Cookie-Einstellungen

Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Filip Knopp
Aktualisieren
Uhr

Feierabend

Gute Nacht und bis morgen!

23:46 Uhr

Messi-Rekord - Barca siegt glücklich

Lionel Messi ist zum alleinigen Rekordspieler beim FC Barcelona avanciert. Der argentinische Superstar absolvierte beim glücklichen 1:0 (0:0) gegen Abstiegskandidat Real Valladolid sein 768. Pflichtspiel für die Katalanen und überflügelte damit Klub-Legende Xavi (767).

Durch den späten Siegtreffer des früheren Dortmunders Ousmane Dembele (90.) verdrängte Barca den Erzrivalen Real Madrid (63) mit 65 Zählern vom zweiten Platz.

22:57 Uhr

DEL: Mannheims Siegesserie reißt

Die Siegesserie der Adler Mannheim in der DEL ist gerissen. Die Mannschaft von Trainer Pavel Gross, die bereits für die Play-offs qualifiziert ist, unterlag nach zuvor fünf Erfolgen den Fischtown Pinguins Bremerhaven 1:2 (1:1, 0:1, 0:0).

Mannheim führt die Süd-Gruppe mit 75 Punkten an, Bremerhavens Einzug in die Play-offs ist mit 17 Punkten Vorsprung auf Platz fünf der Nord-Gruppe nur noch eine Frage der Zeit.

22:30 Uhr

Pauli kommt Klassenerhalt näher

Der FC St. Pauli hat den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga so gut wie sicher. Die Kiezkicker gewannen ihr Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig mit 2:0 (2:0) und verbesserten sich auf den achten Platz in der Tabelle. Für die frühe Entscheidung sorgten Omar Marmoush nach Zuspiel von Guido Burgstaller (7.) und Regisseur Daniel-Kofi Kyereh nach Pass von Marmoush (13.).

21:23 Uhr

Boateng verlässt FC Bayern nach zehn Jahren

Boateng war vor zehn Jahren von Manchester City an die Isar gewechselt und gewann unter anderem zweimal das Triple.

Brisant: Ehrenpräsident Uli Hoeneß hatte den Innenverteidiger bei seiner Kader-Empfehlung für die Nationalmannschaft in der vergangenen Länderspielpause untypischerweise nicht berücksichtigt. Damit wollte er dem FCB-Vorstand im Hinblick auf die Entscheidung, sich von Boateng zu trennen, möglicherweise einige Fragen ersparen.

21:17 Uhr

Boateing-Aus bei Bayern wohl besiegelt

Jerome Baoteng wir den FC Bayern München wohl im Sommer definitiv verlassen. Das berichtet der kicker.

Demnach habe der Aufsichtsrat des deutschen Rekordmeister den Beschluss gefasst, dass der im Sommer 2021 auslaufende Vertrag mit dem 32-Jährigen nicht mehr verlängert wird. Boatengs Berater sei über die Entscheidung bereits informiert worden.

21:10 Uhr

3. Liga: Unterhaching macht kaum Boden gut

Die SpVgg Unterhaching geht im Kampf um den Klassenerhalt in der 3. Liga schweren Zeiten entgegen. Die Hachinger kamen im Gastspiel bei Viktoria Köln zwar zu einem 1:1 (1:0), konnten aber mit nunmehr 25 Punkten am Tabellenende kaum Boden gutmachen. Aus den 15 Spielen in diesem Jahr holte das Team von Trainer Arie van Lent lediglich fünf Punkte.

21:03 Uhr

Zu alt: RB Leipzig lehnte wohl Volland ab

Kevin Volland von der AS Moanco gehört mit 14 Saisontreffern zu den besten Torschützen der französischen Ligue 1. Im vergangenen Sommer hätte er bei einem Bundesligisten landen können.

Wie die Bild erfahren haben will, wurde Volland dem aktuell Tabellenzweiten RB Leipzig angeboten. Neben dem Gehalt soll auch das Alter des damals 27-Jährigen aber zu einer Absage geführt haben. Die Sachsen hätten demnach bei Transfers damals noch eine Obergrenze von 24 Jahren vorgesehen. Stattdessen wechselte Volland von Bayer Leverkusen für elf Millionen Euro nach Monaco.

Bitter: Ein Grund für die wohl verpasste Meisterschaft (sieben Punkte Rückstand auf Bayern) ist die schlechte Ausbeute der Stürmer. Poulsen (5 Treffer), Sörloth (3) und Hwang (0) schossen gemeinsam lediglich acht Tore.

19:33 Uhr

Valencia: Rassismus-Vorfall? Liga ermittelt

Die Mannschaft des FC Valencia hat am Sonntag beim Punktspiel in der spanischen Primera Division beim FC Cadiz wegen einer mutmaßlich rassistischen Beleidigung den Rasen zwischenzeitlich verlassen. Hier gibt es alle Infos.

Liga-Präsident Javier Tebas bestätigte derweil am Montag, dass der Vorfall untersucht werde. "Wir führen bereits eine interne Untersuchung mit den Videos und Bildern des Spiels durch, um zu klären, was passiert ist", sagte Tebas bei Movistar. Die Darstellungen seien widersprüchlich, ergänzte er, "aber wenn man sich das Verhalten des Valencia-Spielers anschaut, kann man sehen, dass etwas passiert ist".

 

19:11 Uhr

BVB-Trainer Terzic adelt City

Trainer Edin Terzic von Borussia Dortmund hat vor dem Viertelfinal-Hinspiel der Champions League bei Manchester City am Dienstag (20.45 Uhr/DAZN) den souveränen Spitzenreiter der Premier League geadelt. "Sie sind wahrscheinlich aktuell die stärkste Mannschaft der Welt", sagte Terzic. Hier findet Ihr alle Aussagen der PK.

18:25 Uhr

Tennis: Hanfmann siegt auf Sand

Der Karlsruher Tennisprofi Yannick Hanfmann ist erfolgreich in die Sandplatzsaison gestartet. Der Weltranglisten-105. gewann sein Erstrundenmatch beim ATP-Turnier in Cagliari gegen Tommy Paul (USA/Nr. 8) nach knapp drei Stunden Spielzeit mit 7:6 (10:8), 5:7, 6:3.

Im Achtelfinale trifft Hanfmann (29) auf Marco Cecchinato oder Thomas Fabbiano (beide Italien). Jan-Lennard Struff (Warstein/Nr. 5) bestreitet sein erstes Match auf Sardinien gegen Joao Sousa (Portugal) am Dienstag.

17:38 Uhr

MLS führt zusätzliche Wechsel ein

Die MLS und der US-Fußballverband US Soccer wollen in einem Pilotprojekt zum Schutz der Spieler*innen zwei zusätzliche Auswechslungen bei Verdacht auf Kopfverletzungen einführen. Diese sollen unabhängig davon erlaubt sein, wie viele Ein- und Auswechslungen ein Team zuvor durchgeführt hat. US Soccer hatte die Regel zum ersten Mal im Februar beim SheBelieves Cup in Orlando/Florida angewendet.

Die Änderungen, die vom Weltverband FIFA noch abgesegnet werden müssen, sollen auch in der National Women's Soccer League (NWSL) und weiteren unterklassigen US-Ligen zur Saison 2021 in Kraft treten.

17:04 Uhr

BBL: Spitzenreiter Ludwigsburg siegt

Spitzenreiter MHP Riesen Ludwigsburg hält die Verfolger Alba Berlin und Bayern München in der BBL weiter auf Abstand. Die Mannschaft von Cheftrainer John Patrick gewann am Ostermontag bei der BG Göttingen 90:81 (50:40). Mit 50:4 Punkten bleibt Ludwigsburg nach 27 Spielen Tabellenführer.

16:04 Uhr

Top-News des Tages

  • Ibrahimovic offenbar vor Milan-Verlängerung (14.19 Uhr)
  • BVB: Saisonaus für Moukoko (11.44 Uhr)
  • Guardiola: "UEFA und FIFA haben Spieler getötet" (10.17 Uhr)
  • Neuer Keeper? Hitz gibt sich selbstbewusst (9.25 Uhr)
  • 40 Mio. Handgeld? Haaland-Berater: "Fake News" (8.24 Uhr)
  • Tuchel schmeißt Rüdiger aus dem Chelsea-Training (8.01 Uhr)
16:00 Uhr

Sichtwechsel

Ich verabschiede mich für heute. Die Kollegen der Spätschicht halten Euch auf dem Laufenden. Bis dann!

15:48 Uhr

Gündogan gibt EM-Halbfinale als Ziel aus

Ilkay Gündogan glaubt trotz der zuletzt peinlichen Niederlage in der WM-Qualifikation gegen Nordmazedonien (1:2) an eine erfolgreiche EM mit der deutschen Nationalmannschaft. "Wir haben eine sehr schwierige Vorrundengruppe. Aber wir wollen trotzdem zumindest ins Halbfinale kommen", sagte Gündogan im Interview mit den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Die Mannschaft des scheidenden Bundestrainers Joachim Löw trifft in der Vorrunde der EM (11. Juni bis 11. Juli) auf Weltmeister Frankreich, Titelverteidiger Portugal und Ungarn. "Mein persönliches Ziel ist es, dass ich dabei eine tragende Rolle spiele. Ich habe verletzungsbedingt die eine oder andere Endrunde leider verpasst, umso motivierter bin ich aber dieses Jahr", sagte Gündogan.

15:39 Uhr

Ten Hag sagt Gladbach scheinbar ab

Xabi Alonso wird es nicht - und Erik ten Hag allem Anschein nach genauso wenig. Wie der niederländische Journalist Freek Jansen erfahren haben will, sei der aktuelle Coach von Ajax Amsterdam nicht daran interessiert, bei Borussia Mönchengladbach die Nachfolge des scheidenden Marco Rose (im Sommer zu Borussia Dortmund) anzutreten.

Ein Grund dafür ist demnach, dass Ajax kommende Saison mit nahezu sicherer Wahrscheinlichkeit wieder Champions League spielt und die Fohlen als Tabellenneunter der Bundesliga Stand jetzt nicht mal die Europa League erreichen würden. Laut Jansen möchte Ten Hag mindestens ein weiteres Jahr in Amsterdam arbeiten. So lange läuft sein Vertrag dort auch noch. Zuletzt war berichtet worden, dass Gladbach-Manager auch mit dem 51-Jährigen spricht.

15:26 Uhr

Guardiola zeigt Respekt vor Haaland

Pep Guardiola zeigt vor dem Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Borussia Dortmund großen Respekt vor Torjäger Erling Haaland. "Das ist ein außergewöhnlicher Stürmer. Die Zahlen sprechen ihre eigene Sprache", sagte er und fügte an: "Ein Blinder würde erkennen, dass das ein guter Stürmer ist." Um Haaland nicht zur Entfaltung kommen zu lassen, will Guardiola den BVB "weit weg von unserem Tor" halten: "Dann ist es unwahrscheinlicher, dass sie ein Tor schießen."

City scheiterte zuletzt dreimal in Folge im Viertelfinale der Königsklasse. Nach 26 Siegen in den vergangenen 27 Pflichtspielen geht der souveräne Tabellenführer der Premier League aber als klarer Favorit in das Duell mit dem angeschlagenen BVB am Dienstag (21.00 Uhr).

15:13 Uhr

Real ohne Hazard gegen Liverpool

Eden Hazard hat seine Verletzung im rechten Lendenmuskel bei Real Madrid mittlerweile ausgestanden und trainiert seit kurzem auch wieder im Kreise der Mannschaft. Trainer Zinedine Zidane will nach den etlichen Ausfällen aber behutsam mit dem Belgier umgehen und zählt daher für das Champions-League-Viertelfinal-Hinspiel gegen den FC Liverpool nicht auf ihn. Hazard gehört nicht zum Kader der Königlichen, zudem fehlen mit Sergio Ramos (Wade) und Daniel Carvajal (Oberschenkel) zwei Stammspieler in der Abwehr verletzt.

15:01 Uhr

City-Star schwärmt von Haaland: "Unglaublich"

Manchester Citys Mittelfeldstratege Rodri hat bei der PK vor dem Champions-League-Spiel gegen den BVB von Erling Haaland geschwärmt. "Seine Leistungen sind unglaublich. Er ist jung und hat schon viele Tore geschossen", so der Spanier, der sich bei der Dortmunder Mannschaft aber nicht allein auf den norwegischen Goalgetter fokussieren will: "Borussia ist eine der besten Mannschaften der Welt. Sie hat eine offensive Mannschaft und gute Mischung zwischen jungen und erfahrenen Spielern. Sie hat bewiesen, dass sie gefährlich ist."

14:47 Uhr

"So macht sich Klopp unglaubwürdig"

Jürgen Klopp hadert seit Monaten wortgewaltig mit der vermeintlichen Überbelastung seiner Liverpool-Spieler - und kritisiert nun Englands Nationaltrainer Gareth Southgate für die Nichtnominierung Trent Alexander-Arnolds. Damit macht sich Klopp unglaubwürdig. Ein Kommentar von SPOX-Redakteur Nino Duit.

14:37 Uhr

Kroos: Ramos singt in Real-Kabine am meisten

Werfen wir doch mal einen Blick in die Kabine von Real Madrid. Wer fällt dort unter den Stars am meisten als Sänger auf? "Ramos", sagt Toni Kroos. "Marcelo", meint Luka Modric. Wer würde nach der Karriere am ehesten für das Fernsehen arbeiten? Modric: "Toni." Kroos: "Carvajal." Und wer würde am ehesten Schauspieler werden? Modric: "Ramos." Kroos: "Isco." (App-User hier entlang)

14:19 Uhr

Ibrahimovic offenbar vor Milan-Verlängerung

Er ist seit letzten Oktober 39 Jahre alt, hat aber immer noch nicht genug: Zlatan Ibrahimovic steht bei Serie-A-Klub AC Mailand offenbar dicht vor einer Vertragsverlängerung um eine weitere Saison. Nach Informationen von Sky Italia werde die Unterschrift innerhalb der nächsten sieben bis zehn Tage erfolgen. Sie soll ihm weiterhin sieben Millionen Euro netto einbringen. Sein aktuelles Arbeitspapier läuft zum 30. Juni aus.

"Ibrakadabra" kommt für die Lombarden in der laufenden Spielzeit auf 24 Einsätze und 17 Tore. Das Alter ist nur eine Zahl!

14:10 Uhr

Castro-Verbleib für VfB denkbar

Gonzalo Castro bleibt dem VfB Stuttgart möglicherweise erhalten. Sein Vertrag läuft zum Saisonende aus, jedoch ist eine Verlängerung seitens des Vereins denkbar. "Man sieht seine Wichtigkeit für die Mannschaft. Klar kann ich mir vorstellen, dass Gonzo noch ein Jahr bei uns bleibt. Wir sind im Gespräch mit dem Spieler und seinem Berater und werden sehen, dass wir die bestmögliche Lösung für den Verein und den Spieler finden", so Trainer Pellegrino Matarazzo über seinen 33 Jahre alten Kapitän. Castro war 2018 vom BVB gekommen.

14:02 Uhr

Hertha-Trainer Dardai scherzt über Comeback

Hertha-Trainer Pal Dardai hat sich scherzhaft für ein Comeback im Berliner Mittelfeld ins Spiel gebracht. Da Lucas Tousart beim 1:1 bei Union seine fünfte Gelbe Karte gesehen hatte, wittert der Coach seine Chance. "Endlich! Comeback! Der beste Sechser sitzt hier. Ich bin der torgefährlichste von allen", sagte Dardai lachend in einer Medienrunde und zeigte die Fäuste.

Tousarts Sperre sei ihm gerade recht gekommen. "Ich habe zum Schiedsrichter gesagt: Jetzt kommt ein geiles Heimspiel gegen Gladbach - jetzt will ich mitspielen", so Dardai. Mit Blick auf das Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr) wolle sich der Ungar ein Duell mit Santiago Ascacibar um den Platz vor der Abwehr liefern. "Ich bin die erste Wahl", sagte der frühere Hertha-Profi: "Sonst macht Santi einen guten Eindruck, ich muss jetzt in der Woche ein bisschen mit Santi um den Stammplatz kämpfen."

13:45 Uhr

DFB-Frauen: Auch Benkarth muss passen

Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg beklagt den nächsten Ausfall für ihre Frauen-Nationalmannschaft. Nach Melanie Leupolz vom FC Chelsea und Klara Bühl von Bayern München fällt auch Torhüterin Laura Benkarth für den Länderspiel-Doppelpack in Wiesbaden gegen Australien (10. April/16.10 Uhr) und Norwegen (13. April/16.00) aus. Die Münchnerin laboriert an Kniebeschwerden.

Für Benkarth, die am Sonntag im Pokal-Halbfinale mit den Bayern bei Titelverteidiger VfL Wolfsburg mit 0:2 ausgeschieden war, nominierte Voss-Tecklenburg Stina Johannes von der SGS Essen nach. Melanie Leupolz hatte wegen muskulärer Beschwerden abgesagt, auf Klara Bühl verzichtete "MVT" aus Gründen der Belastungssteuerung.

13:26 Uhr

Zidane: "Klopp ein großartiger Trainer"

Zinedine Zidane hält große Stücke auf Jürgen Klopp. "Er ist ein großartiger Trainer und trainiert schon lange. Er hat Erfahrung. Ich muss aber nichts so wie er machen und er nicht wie ich. Jeder ist, wie er ist. Ich schaue aber auf alle Trainer und habe viel erlebt, als ich meinen Trainerschein gemacht habe", meinte der Coach von Real Madrid gerade bei der PK vor dem morgigen CL-Duell mit dem FC Liverpool.

Zu dem bevorstehenden Hinspiel sagte der Franzose: "Es steht ein Finale an. Wir haben Hin- und Rückspiel und wissen, dass wir mindestens 180 Minuten absolvieren müssen. Wir denken aber, wie immer, erstmal nur an das morgige Spiel. Das Spiel morgen ist das wichtigste des Jahres, denn es ist das nächste."

13:00 Uhr

Team Rosberg schlägt Team Hamilton

Teamchef Nico Rosberg hat im Debütrennen der neuen Motorsportserie Extreme E einen Erfolg über seinen früheren Teamkollegen Lewis Hamilton gefeiert. Rosbergs Rennstall X Racing gewann in Saudi-Arabien mit den Fahrern Johan Kristoffersson und Molly Taylor auch gegen das Team des Formel-1-Rekordweltmeisters Lewis Hamilton (X44), das mit Rallye-Legende Sebastien Loeb und Cristina Gutierrez Dritter hinter American Andretti wurde. "Das ist der Wahnsinn. Ich bin dem ganzen Team so dankbar für den Einsatz an diesem Wochenende, das sehr intensiv und hart an der Grenze war. Alles hat so gut zusammengepasst", freute sich Rosberg.

Die Extreme E will mit den Rennen an Orten, an denen bereits heute die Folgen des Klimawandels in drastischer Weise sichtbar sind, für Aufmerksamkeit sorgen. Die Serie will wachrütteln, einem größeren Publikum die Vergänglichkeit der Natur aufzeigen - und natürlich auch die Werbetrommel für Elektromobilität rühren. Die erste von fünf geplanten Stationen war am Osterwochenende Al-Ula in der saudi-arabischen Wüste. Weiter geht es im Senegal.

12:49 Uhr

SPOX im Social Media

Folgt Ihr uns eigentlich schon auf Facebook, Instagram, Twitter und Co.? Nein? Dann wird es aber höchste Zeit! Die Kollegen versorgen Euch jeden Tag mit interessanten, spannenden und lustigen Beiträgen aus der Welt des Sports. Hier geht es direkt zu unseren Kanälen:

12:40 Uhr

Droht Morata eine Atletico-Rückkehr?

35 Einsätze, 16 Tore, zwölf Vorlagen: Der von Atletico Madrid verliehene Alvaro Morata weiß mit seinen Leistungen bei Juventus Turin zu überzeugen. Dennoch droht dem spanischen Angreifer nach der Saison eine Rückkehr zu Atletico - was aber wohl nur am Geld liegt. Nach Informationen der spanischen Sportzeitung As hat das mit 458,6 Millionen Euro verschuldete Juve nicht die finanziellen Mittel, um die Kaufoption in Höhe von 45 Millionen Euro zu ziehen. Eine Verlängerung der Leihe um eine weitere Saison für zehn Millionen Euro sei ebenso unwahrscheinlich.

Moratas Vertrag in Madrid läuft noch bis 2023. Anfang 2019 war er zunächst auf Leihbasis vom FC Chelsea gekommen und dann fest verpflichtet worden.

12:23 Uhr

EM-Frist: München schreibt und schlottert

Die EM-Gastgeber inklusive München müssen sich bis Mittwoch bei der UEFA hinsichtlich der Zuschauer-Frage erklären. Die Schriftstücke sind bereits vorbereitet. Doch hinter dem Wert der Schreiben, die München bis zum Fristende schickt, steht ein großes Fragezeichen. Ob die bayrische Landeshauptstadt tatsächlich zu den Gastgebern der EM-Endrunde (11. Juni bis 11. Juli) gehören wird, erscheint nach den jüngsten Entwicklungen fraglicher denn je.

Zwar gehören zu den Plänen der Organisatoren nach SID-Informationen auch die von der UEFA geforderten Szenarien mit Zuschauern in der Arena - an deren Umsetzung bestehen angesichts der aktuellen Corona-Zahlen und den dazugehörigen Verordnungen allerdings große Zweifel. Da UEFA-Präsident Aleksander Ceferin dennoch eine Garantie für die Zulassung von Fans verlangt, sieht es zwei Wochen vor der angestrebten Entscheidung über das EM-Format am 19. oder 20. April nicht gut für München aus.

Daniel Koch, medizinischer Berater der UEFA, entgegnete in der Sportschau: "Ich hoffe, dass München einen Weg findet, damit das Ganze mit Zuschauern stattfinden kann", äußerte der Schweizer: "Wie groß dann die Auslastung im Stadion sein wird, das wird diskutiert."

12:11 Uhr

Thesen zum 27. Spieltag

Thomas Müller sollte am Ende der Saison eine ganz besondere Ehre zuteilwerden - RB Leipzig dagegen über einen Torjäger und eine andere Einstellung nachdenken. Und der BVB? Der bleibt sich in gewisser Weise treu und beweist nun auch noch eine veritable Führungsschwäche. Die Thesen zum 27. Spieltag - klickt Euch rein!

11:59 Uhr

Pulisic fehlt Tuchel vorerst verletzt

Noch eine Verletzung: Ex-BVB-Profi Christian Pulisic wird Thomas Tuchel beim FC Chelsea vorerst nicht zur Verfügung stehen. Wie die Blues mitgeteilt haben, laboriert der Offensivspieler an einer Oberschenkelverletzung. Zugezogen habe er sich diese nach Klubangaben am Samstag bei der 2:5-Heimniederlage gegen West Bromwich Albion während eines Sprints.

11:44 Uhr

BVB: Saisonaus für Moukoko

Hiobsbotschaft für Borussia Dortmund: Youssoufa Moukoko fällt mit einer Bänderverletzung im Fuß für den Rest der Saison aus. Das hat der BVB mitgeteilt. Bei der Vorrunde der U21-EM kam der 16 Jahre alte Stürmer daher zuletzt auch schon nicht zum Einsatz. Moukoko kommt bislang auf 15 Einsätze und drei Tore für die Dortmunder Profis.

11:35 Uhr

SPOX-User: FCB wird sicher Meister

In einer Umfrage hat die Mehrheit von Euch angegeben, dass dem FC Bayern die Meisterschaft nach dem 1:0 bei Verfolger RB Leipzig endgültig nicht mehr zu nehmen ist. Nur acht Prozent meinen, dass der Titel noch nicht entschieden ist. Die Münchner führen die Tabelle nach dem 27. Spieltag mit sieben Punkten Vorsprung auf RB an.

11:20 Uhr

Lewandowski-Verlängerung? Berater dementiert

Steht Robert Lewandowski (32) beim FC Bayern vor einer vorzeitigen Verlängerung seines Mitte 2023 auslaufenden Vertrags? Lewandowskis Berater Pini Zahavi dementiert das aktuell kursierende Gerücht gegenüber SPOX und Goal und bezeichnet diese Aussagen als "nicht wahr." Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen.

11:10 Uhr

Bleibt Wolf Bayer-Trainer? "Chance hat er"

Hannes Wolf kann sich Hoffnungen machen, auch über die Saison hinaus Trainer von Bayer Leverkusen zu sein. "Die Chance hat er auf jeden Fall. Wir haben ihn geholt, weil wir an den Jungen glauben", gab Geschäftsführer Rudi Völler im ZDF zu verstehen. "Wir warten ab, wie die nächsten Wochen laufen. Wie die Spieler das annehmen, wie gearbeitet wird." Intern werden aber auch andere Optionen geprüft, so Völler.

Nach der Entlassung von Peter Bosz hat Wolf vor kurzem das Amt des Chefcoachs bei Bayer übernommen. Leverkusen hat ihn aber vorerst nur vom DFB ausgeliehen. Dort ist er Trainer der U18. Das erste Spiel unter Wolf gewann die Werkself 2:1 gegen Schalke 04.

11:00 Uhr

Brand: Polizei ermittelt nach Berlin-Derby

Fans von Union Berlin haben mit einer Feuerwerksaktion beim Stadtderby gegen Hertha BSC einen Brand ausgelöst und die Polizei zu einer Strafermittlung veranlasst. Nach einer minutenlangen Pyro-Show zu Beginn der Partie am Sonntag hatte ein Imbiss am Stadion Feuer gefangen. Der Brand wurde kurze Zeit später gelöscht.

"Es besteht der Verdacht der Sachbeschädigung durch Feuer beziehungsweise ein Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz", bestätigte ein Sprecher der Berliner Polizei dem SID. Verdächtige Personen sind noch nicht bekannt, das Feuerwerk sei auf dem Stadiondach per Fernzündung ausgelöst worden. "Dieses Abbrennen des Feuerwerks verursachte zudem eine Beschädigung einer Belüftungsanlage", sagte der Sprecher.

10:45 Uhr

PSG: Auch Florenzi hat Corona

Paris Saint-Germain verzeichnet vor dem Viertelfinal-Hinspiel der Champions League bei Bayern München (Mittwoch, 21.00 Uhr) einen weiteren Corona-Fall. Nach Marco Verratti wurde am Montag auch dessen italienischer Nationalmannschaftskollege Alessandro Florenzi positiv getestet.

Florenzi, der sich nach dem positiven Test von Mittelfeld-Taktgeber Verratti in Isolation begeben hatte, fiel zuletzt ohnehin mit muskulären Problemen aus. Florenzi und Verratti könnten nach der gesetzlich vorgeschriebenen Isolation von sieben Tagen für das Rückspiel in Paris am 13. April zurückkehren, wenn sie einen negativen Coronatest vorlegen können.

10:32 Uhr

Guardiola: "Mit Tempo killt BVB dich"

Pep Guardiola hat sich auch zum kommenden CL-Gegner geäußert. Den BVB möchte er trotz der bisher holprigen Saison im bevorstehenden Viertelfinale nicht unterschätzen. "Ich habe unglaublichen Respekt vor dem, was Dortmund geleistet hat. Ich war drei Jahre lang in Deutschland, Dortmund war immer ein großer Rivale. Ich kenne ihre Qualität, sie bestehen nicht nur aus Haaland, sondern auch aus (Jadon) Sancho und Marco Reus, (Mahmoud) Dahoud and (Mats) Hummels. Ich bin von ihrer Qualität sehr beeindruckt. Wenn sie ins Tempo kommen, killen sie dich. Wir werden versuchen, aggressiv zu sein."

10:17 Uhr

Guardiola: "UEFA und FIFA haben Spieler getötet"

Sechs Startelf-Veränderungen vom einem zum nächsten Spiel: Pep Guardiola hat am Wochenende auf der Insel für ein wenig Gesprächsstoff gesorgt. Erst recht, als er nach Manchester Citys 2:0 bei Leicester City darüber sprach, warum er denn so viel rotiert hatte. "Die UEFA und die FIFA haben die Spieler getötet", so die massive Kritik des Coachs an den Verbänden angesichts des eng getakteten Spielplans mit etlichen Partien. Am Dienstag treffen die Skyblues im Champions-League-Viertelfinal-Hinspiel auf Borussia Dortmund. Zwischen Leicester und dem BVB stehen ihnen somit nur zwei volle Tage zur Regeneration zur Verfügung.

"Sie sind Menschen, keine Maschinen. Ich kenne die Spieler. Einige ärgern sich darüber, weil sie immer spielen wollen, aber das ist nicht möglich. Wenn du nicht rotierst, kannst du nicht in allen Wettbewerben mithalten. Wir haben nicht einmal unter der Woche frei. Kein Spieler kann das bewältigen und mental jedes Spiel bereit sein", sagte Guardiola englischen Medienvertretern zudem.

10:06 Uhr

Watzke exklusiv: "Kein Parallelplan zu Haaland"

"Es gibt keinen Alternativplan zu Erling": Vor dem Champions-League-Viertelfinal-Hinspiel gegen Manchester City spricht BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke im Interview mit SPOX und DAZN unter anderem über Haaland, Jadon Sancho, die bislang so turbulente Saison der Dortmunder, seine Vertragsverlängerung und Auswirkungen der Corona-Pandemie. Den Duellen mit City blickt er nicht hoffnungslos entgegen.

Watzke exklusiv bei SPOX und DAZN: Hier geht's zum Interview.

09:48 Uhr

Sarpei: Knäbel kann "Wir-Kultur entwickeln"

Hans Sarpei bedauert es, dass sein Ex-Schalke-Trainer Ralf Rangnick bei den Gelsenkirchenern nicht Sportvorstand geworden ist - was jedoch nicht bedeuten soll, dass er Peter Knäbel für eine schlechte Wahl hält.

"Rangnick ist ein sehr guter Trainer und auch Manager, das hat er überall bewiesen. Er kann Vereinen eine Struktur geben. Natürlich ist es schade, dass er es nicht geworden ist, aber Peter Knäbel hat in seiner Schalker Zeit auch viele gute Entscheidungen getroffen. Man braucht in dieser Situation jemanden, der Entscheidungen über die Zukunft treffen, mit neuen Spielern reden und eine Wir-Kultur entwickeln kann. Deswegen glaube ich, dass er eine gute Lösung ist", sagte der 44-Jährige dem Kicker.

 

09:39 Uhr

Hockey: Deutschland schlägt Argentinien erneut

Die deutschen Hockey-Männer haben in Buenos Aires auch das zweite Duell mit Olympiasieger Argentinien binnen 24 Stunden gewonnen. Die Auswahl des DHB setzte sich klar mit 3:0 (1:0) durch und unterstrich rund drei Monate vor den Olympischen Spielen in Tokio ihre Topform. Auch die Fraueng gewannen ihre zweite Pro-League-Begegnung gegen Argentinien mit 3:1 (2:0). Christopher Rühr (25.), Martin Zwicker (37.) und Constantin Staib (46.) trafen für die Auswahl von Bundestrainer Kais al Saadi.

09:25 Uhr

Neuer Keeper? Hitz gibt sich selbstbewusst

Nachdem Roman Bürki auf die Bank verbannt worden ist und Ersatzmann Marwin Hitz derzeit das Tor hütet, möchte Borussia Dortmund zur neuen Saison offenbar einen neuen Keeper verpflichten. Hitz würde sich dann aber nicht einfach wieder hinten anstellen wollen. "Es ist doch schön, wenn sich viele Goalies melden, dass sie gerne für Borussia Dortmund spielen würden. Das ist ein Zeichen, dass ich im richtigen Verein bin. Ich muss meine Leistung bringen, dann kann ich es steuern, im Tor zu bleiben", sagte der 33-Jährige der Schweizer Zeitung Blick. Als Neuzugänge werden unter anderem Alexander Nübel (FC Bayern) und Mike Maignan (OSC Lille) gehandelt.

09:14 Uhr

Klinsmann: Haaland soll beim BVB bleiben

Jürgen Klinsmann würde es begrüßen, wenn Erling Haaland dem BVB über den Sommer hinaus die Treue hält. "Ich hoffe wirklich, dass er bleibt, und weiter reifen kann. Ich hoffe es auch für die Entwicklung des Klubs. Sie haben eine strahlende Zukunft vor sich und das Kernstück ist Haaland. Ihm tut es nicht weh, zu bleiben und sich mindestens ein weiteres Jahr zu beweisen", sagte der 56-Jährige bei dem TV-Sender ESPN.

09:02 Uhr

Barca kann Atletico auf die Pelle rücken

Spannend wird heute besonders, ob der FC Barcelona den Patzer von Atletico nutzen kann. Der aktuelle Spitzenreiter (66 Punkte) hat am Sonntag 0:1 gegen den FC Sevilla verloren, hat damit nur noch drei Zähler Vorsprung auf Real Madrid (63) das am Samstag mit einem 2:0 gegen die SD Eibar vorgelegt hatte.

Die Katalanen (62) können heute zum Abschluss des 29. Spieltags der Primera Division mit einem Erfolg gegen Real Valladolid bis auf einen Punkt an die Rojiblancos heranrücken. Am Samstag steht dann übrigens der Clasico zwischen Real und Barca an. Der Titelkampf ist in Spanien richtig spannend!

Mit DAZN seht Ihr die spanische Liga mit Real, Barca und Atletico live und exklusiv.

08:55 Uhr

Heutiges Live-Programm

Real Madrid - FC Liverpool, Manchester City - Borussia Dortmund: Morgen geht's heiß her! Aber auch heute ist im Sport ein bisschen was los.

Eine Auswahl in der Übersicht:

19.00 Uhr: FC Everton - Crystal Palace (Liveticker)

19.00 Uhr: Viktoria Köln - SpVgg Unterhaching (Liveticker)

20.30 Uhr: FC St. Pauli - Eintracht Braunschweig (Liveticker)

21.00 Uhr: FC Barcelona - Real Valladolid (Liveticker und DAZN)

21.15 Uhr: Wolverhampton - West Ham United (Liveticker)

 

08:41 Uhr

NBA: Schröder verliert LA-Derby

Nationalspieler Dennis Schröder hat mit den Los Angeles Lakers das Stadtduell gegen die Clippers klar mit 86:104 verloren. Der Braunschweiger kam nur auf acht Punkte für den amtierenden Meister, der weiter ohne die verletzten Superstars LeBron James und Anthony Davis auskommen musste. Zuvor hatte Schröder zehnmal in Folge mindestens 15 Zähler erzielt. Mit 31 Siegen aus 50 Spielen liegen die Lakers dennoch klar auf Play-off-Kurs. Mehr zum LA-Derby lest Ihr hier.

08:30 Uhr

FC Barcelona: Dembele bei Top-Klubs begehrt?

Ousmane Dembele beim FC Barcelona: ziemlich oft verletzt, daher bislang nur selten geglänzt. Wegen seiner aber aktuell guten Verfassung und seines bei Barca Mitte 2022 auslaufenden Vertrags hat der ehemalige Flügelstürmer von Borussia Dortmund aber offenbar das Interesse einiger europäischer Klubs wecken können.

Laut der katalanischen Zeitung Mundo Deportivo seien Juventus Turin, Paris Saint-Germain sowie die Premier-League-Vereine Manchester United und FC Liverpool ein Auge auf den beidfüßigen Franzosen geworfen haben. Barca möchte mit dem 23-Jährigen eher gerne verlängern, wäre aber wohl auch gesprächsbereit, wenn ein hohes Angebot ins Haus flattert.

08:24 Uhr

40 Mio. Handgeld? Haaland-Berater: "Fake News"

Erling Haalands Berater Mino Raiola war mit Vater Alf-Inge vor dem vergangenen Wochenende auf Europa-Tour - erst in Spanien beim FC Barcelona und bei Real Madrid, tags darauf angeblich auch bei englischen Klubs. Bereitet er gerade einen BVB-Abgang des Norwegers vor? Könnt man meinen. Medienberichten zufolge fordert Star-Agent Raiola von Haalands möglicherweise demnächst neuem Klub ein sattes Handgeld in Höhe von 40 Millionen Euro - je 20 für ihn und Vater Alf-Inge. Stimmt nicht, betont der Italiener nun allerdings. "Fake News reisen schnell und weit", meinte Raiola auf Twitter. Mehr dazu lest Ihr hier.

08:17 Uhr

Villarreal verschenkt Dauerkarten

Der spanische Erstligist FC Villarreal macht den treuen Fans ein ganz besonderes Geschenk. Präsident Fernado Roig verkündete, dass man die 17.173 Dauerkarten kostenlos an die Anhänger verteilen werde. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten in der laufenden Saison noch keine Spiele mit Zuschauern stattfinden. Der Klub-Chef hofft, dass in der neuen Spielzeit wieder Zuschauer ins Estadio de la Ceramica zurückkehren dürfen, wenn die Impfkampagne in Spanien entsprechend umgesetzt ist.

08:01 Uhr

Tuchel schmeißt Rüdiger aus dem Chelsea-Training

Den Start macht heute Antonio Rüdiger - der nach Informationen von Goal und SPOX im Training des FC Chelsea am Sonntag vorzeitig vom Platz geflogen ist (der Telegraph berichtete zuerst). Nach einer Auseinandersetzung mit Torwart Kepa Arrizabalaga wurde der deutsche Innenverteidiger von Coach Thomas Tuchel fünf Minuten vor dem Ende der Einheit in die Kabine geschickt. Die Streithähne mussten von Mitspielern auseinandergehalten und beruhigt werden. Rüdiger soll den Keeper im Training provokant herausgefordert haben und entschuldigte sich im Nachhinein bei ihm.

Tags zuvor hatten die Blues ihre erste Niederlage unter Tuchel hinnehmen müssen. Chelsea unterlag West Bromwich Albion 2:5. Eine Niederlage, die offenbar auch noch am Tag danach nicht gänzlich verdaut war. Für die Londoner geht es am Mittwoch mit dem Champions-League-Viertelfinal-Hinspiel gegen den FC Porto weiter.

07:40 Uhr

Moin

Feiertag. Na und? Auch heute sind wir mit Rund um den Ball für Euch am Start. Immerhin steht eine mit dem Start im Champions-League-Viertelfinale besondere Woche bevor. Los geht's!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung