Cookie-Einstellungen

Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Filip Knopp / SPOX
Aktualisieren
Uhr

Ticker-Ende

Und das war es dann auch für heute. Wir bedanken uns für's Mitlesen und wünschen eine Gute Nacht. Bis morgen!

22:58 Uhr

SCP-Coach Baumgart schimpft über Schiri

Nach dem 2:2-Unentschieden gegen den Karlsruher SC übt Paderborn-Trainer Steffen Baumgart Kritik an Schiedsrichter Harm Osmers. Dieser hatte zuvor seinen Spieler Jamilu Collins mit Gelb-Rot vom Platz geschickt - wegen eines vermeintlichen Zeitspiels bei einem Einwurf in der 90. Minute. Hier gibts die wichtigsten Aussagen des 49-Jährigen.

  • Baumgart über die Entscheidung: "So eine Situation ... Er holt gerade aus. Ich finde es schwierig, dass Spiele über eine solche Art entschieden werden. Das hatte mit dem Spiel gar nichts zu tun. Der wichtigste Mann oder der, der ein schönes Fußballspiel maßgeblich entscheidet, ist der, der eigentlich gar nicht zu sehen sein sollte. Null. Der bringt sich aber in den Vordergrund."
  • Baumgart über ein mögliches System hinter den Entscheidungen: "Um Gottes Willen. Da sollten wir vorsichtig sein, es gibt kein System oder Methode. Es ist ja auch nicht so, dass es uns trifft und andere nicht. Wir sehen ja jedes Wochenende diskussionswürdige Entscheidungen. Das hatten wir dieses Jahr ja nicht das erste Mal. Nach zwei Tagen ist uns dann allen klar, was wir alles falsch gemacht haben und die Schiedsrichter alles richtig."
  • Baumgart über ein Gespräch mit dem Schiri: "Wissen Sie, jetzt muss ich wieder vorsichtig sein, wenn ich das Gespräch suche. Denn ich habe den Eindruck, es geht ja immer darum, dass wir miteinander reden. Und ich bin jemand, der sehr oft in der Schiedsrichterkabine eine halbe Stunde oder eine Stunde später da ist, um solche Situationen zu besprechen. Wenn ich das Gefühl habe, dass jemand der wichtigste Mensch auf der Welt ist, dann fällt mir das schwer. Ich werde jetzt nicht sagen, dass er arrogant ist, weil er das bestimmt nicht ist. Aber so wie er sich aufführt, und dann in der Situation und dann heißt es wieder, wir sind's. Aber egal."
  • Baumgart über einen gemeinsamen Weg: "Was für einen gemeinsamen Weg? Wir reden immer davon, in demselben Boot zu sitzen. Aber wir sitzen nicht in einem Boot, das ist nicht so. Wie soll ich das sagen? Man hat immer mehr das Gefühl, dass sich Leute von diesem Sport entfernen. Ob das Regeln sind, die gemacht werden, um mehr Tore zu haben."

 

22:58 Uhr

Die Top-News des Tages

  • Baumgart schimpft über Schiri (23.10 Uhr)
  • Musiala war vor ersten Bayern-Training nervös (19.32 Uhr)
  • DFB-Boss kritisiert WM-Vergabe an Katar (15.30 Uhr)
  • DFB gibt Kader für WM-Quali bekannt (13.08 Uhr)
  • FCB stellt Alaba und Lewandowski nicht ab (12.42 Uhr)
  • CL-Viertelfinale mit ManCity-BVB und Bayern-PSG (12.15 Uhr)
  • Katar-WM: Fans fordern DFB-Boykott (10.42 Uhr)
  • Wechselt Arp nach Hannover? (9.10 Uhr)
  • Mourinho rechnet mit eigenem Team ab (8.36 Uhr)
22:28 Uhr

RB macht Druck auf Bayern

RB Leipzig hält den Meisterkampf der Bundesliga spannend. Die Titeljäger von Trainer Julian Nagelsmann mühten sich bei der Generalprobe für den Showdown mit Bayern München zu einem 1:0 (0:0) bei Arminia Bielefeld, der Rückstand auf den Rekordmeister schrumpfte so zumindest bis Samstag auf einen Punkt. Marcel Sabitzer (46.) erzielte eine Woche nach dem Dämpfer gegen Eintracht Frankfurt (1:1) mit seinem 50. RB-Treffer das Tor für die Sachsen, die nach der Länderspielpause am 3. April den Tabellenführer aus München zum Gipfeltreffen empfangen. Bielefeld wurde für großen Kampf nicht belohnt.

22:19 Uhr

Coronatest falsch positiv: H96 darf Quarantäne verlassen

Die Corona-Quarantäne des Zweitligisten Hannover 96 ist wegen eines fehlerhaften Befundes vorzeitig aufgehoben wurden. Die PCR-Tests aller Spieler und Teammitglieder, einschließlich des zunächst positiv getesteten Japaners Genki Haraguchi, seien in den vergangenen Tagen negativ gewesen, teilte 96 am Freitagabend mit. Die zuständigen Behörden hoben die angeordnete häusliche Isolation deshalb wieder auf. Am vergangenen Samstag war die Partie der Niedersachsen gegen die Würzburger Kickers kurzfristig wegen des positiven Tests von Haraguchi abgesagt worden. Die Mannschaft begab sich anschließend in Quarantäne. Auch das für Freitag angesetzte Spiel bei Holstein Kiel, das derzeit gleich sechs Coronafälle verzeichnet, wurde verschoben.

21:48 Uhr

Karlsruhe kassiert Rückschlag im Aufstiegsrennen

Der Karlsruher SC droht sich aus dem Aufstiegsrennen in der 2. Bundesliga zu verabschieden. Die Badener kamen beim Erstliga-Absteiger SC Paderborn dank großer Moral kurz vor Abpfiff zwar noch zu einem 2:2 (1:0), das Führungstrio VfL Bochum, Hamburger SV und Greuther Fürth kann sich im weiteren Verlauf des 26. Spieltags allerdings deutlich absetzen. Der frühere Paderborner Philipp Hofmann (2.) bescherte dem KSC an alter Wirkungsstätte einen Traumstart, Dennis Srbeny (53.) und Chris Führich (69.) drehten die Partie nach dem Seitenwechsel. Hofmann vergab in der 88. Minute bei einem Foulelfmeter die Chance zum Ausgleich. Paderborns Linksverteidiger Jamilu Collins sah Gelb-Rot (90.) wegen Zeitspiels, in der zweiten Minute der Nachspielzeit traf schließlich Babacar Gueye doch noch zum 2:2.

21:38 Uhr

Auch Djokovic sagt für Miami ab

Auch der Weltranglistenerste Novak Djokovic verzichtet auf die Teilnahme am Masters-Turnier in Miami (24. März bis 4. April). Nach Roger Federer (Schweiz) und Rafael Nadal (Spanien) sagte auch der Australian-Open-Champion aus Serbien seinen Start in Florida ab. "Ich habe beschlossen, diese wertvolle Zeit daheim zu nutzen, um bei meiner Familie zu bleiben. Mit all den Einschränkungen muss ich die Balance finden zwischen der Zeit zuhause und auf der Tour", erklärte der 33-Jährige, der in Miami sechsmal triumphiert hat, per Twitter.

21:35 Uhr

3. Liga: Saarbrücken lässt im Aufstiegskampf abreißen

Drittligist 1. FC Saarbrücken hat sich wohl endgültig aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet. Der Pokalhalbfinalist des Vorjahres verlor am Freitagabend gegen Viktoria Köln mit 2:3 (1:0) und verpasste den Sprung auf Tabellenplatz vier. Mit weiterhin 45 Punkten ist der Abstand des Aufsteigers, der seit vier Partien auf einen Sieg wartet, zum drittplatzierten FC Ingolstadt (54) beträchtlich. Auf Saarbrücker Seite trafen Sebastian Jacob (6.) und Jose Pierre Vunguidica (82.). Doch Lucas Cueto (65.), Mike Wunderlich (70.) und Timmy Thiele (90.+2) drehten die Partie zugunsten der Gäste, die ihren vierten Sieg in Serie feierten und sich immer mehr von der Abstiegszone absetzen.

20:13 Uhr

Bielefeld vs. Leipzig live im Stream und Ticker

In weniger als einer halben Stunde eröffnen Arminia Bielefeld und RB Leipzig den 26. Spieltag der Bundesliga. Neben unserer Übertragung im SPOX-Liveticker könnt Ihr das Geschehen auch bei den Kollegen von DAZN mitverfolgen. Dort seht Ihr die komplette Partie live und in voller Länge.

Die Aufstellungen:

  • Bielefeld: Ortega - Brunner, Pieper, Nilsson, Lucoqui - Maier, Prietl - Doan, Okugawa - Vlap, Klos
  • Leipzig: Gulacsi - Klostermann, Orban, Halstenberg - Adams, Sabitzer, Kampl, Nkunku - Haidara, Forsberg, Olmo
20:08 Uhr

Frauen-WM: FIFA-Kongress soll über Vergabe entscheiden

Der FIFA-Kongress soll künftig auch bei den Frauen den Ausrichter der Weltmeisterschaften bestimmen. Das gab der Weltverband am Freitag bekannt. Die Entscheidung sei "wichtig und überfällig", sagte FIFA-Präsident Gianni Infantino: "Es ist normal, dass die ganze Welt entscheiden kann, wer die WM organisiert - bei den Männern und den Frauen." Bislang war der FIFA-Rat für die Vergabe des Turniers zuständig. Damit wird die Entscheidung über den Ausrichter der WM 2027 vom Kongress, in dem alle 211 Mitgliedsverbände eine Stimme besitzen, getroffen. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) bewirbt sich gemeinsam mit den Niederlanden und Belgien für das Turnier. Die WM 2023 war im vergangenen Jahr an Australien und Neuseeland vergeben worden.

19:32 Uhr

Musiala war vor erstem Bayern-Training nervös

Bayerns Jamal Musiala hat zugegeben, vor seinem ersten Training beim deutschen Rekordmeister sehr nervös gewesen zu sein. "Am Abend zuvor habe ich sechs-, siebenmal meinen Wecker überprüft, damit ich bloß nicht verschlafe. Viel geschlafen habe ich dann auch nicht", sagte Musiala gegenüber dem Bayern-Magazin 51. Als er in die Kabine kam, "war keiner da, weil gerade Besprechung war. Ich habe mich nicht getraut, mich irgendwo hinzusetzen, auf den Platz von jemand anderem." Er sei deswegen einfach nur rumgestanden und habe gewartet - bis Joshua Zirkzee kam und mir geholfen hat."

18:45 Uhr

Nowitzki "schockiert" von Bradleys Lähmung

Basketball-Star Dirk Nowitzki hat tief betroffen auf die Nachricht von der Querschnittslähmung seines früheren Teamkollegen Shawn Bradley reagiert. "Als ich die traurige Nachricht von seinem Unfall bekommen habe, war ich natürlich schockiert. Ich hoffe, seine positive Lebenseinstellung und seine Erfahrung als Athlet helfen ihm in dieser schwierigen Zeit", sagte der frühere NBA-Champion der Bild-Zeitung. Er habe noch nicht mit ihm gesprochen, fuhr Nowitzki fort, "habe aber gehört, dass er bereits nach vorne blickt und neue Aufgaben übernehmen möchte." Der Würzburger hatte von 1999 bis 2005 gemeinsam mit Bradley für die Dallas Mavericks gespielt.

17:37 Uhr

Zwei weitere Coronafälle bei Holstein Kiel

Holstein Kiel hat zwei weitere Coronafälle. Sportdirektor Uwe Stöver sagte der Bild-Zeitung am Freitag: "Bei Nachtestungen im Laufe der Woche sind zwei neue Fälle hinzugekommen." Damit erhöhte sich die Zahl der Infizierten beim aktuellen Tabellenvierten auf sechs. Die komplette Kieler Mannschaft befindet sich seit dem 11. März in Quarantäne, diese endet am 24. März. Wegen der positiven Coronatests sind bereits die beiden Begegnungen des Pokal-Halbfinalisten beim 1. FC Heidenheim und gegen Hannover 96 abgesagt worden.

17:12 Uhr

Kuntz: Für Moukoko wäre Olympia kontraproduktiv

Stefan Kuntz hält eine Nominierung von BVB-Jungstar Youssoufa Moukoko (16) für die Olympischen Spiele im Sommer in Tokio für unwahrscheinlich. "Wir müssen überlegen, was für den Jungen gut ist. Wenn wir über Olympia reden, wird es schwer. Das wäre für Youssoufa die erste Vorbereitung mit den Profis. Das wäre also kontraproduktiv", sagte der DFB-Trainer am Freitag bei einem ProSieben-Termin. Für die anstehende Gruppenphase der U21-EM hatte Kuntz den Angreifer von Borussia Dortmund erstmals in sein Team berufen. "Im Moment, wo er nicht ganz so viele Einsätze hat, sind Turniereinsätze gewinnbringend. Wir gehen da sehr behutsam mit den Talenten um", sagte Kuntz. Moukoko ist der jüngste Spieler des gesamten Turniers, das am Mittwoch in Ungarn und Slowenien mit der Gruppenphase beginnt. Sollte er zum Einsatz kommen, wird er auch zum jüngsten Spieler in der Geschichte der deutschen U21. "Er will spielen. Und er will Tore schießen", sagte Kuntz, der auch die Olympia-Auswahl trainiert.

17:09 Uhr

Barny bricht nach Niederlage zusammen

Der fünfmalige Darts-Weltmeister Raymond van Barneveld hat beim PDC-Turnier "Players Championship 8" für einen Schreckmoment gesorgt. Kurz nach seiner Erstrundenniederlage gegen Ryan Searle (1:6) erlitt der Niederländer einen Zusammenbruch. Das Spielgeschehen wurde darauf temporär unterbrochen. Der 53-Jährige wurde in der Arena in Milton Keynes medizinisch betreut, wie die PDC in einem Statement mitteilte. Dort heißt es, van Barneveld sei anschließend "in sein Hotelzimmer zurückgekehrt um dort weiter beobachtet zu werden."

16:03 Uhr

Schichtwechsel

Für mich heißt es jetzt: Feierabend und Wochenende! Für Euch heißt es: Bleibt hier einfach dran, wenn Ihr Bock habt. Die Kollegen aus der Spätschicht übernehmen und halten Euch auf dem Laufenden. Ein schönes Sport-Wochenende an alle!

15:47 Uhr

Gisdol blendet Trainer-Diskussion aus

Markus Gisdol kämpft wieder einmal um seinen Job beim 1. FC Köln - und jetzt geht es gegen Borussia Dortmund. Während in Kölner Zeitungen bereits potenzielle Nachfolger gehandelt werden, rückt Gisdol sein Schicksal nicht in den Mittelpunkt. "Wir wollen es schaffen, dass die Mannschaft sehr fokussiert auf das Spiel ist und sich nicht mit den Themen rund um den Trainer beschäftigt", sagte er. "Zum Schluss geht es nicht um Personen, sondern um unseren Klub."

Sport-Geschäftsführer Horst Heldt hatte genügend Möglichkeiten, Gisdol längerfristig das Vertrauen auszusprechen. Er entschied sich dagegen, der Trainer erhielt nur für das BVB-Spiel eine Jobgarantie. Und danach? Man müsse ständig alles überprüfen und hinterfragen, sagte Heldt: "Es ist wichtig, dass wir uns auf das Wesentliche besinnen."

15:30 Uhr

DFB-Boss kritisiert WM-Vergabe an Katar

Die FIFA und ihre Vergabe der Weltmeisterschaft 2022 an Katar - eine Entscheidung, die aufgrund von Menschenrechtsverletzungen in dem Ausrichterland schon seit Jahren für mächtig Furore sorgt. DFB-Präsident Fritz Keller beantwortet die Frage, ob er das Turnier Katar auch gegeben hätte, in einem Clip von "Meine Geschichte" auf Sky mit einem klaren: "Eindeutig nein."

Keller weiter: "Es war eine schwierige Entscheidung. Auf der anderen Seite muss ich aber sagen, dass wir in dieser über 100-jährigen Geschichte des Fußballs nicht auch mal dran hätten denken können, dass vielleicht auch mal der mittlere Osten auch eine WM kriegt. Der Weg, wie das passiert ist, ist nicht mein Weg. Ich glaube nicht, dass da mit großer Transparenz gearbeitet worden ist. Ich habe da ein ungutes Gefühl. Es war keine objektive, nicht die beste Entscheidung."

Der Verbandschef bemängelt auch die fehlende Nachhaltigkeit. "Wenn ich in die Wüste ein paar Stadien hinstelle und die nachher nicht gebraucht werden ... Wenn ich Sportstätten baue, müssen sie danach auch noch gebraucht werden. Deshalb muss man sich sehr wohl überlegen, wie man große Sportveranstaltungen vergibt", so Keller.

 

15:18 Uhr

Biathlon: Rückschlag für Preuß

Biathletin Franziska Preuß hat im Kampf um Platz drei im Gesamtweltcup einen herben Dämpfer erlitten. Die 27-Jährige kam im Sprint über 7,5 km beim Weltcup-Finale im schwedischen Östersund nach zwei Schießfehlern nicht über einen schwachen 23. Rang hinaus und fabrizierte mit ihrem schlechtesten Rennen seit Wochen ein Streichergebnis.

Auch Denise Herrmann, zuletzt zweimal in Nove Mesto auf dem Podest, enttäuschte beim siebten Sprint-Erfolg in Serie von Überfliegerin Tiril Eckhoff (Norwegen) als 34. auf der ganzen Linie. Beste Athletin des Deutschen Skiverbandes (DSV) war Janina Hettich (0/+39,3 Sekunden) auf Rang 17. Gesamtweltcup-Siegerin Eckhoff holte sich ihren 13. Saisonerfolg.

15:06 Uhr

"Salah wird sich Ramos nicht nähern"

Bayern gegen PSG ist die Neuauflage des letztjährigen Königsklassen-Endspiels. Dazu kommt es zwischen Real Madrid und Liverpool zu einem Duell, das es in einem Finale zuletzt 2018 gab. Dort sorgte der Zweikampf zwischen Sergio Ramos und Mohamed Salah ja für mächtig Aufruhr. Salah musste mit einer Schulterverletzung noch in der ersten Halbzeit ausgewechselt werden. Real-Legende Roberto Carlos scherzt mit Blick auf das bevorstehende Wiedersehen: "Salah wird sich Sergio nicht nähern."

14:42 Uhr

Bundestrainer? Streich geschmeichelt

Der DFB sucht nach einem neuen Bundestrainer. Ob die Gedanken dabei auch zu Christian Streich wandern? Wenn, dann würde der Coach des SC Freiburg wohl ablehnen. Die Diskussion erübrige sich beim Blick darauf, was andere potenzielle Kandidaten wie ein Hansi Flick oder Ralf Rangnick "schon in ihrer Karriere geleistet haben", so der 55-Jährige

Dass Flick ihm selbst den Bundestrainerposten zutraut, schmeichelte Streich. Doch, glaubt er, habe der Bayern-Coach mit seinem Lob ein anderes Ziel verfolgt. "So konnte er von sich weggehen. Da stehe ich aber gerne für den Hansi zur Verfügung", sagte der dienstälteste Trainer der Liga mit einem Grinsen.

14:30 Uhr

Liga-Erhalt: Kohfeldt will noch zehn Punkte

Um den angestrebten Klassenerhalt unter Dach und Fach zu bringen, fordert Werder Bremens Trainer Florian Kohfeldt von seiner Mannschaft bis zum Saisonende noch zehn Punkte. "Bei 40 Punkten können wir ganz sicher sein und müssen nicht mehr nach unten schauen", sagte der 38-Jährige vor dem Bundesliga-Nordduell am Samstag (15.30 Uhr) gegen den Liga-Dritten VfL Wolfsburg.

Aktuell nehmen die Hanseaten neun Spieltage vor Saisonschluss mit 30 Zählern den zwölften Platz ein. Eine Zitterpartie im Kampf um den Klassenerhalt wie in der vergangenen Saison über die Relegation möchte der Coach diesmal unbedingt vermeiden: "Wir wollen das solide schaffen und nicht mehr in eine kritische Situation kommen."

14:14 Uhr

CL: Reaktionen zur Auslosung

"Ehrlich gesagt habe ich mir zwei Mannschaften nicht gewünscht...": Na, was meint Ihr, wer mit der heutigen Auslosung eher weniger zufrieden ist und das auch zum Ausdruck gebracht hat? Hier lest Ihr Reaktionen zu den ermittelten Viertelfinal-Duellen.

14:04 Uhr

Kimmich für VfB-Spiel fraglich

Bayern München muss im Bundesliga-Heimspiel gegen den VfB Stuttgart am Samstag (15.30 Uhr) womöglich auf Joshua Kimmich verzichten. "Er hat ein bisschen grippale Anzeichen, Schnupfen. Wir müssen abwarten", so Flick. Kimmich habe in einem Telefonat aber bereits wieder "zuversichtlich" geklungen, ergänzte er. Zurückkehren soll dagegen Kapitän Manuel Neuer nach seiner Pause im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Lazio Rom (2:1). "Bei Manu hat es sehr gut ausgesehen. Ich gehe davon aus, dass er spielen kann - und dann wird er auch spielen", sagte Flick.

13:45 Uhr

Flick über PSG und Streit mit Brazzo

Die wichtigsten Aussagen von der Pressekonferenz. Hansi Flick über...

...PSG im Champions-League-Viertelfinale: Es ist wichtig, dass man zwei Spiele auf höchstem Niveau spielt. Natürlich ist es ein schwerer Gegner, das hat man auch im Finale gesehen. Aber wir haben auch enorme Qualität.

...seinen Zwist mit Hasan Salihamidzic: In der Mannschaft ist es aktuell nicht unruhig. Nach der Klub-WM hatten wir so eine Phase, in der wir vier Corona-Fälle hatten. In dieser Phase waren wir sehr, sehr angespannt. Aus der Emotionalität ist mir ein Satz rausgerutscht, auf den ich nicht stolz bin und der mir auch leid getan hat. Wir haben uns ausgesprochen. Damit ist das Ganze vergessen! Wir haben uns die Hand gegeben. Wir wollen wir die Dinge in die richtigen Bahne lenken. Ich denke, wenn man etwas falsch gemacht hat und sich entschuldigt hat, muss die Sache auch vorbei sein.

...Joshua Kimmich als möglichen Weltfußballer: Ich traue, Joshua schon zu. Gegen Lazio ist er Spieler des Spiels geworden. Ich kann mir gut vorstellen, dass er dort mal an erster Stelle steht. Zu Lothar: Es ist der beste Spieler, mit dem ich je zusammengespielt habe. Er schaut nicht aus wie 60, von daher hat er vieles richtig gemacht.

Alle PK-Aussagen findet Ihr hier.

13:37 Uhr

Gladbach stellt Trio nicht ab

Borussia Mönchengladbach stellt seine österreichischen Nationalspieler Stefan Lainer und Valentino Lazaro sowie den Algerier Ramy Bensebaini nicht für Länderspiele in sogenannten "Virusvariantengebieten" ab. "Wir werden unsere Spieler abstellen", sagte Sportdirektor Max Eberl am Freitag, "aber die Österreicher werden nicht nach Schottland und Ramy nicht nach Sambia reisen."

Österreich spielt in der WM-Qualifikation zunächst am 25. März in Schottland und dann zu Hause gegen die Färöer (28.3.) und Dänemark (31.3.). Algerien muss in der Afrika-Cup-Qualifikation am 25. März in Sambia und vier Tage später daheim gegen Botswana antreten.

13:30 Uhr

FC Bayern: Flick-PK LIVE

Was sagt Hansi Flick zu PSG als Viertelfinal-Gegner in der Königsklasse? Die PK jetzt live verfolgen!

13:16 Uhr

Europa League: Paarungen im Halbfinale

So geht es in der Europa League nach dem Viertelfinale mit dem Halbfinale weiter:

  • FC Granada/Manchester United - Ajax Amsterdam/AS Rom
  • Dinamo Zagreb/FC Villarreal - FC Arsenal/Slavia Prag

 

13:12 Uhr

Europa League: Viertelfinal-Duelle fix

Das sind die Begegnungen im Viertelfinale der Europa League:

  • FC Granada - Manchester United
  • FC Arsenal - Slavia Prag
  • Ajax Amsterdam - AS Rom
  • Dinamo Zagreb - FC Villarreal

Termine: 8. und 15. April.

Die Europa League bekommt Ihr live bei DAZN zu sehen.

13:08 Uhr

DFB gibt Kader für WM-Quali bekannt

Jetzt ist er bekannt, der DFB-Kader für die anstehenden WM-Qualifikationsspiele gegen Island (25. März), Rumänien (28.) und Nordmazedonien (31.)!

Joachim Löw verzichtet weiterhin auf das ausgemusterten Mats Hummels, Jerome Boateng und Thomas Müller. Mit dabei: Jamal Musiala (18) und Florian Wirtz (17). Der Frankfurter Amin Younes kehrt erstmals seit Oktober 2017 in den 26er-Kader mit vier Torhütern zurück.

Das deutsche Aufgebot:

Tor: Bernd Leno, Manuel Neuer, Marc-Andre ter Stegen, Kevin Trapp

Abwehr: Emre Can, Matthias Ginter, Robin Gosens, Marcel Halstenberg, Lukas Klostermann, Philipp Max, Antonio Rüdiger, Niklas Süle, Jonathan Tah

Mittelfeld/Angriff: Serge Gnabry, Leon Goretzka, Ilkay Gündogan, Kai Havertz, Jonas Hofmann, Joshua Kimmich, Toni Kroos, Jamal Musiala, Florian Neuhaus, Leroy Sane, Timo Werner, Florian Wirtz, Amin Younes

12:59 Uhr

Europa League: Auslosung LIVE

Nun ist die Europa League an der Reihe! Zu welchen Paarungen kommt es dort im Viertelfinale? JETZT im Liveticker.

12:42 Uhr

FCB stellt Alaba und Lewy nicht ab

Bayern München wird Robert Lewandowski und David Alaba nicht für die jeweiligen Spiele ihrer Nationalmannschaften in Großbritannien abstellen. Polen trifft am 31. März auf England, Österreich bereits am 25. März auf Schottland.

Sportvorstand Hasan Salihamidzic verwies am Freitagmittag auf die aktuellen Quarantäne-Regeln. "Wenn es so bleibt, dass die Rückkehrer aus England in Quarantäne müssen, werden wir Lewa nicht abstellen können", sagte Salihamidzic. Lewandowski würde in diesem Fall das Bundesliga-Spitzenspiel bei RB Leipzig am 3. April (27. Spieltag) verpassen. Polen spielt zuvor in der Qualifikation in Ungarn (25.3.) und gegen Andorra (28.) - für beide Begegnungen wäre Lewandowski einsatzbereit.

Alaba darf laut Salihamidzic "ein paar Tage später zur Nationalmannschaft reisen". Österreich empfängt nach dem Auftakt in Glasgow zu Hause in Wien die Färöer und Dänemark.

12:33 Uhr

Brazzo zu PSG: "Höchstes Niveau"

Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic zum PSG-Los: "Sie sind sehr gut besetzt, gerade in der Liga allerdings Zweiter. Wir werden aber auf dem höchsten Niveau gefordert."

12:29 Uhr

Champions League: Termine

Die Viertelfinal-Begegnungen finden am 6./7. (Hinspiele) und 13./14. April (Rückspiele) statt. An welchen genauen Tagen es welche Duelle gibt, legt die UEFA noch fest. Das Halbfinale beginnt noch im April: Die Hinspiele steigen am 27. und 28. April, die Rückspiele sind für den 4. und 5. Mai vorgesehen. Das Endspiel findet am 29. Mai statt.

 

12:16 Uhr

CL-Halbfinale: Bayern-BVB möglich

Im Halbfinale der Königsklasse käme es zu diesen Duellen:

  • FC Bayern/PSG - ManCity/BVB
  • Real Madrid/FC Liverpool - FC Porto/FC Chelsea
12:15 Uhr

CL: ManCity-BVB, Bayern-PSG

Das Viertelfinale der UEFA Champions League ist ausgelost!

Die Paarungen:

  • Manchester City - Borussia Dortmund
  • FC Porto - FC Chelsea
  • FC Bayern München - Paris Saint-Germain
  • Real Madrid - FC Liverpool

Die Champions League bekommt Ihr live bei DAZN zu sehen.

12:07 Uhr

Rose wünscht Schalke Klassenerhalt

Ob man das bei seinem künftigen Arbeitgeber Borussia Dortmund gerne hören wird? Marco Rose wünscht dem FC Schalke 04 - wenn auch kaum noch möglich - den Klassenerhalt in der Bundesliga. "Schalke ist ein Verein, der natürlich in die Bundesliga gehört", sagte Rose vor dem Duell zwischen S04 und Borussia Mönchengladbach am Samstag (18.30 Uhr): "Ich würde den Schalkern wünschen, dass sie die Kurve bekommen."

Der abgeschlagene Tabellenletzte, der nur eines seiner letzten 41 Bundesligaspiele gewann, habe unter dem neuen Trainer Dimitrios Grammozis "ein anderes Gesicht gekriegt", es sei trotz der langen Negativserie "eine Menge Qualität da", das Team habe "eine gute Organisation", so Rose der zur neuen Saison BVB-Trainer wird.

 

11:53 Uhr

Hamann: Chelsea mein Geheimfavorit

Für Dietmar Hamann, einst unter anderem Mittelfeldspieler beim FC Bayern und FC Liverpool, sind Manchester City und die Münchner "die Topfavoriten auf den Champions-League-Sieg, der FC Chelsea bleibt mein Geheimfavorit", schreibt er in einer Kolumne auf skysport.de. Der FC Liverpool hat in der Champions League ein anderes Gesicht gezeigt als in der Premier League, ich würde sie auf gar keinen Fall abschreiben.

11:42 Uhr

CL-Auslosung gleich LIVE

Gleich ist es also so weit: das Viertelfinale der Champions League wird ausgelost und gleich hinterher auch das Halbfinale. Hier könnt Ihr die Ziehung der UEFA im Livestream verfolgen.

11:32 Uhr

SPOX im Social Media

Folgt Ihr uns eigentlich schon auf Facebook, Instagram, Twitter und Co.? Nein? Dann wird es aber höchste Zeit! Die Kollegen versorgen Euch jeden Tag mit interessanten, spannenden und lustigen Beiträgen aus der Welt des Sports. Hier geht es direkt zu unseren Kanälen:

11:27 Uhr

Staatshilfe für mehrere Profiklubs

Mehrere deutsche Profiklubs haben in Zeiten der Coronavirus-Pandemie die Erstattung der Nettogehälter ihrer in Quarantäne geschickten Spieler beantragt - und teilweise auch bekommen. Nach Informationen der Bild-Zeitung wurden dem Zweitligisten Erzgebirge Aue sowie Dynamo Dresden und dem FSV Zwickau aus der 3. Liga entsprechende Gelder bewilligt.

Beim Bundesliga-Dritten VfL Wolfsburg sowie beim Zweitligisten Hannover 96 haben die Behörden noch nicht über die Auszahlungen entschieden. Rein formell sind die Anträge juristisch nicht zu beanstanden.

Dennoch verzichtet neben der TSG Hoffenheim beispielsweise auch der FC Bayern München auf diese finanzielle Unterstützung. "Der FC Bayern hat eine solche Hilfe nicht beantragt. Wir versuchen, die durch Corona verursachte Problematik ohne staatliche Hilfe zu meisten", zitiert die Bild-Zeitung Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

11:06 Uhr

Real gegen Barca: Clasico terminiert

Mitbekommen? In der spanischen Liga steht fest, wann der nächste Clasico zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona stattfindet - und zwar am Samstag, den 10. April ab 21 Uhr. Gespielt wird an diesem 30. Spieltag im Estadio Alfredo Di Stefano, da das Bernabeu-Stadion wegen der Geisterspiele angesichts der Corona-Pandemie beim Umbau nicht gestört werden soll. Die Primera Division seht Ihr die ganze Saison über live bei DAZN.

Für Real, in der Liga Dritter hinter den Katalanen und Spitzenreiter Atletico, wird es Anfang April dann übrigens besonders spannend. Vor und nach dem Clasico finden die Champions-League-Viertelfinale statt. Barca ist in der Königsklasse nicht mehr vertreten.

10:59 Uhr

Petersen-Karriereende nicht in Freiburg?

Wird Nils Petersen nach seiner Station beim SC Freiburg noch mal bei einem anderen Klub anheuern und dort dann seine Karriere beenden? Offenbar ist das angesichts seines Mitte 2022 auslaufenden Vertrags bei den Braisgauern nicht ausgeschlossen. "Ich bin 33,5, wenn der Vertrag ausläuft, und ich bin Realist. Ich will selbst wissen und spüren, dass ich noch das Niveau habe für diese Liga und diese Mannschaft", sagte der Stürmer in einem Interview mit sport.de.

Ein Wechsel in eine niedrigere Liga kommt für den ehemaligen deutschen Nationalspieler theoretisch ebenso infrage. "Ich liebe den Fußball zu sehr, um jetzt seriös sagen zu können, dass ich nach meiner Bundesliga-Zeit sicher aufhöre. Schließlich gibt es auch unterhalb der Bundesliga tollen Fußball. Wenn ich da an meine Heimat denke: Magdeburg, Halle, dazu meine Ex-Vereine Jena und Cottbus. Man soll niemals nie sagen. Die Tür möchte ich mir auch nicht verschließen", so Petersen.

10:42 Uhr

Katar-WM: Fans fordern DFB-Boykott

Angesichts von 6.500 toten Gastarbeitern und angeregt durch die jüngsten Boykott-Aufrufe aus Norwegen hat die Debatte um die WM 2022 in Katar an Fahrt gewonnen. Die Voting-App FanQ hat im Auftrag des SID in einer repräsentativen Umfrage Deutschlands Fußballfans gefragt, wie sie zu einem WM-Boykott stehen würden und wie dieser aussehen könnte. 1.417 Personen nahmen an der Umfrage teil

Die wichtigsten Ergebnisse:

  • 90,0% der Befragten befürworten WM-Boykott
  • 84,5% fordern: DFB soll WM-Teilnahme absagen
  • 54,1% wollen die Katar-WM im Stadion und TV boykottieren
  • WM-Boykott richtiges Signal als Zeichen gegen Menschenrechtsverletzungen? 90,0% sagen: Ja
  • 80,7% fordern: DFB-Stars sollen sich zu Boykott positionieren
  • Falsch, WM an Katar zu vergeben? 94,3%: Ja - 3,1%: Nein - 2,6%: Enthaltungen
10:28 Uhr

"Gibt's nur einmal im Weltfußball"

Kevin Kampl schwärmt im DAZN-Interview ganz besonders von einem! Außerdem: Wie sein BVB-Abschied und die Gespräche mit Tuchel abliefen und was seine zwei eher ungewöhnlichen Hobbys sind. Hier entlang.

10:17 Uhr

HSV: Jansen glaubt an Boldt-Verbleib

Marcell Jansen, Aufsichtsratschef des Hamburger SV, sorgt sich nicht um einen Abgang von Sportvorstand Jonas Boldt. "Wir pflegen eine vertrauensvolle und verlässliche Zusammenarbeit. Ich spüre bei Jonas jeden Tag die Lust, den HSV weiterzuentwickeln. Spekulationen an anderen Standorten können und wollen wir nicht beurteilen", sagte Jansen der Bild. Boldt gilt als potentieller Nachfolger von Fredi Bobic als Sportvorstand bei Eintracht Frankfurt.

Dem Vernehmen nach gibt es bis dato allerdings keinen Kontakt zwischen dem Manager des Zweitligisten und dem hessischen Champions-League-Aspiranten. Die Eintracht müsste dem HSV eine Ablöse überweisen, da Boldts Vertrag keine Ausstiegsklausel beinhaltet.

10:06 Uhr

Ballack sieht Flick vor "Luxusproblem"

Ballack hat auch über Hansi Flick gesprochen. Bei der Wahl zwischen dessen Posten bei Bayern München oder einem möglichen Engagement als Bundestrainer sieht er Flick vor einem "Luxusproblem". Flick habe beim FCB "bestmögliche Bedingungen. Die wird er sicherlich auch beim DFB vorfinden. Ich glaube, er fühlt sich in beiden Rollen wohl", so Ballack.

Sollte Flick die Bayern verlassen, wäre Julian Nagelsmann aus Ballacks Sicht ein geeigneter Nachfolger. "Das kann ich mir gut vorstellen. Er bringt die Qualität mit und hat ein gutes Paket", sagte der 98-malige Nationalspieler. Leipzig sei für Nagelsmann "eine super Schule". Er habe "das Alter und die Qualität", um auch mal in München "aufzutauchen".

In der Bundestrainer-Frage rät Ballack (44) dem DFB zu einer langfristigen Lösung. "Vier bis sechs Jahre sollte man im Blick haben, um mit so einem Trainer perspektivisch zu arbeiten", sagte er. Dabei müssten die Verantwortlichen "auch eine Spielphilosophie ausgeben, wie man Fußball spielen will".

09:54 Uhr

DFB: Ballack plädiert für Müller-Rückkehr

Michael Ballack setzt sich für eine Rückkehr von Thomas Müller in die DFB-Auswahl ein. "Wir haben zuletzt gesehen: Ganz ohne Erfahrung geht es nicht", sagte der 44-Jährige im neuen Sport1-Podcast "Meine Bayern-Woche".

Die von Bundestrainer Joachim Löw vor zwei Jahren aussortierten Müller, Mats Hummels und Jerome Boateng hätten "mit Leistung dafür gesorgt, dass sie weiterhin Kandidaten sind", ergänzte Ballack und betonte: "Da ist Thomas vorne zu nennen. Er ist in einer Topverfassung und bringt das komplette Paket mit. Auf solche Spieler kannst du eigentlich nicht verzichten."

Der DFB-Elf traut der frühere Bayern-Profi bei der EURO "eine gute Rolle" zu: "Vom Titel sollten wir aber noch nicht sprechen. Wir sollten nach der WM kleinere Brötchen backen."

09:39 Uhr

NBA: Schröder klettert mit Lakers

Dennis Schröder hat mit den Los Angeles Lakers den vierten Sieg in Serie gefeiert und sich in der Western Conference der Basketball-Profiliga NBA wieder näher an Spitzenreiter Utah Jazz heran geschoben. Nach dem 116:105 gegen die Charlotte Hornets ist der Meister mit einer 28:13-Bilanz dicht dran an Utah (29:11), das überraschend bei den Washington Wizards um Isaac Bonga verlor (122:131).

Schröder kam auf 22 Punkte, sieben Assists und vier Rebounds. Topscorer der Lakers war Superstar LeBron James (37 Punkte, 8 Rebounds, 6 Assists). Der Titelverteidiger ist seit dem Allstar-Game (7. März) ungeschlagen, obwohl Schlüsselspieler Anthony Davis weiter fehlt.

09:21 Uhr

Schmadtke lobt Eberl wegen Rose

Jörg Schmadtke, Geschäftsführer des VfL Wolfsburg, hat die Ruhe und Gelassenheit seines Amtskollegen Max Eberl gelobt. "Ich finde es gut, dass der Klub ein Stück weit standhaft bleibt", sagte Schmadtke der Rheinischen Post mit Blick auf Eberl, der bei Borussia Mönchengladbach weiter an Trainer Marco Rose festhält. Und das, obwohl Rose zur neuen Saison zum Ligakonkurrenten Borussia Dortmund wechselt und mit seiner Mannschaft zuletzt sieben Pflichtspiele nacheinander verloren hat.

"Die Spielstruktur passt doch immer noch, nur die Ergebnisse stimmen nicht", sagte Schmadtke, bei dem am Donnerstag eine Corona-Infektion bekannt gegeben wurde. Mönchengladbach ist in der Liga nur noch Zehnter, in der Champions League und im DFB-Pokal schied das Team aus. Rose gerät nach seiner im Februar erfolgten Wechselankündigung zum BVB immer stärker unter Druck. Große Teile der Gladbacher Fans wünsche eine sofortige Trennung, Eberl dagegen stärkt dem Trainer weiter den Rücken.

09:16 Uhr

Arp müsste bei 96 auf Gehalt verzichten

Im Falle einer Unterschrift in Hannover müsste Arp wohl auf viel Geld verzichten. Laut Bild verdient er in München satte fünf Millionen Euro, während 96 eine Gehaltsobergrenze von 500.000 Euro im Jahr verfolgt. Bedeutet: Die Bayern müssten ihren Angreifer zum Teil auch weiterhin bezahlen.

Im Endeffekt wäre Arp aber sicherlich nicht schlecht beraten, mehr Wert auf seine sportliche Entwicklung zu legen, wenn es etwas mit einer großen Karriere in der Bundesliga noch etwas werden soll. Für die Bayern-Profis kommt er nach zwei Jahren auf gerade mal einen Einsatz über 13 Minuten. Für die zweite Mannschaft lief er bislang 34 Mal auf (sechs Tore). Und dort hat Arp diese Saison bis dato auch nur 14 Mal von Anfang an mitgewirkt.

09:10 Uhr

Wechselt Arp nach Hannover?

Fiete Arp ist mit 19 Jahren vom HSV zum FC Bayern gewechselt, kommt dort aber bis dato in der Regel nur bei der zweiten Mannschaft zum Einsatz. Womöglich könnte es den Angreifer daher schon wieder weg aus München ziehen - zumindest auf Leihbasis. Nach Bild-Informationen hat Hannover 96 Interesse und dieses auch schon bei Arps Beratern hinterlegt. Der inzwischen 21-Jährige soll sich das gut vorstellen können.

08:58 Uhr

Heutiges Live-Programm

Die Sportwelt hat heute nicht nur die Viertelfinal-Auslosungen in der Fußball-Champions-League zu bieten. Das heutige Programm:

12.00 Uhr: Ski alpin, Teamwettbewerb in Lenzerheide - Liveticker und bei DAZN

12.00 Uhr: Champions League, Auslosung Viertelfinale - Liveticker und bei DAZN

12.30 Uhr: Biathlon, Sprint der Damen - Liveticker

13.00 Uhr: Europa League, Auslosung Viertelfinale - Liveticker und bei DAZN

15.30 Uhr: Biathlon, Sprint der Herren - Liveticker und bei DAZN

18.30 Uhr: Holstein Kiel gegen Hannover 96 - Liveticker

18.30 Uhr: SC Paderborn gegen Karlsruher SC - Liveticker

19.00 Uhr: 1. FC Saarbrücken gegen Viktoria Köln - Liveticker

20.30 Uhr: Arminia Bielefeld gegen RB Leipzig - Liveticker und bei DAZN

08:43 Uhr

Applaus: Mourinho zollt Gegner Respekt

"Fußball ist Fußball, und im Fußball kann alles passieren", sagte Mourinho: "Sie haben uns mit großem Herz und großer Entschlossenheit geschlagen. Wenn wir glauben, dass ein großes Herz nicht zum Fußball gehört, liegen wir falsch."

Nach dem Abpfiff begab sich der angefressene "Special One" übrigens in die Kabine von Dinamo, um den gegnerischen Akteuren kurz Respekt zu zollen. Mourinho stellte sich an den Eingang und klatschte. Aus einigen Ecken kam von den Kroaten ein "Thank you". (App-User hier entlang)

08:36 Uhr

Mourinho rechnet mit eigenem Team ab

Tottenham Hotspurs Teammanager Jose Mourinho hat nach dem peinlichen Aus in der Europa League öffentlich mit seiner Mannschaft abgerechnet. "Ich bin nicht nur traurig. Das trifft es nicht. Ich fühle mich in meinem persönlichen Stolz verletzt", sagte der aufgebrachte Portugiese: "Unsere Vorstellung war inakzeptabel."

Tottenham war am Donnerstag im Achtelfinal-Rückspiel bei Dinamo Zagreb mit 0:3 (0:2, 0:0) nach Verlängerung untergegangen. Dabei hatte der Titelanwärter einen 2:0-Vorsprung mitgebracht. Diesen egalisierte Mislav Orsic (62./82.) - und legte in der Verlängerung auch das entscheidende dritte Tor (106.) nach.

08:29 Uhr

DFB gibt heute Kader für WM-Quali bekannt

Heute werden nicht nur die Paarungen für die Viertelfinals in den europäischen Wettbewerb ausgelost, sondern auch der DFB-Kader für die drei WM-Qualifikationsspiele gegen Island (25. März, 20.45 Uhr), Rumänien (28. März, 20.45 Uhr) und Mazedonien (31. März, 20.45 Uhr) bekanntgegeben.

Überraschend: Nach Bild-Informationen wird Joachim Löw, der ja nach der EM im Sommer als Bundestrainer aufhört, Suat Serdar von Bundesliga-Schlusslicht Schalke 04 berufen. Löw nominiert zudem Jamal Musiala (18) vom FC Bayern München und Florian Wirtz (17) von Bayer Leverkusen.

08:27 Uhr

Champions League, Europa League: Heute Auslosungen II

Die verbliebenen Teams in der Champions League: Bayern München, Borussia Dortmund, Real Madrid, FC Liverpool, Manchester City, FC Chelsea, Paris Saint-Germain, FC Porto.

Die verbliebenen Teams in der Europa League: FC Arsenal, Manchester United, FC Villarreal, FC Granada, Slavia Prag, Dinamo Zagreb, Ajax Amsterdam, AS Rom.

08:19 Uhr

Champions League, Europa League: Heute Auslosungen I

Ab 12 Uhr wird's heute besonders spannend, Leute! Dann nämlich beginnt in Nyon (Schweiz) die Auslosung des Champions-League-Viertelfinals. Ja, okay, bestimmt erst eine Viertelstunde später, weil die Protagonisten das Programm vorher erst mal mit jede Menge Gequatsche und Filmchen füllen müssen. Ausgelost werden neben der Runde der letzten Acht übrigens auch die Halbfinal-Begegnungen, also zum Beispiel so: "Sieger Viertelfinale 1 gegen Sieger Viertelfinale 3". Ihr kennt es. Ab 13 Uhr das gleiche Spielchen dann bei der Europa League.

08:12 Uhr

DFB-Akteur sieht Potenzial für EM-Titel

DFB-Akteur Robin Koch hat für die EM (11. Juni bis 11. Juli) hohe Ziele. "Wir haben das Potenzial, um Europameister zu werden. Denn wir haben ein junge und hungrige Mannschaft. Bei so einem Turnier braucht man aber auch ein bisschen Glück. Haben wir das auf unserer Seite, können wir auf jeden Fall Europameister werden", sagte Koch im Sport1-Podcast.

Der 24-Jährige vom englischen Erstligisten Leeds United hat nach einer Knie-Operation im Dezember länger pausiert. Die Länderspielpause will Koch nutzen, "um wieder die nötige Fitness zu erlangen". Mit Bundestrainer Joachim Löw und dem Trainerteam sei er "im Austausch". Sie hätten ihm "das Feedback gegeben, dass sie mit meinen bisherigen Auftritten beim DFB voll zufrieden waren und ich meine Leistung gezeigt habe". Die EM-Teilnahme ist für den ehemaligen Freiburger "ein riesengroßes Ziel". Im Turnierverlauf möchte er "auch ein wichtiger Spieler werden. Ich möchte mitwirken und das Spiel beeinflussen".

08:10 Uhr

FCA-Torwart Gikiewicz träumt von EM mit Polen

Rafal Gikiewicz, Torwart des FC Augsburg, hofft im fortgeschrittenen Fußballer-Alter weiter auf die Berufung in die polnische Nationalmannschaft - und auf eine Teilnahme an der EM im Sommer. "Ich habe noch immer den Traum", sagte der 33-Jährige der Augsburger Allgemeinen: "Niemand kann mir sagen, dass das Thema Nationalmannschaft vorbei ist. Ich habe das noch immer in meinem Kopf."

Gikiewicz stand 2019 bei zwei Spielen im polnischen Kader, kam aber nicht zum Einsatz. Trotz starker Leistungen in der Bundesliga nominierte Polens Nationaltrainer Paulo Sousa den Torwart nicht für die nun anstehenden Länderspiele und setzt stattdessen auf Wojciech Szczesny (Juventus Turin), Lukasz Fabianski (West Ham United) und Lukasz Skorupski (FC Bologna).

07:46 Uhr

DFL macht Hygienekonzept strenger

Beginnen wollen wir heute mit der DFL. Der Liga-Verband verschärft nämlich nach Informationen der Bild-Zeitung das Corona-Hygienekonzept für die Bundesliga und 2. Bundesliga. Grund dafür seien bisherige Disziplinlosigkeiten einiger Vereine und Profis.

Ab dem 1. April sollen an jedem Trainingstag vor einer Einheit Corona-Schnelltests durchgeführt werden - ebenso vor Busreisen. Bei den bisher zwei PCR-Tests pro Woche bleibt es demnach. Die Schnelltests kommen also oben drauf. Sinn des Ganzen: Team-Quarantänen verhindern! Ob das so klappen wird? Wünschenswert wäre es allemal.

07:34 Uhr

Moin, Moin!

Seid gegrüßt! Ein neues Sport-Wochenende steht unmittelbar vor der Tür. Legen wir einfach los, ohne groß zu schnacken. Und: Action!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung