dürfte sein hochdotierter Vertrag die Schalker zu einem Verkauf bringen.

Außerdem ist fraglich, ob Serdar in die Kaderplanung der "Knappen" passt. Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis sagte am Morgen: "Wir brauchen ganz viel Mentalität und Spieler, die mit Druck umgehen können. Aber klar ist auch: Nur kämpfen allein reicht nicht, wir brauchen auch Jungs, die richtig Fußball spielen können."

 

09:42 Uhr

Bayer-Youngster vor Arsenal-Wechsel

Der FC Arsenal befindet sich offenbar in Gesprächen über eine Verpflichtung von Edmond Tapsoba von Bayer 04 Leverkusen. Das berichtet Daily Express. Die "Gunners" befinden sich auf der Suche nach Verstärkung der Innenverteidigung, da Routinier David Luiz den Verein im Sommer ablösefrei verlassen wird. Tapsoba kam im Januar 2020 aus Guimaraes zu Bayer Leverkusen und absolvierte seitdem 39 Spiele für die "Werkself".

09:33 Uhr

SPOX in den sozialen Medien

Folgt Ihr uns eigentlich schon auf Facebook, Instagram, Twitter und Co.? Nein? Dann wird es aber höchste Zeit! Die Kollegen versorgen Euch jeden Tag mit interessanten, spannenden und lustigen Beiträgen aus der Welt des Sports. Hier geht es direkt zu unseren Kanälen:

09:30 Uhr

Conte vor Inter-Abschied

Meistertrainer Antonio Conte (51) wird seinen Trainerposten bei Inter Mailand offenbar nach Saisonende niederlegen. Das berichtet Gazzetta dello Sport. Seit einiger Zeit gab es Gerüchte, dass Conte den Sparkurs der Inter-Eigentümer nicht mitgehen wolle. In 102 Spielen mit Inter sammelte Conte 64 Siege und erreichte einen Durchschnitt von 2,11 Punkten pro Spiel.

09:15 Uhr

Relegation und Europa League Finale heute live

Heute Abend erwartet uns ein großartiger Fußballabend. Neben dem spannenden Relegations-Hinspiel zwischen dem 1. FC Köln und Holstein Kiel (18.30 Uhr im LIVETICKER) fällt am Abend auch die Entscheidung um die Europa League. Hier kämpft der FC Villareal gegen Manchester United (21.00 Uhr im LIVETICKER) um den Titel, über die wichtigsten Ereignisse werdet ihr natürlich hier auf Stand gehalten.

Zudem könnt ihr beide Spiele live bei DAZN sehen. Wie ihr DAZN sehen und die Spiele noch verfolgen könnt, lest ihr hier.

09:06 Uhr

Nagelsmann über Gerland-Abgang: "Hat nichts mit mir zu tun"

Angesprochen auf den Abschied von Klub-Ikone Hermann Gerland stellte Nagelsmann derweil klar, dass das nicht seine Entscheidung gewesen sei: "Dass Hermann nicht bleiben will, hat nichts mit mir zu tun. Das wurde teilweise völlig falsch interpretiert. Ich habe dem Verein gesagt, dass ich gern zwei Co-Trainer und einen Analysten mitbringen würde. Ich habe aber nie gesagt, dass ich für diesen oder jenen Mitarbeiter keinen Platz habe oder, dass jemand nicht gewünscht ist."

Weitere Stimmen von Julian Nagelsmann zu diesem Thema findet ihr hier.

09:01 Uhr

Gündogan erwartet CL-Finale auf Augenhöhe

Ilkay Gündogan erwartet ein Champions-League-Finale auf Augenhöhe. "Im Winter wären wir sicherlich noch klarer Favorit gewesen, aber Chelsea hat unter Thomas Tuchel zur europäischen Spitze aufgeschlossen", sagte der Mittelfeldspieler von Manchester City vor dem Endspiel der Königsklasse in Porto am Samstag gegen den FC Chelsea der Sport Bild.

Er habe "riesigen Respekt vor der Mannschaft", betonte Gündogan. Er hoffe aber, "dass wir am Ende die ein oder zwei Prozentpunkte besser sein werden und uns den Titel holen". Für Chelsea-Abwehrspieler Antonio Rüdiger ist es "das bisher bedeutendste Spiel meiner Karriere". Für den Nationalspieler wäre "ein Sieg der absolute Wahnsinn". Davon habe er "Ende 2020 sicherlich noch nicht ansatzweise geträumt".

08:51 Uhr

Nach Coronafall: Tausende Fans in Isolation

Weil ein mit dem Coronavirus infizierter Zuschauer beim Aussie Rules Football in Melbourne im Stadion saß, müssen Tausende Menschen in häusliche Isolation. Das gab die Australian Football League bekannt. Bei der betroffenen Partie im Melbourne Cricket Ground waren am Sonntag über 23.000 Fans auf den Rängen. Wer in der Nähe des Coronafalls saß, muss sich bis zum Nachweis eines negativen Testergebnisses isolieren. Die Gesundheitsbehörden wollen auch Videomaterial von Überwachungskameras auswerten, um mögliche weitere Kontaktpersonen zu identifizieren.

Die zweitgrößte Stadt Australiens kämpft gegen einen COVID-19-Ausbruch an, um einen weiteren Lockdown wie im Vorjahr zu verhindern, als vier Monate lang äußerst strikte Regeln galten.

 

 

08:40 Uhr

SPOX-Tagesvorschau

  • 10.00 Uhr: ATP in Parma - Struff vs. Cobolli
  • 10.00 Uhr: Volleyball Nations League
  • 12.35 Uhr: Giro d'Italia 17. Etappe
  • 15.15 Uhr: Eishockey-WM Deutschland vs. Kasachstan
  • 18.30 Uhr: Buli-Relegation Köln vs. Holstein Kiel
  • 18.30 Uhr: WTA in Straßburg
  • 19.00 Uhr: BBL-Playoff-Viertelfinale
  • 19.00 Uhr: Handball-Bundesliga
  • 21.00 Uhr: Europa League Finale
08:31 Uhr

Bayer 04 veröffentlicht Doku über Bender-Zwillinge

Zum Abschied der Bender-Zwillinge Lars und Sven veröffentlicht Bayer Leverkusen die Dokumentation "Bender - Die Unzertrennlichen". Der Film begibt sich auf eine Spurensuche vom oberbayerischen Brannenburg über Rio de Janeiro bis nach Leverkusen. Dabei kommen zahlreiche Weggefährten der Zwillinge wie Rudi Völler, Jupp Heynckes, Jürgen Klopp, Horst Hrubesch, Joachim Löw sowie Simon Rolfes und Stefan Kießling zu Wort. Die Doku wird am kommenden Donnerstag auf Youtube erscheinen.

Am vergangenen Samstag liefen die Bender-Zwillinge das letzte Mal in ihrer Karriere in der Bundesliga auf. Lars Bender traf in der Schlussminute per Elfmeter zum 1:3 bei Borussia Dortmund - BVB-Torwart Roman Bürki bewegte sich dabei bewusst nicht, um dem langjährigen Bayer-Kapitän einen schönen letzten Karriere-Moment zu gewähren.

08:20 Uhr

UEFA eröffnet Verfahren gegen Super-League-Trio

Im Anschluss an die Ermittlungen gegen die drei Super-League-Gründer Real Madrid, FC Barcelona und Juventus Turin hat die UEFA nun auch offiziell ein Verfahren eröffnet. Es gehe um "mögliche Verstöße gegen die rechtlichen Rahmenbedingungen" des Kontinentalverbands, das teilte die UEFA am Dienstagabend mit. Weiteres werde "zu gegebener Zeit" verkündet.

Real, Barcelona und Juventus drohen massive Strafen, weil sich das Trio beharrlich geweigert hatte, der Super League abzuschwören. Die übrigen neun verbündeten Klubs hatten dies getan, nachdem die Gründung der Eliteliga krachend gescheitert war. Unter Auferlegung von Sanktionen wurden sie wieder eingegliedert.

08:16 Uhr

FCB: Neuer genervt von Nübel-Situation

Stammkeeper und Bayern-Kapitän Manuel Neuer soll genervt sein von der Situation um Ersatzkeeper Alexander Nübel, zumal er nach wie vor nicht bereit sei, auf Einsätze zugunsten Nübels zu verzichten. Dass Nübel am 33. Spieltag nach Absprache mit Hansi Flick gegen den SC Freiburg im Tor stand, nahm Neuer zwar hin, jedoch eher zähneknirschend. Weitere News zur Situation von Alexander Nübel beim FC Bayern lest ihr hier.

08:09 Uhr

Japanische Zeitung ruft zu Olympia-Absage auf

Die japanische Zeitung Asahi Shimbun, ein offizieller Olympia-Partner in Tokio, hat zur Absage der Sommerspiele (23. Juli bis 8. August) aufgerufen. In einem Leitartikel bezeichnete das Blatt die Großveranstaltung inmitten der Coronavirus-Pandemie am Mittwoch als "Bedrohung für die Gesundheit". Premierminister Yoshihide Suga wird daher gebeten, "eine ruhige, objektive Bewertung der Situation vorzunehmen und die Entscheidung zu treffen, die Olympischen Spiele in diesem Sommer abzusagen". Das Risiko sei nicht zu akzeptieren, die Führung des IOC verhalte sich "selbstgerecht" und missachte den Willen der Bevölkerung.

In Japan werden die kritischen Stimmen weniger als zwei Monate vor Olympia-Beginn lauter, in Umfragen zeigt sich eine mehrheitlich stark ablehnende Haltung. In Tokio und anderen Teilen des Landes ist wegen steigender Corona-Fallzahlen der Notstand ausgerufen. Ein Forschungsinstitut erklärte am Dienstag, eine Absage der Spiele würde Japan rund 16,6 Milliarden Dollar (13,6 Milliarden Euro) kosten.

08:01 Uhr

Grammozis über Fan-Attacken

Zudem äußerte sich Grammozis zu den Fan-Attacken auf das Schalke-Team nach dem Abstieg: "Wenn man diese Aggression erlebt, ist das schon beängstigend. Wir wollten uns stellen, wir wollten reden. Das waren wir unseren Fans schuldig. Aber nicht so." Im Nachhinein hätten sich einige Fans beim Team entschuldigt, obwohl sie gar nichts mit den Vorkommnissen zu tun hatten.

In der kommenden Zweitliga-Saison erwartet Grammozis hingegen eine ganz unterschiedliche Ausgangssituation. "Wir werden eine ganz andere Rolle haben. Wir werden - überspitzt formuliert - von der Konkurrenz gejagt werden", erklärte er. Grammozis zum Kader: "Nur kämpfen allein reicht nicht, wir brauchen auch Jungs, die richtig Fußball spielen können."

07:54 Uhr

Grammozis: "Waren nicht konkurrenzfähig"

Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis (42) rechnet mit seinen Königsblauen ab. Im Gespräch mit Sport Bild erläuterte er die Situation, als er auf Schalke eintraf und seinen Umgang mit der Mannschaft. "Ich habe eine Mannschaft vorgefunden, die mental am Boden war und konditionell große Probleme hatte. Da war die Frage nur noch: Welcher Spieler kann mit welchen Krämpfen noch etwas länger durchhalten? Das war kein gutes Bild, wir waren nicht konkurrenzfähig", sagte Grammozis.

Nach Grammozis erstem Spiel mit Schalke gegen Mainz 05 (0:0) Anfang März waren die Knappen bereits neun Punkte vom Relegationsplatz entfernt. Dennoch nahm Grammozis seine Männer in Schutz: "Wir haben ja auch gewusst, dass wir die Jungs brauchen. Wegen der Verletzungsmisere haben wir kaum Alternativen, die wir aufbieten können", erklärte er, intern habe er seine Kritik dafür sehr deutlich geäußert.

07:37 Uhr

Servus

Guten Morgen zu Rund um den Ball am Mittwoch. Mal schauen, was uns an diesem Sport-Tag erwartet. Los geht's!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung