Cookie-Einstellungen

Der Sport-Tag im Ticker: Traum-Eigentor schockt Spurs - Arsenal doch noch in Europa?

Von Ulli Ludwig / SPOX
Aktualisieren
Uhr

Der Sport-Tag im Überblick

Die wichtigsten News des Tages:

  • 18.23 Uhr: Weltmeister Khedira beendet Karriere
  • 14.58 Uhr: Union holt sich Mainzer Mittelfeld-Ass
  • 12.54 Uhr: Chelsea plant angeblich eine irre Ablöse für Sancho
  • 10.41 Uhr: Offiziell: Seoane beerbt Trainer Wolf in Leverkusen
  • 9.34 Uhr: Statt Rose - BVB wollte offenbar Barca-Legende
  • 8.22 Uhr: Chelsea an VfL-Verteidiger interessiert
  • 7.58 Uhr: Bobic wehrt sich gegen Vorstands-Kritik
22:01 Uhr

Arsenal nutzt Tottenham-Patzer

Des einen Freud, ist des anderen Leid: Der FC Arsenal hat sein Spiel gegen Crystal Palace mit 3:1 gewonnen und rückt bis auf einen Punkt an Tottenham heran. Die Spurs verloren nach kuriosem Reguilon-Eigentor und bösem Reguilon-Patzer gegen Aston Villa mit 1:2 und rutschen nach aktuellem Stand der Dinge (West Ham auf Remis-Kurs gegen West Brom) aus den Europa-League-Rängen. Es bahnt sich ein Drama am letzten Spieltag im Kampf um die letzten Europapokal-Tickets an. So sieht die Tabelle aktuell aus:

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
6.West Ham United3757:471060
7.Tottenham Hotspur3764:432159
8.FC Everton3747:43459
9.FC Arsenal3753:391458

 

20:56 Uhr

LIVE: Tottenham verliert - Arsenal führt

Im möglicherweise letzten Heimspiel des angeblich abwanderungswilligen Harry Kane haben die Spurs gegen Aston Villa tatsächlich mit 1:2 verloren. Mann des Tages war aus Sicht von Villa Spurs-Verteidiger Sergio Reguilon, der mit zwei kapitalen Böcken zwei Tore "verursachte". Tottenham muss nun auf Patzer von West Ham am Abend und vom FC Arsenal hoffen. Die Gunners füjhren aktuell jedoch gegen Palace mit 1:0 zur Pause. Es bahnt sich ein Vierkampf zwischen Everton, Tottenham, West Ham und Arsenal um den letzten Europa-League-Platz und den Conference-League-Platz an.

20:07 Uhr

LIVE: Arsenal zu Gast bei Crystal Palace

Während die Spurs aktuell Kurs auf die zwölfte Saisonniederlage nehmen, will Arsenal dies verkorkste Saison doch noch zu einem guten Ende bringen. Voraussetzung dafür sind zwei Siege in den verbleibenden beiden Spielen und Patzer der Konkurrenz um West Ham, Tottenham und Everton. Sollte das nicht passieren, würden die Londoner sich erstmals seit 26 Jahren nicht für den Europapokal qualifizieren. Hier geht's zum Liveticker.

19:48 Uhr

Spurs von der Rolle: Reguilon mit nächstem Bock

Unglaublich, was die Spurs hier veranstalten! Es steht kurz vor der Pause 2:1 für Villa - und wieder war es der Spanier Reguilon, der überhaupt keine gute Figur macht bei diesem Gegentor: Er bekommt auf der linken Abwehrseite die Kugel mehrmals nicht geklärt und verliert den Ball am Ende an Traore. Der Flügelstürmer aus Burkina Faso sieht den in den Strafaum fix einlaufenden Watkins und flankt zu ihm. Watkins behauptet sich gegen Dier und schiebt den Ball ins kurze Eck! Aston Villa dreht die Partie komplett!

19:23 Uhr

LIVE: Traum-Eigentor schockt die Spurs

Nach der EM-Kaderbekanntgabe ist vor der Premier League: Dort ist später unter anderem der FC Liverpool im Einsatz, der im Kampf um die Champions League mit einem Sieg über Burnley an Leicester vorbei auf den vierten Platz springen kann (ab 21.15 Uhr). Aktuell duelliern sich die noch um die Europa League kämpfenden Spurs aus Tottenham und Aston Villa. Dort steht es nach 25 Minuten 1:1. Bergwijn hatte Tottenham zunächst in Führung gebracht, ehe Reguilon mit einem mehr als unglücklichen Eigentor den Ausgleich für Villa besorgte. Reguillon wollte eine Hereingabe klären, erwischte diese unglücklich mit dem Schienbein und nagelte den Ball unter die eigene Latte.

18:21 Uhr

Khedira beendet Karriere im Sommer

Paukenschlag in Berlin: Sami Khedira hat angekündigt, nach der Saison seine Karriere zu beenden. "Es ist ein ziemlich harter, aber der einzig richtige Schritt. 15 Jahre Profi-Fußball haben ihre Spuren hinterlassen", sagte der 34-jährige. Die Entscheidung, die Schuhe an den Nagel zu hängen, sei in einem "schleichenden Prozess" zustande gekommen, er habe sie alleine gefällt. Doch die "Intensität, Schmerzen und Quälerei haben sich am Ende des Tages gelohnt". Hier geht's zur ausführlichen News.

16:00 Uhr

Schichtwechsel

Das war's von mir für heute. Ab hier übernimmt nun die Spätschicht. Bis morgen, lasst es euch gut gehen!

15:59 Uhr

FCB: Martinez gibt Rückennummer weiter

15:49 Uhr

Bis 2026: Leipzig verlängert vorzeitig mit Szoboszlai

RB Leipzig hat den Vertrag von Offensiv-Talent Dominik Szoboszlai vorzeitig verlängert. Wie der Verein am Mittwoch mitteilte, wurde der bestehende Kontrakt mit dem 20 Jahre alten Ungarn um ein Jahr bis 2026 erweitert. Szoboszlai war im vergangenen Januar von Red Bull Salzburg nach Leipzig gewechselt und wegen einer Schambeinentzündung bislang nicht zum Einsatz gekommen.

"Die vorzeitige Verlängerung in dieser schwierigen Phase ist ein weiteres starkes Zeichen und unterstreicht, dass wir gemeinsam langfristig etwas bewegen und erfolgreich sein möchten", sagte Szoboszlai. Seit vergangener Woche hatte der Mittelfeldspieler wieder mit der Mannschaft trainiert. Am Donnerstag wird er zur Vorbereitung auf die Europameisterschaft zur Nationalmannschaft reisen. Dort trifft Ungarn in der Gruppe F unter anderem auf Deutschland.

15:39 Uhr

DFB stellt Verfahren gegen Keller ein

Der ehemalige DFB-Präsident Fritz Keller ist durch seinen Rücktritt einer möglichen Strafe nach dem Nazi-Eklat entgangen. Die Ethikkammer des DFB-Sportgerichts stellte das Verfahren gegen ihn am Mittwoch ein. "Fritz Keller hat von sich aus die Konsequenzen aus der Führungskrise beim DFB gezogen und damit die Verantwortung für das beschädigte Image des DFB übernommen, für das er sicher nicht alleine verantwortlich ist. Damit ist eine Sanktionierung entbehrlich geworden", sagte Hans E. Lorenz, der Vorsitzende des DFB-Sportgerichts.

"Für den Fall, dass Fritz Keller nicht zurückgetreten wäre, hätte das Sportgericht für ihn eine Funktionssperre auf Zeit erwogen. Eine solche Maßnahme würde nun aber ins Leere laufen", ergänzte Lorenz. Keller hatte seinen Vize-Präsidenten Rainer Koch in einer Präsidiumssitzung am 23. April mit dem Nazi-Richter Roland Freisler verglichen.

15:19 Uhr

700.000 Tickets für Frauen-EM 2022 verfügbar

Die Frauen-EM 2022 in England wird nach Ansicht der UEFA das "größte europäische Frauensportereignis" der Geschichte. Für die Spiele in zehn Stadien stehen insgesamt 700.000 Tickets zur Verfügung. Bei der EM werde es somit "eine noch nie dagewesene Anzahl von Fans" geben, teilte der Verband am Mittwoch mit. "Wir werden die Stadien füllen, die Spiele ausverkaufen, die Fans werden aus ganz England, Europa und darüber hinaus kommen", sagte Nadine Keßler, UEFA-Chefin für Frauenfußball. Das Turnier vom 6. bis 31. Juli 2022 soll zudem langfristige und nachhaltige positive Veränderungen im Frauen- und Mädchenfußball bewirken. So sollen in allen EM-Städten bis 2024 500.000 neue Fußballmöglichkeiten für Frauen und Mädchen geschaffen werden.

14:58 Uhr

Union holt sich Mainzer Mittelfeld-Ass

Levin Öztunali wechselt zur neuen Saison zum 1. FC Union Berlin. Das gaben die Hauptstätter heute bekannt. Der 25-jährige Mittelfeldspieler wechselt ablösefrei vom Ligakonkurrenten FSV Mainz 05 zu den "Eisernen", nachdem sein Vertrag nicht verlängert wurde. "Union hat in den letzten Jahren gezeigt, was man mit harter Arbeit und einem tollen Teamspirit erreichen und wie man Menschen begeistern kann", gab Öztunali in einer Erklärung bekannt.

Union-Geschäftsführer Oliver Ruhnert freute sich ebenfalls: "Levin Öztunali ist im perfekten Fußballeralter und verfügt trotzdem schon über viel Bundesligaerfahrung. Er hat ein tolles Umschaltspiel und wird uns noch variabler in unserer Spielweise machen können."

14:48 Uhr

SC Freiburg applaudiert für Günter

Die Spieler des SC Freiburg haben während einer Teamansprache des heutigen Mannschaftstrainings ihrem Kapitän Christian Günter zu dessen EM-Nominierung für die deutsche Nationalmannschaft gratuliert. Der SCF schrieb: "Verdienter Applaus der Teamkollegen."

14:31 Uhr

Fürth macht mit beiden Geschäftsführern weiter

Die SpVgg Fürth hat die Verträge mit seinen beiden Geschäftsführern Holger Schwiewagner und Rachid Azzouzi vorzeitig und langfristig verlängert. Das teilten die Franken, die den Relegationsplatz vor dem letzten Spieltag sicher haben, aber sogar noch direkt in die Bundesliga aufsteigen können, am Mittwoch mit. Der für den kaufmännischen Bereich zuständige Schwiewagner ist bereits seit 2012 für die Fürther tätig, Azzouzi ist seit 2018 Geschäftsführer Sport.

"Wir sind sehr glücklich über die Vertragsverlängerungen mit unseren beiden Erfolgsgaranten", sagte Klubchef Fred Höfler, "sie arbeiten hervorragend unter den hier gegebenen Voraussetzungen und haben stets die Weiterentwicklung des Vereins im Sinn." Über die jeweilige Vertragsdauer wurden keine Angaben gemacht.

14:14 Uhr

Löw: Plan B wegen Kroos-Erkrankung

Joachim Löw hat aufgrund der COVID-19-Erkrankung seines Mittelfeldlenkers Toni Kroos einen Alternativplan für die EM (11. Juni bis 11. Juli) in der Schublade. "Natürlich haben wir den Gedanken, absolut. Darauf sind wir vorbereitet", sagte Löw am Mittwoch während seiner virtuellen Pressekonferenz zur Kader-Nominierung. Jedoch sei er, versicherte Löw, "voller Hoffnung und der Überzeugung, dass er es schaffen kann. Wenn überhaupt, dann vielleicht besser jetzt als in 14 Tagen." Er rechne "auf jeden Fall" mit dem 2014er-Weltmeister von Real Madrid: "Aber einen Plan B gibt es."

Kroos (31) hatte in seinem Podcast Einfach mal luppen erklärt: "Natürlich werde ich bereit sein." Allenfalls werde er mit einigen Tagen Verspätung zum Trainingslager in Seefeld/Tirol (ab 28. Mai) anreisen.

13:51 Uhr

Brazzo-Transfers im Check: Wie oft lag er tatsächlich daneben?

Robert Lewandowski ist angeblich unzufrieden mit der Transferpolitik von Sportvorstand Hasan Salihamidzic beim FC Bayern München. Doch waren unter Brazzos Deals wirklich viele Fehlgriffe? SPOX macht den Check.

13:40 Uhr

SVW: Sargent offenbar ein Verkaufskandidat

Josh Sargent soll im Sommer ein Verkaufskandidat bei Werder Bremen sein. Das berichtet ESPN. Bereits seit einiger Zeit ist die finanzielle Situation an der Weser prekär, woraufhin der Verkauf einiger Spieler Abhilfe schaffen könnte. Sargent würde mit einem Marktwert von rund 10 Millionen Euro eine gehörige Summe in die Kasse der Bremer spülen. ESPN zufolge sollen sich Eintracht Frankfurt, Bayer Leverkusen, VfB Stuttgart und Borussia M'Gladbach mit einer Verpflichtung des 21-Jährigen beschäftigen.

13:19 Uhr

Belgien impft EM-Kader

Die belgische Nationalmannschaft wird vor dem Start der Europameisterschaft gegen das Coronavirus geimpft. Dies teilte die Regierung nach einer interministeriellen Konferenz am Mittwoch mit. Laut übereinstimmenden Medienberichten wird die Impfung des 26-köpfigen Kaders, des Betreuerstabs sowie der elf gelisteten Reservespieler am 31. Mai und 1. Juni durchgeführt. Als Vakzin soll wohl Johnson & Johnson verabreicht werden, da dann nur eine Impfung ausreichen würde. Zuvor hatten auch schon andere Teilnehmernationen wie Italien und Polen mitgeteilt, ihre Spieler für die EURO (11. Juni bis 11. Juli) impfen zu lassen. Der DFB entschied sich gegen eine "geschlossene Impfung".

13:16 Uhr

Der deutsche EM-Kader im Überblick

Vor wenigen Minuten wurde bekannt, welche Spieler für die deutsche Nationalelf bei der EM 2021 auflaufen werden. Ein Überblick.

12:54 Uhr

Chelsea bereitet wohl Sancho-Angebot vor

Der FC Chelsea bereitet angeblich ein Angebot über 93 Millionen Euro für Jadon Sancho vor. Das berichtet The Sun. Angeblich sei Chelsea-Trainer Thomas Tuchel ein großer Fan von Jadon Sancho, der laut eigener Aussage in seiner Kindheit selbst ein Chelsea-Anähnger war. Neben den Blues gilt vor allem Manchester United seit dem vergangenen Jahr als großer Sancho-Interessent. 2020 war die gehandelte Ablöse von 135 Millionen Euro aber offenbar zu hoch.

Sancho stand in dieser Saison bereits 37-mal für den BVB auf dem Feld und war an 37 Toren beteiligt. Im August 2017 kam der heute 21-Jährige für knapp 8 Millionen Euro aus der City-Jugend nach Dortmund und würde für einen großen Transfergewinn sorgen.

Nach Informationen von SPOX und Goal peilt Sancho im kommenden Transferfenster erneut einen Abschied aus Dortmund an, der Verein will ihm dabei scheinbar auch nicht im Weg stehen. "Wir haben mit ihm schon im vergangenen Jahr ein Gentlemen's Agreement gehabt, dass er unter bestimmten Voraussetzungen wechseln kann. Er ist auch schon ein paar Jahre hier", sagte Michael Zorc der ARD.

12:22 Uhr

DFB-Kader-Nominierung im Liveticker

Heute gegen 12.30 Uhr verkündet Joachim Löw seinen 26-Mann-Kader für die EM im Sommer. Wir begleiten die Kader-Bekanntgabe des DFB-Teams natürlich für euch JETZT im Liveticker.

12:13 Uhr

Mainz plant "fest" mit Jonathan Meier

Der 1. FSV Mainz 05 plant in der kommenden Saison offenbar "fest" mit Linksverteidiger Jonthan Meier. Das will die Bild von FSV-Chefscout Andre Hechelmann erfahren haben. Meier ist aktuell an Dynamo Dresden ausgeliehen und schaffte am vergangenen Wochenende den Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga. Hechelmann lobte: "Jonathan Meier ist bei Dresden auf einem sehr guten Weg und Stammspieler geworden. Er macht richtig gute Fortschritte." Die Dresdner besitzen keine Kaufoption.

11:59 Uhr

Nach "Spacko"-Aussage: Mölders bezieht Stellung

Gestern berichteten wir darüber, dass der DFB-Kontrollausschuss gegen Löwen-Stürmer Sascha Mölders ermittelt. Der Grund: Verdacht auf unsportliches Verhalten. Nun hat sich Mölders per Video gemeldet und Stellung zu den Vorwürfen bezogen. Seht selbst.

11:45 Uhr

FC Bayern investiert in Elektromobilität

Der FC Bayern München hat im Sinne der nachhaltigen Mobilität gemeinsam mit Sponsor Audi 21 Ladepunkte für Elektrofahrzeuge an der Allianz Arena errichten lassen. Dies teilte der Fahrzeughersteller am Mittwoch mit. Man plane zudem ab diesem Sommer den sukzessiven Ausbau der Ladeinfrastruktur in weiteren Bereichen der Heimspielstätte. "Die Lademöglichkeiten an der Allianz Arena sind für uns eine wichtige Investition in eine nachhaltige Zukunft", sagte Andreas Jung, Vorstand des FC Bayern für Marketing, Sponsoring und Events.

Mit den nun 21 neu geschaffenen Ladestationen an der Allianz Arena werden die bereits 38 vorhandenen Ladepunkte rund um das Münchner Trainingsgelände an der Säbener Straße ausgebaut. Laut eigenen Angaben habe der Verein so seinen Flottenverbrauch bereits auf unter 95 Gramm CO2/km senken können.

11:31 Uhr

SPOX in den sozialen Medien

Folgt Ihr uns eigentlich schon auf Facebook, Instagram, Twitter und Co.? Nein? Dann wird es aber höchste Zeit! Die Kollegen versorgen Euch jeden Tag mit interessanten, spannenden und lustigen Beiträgen aus der Welt des Sports. Hier geht es direkt zu unseren Kanälen:

11:09 Uhr

Nach elf Jahren: Essens Kapitänin wechselt nach Köln

Die langjährige Kapitänin Irini Ioannidou verlässt nach elf Jahren den Frauenfußball-Bundesligisten SGS Essen. Die 29-Jährige wechselt zur kommenden Saison zum Aufsteiger 1. FC Köln. "Ich danke der SGS für die tollen elf Jahre. Essen ist meine Heimat, hier in dem Verein bin ich zur Bundesligaspielerin gereift", sagte die Mittelfeldspielerin, deren Vertrag in Essen im Sommer ausläuft.

"Mit Irini gewinnen wir eine erfahrene Spielerin hinzu, die eine herausragende Mentalität besitzt", sagte Kölns Sportliche Leiterin Nicole Bender. Ioannidou hatte mit Essen 2014 und 2020 das DFB-Pokalfinale erreicht. Mit der deutschen U19-Nationalmannschaft war sie 2010 ins EM-Halbfinale eingezogen.

11:03 Uhr

ManUnited-Star schützt Fan vor Stadionverbot

United-Verteidiger Luke Shaw will einen Fan offenbar vor einem Stadionverbot bewahren. Im Premier-League-Duell mit dem FC Fulham bewarf United-Anhänger Shaun Logan einen grün-goldenen Schal in die Richtung von Luke Shaw, der zu diesem Zeitpunkt eine Ecke ausführen wollte. Die Stadionordner hätten dem Fan anschließend mitgeteilt, dass ihn für diese Aktion eine dreijährige Stadion-Sperre erwarte.

Als Logan dieses Vorkommnis auf Twitter veröffentlichte, schaltete sich Luke Shaw ein und versprach Hilfe: "Das war das erste Spiel im gefüllten Old Trafford, ich verstehe, dass die Emotionen hoch waren. Und ich weiß, dass diese Aktion keinen aggressiven Hintergrund hatte. Deswegen werde ich mit dem Verein reden und das Problem beseitigen."

Am Dienstag waren erstmals wieder rund 10.000 Zuschauer im Old Trafford zugelassen. Einige United-Anhänger trugen grün-goldene Schals, um ihren Protest gegenüber den Klub-Besitzern auszudrücken.

10:41 Uhr

Offiziell: Seoane beerbt Wolf in Leverkusen

Bayer Leverkusen hat den Schweizer Gerardo Seoane als Cheftrainer für die neue Saison verpflichtet. Der 42-Jährige kommt vom Schweizer Meister Young Boys Bern, erhält einen Dreijahresvertrag und ersetzt bei der Werkself ab dem Sommer damit Coach Hannes Wolf. Das bestätigte Bayer am Mittwoch.

Bayer macht laut Medienberichten von einer Ausstiegsklausel in Seoanes Vertrag Gebrauch und zahlt demnach eine Ablösesumme von rund einer Million Euro. Seoane hatte Bern seit seiner Amtsübernahme 2018 in allen drei aufeinanderfolgenden Spielzeiten zum Meistertitel geführt, vergangenes Jahr gewann er mit den Young Boys zudem den Schweizer Pokal. Derzeit ist Bern einen Spieltag vor Saisonende mit 28 Punkten Vorsprung Tabellenführer. In den vergangenen Monaten war er auch bei den Ligakonkurrenten Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt gehandelt worden.

10:32 Uhr

Formel 1: McLaren sichert sich Top-Youngster langfristig

Eine kurze Breaking News aus der Formel 1: Der britische Rennstall McLaren hat sich langfristig die Dienste seines aufstrebenden Piloten Lando Norris gesichert. Der 21-Jährige, der vor dem fünften Saisonrennen in Monaco (Sonntag, 15.00 Uhr im LIVETICKER) den starken vierten Platz in der Fahrer-WM belegt, unterzeichnete nach Teamangaben einen Mehrjahresvertrag. Norris' australischer Teamkollege Daniel Ricciardo besitzt bereits einen Kontrakt für 2022.

"Unsere Entscheidung, Landos langfristige Zukunft bei McLaren zu bestätigen, war sehr einfach", sagte der deutsche Teamchef Andreas Seidl: "Lando hat uns seit seinem Rookie-Jahr mit seinen Leistungen beeindruckt, und seine Entwicklung als Fahrer ist seither deutlich zu sehen gewesen. Genau wie er haben wir große Ambitionen für unsere gemeinsame Zukunft, und ich freue mich, dass wir diese Reise sowohl für Lando als auch für das Team fortsetzen."

10:15 Uhr

BVB-Transfergerüchte

Ein schneller Blick in die Gerüchteküche rund um Borussia Dortmund mit den neusten Infos.

10:02 Uhr

Watzke über Terzic-Abgang: "Nicht unser Wunschszenario"

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatte zuletzt betont, Terzic halten zu wollen. "Aber falls Edin sagt, ich habe ein Topangebot, dann sprechen wir. Das ist allerdings nicht unser Wunschszenario", sagte Watzke der Funke Mediengruppe. Er sei überzeugt, dass eine Zusammenarbeit von Rose und Terzic "großartig laufen" würde. Als Interimscoach führte Terzic die Westfalen in die Champions League sowie zum DFB-Pokalsieg und machte sich so für die Chefrolle bei anderen Vereinen interessant.

10:01 Uhr

Medien: Krösche will Terzic zur SGE holen

Eintracht Frankfurt arbeitet wohl an einer Verpflichtung von Trainer Edin Terzic. Der aktuelle Coach von Borussia Dortmund soll laut Sport Bild die Wunschlösung des neuen Sportvorstands Markus Krösche sein. Nach Informationen des Blattes gibt es in dieser Woche ein "ausführliches Gespräch" mit Terzic. Bei positivem Verlauf werde Krösche den 38-Jährigen intern als Topkandidaten vorstellen.

Die Eintracht befindet sich wegen des bevorstehenden Wechsels von Adi Hütter zu Borussia Mönchengladbach auf Trainersuche. Terzic soll in Dortmund nach der Verpflichtung von Marco Rose zur kommenden Spielzeit als Co-Trainer wieder in die zweite Reihe rücken.

09:34 Uhr

Statt Rose: BVB wollte offenbar Barca-Legende

Borussia Dortmund hatte offenbar Interesse an einer Verpflichtung von Barca-Legende Xavi Hernandez als neuen Trainer. Das berichtet AS. Demzufolge soll Xavi wenige Wochen vor der Vertragsverlängerung bei seinem derzeitigen Klub Al Sadd ein interessantes Angebot von Borussia Dortmund bekommen haben. Der BVB wollte Xavi angeblich für drei Jahre verpflichten.

Mitte Februar wurde bekannt, dass Gladbach-Trainer Marco Rose im Sommer neuer Trainer bei Borussia Dortmund wird. Nach der Entlassung von Lucien Favre setzte der BVB Co-Trainer Edin Terzic als Interimslösung ein, der die Mannschaft trotz des durchwachsenen Saisonstarts in die Champions League führte und den DFB-Pokal gewann.

Xavi Hernandez spielte bis 2015 bei seinem Jugendverein FC Barcelona und beendete 2019 seine Karriere beim katarischen Klub Al Sadd. Dort begann er anschließend auch seine Trainerkarriere und holte in dieser Saison das Double aus Pokal und Meisterschaft.

09:23 Uhr

Kolumbien gab bereits die WM 1986 ab

Zudem verwies Argentiniens Staatsoberhaupt warnend auf den Corona-Ausbruch bei CA River Plate. Dem Topklub aus Buenos Aires standen für das Libertadores-Cup-Spiel am Mittwoch gegen Independiente Santa Fe (Kolumbien) gerade einmal elf negativ getestete Spieler zur Verfügung, darunter kein einziger Torhüter, weshalb der wegen einer Muskelverletzung zuletzt geschonte Mittelfeldspieler Enzo Perez als "Ersatzkeeper" vorgesehen war.

Trotz der massiven Proteste in Kolumbiens Metropolen, die sich bereits Spiele der ersten Liga sowie der kontinentalen Copa Libertadores zur Zielscheibe nahmen, halten sowohl Südamerikas Verband CONMEBOL als auch Kolumbiens Regierung an der Austragung des ältesten Fußball-Nationen-Wettbewerbs im Pazifikstaat fest. Kolumbien hatte schon einmal eine Gastgeberrolle zurückgegeben: wegen finanzieller Probleme für die WM 1986.

09:21 Uhr

Argentiniens Präsident will Copa America auch ohne Kolumbien stemmen

Co-Gastgeber Argentinien hat angesichts anhaltender sozialer Unruhen in Kolumbien die alleinige Ausrichtung der am 13. Juni startenden Copa America in Aussicht gestellt. "Wenn alle Gesundheitsprotokolle erfüllt werden, sind wir bereit, die Option als alleiniger Gastgeber zu überprüfen", kündigte Staatspräsident Alberto Fernandez gegenüber "Radio 10" an.

Der Regierungschef kämpft jedoch selber gegen die zweite Corona-Welle. Mit 744 Toten und 35.543 Neu-Infizierten verzeichnete das Land, indem bislang gerade einmal fünf Prozent der Bevölkerung den kompletten Impfschutz gegen COVID-19 erhielt, einen neuen Tagesrekord. Fernandez stellte deshalb nüchtern klar: "Es ist eine Copa America für das Fernsehen, um TV-Verträge zu erfüllen."

09:13 Uhr

Copa Libertadores: River Plate muss ohne Torhüter ran

Der argentinische Klub River Plate muss am heutigen Abend in der Copa Libertadores gegen Santa Fe auf 20 (!) Spieler verzichten. Grund dafür sind zahlreiche Covid-19-Fälle innerhalb des Teams. Der Spieler-Notstand ist derart hoch, dass keiner der vier Torhüter von River Plate am heutigen Abend fit sein wird. Goal-Reporter Rupert Fryer berichtet, dass Mittelfeldspieler Enzo Perez im Tor stehen wird.

Der südamerikanische Fußballverband CONMEBOL erlaubt eine Kadergröße von bis zu 50 Spielern. River Plate hat seinen Kader nun gezwungenermaßen mit Jugendspielern aufgefüllt. Argentinische Medien berichteten, dass sich River Plate um eine Spielverlegung bemüht habe, eine Entscheidung seitens des Verbands scheint aber noch nicht gefallen zu sein.

08:58 Uhr

SPOX-Tagesvorschau

Das erwartet uns heute:

  • 10.00 Uhr: Curling-WM
  • 11.00 Uhr: WTA in Parma (Friedsam vs. Garcia)
  • 12.00 Uhr: ATP in Genf (Koepfer vs. Lopez)
  • 12.30 Uhr: Bekanntgabe des deutschen EM-Kaders
  • 12.35 Uhr: Giro d'Italia
  • 18.00 Uhr: Schwimm-EM
  • 18.00 Uhr: Auslosung der Eishockey-CL
  • 18.45 Uhr: Handball-CL-Viertelfinale
  • 18.57 Uhr: Leichtathletik in Ostrau
  • 19.00 Uhr: Premier League
  • 19.00 Uhr: BBL-Playoff-Viertelfinals
  • 20.30 Uhr: Handball-Bundesliga
  • 21.00 Uhr: Coppa Italia Finale
  • 21.15 Uhr: Coupe de France Finale
08:43 Uhr

Kroos: "Natürlich werde ich bereit sein"

Nationalspieler Toni Kroos sieht einen Einsatz bei der EM 2021 trotz seiner Covid-19-Erkrankung nicht in Gefahr. "Natürlich werde ich bereit sein. Soviel kann ich schon mal sagen", sagte Kroos im Podcast Einfach mal Luppen. Der 31-Jährige war am Montag positiv auf das Coronavirus getestet worden und wird seinem Klub Real Madrid damit auch im Saisonfinale fehlen.

Dennoch wird er eventuell später zur Nationalelf dazustoßen. "Wenn nach zehn Tagen wieder alles in Ordnung ist, kann ich ganz normal anreisen. Wenn es zwei, drei Tage länger dauert, dann dauert es halt zwei, drei Tage länger", erklärte Kroos. Am heutigen Mittwoch will Joachim Löw seinen 26-Mann-Kader für die Europameisterschaft ab 11. Juni bekanntgeben.

08:29 Uhr

BVB: Thomas Delaney vor Abgang zu Southampton

BVB-Abräumer Thomas Delaney hat offenbar das Interesse des FC Southampton auf sich gezogen. Das berichtet ESPN. Dem Bericht nach hat der Klub von Trainer Ralph Hasenhüttl großes Interesse an dem 29-Jährigen, der in Dortmund noch einen Vertrag bis 2022 hat.

Angeblich steht eine Ablöse von zehn Millionen Euro im Raum. 2018 hatte der BVB an Werder Bremen 20 Millionen Euro für die Dienste des Dänen überwiesen.

08:22 Uhr

Chelsea an VfL-Verteidiger interessiert

Der FC Chelsea soll großes Interesse an einer Verpflichtung von Wolfsburgs Abwehr-Juwel Maxence Lacroix zeigen. Das berichtet Sky. Demnach wolle Chelsea-Trainer Thomas Tuchel gern einen neuen Verteidiger verpflichten und habe dabei ein Auge auf Lacroix sowie Real-Star Raphael Varane geworfen.

Maxence Lacroix kam im Sommer vom FC Sochaux zum VfL Wolfsburg und besitzt einen Vertrag bis 2024. In dieser Saison gehörte der 21-jährige Franzose zu den Leistungsträgern beim VfL und war ein Hauptgrund für die starke Saison. Gerüchten zufolge könnte Lacroix im Sommer für rund 30 Millionen Euro wechseln.

08:02 Uhr

Medien: Barca erhält Mega-Kredit

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat dem hochverschuldeten Fußball-Spitzenklub FC Barcelona einen 500 Millionen Euro schweren Kredit gewährt. Das berichten spanische Medien übereinstimmend. Demnach handelte Präsident Joan Laporta einen entsprechenden Deal aus, ein Fünftel des Betrags (100 Millionen Euro) soll dem Verein sofort ausgezahlt werden.

Barcelona plagen horrende Schulden von mehr als einer Milliarde Euro. Der Kredit soll dem Traditionsklub aus Katalonien, bei dem die Zukunft von Superstar Lionel Messi nach dem Sommer weiterhin unklar ist, den Medienberichten zufolge nun vorerst etwas Luft verschaffen. Sportlich hat Barca (76 Punkte) in La Liga keine Chance mehr auf den Titel. Einen Spieltag vor dem Saisonende kann die Mannschaft von Trainer Ronald Koeman nur noch Dritter werden, den Meistertitel machen die Hauptstadt-Klubs Atletico Madrid (83) und Real Madrid (81) untereinander aus.

08:03 Uhr

Bobic kritisiert "Indiskretion aus dem Verein"

Dennoch zog Bobic ein sehr gutes Saison-Fazit: "Mit der Champions League wäre es eine 1 plus gewesen. So ist es eine glatte 1." Bedenken, wonach es bei der Eintracht wieder zu internen Streitigkeiten kommen könnte, kann er verstehen. "Den Eindruck kann man von außen haben, ja. Die Verkündung meines Weggangs, die ja nicht von mir, sondern durch eine Indiskretion aus dem Verein erfolgte, auf die ich reagieren musste, und dann der Abschied von Adi Hütter hat einige auf den Plan gerufen, die schlechte Stimmung verbreiten wollten", erklärte Bobic und hielt fest: "Eine der großen Stärken der Eintracht in den letzten fünf Jahren war: Alles lief sehr ruhig ab, wir haben geschlossen zusammengearbeitet, Internes blieb intern."

07:58 Uhr

Bobic wehrt sich: "Sehr, sehr gute Saison"

Der scheidende Frankfurter Sport-Vorstand Fredi Bobic hat sich zur scharfen Kritik von Eintracht-Boss Axel Hellmann geäußert. "Es war eine sehr, sehr gute Saison für Eintracht Frankfurt. Auch wenn wir uns den Traum vom ersten Einzug in die Champions League leider nicht erfüllen konnten", sagte Bobic gegenüber Sport Bild. Die Champions League hätte die Saison noch getoppt, aber auch ohne die CL-Quali wolle sich Bobic die Saison von niemandem "kaputtreden" lassen.

Nach der überraschenden 3:4-Niederlage der Eintracht gegen Schalke 04 kritisierte SGE-Vorstandssprecher Hellmann Bobic und Trainer Adi Hütter scharf: " "Wenn du aus den Spielen gegen Mainz und Schalke nur einen Punkt holst, hast du sportlich versagt. Das ist nicht der Zeitpunkt, sich über den fünften Platz zu freuen oder als Erfolg zu verkaufen. Diese Schönrederei ist das falsche Signal."

07:53 Uhr

Servus

Servus aus der Redaktion zu Rund um den Ball am Dienstag. Ein voller Sport-Tag liegt vor uns und hier bekommt ihr wie immer die wichtigsten Informationen mit auf den Weg. Los geht's!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung