Cookie-Einstellungen

Der Sport-Tag im Ticker: Letztes Bayern-Heimspiel vor Zuschauern

Von Ulli Ludwig / SPOX
Aktualisieren
Uhr

Der Sport-Tag im Überblick

Die wichtigsten News des Tages im Überblick:

  • 19.22 Uhr: Reus verzichtet auf EM-Teilnahme
  • 17.42 Uhr: Hummels wohl bei EM dabei
  • 15.15 Uhr: Unsportliches Verhalten? DFB ermittelt gegen Mölders
  • 13.06 Uhr: Medien - Benzema fährt mit Frankreich zur EM
  • 10.48 Uhr: Trainerposten: Klose heißer Kandidat in Liga 2
  • 9.29 Uhr: Sörloth-Rückkehr in die Türkei?
22:01 Uhr

City verliert in Brighton

Das Spiel ist aus: Meister Manchester City verliert tatsächlich mit 2:3 bei Brighton.

21:34 Uhr

LIVE: ManCity verspielt ein 2:0 in Unterzahl

Und da ist es tatsächlich! Manchester City verspielt hier ein 2:0 in Unterzahl - Webster ist es, der für Brighton in Minute 72 den Ausgleich erzielt. Kurz darauf macht Burn das 3:2.

21:11 Uhr

LIVE: Foden legt für City nach

Manchester City hat dank eines Treffers von Phil Foden zunächst auf 2:0 erhöht - obwohl die Skyblues bereits seit der 10. Minute und einer Roten Karte gegen Cancelo in Unterzahl spielen. Der in der 29. Minute eingewechselte Trossard traf soeben zum Anschluss für Brighton und ManCity muss nun zittern.

21:06 Uhr

LIVE: United nur Remis - jetzt das Topspiel

Manchester United hat gegen den FC Fulham doch noch den Ausgleich kassiert und 1:1 gespielt. Leeds United hat mit 2:0 beim FC Southampton gewonnen. Jetzt steigt das Topspiel zwischen dem FC Chelsea und Leicester City, es geht um die Champions-League-Startplätze. Hier geht es zum LIVETICKER.

20:07 Uhr

LIVE: Gündogan bringt ManCity in Führung

Unglaublich, was für eine Saison Ilkay Gündogan spielt. Gegen Brighton traf Gündogan bereits in der zweiten Minute. Es war das 17. Pflichtspieltor für den deutschen Nationalspieler in der laufenden Saison. Hier geht's zum Liveticker.

19:41 Uhr

LIVE: United weiter vorne - gleich spielt City

United führt kurz vor der Pause weiterhin mit 1:0. Um 20 Uhr ist dann Anpfiff beim Spiel zwischen Brighton und dem bereits feststehenden Meister Manchester City. Hier geht es zum LIVETICKER.

19:29 Uhr

Reus nicht in Löws EM-Kader

Marco Reus wird bei der EM (11. Juni bis 11. Juli) nicht zum Kader von Bundestrainer Joachim Löw zählen. Das gab der Offensivspieler von DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund am Dienstagabend bei Instagram bekannt. "Nach einer komplizierten, kräftezehrenden und am Ende 'Gott sei Dank' erfolgreichen Saison habe ich gemeinsam mit dem Bundestrainer beschlossen, nicht mit zur EM zu fahren", schrieb Reus.

19:25 Uhr

LIVE: United empfängt Fulham

Vorletzter Spieltag in der Premier League: Manchester United empfängt den FC Fulham. Edinson Cavani hat den Tabellenzweiten schon in Führung geschossen - im LIVETICKER verpasst ihr keine wichtige Szene.

17:42 Uhr

Hummels wohl im EM-Kader

Mats Hummels wird offenbar zur Europameisterschaft in den Kader der deutschen Nationalmannschaft zurückkehren. Das berichtet Sport1 am Dienstagabend. Erst am Mittwoch wird der DFB in Person von Bundestrainer Joachim Löw offiziell im Rahmen seiner Kaderbekanntgabe (12.30 Uhr) bestätigen. Löw hatte das Weltmeister-Trio um Hummels, Thomas Müller und Jerome Boateng 2019 aussortiert. Sein bislang letztes Länderspiel bestritt Hummels am 19. November 2018 in der Nations League bei einem 2:2 gegen die Niederlande. Neben Hummels wird auch Müller wohl zur EM ins DFB-Team zurückkehren. Das berichtete am Montag bereits die Bild-Zeitung.

17:45 Uhr

City-Besitzer zahlt Fans die Reise zum CL-Finale

Die Reise zum Finale geht auf Scheich Mansour: Der Besitzer von Manchester City zahlt den Fans den Ausflug zum Endspiel der Champions League gegen den FC Chelsea in Porto. Das teilte der Verein am Dienstag mit, elf Tage vor dem englischen Duell am 29. Mai. "Tausende von City-Fans werden von der Initiative profitieren, die den finanziellen Druck in Zeiten der Pandemie etwas lindern soll", heißt es im Statement der Citizens: "Die durch COVID gestiegenen Kosten in Verbindung mit den notwendigen aber teuren PCR-Tests hätten den Trip für viele Anhänger unmöglich gemacht."

17:41 Uhr

Union holt Puchacz aus Posen

Union Berlin hat den polnischen Defensivspieler Tymoteusz Puchacz verpflichtet. Der EM-Teilnehmer wechselt zur kommenden Saison vom polnischen Erstligisten Lech Posen nach Köpenick, über die Vertragsdauer machte der Hauptstadt-Klub keine Angaben. Medienberichten zufolge ist das Engagement des Linksverteidigers auf vier Jahre angelegt.

17:22 Uhr

Bayern gegen Augsburg vor 250 Fans

Nach einem Beschluss der Bayerischen Staatskanzlei dürfen im Freistaat ab Freitag in Städten und Landkreisen mit einer stabilen 7-Tage-Inzidenz unter 100 Sportveranstaltungen im Freien vor 250 Zuschauern stattfinden. Davon kann der FC Bayern bei seinem Heimspiel am Samstag gegen den FC Augsburg Gebrauch machen. Laut der Bild könnten diese 250 Tickets an Helfer, Klub-Legenden und Angehörige gehen.

16:00 Uhr

Schichtwechsel

An dieser Stelle übernimmt nun die Spätschicht. Ich wünsche euch noch einen entspannten Abend, bis morgen!

15:50 Uhr

Chelsea: Sitzt Abramovich Tuchel schon im Nacken?

Nach der Niederlage im FA-Cup-Finale gegen Leicester City kann der FC Chelsea in den kommenden Wochen entweder alles gewinnen oder alles verlieren. Dabei hat das Abschneiden in der Liga Priorität. Die komplette Story rund um Thomas Tuchel und den FC Chelsea gibt es hier.

15:45 Uhr

Union: Polnischer Verteidiger im Anflug

Der polnische Linksverteidiger Tymoteusz Puchacz (22) soll laut Interia Sport kurz vor einem Wechsel zu Union Berlin stehen. Puchacz spielt aktuell beim polnischen Erstligisten Lech Posen und steht auch im vorläufigen EM-Kader der polnischen Nationalmannschaft. In dieser Woche soll Puchacz den Medizincheck in Berlin durchführen. Mit einer angeblichen Ablösesumme von 3,5 Millionen Euro wäre er der neue Rekordtransfer der "Eisernen".

15:34 Uhr

Arnold: Glasner-Wechsel "wäre komisch"

Maximilian Arnold rechnet damit, dass Oliver Glasner in der kommenden Saison Trainer des VfL Wolfsburg sein wird. "Er hat jetzt mit uns die Champions League erreicht und soweit ich weiß, hat er noch nie eine Champions League Mannschaft traniert. Von daher wäre es komisch, wenn er jetzt gehen würde", sagte Arnold im Interview mit dem NDR und ergänzte: "Ob das Trainerkarusell jemals noch zum Stehen kommt in dieser Saison wissen wir alle nicht. Aber das kennt man ja, dass im Fußball spekuliert wird. Ich denke, wenn er dann Ende Juni die Saisonvorbereitung mit uns startet, ist er unser Trainer."

15:15 Uhr

DFB-Kontrollausschuss ermittelt gegen Mölders

Der Kontrollausschuss des DFB ermittelt gegen Sascha Mölders vom Drittligisten 1860 München wegen des Verdachts auf unsportliches Verhalten. Das teilte der DFB am Dienstag mit. Der Stürmer hatte nach dem Punktspiel gegen die zweite Mannschaft von Bayern München (2:2) am Sonntag in einem TV-Interview seinen Gegenspieler Maximilian Welzmüller mit den Worten attackiert: "Nächstes Jahr seid ihr in der Regionalliga Bayern, Spacko."

Der Kontrollausschuss forderte Mölders deshalb am Dienstag zu einer Stellungnahme auf. Sobald diese vorliegt und ausgewertet ist, wird über den weiteren Fortgang des Verfahrens entschieden. Die Sechziger kämpfen am kommenden Samstag (13.30 Uhr im LIVETICKER) im direkten Duell beim FC Ingolstadt um einen Platz in der Aufstiegs-Relegation. Eine mögliche Sperre würde auch in der Relegation gelten.

15:12 Uhr

Didavi verlängert beim VfB

Wie die Schwaben am Dienstag mitteilten, wird der Vertrag von Daniel Didavi beim VfB Stuttgart um ein weiteres Jahr bis 2022 verlängert. Der 31-Jährige spielt mit Unterbrechung von insgesamt vier Saisons seit 1997 beim VfB. In der laufenden Spielzeit lief der Mittelfeldmann insgesamt 25-mal für Stuttgart auf (vier Tore). Didavi habe "eine große Wichtigkeit für unser Spiel", sagte Sportdirektor Sven Mislintat: "Mit seiner positiven und integrativen Art ist er zudem nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der Kabine ein sehr wichtiger Faktor und Orientierungspunkt." Zudem trage er "den Brustring mit großem Stolz".

Didavi meinte: "Ich gehöre hierher und darüber bin ich sehr froh." Er wolle "weiterhin versuchen, meine bestmögliche Leistung für den VfB zu geben, den Konkurrenzkampf und den Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft so hoch wie möglich zu halten und die jüngeren Spieler zu unterstützen".

15:08 Uhr

FIFA 21: EA Sports fügt verstorbenen QPR-Youngster hinzu

EA Sports hat Kiyan Prince, früherer Jugendspieler der Queens Park Rangers, an seinem 15. Todestag zum Spiel FIFA 21 hinzugefügt. Der 15-jährige Prince wurde am 18. Mai 2006 erstochen, als er einen Schul-Streit schlichten wollte. "Es war sehr emotional, Ich konnte Kiyan da drin sehen und bin sehr stolz", sagte Kiyans Vater Dr. Mark Prince. Letzterer gründete 2019 die Kiyan Prince Foundation, um junge Menschen über die Konsequenzen von Gewalt aufzuklären. Daraufhin benannten die Queens Park Rangers ihr Stadium nach der Foundation. "Wenn eine Person, die FIFA spielt, sich an Kiyan erinnert und daraufhin auf sein Messer verzichtet, dann ist das eine wichtige Sache", sagte QPR-Fußball-Direktor Les Ferdinand.

14:43 Uhr

DFB will für mehr Vielfalt stehen

Der DFB will zukünftig verstärkt für Vielfalt stehen. "Der DFB ist gefordert, beim Thema Geschlechtergerechtigkeit seine Statuten weiter anzupassen. Diskriminierung aufgrund des Geschlechts darf im Fußball keinen Platz haben, das beginnt bei den Definitionen des Spielbetriebs", sagte der zuständige DFB-Vizepräsident Günter Distelrath am deutschen Diversity-Tag: "Aus diesem Grund muss das Spielrecht des DFB mit Blick auf trans- und intergeschlechtliche Menschen erweitert werden."

Laut Distelrath müsse es "in jedem Spieler*innenpass in Zukunft neben weiblich und männlich als Option auch die Kategorie divers" geben: "Wir müssen die Rahmenbedingungen so gestalten, dass jeder Mensch den Platz in unseren Vereinen und Mannschaften findet, auf und an dem er sich wohlfühlt. Die strikte Trennung zwischen Frauen und Männern ist mit Blick auf die Geschlechtergerechtigkeit auch im Amateurfußball nicht mehr zeitgemäß."

Distelrath geht es vor allem um mehr weiblichen Einfluss. "Wir wollen mehr Frauen in verantwortungsvolle Positionen des Fußballs holen. Dann aber dürfen wir sie auf dem Platz nicht weiter ausschließen", äußerte der DFB-Vize: "Frauen und Männer sollten auch in Deutschland künftig in allen Amateurklassen unterhalb der Regionalliga die Möglichkeit haben, zusammen in einer Mannschaft Fußball zu spielen."

14:18 Uhr

DFB-Fahrplan: Anstoßzeiten für Spiele festgelegt

Der DFB hat die Anstoßzeiten für die letzten beiden Länderspiele der deutschen Nationalmannschaft vor der EM bekannt gegeben. Die Begegnung gegen Dänemark wird am 2. Juni in Innsbruck um 21.00 angepfiffen, die Generalprobe gegen Lettland in Düsseldorf am 7. Juni beginnt um 20.45 Uhr.

Der Fahrplan der deutschen Nationalmannschaft:

2. Juni 2021 in Innsbruck: Deutschland - Dänemark (Länderspiel, 21.00 Uhr)

7. Juni 2021 in Düsseldorf: Deutschland - Lettland (Länderspiel, 20.45 Uhr)

15. Juni 2021 in München: Frankreich - Deutschland (EM-Vorrunde, 21.00 Uhr)

19. Juni 2021 in München: Portugal - Deutschland (EM-Vorrunde, 18.00 Uhr)

23. Juni 2021 in München: Deutschland - Ungarn (EM-Vorrunde, 21.00 Uhr)

13:54 Uhr

Wollitz wird wieder Cottbus-Trainer

Claus-Dieter Wollitz und Regionalligist Energie Cottbus haben wieder zusammengefunden. Der 55 Jahre alte Trainer steigt zur neuen Saison bei den Lausitzern ein, die er bereits zwischen Juli 2009 und Dezember 2011 sowie von April 2016 bis Dezember 2019 betreut hatte. Zur Vertragsdauer machte der ehemalige Bundesligist keine Angabe. "Ich freue mich sehr, dass ich noch einmal die Chance bekomme, den FC Energie trainieren zu dürfen", sagte "Pele" Wollitz: "Und eines möchte ich allen versichern, ich habe richtig Bock auf die Aufgabe und werde alles geben, um uns auf einen erfolgreichen Weg zu bringen." Die Saison in der Regionalliga Nordost wurde abgebrochen. Cottbus absolvierte nur 13 Spiele und belegte in der Tabelle den neunten Rang.

13:53 Uhr

Auftaktniederlage für Altmaier in Genf

Tennisprofi Daniel Altmaier kommt vor den French Open (ab 30. Mai) weiter nicht in Schwung. Der 22-Jährige aus Kempen, der im Vorjahr in Roland Garros mit seinem überraschenden Achtelfinal-Einzug den bislang größten Erfolg seiner Karriere gefeiert hatte, musste sich beim ATP-Turnier in Genf in der ersten Runde dem spanischen Routinier Feliciano Lopez (39) mit 6:7 (6:8), 4:6 geschlagen geben. Altmaier wartet damit weiter auf seinen ersten Sieg in einem ATP-Hauptfeld seit seinem Durchbruch in Paris im vergangenen Herbst.

13:19 Uhr

Abschied gegen Klopp: Hodgson hört bei Jugendklub Crystal Palace auf

Roy Hodgson (73) verlässt Crystal Palace nach vier Jahren. Das gaben die Eagles vor dem vorletzten Saisonspiel am Mittwoch gegen den FC Arsenal bekannt. "Nach mehr als 45 Jahren als Trainer habe ich beschlossen, dass es an der Zeit ist, mich von den Strapazen des Premier-League-Fußballs zu lösen", sagte der ehemalige Teammanager der englischen Nationalmannschaft und des FC Liverpool. Hodgsons letztes Spiel steigt am Sonntag gegen die Reds von Trainer Jürgen Klopp.

Hodgson betreut seinen Jugendklub seit 2017 und schaffte mit dem Verein aus London stets den Klassenerhalt. Im Vorjahr hatte er seinen Vertrag noch einmal bis zu diesem Sommer verlängert. Er habe jetzt das Gefühl, dass "der richtige Zeitpunkt für mich gekommen ist, von meiner Verantwortung als Vollzeit-Manager zurückzutreten", sagte Hodgson, der die Three Lions von 2012 bis 2016 betreut hatte.

13:06 Uhr

Medien: Benzema fährt mit Frankreich zur EM

Wie Le Parisien und L'Equipe berichten, werde es auf der 26-Mann-Liste von Deschamps eine große Überraschung geben - Real-Stürmer Karim Benzema wird wohl nominiert. Seit sechs Jahren wurde Real Benzema nicht mehr für die Nationalmannschaft nominiert. Weltmeister-Trainer Didier Deschamps will die EM-Nominierungen am heutigen Abend offiziell machen.

Der 81-malige französische Nationalspieler soll einst seinen früheren Mitspieler Mathieu Valbuena dazu gedrängt haben, Erpresser zu bezahlen, die mit der Veröffentlichung eines intimen Videos drohten. Doch in dieser Saison führt wohl kein Weg am 33-Jährigen vorbei, der in 45 Partien an 37 Toren beteiligt war und Real fast im Alleingang im Titelkampf von LaLiga hielt.

 

12:47 Uhr

Mathe-Abi: Gündogan drückt Nürnberger Schülern die Daumen

Die Schüler*innen der Nürnberger Bertolt-Brecht-Schule konnten bei ihrem Mathe-Abitur am Dienstag auf prominente Unterstützung zählen. "Ich schicke euch ganz liebe Grüße aus Manchester", sagte Ilkay Gündogan in einem Video an die Abi-Klassen, "ich wünsche euch ganz, ganz viel Erfolg!" Gündogan legte an der Schule 2011 selbst sein Abi ab - unter anderem im Leistungskurs Mathematik. "Dementsprechend weiß ich, in was für einer Situation ihr euch gerade befindet und drücke euch ganz, ganz fest die Daumen", sagte er in dem Video: "Bleibt gesund, viel Erfolg und vielleicht mal bis bald, liebe Grüße!"

Der 30-Jährige hatte seine Profikarriere nach seinem Wechsel aus Bochum zum 1. FCN 2009 in Franken begonnen. Für seinen Wechsel nach Nürnberg sei die Möglichkeit, dort parallel sein Abi machen zu können, einer der Hauptgründe gewesen, sagte er mal. Noch heute pflegt der Profi des englischen Meister Manchester City den Kontakt in die Stadt und unterstützt etwa das Klinikum Nürnberg finanziell.

12:23 Uhr

Mittagspause

Gleich geht's weiter bei Rund um den Ball, zuvor lege ich eine kurze Mittagspause ein. Ich gebe euch aber gern noch einen Lesetipp mit: Fatih Demireli hat in seiner neusten Ausgabe der SPOX-Kolumne "Azuswärtsspiel" ein Roundup zur kuriosen Süper-Lig-Saison 2020/21 gegeben. Diese Story ist auf jeden Fall lesenswert.

12:10 Uhr

Schalke legt neue Anleihe auf

Der Schalke 04 legt eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 15,893 Millionen Euro auf. Damit soll die Rückzahlung der im Juli fälligen alten Anleihe finanziert werden. Der entsprechende Wertpapierprospekt wird nach Klubangaben voraussichtlich in der kommenden Woche veröffentlicht. Schalke bietet den Inhabern der 2016 ausgegebenen Anleihe die Möglichkeit, ihre Wertpapiere in die neue Anleihe zu tauschen. Nach Ablauf des Umtauschangebots können Mitglieder, Fans und interessierte Anleger die neuen Papiere zeichnen.

Den Tabellenletzten hat die Coronakrise wirtschaftlich schwer getroffen. Im Geschäftsjahr 2020 verzeichneten die Königsblauen ein Minus von 52,6 Millionen Euro. Der Umsatz brach von 275,0 auf 174,7 Millionen ein, die Verbindlichkeiten stiegen um 19 auf 217 Millionen Euro.

11:53 Uhr

Lewandowski vor Gewinn des "Goldenen Schuhs"

Weltfußballer Robert Lewandowski steht unmittelbar vor dem erstmaligen Gewinn des "Goldenen Schuhs" als treffsicherster Torschütze in den europäischen Ligen. Am vergangenen Samstag hatte der polnische Nationalspieler beim 2:2 in Freiburg seinen 40. Saisontreffer in der Bundesliga erzielt und damit den Allzeitrekord von Gerd Müller aus der Spielzeit 1971/72 eingestellt. Der aktuelle Stand:

PlatzSpielerTeamPunkte
1Robert LewandowskiFC Bayern München80
2Lionel MessiFC Barcelona60
3Cristiano RonaldoJuventus Turin58
4Andre SilvaEintracht Frankfurt54
5Kylian MbappeParis St. Germain52
6Erling HaalandBorussia Dortmund50

 

 

11:29 Uhr

Augsburgs Vargas zwei Spiele gesperrt

Ruben Vargas vom FC Augsburg ist vom Sportgericht des DFB nach seiner Roten Karte gegen Werder Bremen (2:0) für zwei Spiele gesperrt worden. Der 22-jährige Schweizer war von Schiedsrichter Robert Schröder am Samstag wegen eines Tritts gegen Werder-Verteidiger Theodor Gebre Selassie in der 13. Minute vom Platz gestellt worden.

11:22 Uhr

Werder Bremen: Kontinuität als leere Worthülse - Die Gründe für den Absturz

Werder steht mal wieder vor dem Fall in die Zweitklassigkeit. Ein Abstieg käme nicht nur sportlich, sondern auch finanziell einer Katastrophe gleich. Wie konnte es so weit kommen? Mein Kollege Stefan Rommel hat eine Story zu diesem Thema verfasst.

11:05 Uhr

Umfrage nach Keller-Rücktritt: Kein echter Nachfolge-Favorit

Nach dem Rücktritt von Fritz Keller als Präsident des DFB hat die Öffentlichkeit noch keinen echten Favoriten für die Nachfolge auserkoren. Bei einer repräsentativen Forsa-Umfrage für den RTL/ntv-Trendbarometer gaben 49 Prozent der Befragten an, dass sie sich in dieser Frage "kein Urteil" zutrauen. Bei den genannten Namen liegt der frühere Nationalmannschafts-Kapitän Philipp Lahm mit 17 Prozent vorne, gefolgt von Rudi Völler (9 Prozent) sowie der Amateursportvertreterin Ute Groth mit 6 Prozent. Die Bayern-Bosse Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß können sich jeweils 4 Prozent der Befragten vorstellen.

10:48 Uhr

Trainerposten: Klose heißer Kandidat in Liga 2

Zweitligist Fortuna Düsseldorf bemüht sich laut Express um Miroslav Klose. Dem Bericht zufolge soll Klose auf der Wunschliste und bereits in Gesprächen mit den Vereinsverantwortlichen stehen. Aktuell ist der Weltmeister von 2014 noch Assistent von Bayern-Trainer Hansi Flick, hat aber bereits seinen Abschied im Sommer verkündet.

Zentrale Person des Deals soll Fortuna-Vorstand Klaus Allofs sein. Er holte Klose bereits 2004 als Spieler nach Bremen und sucht derzeit einen Nachfolger für Uwe Rösler, der im Sommer in Düsseldorf aufhört. Klose besitzt seit Anfang Mai die Fußball-Lehrer-Lizenz, Düsseldorf wäre seine erste Station als Cheftrainer.

10:35 Uhr

BVB: Sancho-Ersatz aus Frankreich?

Jadon Sancho könnte den BVB im Sommer verlassen, Dortmund schaut sich daher nach Ersatz um. Jonathan Ikone soll dabei im Fokus stehen. Borussia Dortmund hat offenbar großes Interesse an Offensivspieler Jonathan Ikone vom französischen Tabellenführer OSC Lille. Das berichtet die französische Fachzeitschrift France Football. Demnach soll der 23-Jährige als Ersatz für den möglicherweise zu Manchester United abwandernden Jadon Sancho zum BVB kommen. Dortmunds neuer Trainer Marco Rose hält dem Bericht zufolge sehr große Stücke auf Ikone, der die Borussen wohl 25 Millionen Euro kosten würde.

10:24 Uhr

OL: Depay vertritt sich bei Barca-Verhandlungen selbst

Angreifer Memphis Depy von Olympique Lyon hat angekündigt, sich bei zukünftigen Vertragsverhandlungen selbst zu vertreten. Depay werde von nun an "selbst über mein Ziel entscheiden. Ihr werdet die Ersten sein, die es erfahren."

"Es ist Zeit für mich, Kontrolle über meine Karriere zu übernehmen", schrieb der 27-Jährige auf seinen Social-Media-Kanälen: "Da ich an einem Punkt angelangt bin, an dem ich wichtige Entscheidungen über meine Zukunft treffen muss, habe ich beschlossen, meine zukünftigen Verträge zusammen mit meinem Team von Vertrauten und mit Unterstützung von Rechtsexperten auszuhandeln."

10:04 Uhr

U21-Trainer Kuntz hofft auf bessere DFB-Zukunft

U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz hofft nach dem Rücktritt von Präsident Fritz Keller auf bessere Zeiten beim DFB. "Insgesamt finde ich es gut, dass alle gewillt sind, den Weg frei für einen Neuanfang zu machen und der DFB wieder die Möglichkeit hat, optimistisch in die Zukunft zu blicken", sagte der 58-Jährige bei Sportbuzzer.de.

Keller war am Montag wie angekündigt von seinem Amt zurückgetreten. Durch die personellen Konsequenzen ist der seit Monaten tobende Machtkampf an der DFB-Spitze vorerst vorbei. Allerdings werden die ebenfalls heftig kritisierten ersten Vizepräsidenten Rainer Koch (Amateure) und Peter Peters (Profis) den krisengeplagten Verband, der drei Präsidenten-Rücktritte in Folge verkraften musste, bis zum Bundestag führen.

09:29 Uhr

RBL: Sörloth-Rückkehr in die Türkei?

Nach der gesicherten Vizemeisterschaft befindet sich RB Leipzig bereits in der Kaderplanung für die kommende Saison. Laut Bild soll nun ein Abschied von Sturmspitze Alexander Sörloth im Raum stehen. Dem Bericht zufolge sei Trabzonspor, der Ex-Klub des Norwegers, an einer Leihe von Sörloth interessiert sein. Der 25-Jährige kam im vergangenen Sommer nach einer starken Saison für 20 Millionen Euro von Trabzosnpor, war in dieser Saison aber nur an neun Toren beteiligt.

09:19 Uhr

SPOX in den sozialen Medien

Folgt Ihr uns eigentlich schon auf Facebook, Instagram, Twitter und Co.? Nein? Dann wird es aber höchste Zeit! Die Kollegen versorgen Euch jeden Tag mit interessanten, spannenden und lustigen Beiträgen aus der Welt des Sports. Hier geht es direkt zu unseren Kanälen:

09:08 Uhr

Zwei Jahre, Zehn Millionen: Real-Angebot für Allegri?

Die zweite Amtszeit von Trainer Zinedine Zidane (48) bei Real Madrid neigt sich dem Ende entgegen. SPOX und Goal können einen Bericht des spanischen Radiosenders Onda Cero bestätigen, wonach der Franzose seine Spieler bereits über seinen Abschied zum Saisonende informiert hat.

Neben Raul Gonzalez und Joachim Löw wird auch Massimiliano Allegri als möglicher Zidane-Nachfolger gehandelt. Allegri hat laut Gazetta dello Sport nun sogar ein Angebot von Real-Präsident Florentino Perez vorgelegt bekommen haben: Der Italiener soll einen Vertrag über zwei Jahre mit der Option auf ein drittes Jahr erhalten und jeweils zehn Millionen Euro verdienen.

08:59 Uhr

SPOX-Tagesvorschau

Diese Sport-Entscheidungen erwarten uns heute:

  • 10.00 Uhr: Curling-WM
  • 11.00 Uhr: WTA in Parma
  • 15.00 Uhr: ATP in Genf
  • 18.00 Uhr: Schwimm-EM in Budapest
  • 18.30 Uhr: Handball-Bundesliga
  • 19.00 Uhr: Premier League
  • 19.30 Uhr: DEL2-Playoff-Finale
  • 19.45 Uhr: Türkisches Pokalfinale

 

08:47 Uhr

Polizei ermittelt gegen Rangers

Die schottische Polizei untersucht derzeit Vorwürfe gegen die Glasggow Rangers, weil einige Spieler während der Meisterfeier "sektiererische" Worte benutzt haben sollen. Die Untersuchungen starteten, nachdem TikTok-Videos von Spielern und Personen aus dem Vereinsumfeld veröffentlicht wurden.

"Uns ist bekannt, dass in den sozialen Medien ein Video verbreitet wird, das Rangers-Spieler zeigt, die am Samstag beim Feiern sektiererische Sprache verwenden", heißt es in einer Erklärung von Police Scotland. Auch der schottische Justizminister Humza Yousaf äußerte sich auf Twitter: "Wenn (und ich betone, wenn) dieser Clip echt ist, sollte jedem Spieler oder Mitarbeiter, der des antikatholischen Hasses für schuldig befunden wurde, vom Club die Tür gezeigt werden."

 

 

08:26 Uhr

Kane-Wechsel: ManCity in "Pole Position"

Harry will Tottenham Hotspur offenbar im Sommer verlassen. Medienberichten zufolge habe er das den Vereins-Verantwortlichen bereits mitgeteilt. Ex-Premier-League-Stürmer und TV-Experte Leroy Rosenior rechnet derweil mit einem Kane-Wechsel zum englischen Meister Manchester City. "Er ist 28 Jahre alt und hat noch einen großen Vertrag in Aussicht. Er wird denke ich für rund 80 Millionen Euro wechseln und versuchen einen Fünf-Jahres-Vertrag zu bekommen", sagte er bei Sky Sports.

08:21 Uhr

Neuer gratuliert Alisson nach Traumtor

Manuel Neuer hat Liverpool-Keeper Alisson Becker zu dessen Last-Minute-Treffer gegen West Bromwich Albion gratuliert. ""Ich habe ihm gratuliert und wir haben ein paar Nachrichten ausgetauscht. Jeder Torhüter träumt davon, das Siegestor zu schießen", erklärte Neuer gegenüber The Athletic und ergänzte: "Normalerweise liegst du hinten, wenn der Torwart kommt, aber Liverpool musste natürlich gewinnen, um sich für die Champions League zu qualifizieren. Phänomenal. Was für ein unglaublicher Kopfball."

08:12 Uhr

Ex-Bielefelder bei ManCity auf dem Zettel

Der ehemalige Bielefelder Jonathan Clauss steht laut kicker bei mehreren internationalen Top-Klubs auf der Liste. Der 28-jährige Rechtsaußen wechselte im vergangenen Sommer von Arminia Bielefeld nach Lens und war in 34 Spielen an zehn Toren beteiligt. Nun sollen neben dem FC Sevilla und einem türkischen Klub auch der FC Chelsea und Manchester City Interesse am Franzosen angemeldet haben.

08:04 Uhr

Van Bommel: Ex-VfL-Profi könnte mitkommen

Ex-VfL-Verteidiger Kevin Hofland könnte Van Bommel nach Wolfsburg als Assistent begleiten. Der 41-Jährige arbeitete zuletzt als Cheftrainer beim niederländischen Erstligisten Fortuna Sittard, Van Bommel kennt er bereits aus der gemeinsamen Zeit bei Sittardund PSV Eindhoven.

07:58 Uhr

VfL: Bayern-Legende bei Wolfsburg im Gespräch

Mark van Bommel könnte der künftige Trainer des VfL Wolfsburg heißen. Das berichten die niederländischen Medien "Eindhovens Dagblad" und "De Telegraaf". Den Berichten zufolge sollen beide Seiten in fortgeschrittenen Gesprächen und kurz vor einer Einigung stehen.

Beim aktuellen Wölfe-Coach Oliver Glasner sei weiterhin unklar, ob er im kommenden Jahr noch auf der Bank des Champions-League-Qualifikanten sitze. "Ich habe es satt, alle Gerüchte zu kommentieren", sagte er zuletzt und vermied damit erneut ein klares Bekenntnis zum VfL.

Van Bommel, der von 2006 bis 2011 mit dem FC Bayern München zweimal das Double holte, war bis Dezember 2019 Trainer des niederländischen Champions-League-Teilnehmers PSV Eindhoven, wurde jedoch zuletzt nach zwei Siegen aus zwölf Spielen entlassen.

07:47 Uhr

Guten Morgen

Servus aus der Redaktion zu Rund um den Ball am Dienstag. Ein voller Sport-Tag liegt vor uns und hier bekommt ihr wie immer die wichtigsten Informationen mit auf den Weg. Los geht's!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung